Govecs, Morgan, Siemens, Johnson Controls, DriveNow.


- Marken + Namen -

Govecs präsentiert neuen E-Roller: Mit dem Modell Go! S3.4 wagt sich der Münchner Hersteller an die 125 cm³-Klasse heran. Das Zweirad ist bis zu 80 km/h schnell, gewinnt beim Bremsen Energie zurück und kommt mit seinen 32 kh schweren Lithium-Polymer-Batterien je nach Fahrweise 50 bis 70 Kilometer weit. Der Go! S3.4 ist ab 20. August für 6.789 Euro zu haben.
kfz-betrieb.vogel.de

Morgan plant Elektro-Studie: Die britische Traditionsmarke will Anfang 2012 eine eigene E-Studie auf der Basis des Morgan Aero SuperSports vorstellen. Dabei wird der V8-Motor mit 4,8 Liter Hubraum durch einen Elektromotor mit 70 kW von Zytek ersetzt. Ein Schaltgetriebe soll sportliche Fahrer beglücken und die Reichweite verlängern. Weitere Details sind noch nicht bekannt.
thegreencarwebsite.co.uk, auto-news.de

Mazda6 mit Prius-Genen: Die Japaner arbeiten an einer Hybrid-Version des Mazda6, die 2013 oder 2014 mit der “Hybrid Synergy Drive”-Technologie des Toyota Prius unter der Haube daher kommen soll.
greencarreports.com

Lexus sucht sein Heil mit Hybriden: In den kommenden Jahren werden viele Modelle von Toyotas Edelmarke aufgefrischt. Dabei hält der Hybrid-Antrieb Einzug in immer mehr Fahrzeuge der Japaner, etwa bei der kompakten Limousine HS 250h  oder der Mittelklasse-Limousine ES.
autoweek.com

Video-Tipp: Das britische Fachorgan “Autocar” hat sich den Fisker Karma zur Brust genommen. Testfahrer Andrew Frankel hat sechs Minuten voller Fahrspaß und Begeisterung abgeliefert.
youtube.com

- Zahl des Tages -

Siemens liefert 300 Ladesäulen nach Portugal. Einen entsprechenden Vertrag  haben die Deutschen im Rahmen des portugiesischen Programms zur Förderung der Elektromobilität (MOBI.E) geschlossen. 100 Ladestationen des Typs Charge CP700A ordert der Projekt-Koordinator INTELLI sofort.
elektrotechnik.vogel.de

- Forschung + Technologie -

Johnson Controls zeigt Show-Car ie:3 bei der IAA: In dem E-Gefährt kommen prismatische Akku-Zellen zum Einsatz, die extraflach über dem Boden liegen. 216 Einzelelemente speichern fast 24 Kilowattstunden und erlauben eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern. Die Technik mit einem lithiumhaltigen Mischoxid aus Nickel, Mangan und Kobalt soll 2013 serienreif sein.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Toyota träumt von unendlichen Reichweiten: Forscher des Toyota Central R&D Labs wollen eCars auf spezielle Autobahnen lotsen, die mit stromführenden Fahrspuren ausgestattet sind. Die Autos könnten sich ihre Energie über einen Kontakt in den Rädern holen.
thegreencarwebsite.co.uk

Bosch prüft zweites Leben für Batterien: Ausgediente Akkus von Elektroautos will Boschs Auto-Chef Bernd Bohr entweder als stationäre Speicher für erneuerbare Energien weiter benutzen oder sie bei seinen 15.000 Service-Partnern wiederaufarbeiten lassen. Noch sind das aber nur Gedankenspiele.
automobil-produktion.de

Reichweiten-Plus durch Spezial-Aggregate: Speziell für E-Autos angepasste Aggregate für Heizung und Klimaanlage können den Stromverbrauch um bis zu 15 Prozent senken und die Reichweite des Fahrzeugs um 15 km erhöhen, glaubt der TÜV SÜD.
newfleet.de

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Meldung über den neuen Kombi-Stecker und die Ladestationen, die Mennekes bei der IAA präsentieren wird.
automobil-industrie.vogel.de

- Zitat des Tages -

“Zunächst die Verbrennungsmotoren weiter optimieren, dann eine Hybridisierung, dann den Plug-in-Hybrid, um frei in Zonen mit Null-Emissions-Vorgabe fahren zu können.”

Bernhard Heil, Leiter der Entwicklung Pkw-Motoren und Triebstrang bei Mercedes-Benz, tastet sich lieber langsam an die Elektromobilität heran.
atzonline.de

- Marketing + Vertrieb -

DriveNow startet in Berlin: Am 29. September geht’s mit mehreren hundert Fahrzeugen los, gaben BMW und Sixt gestern bekannt. Das Carsharing ist dann im wesentlichen innerhalb des S-Bahnrings möglich. Zum Einsatz kommen BMW Einser, Mini und Mini Clubman.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Enterprise Rent-A-Car vermietet Auris Hybrid: Das Angebot des Autovermieters ist vorerst auf den Großraum Berlin beschränkt, 15 Toyota Auris Hybrid kommen dabei zum Einsatz. Als Partner fungiert der Toyota-Händler Motor Company.
autohaus.de

Efacec baut 900 Ladesäulen für den US-Markt: Der Auftrag für den US-Ableger des portugiesischen Unternehmens kommt von 350Green, einem Betreiber von Ladenetzwerken. Die ersten 145 Einheiten will Efacec noch bis Jahresende ausliefern.
automotive-business-review.com

Ford hört die Signale: Bei der Entwicklung der Anzeige des neuen Ford Focus Electric hat der US-Autobauer das Feedback seiner Kunden berücksichtigt und verzichtet nun auf einige zu komplexe Darstellungen.
greencarreports.com

- Rückspiegel -

Kaffeemaschine auf vier Rädern: Michael Fröhlich will sich mit Tesla anlegen. Der Düsseldorfer hat wie die Amerikaner einen E-Sportwagen auf Basis des Lotus Elise gebaut. Sein “Elektrus” arbeitet allerdings mit China-Akkus. 10 Exemplare pro Jahr will der 61-Jährige bauen. “Ganz simpel, so’n E-Auto.”
autobild.de

+ + +
“electrive today” ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,