VW, BMW, Detroit Electric, Sichuan Yema, Acura, Chevrolet.


XL1-Preis steht: Dass sich nur ein sehr kleiner Teil des Volkes das „Ein-Liter-Auto“ würde leisten können, war abzusehen. Nun steht laut „WirschaftWoche“ fest, dass der VW XL1 111.000 Euro kosten wird. Für die Masse war der Plug-in-Hybrid ohnhin nicht gedacht: Es soll bei 250 Exemplaren bleiben.
wiwo.de

Hybridisert BMW die Z-Serie? Ein Insider soll in einem Forum ausgeplaudert haben, welche Modelle BWM und Toyota im Rahmen ihrer Hybrid-Kooperation planen: Das Toyota-Doppelherz wird demnach dem Z5 (Coupé und Roadster), dem Z1 sowie dem Z3 eingepflanzt. Realität oder Nebelkerze – unklar.
f30post.com via autoblog.com

SP:01 wird in Europa gebaut: Überraschende Wende bei Detroit Electric. Der Autobauer, der sich mit seinem Namen und auch sonst immer wieder zur Heimat bekennt, hat nun erklärt, dass die (verspätete) Produktion des SP:01 noch in diesem Jahr starten soll – allerdings in Holland.
detroitnews.com, electriccarsreport.com, hybridcars.com

Mennekes, das Original, die Ladestation, der Ladestecker, das Ladesystem

Neue Hybride aus und für China: Auf der Chengdu Auto Show gibt es derzeit zwei neue Doppelherzen zu sehen. Sichuan Yema stellt sein „M72 hybrid sports coupe“ vor und Acura zeigt die Hybrid-Limousine ILX, die im Reich der Mitte für umgerechnet rund 40.000 Euro angeboten werden soll.
chinacartimes.com (Sichuan Yema), chinacartimes.com (Acura)

E-Spark startet in Südkorea: Ab Oktober soll der elektrische Chevy Spark bei den koreanischen Händlern stehen. Dank üppiger Subventionen müssen Käufer dafür umgerechnet nur rund 11.500 Euro berappen. Derweil macht das Gerücht die Runde, dass Chevrolet über eine Hybrid-Corvette nachdenkt.
electriccarsreport.com, puregreencars.com (E-Spark), hybridcars.com (Corvette)

Schlagwörter: , , , , ,