Österreich, Steyr, Velbert, Münster, Kalifornien.


Förderung zeigt Wirkung: Interessante Zahlen aus Österreich liefert das „Wirtschaftsblatt“. Demnach werden Firmen beim E-Auto-Kauf mit bis zu 2.000 Euro gefördert. Wird ausschließlich Ökostrom verwendet, ist der Betrag doppelt so hoch. Mit Erfolg: 6.575 Stromer waren 2012 bereits zugelassen.
wirtschaftsblatt.at

Essen auf Rädern: Im österreichischen Steyr wird der mobile Mittagstisch künftig elektrisch geliefert. Dazu werden vier E-Fahrzeuge für das Rote Kreuz angeschafft, das 240 Steyrer versorgt.
nachrichten.at

Velbert sattelt um: Statt mit dem Dienstwagen sollen sich Verwaltungsmitarbeiter der Stadt in NRW künftig verstärkt per E-Bike auf den Weg zu Außenterminen machen. Der Verzicht auf Autos soll Geld sparen. Zwei Pedelecs wurden jetzt von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt.
wz-newsline.de

— Textanzeige —
CMS-Hasche-SigleeMobility meets Infrastructure: Unter diesem Motto bringen CMS Hasche Sigle und der Forum Elektromobilität e. V. die Experten der Branche zusammen, um aktuelle Planungen, Projekte und Visionen für die “Stadt der Zukunft” zu beleuchten sowie im Kontext der Elektromobilität zu diskutieren. Die dritte Kooperationsveranstaltung findet am 25. September in Berlin statt. www.cms-hs.com

Solare Stadtrundfahrten: Rund fünf Mio Touristen kommen jährlich nach Münster. Seit kurzem haben sie die Möglichkeit, die westfälische Stadt in einem Solarbus zu erkunden. Bei Tempo 25 dürften sie im „Sunshuttle“ auch wirklich keine Sehenswürdigkeit verpassen.
sonnenseite.com, photon.de (PDF)

Kalifornische Sonderrechte: Elektroauto-Fahrer dürfen die grün-weißen Fahrgemeinschaftsspuren im Sonnenstaat, die sogenannten „High-occupancy vehicle lanes“, bis zum Jahr 2019 weiter mitbenutzen. Das Gesetz sollte 2015 auslaufen, wurde nun aber verlängert.
electriccarsreport.com, greencarreports.com, puregreencars.com

Schlagwörter: , , , ,