Tesla, China, BMW, Nissan, Mando.


Autonomer Tesla: Elon Musk springt auf den nächsten Hype-Zug auf bzw. will diesen rechts überholen. Schon binnen drei Jahren will er ein Elektroauto auf den Markt bringen, das zu 90 Prozent per „Autopilot“ fahren kann. Und es bietet sich wohl an, seine Pläne sehr ernst zu nehmen.
handelsblatt.com, hybridcars.com, bizzenergytoday.com

Mehr „E“ für China: Die chinesische Regierung meint es ernst mit ihrem Ziel von fünf Mio E-Autos bis 2020 und hat nun die Kaufprämie auf 60.000 Yuan (7.500 Euro) hochgeschraubt. Für E-Busse gibt es bis zu 500.000 Yuan (60.000 Euro), für Hybridautos dagegen nur noch 3.000 Yuan (360 Euro) Zuschlag.
bloomberg.com

BMW i3 jetzt in Serie: Gestern ist in Leipzig die Serienproduktion des E-Autos gestartet. Die Stückzahlen macht BMW offiziell weiter von der Nachfrage abhängig. 800 Arbeitsplätze sind entstanden.
bild.de, sueddeutsche.de

— Textanzeige —
CMS-Hasche-SigleeMobility meets Infrastructure: Unter diesem Motto bringen CMS Hasche Sigle und der Forum Elektromobilität e. V. die Experten der Branche zusammen, um aktuelle Planungen, Projekte und Visionen für die “Stadt der Zukunft” zu beleuchten sowie im Kontext der Elektromobilität zu diskutieren. Die dritte Kooperationsveranstaltung findet am 25. September in Berlin statt. www.cms-hs.com

Nissan stellt die Kernfrage: Ein deutlicheres Bekenntnis zu Elektroantrieben als Nissan mit seinem neuen Werbespot für den Leaf kann man eigentlich nicht abliefern. Darin heißt es: „Die Frage muss nicht lauten: Warum elektrisch?, sondern vielmehr: Warum Benzin?“. Das ist in dieser Deutlichkeit neu.
archive.org via greencarreports.com

Mando Footloose in zweiter Generation: Das kettenlose E-Bike Footloose von Mando soll 2014 kleiner und nicht-faltbar werden. Das „G2“ nutzt zwar die gleiche Antriebstechnik wie sein Vorgänger, wird aber ein bisschen eckiger aussehen und einen Akku tragen, der sich entnehmen lässt.
e-bike-finder.com

Schlagwörter: , , , ,