Tesla-Brand sorgt für hysterische Reaktionen / Aktienkurs schmiert ab.


Tesla-Model-S-BrandAm einheitsdeutschen Brückentag wollten wir Sie eigentlich nicht behelligen. Doch wenn in Amerika ein Model S brennt und unter Aktionären wie Journalisten die Hysterie ausbricht, können wir nicht umhin, uns als Branchendienst für Elektromobilität bei Ihnen zu melden. Hier die Fakten.

Am Dienstag ist im US-Bundesstaat Washington nahe Seattle laut Tesla ein Model S mit einem metallischen Gegenstand auf der Straße kollidiert. Ein Batteriemodul wurde dabei so stark beschädigt, dass ein Feuer ausbrach. Der Fahrer konnte anhalten und unverletzt aussteigen. Wenig später brannte das Elektroauto lichterloh, wie ein YouTube-Video zeigt. Die Feuerwehr hatte laut „Handelsblatt“ Probleme, den Brand zu bekämpfen, musste Löcher in die Akkus bohren und per Kreissäge den Vorderwagen aufschneiden. Die Reaktionen waren denkbar heftig: Der aufgeblähte Aktienkurs von Tesla verlor am Donnerstag teils um bis zu 13 Prozent, rund drei Mrd Dollar an Börsenwert sind weg. US-Journalisten schreiben über „Teslas Alptraum“, nicht wenige haben vermutlich nur darauf gewartet, den Überflieger auf den Boden der Tatsachen holen zu können. Der Image-Schaden für Tesla ist groß, hatte das Model S bei Crashtests doch besonders gut abgeschnitten. Gleichwohl ist es unwahrscheinlich, dass die Firma durch einen einzigen Unfall ins Wanken gerät. Tesla hat bisher vieles richtig gemacht. Der Umgang mit dem Vorfall dürfte dennoch entscheidend für die Zukunft sein, zumal der Hersteller die Aufklärung wohl selbst übernehmen muss: Die Experten der Verkehrsbehörde NHTSA sind im politisch verordneten Zwangsurlaub. Die panischen Aktien-Verkäufe und Medien-Reaktionen zeigen einmal mehr, dass noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten ist, um Vorurteile gegen die Elektromobilität abzubauen. Auch die deutschen Hersteller sollten sich für solche Fälle eine klare Strategie überlegen. Der Merksatz der Woche lautet: Über tausende brennende Autos mit konventionellem Antrieb redet kein Mensch, über ein brennendes Elektroauto aber die halbe Welt.
handelsblatt.com, spiegel.de, youtube.com (Video), nytimes.com

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort zu “Tesla-Brand sorgt für hysterische Reaktionen / Aktienkurs schmiert ab.”

  1. […] übrigens nicht an der Sicherheit von Tesla und will der Marke treu bleiben. teslamotors.com, electrive.net (Sonder-Ausgabe von Freitag), […]