Gernot Spiegelberg, Marcus Groll.


anonym„Schlägt ein Metallteil in die Akkus ein, gibt es einen Kurzschluss und es brennt. Das ist Physik, da gibt es nichts zu rütteln.“

Sagt ein namentlich nicht genannter deutscher Unfallexperte aus der Versicherungsbranche gegenüber „Handelsblatt Online“. Dem ist nicht viel hinzuzufügen.
handelsblatt.com

Gernot-Spiegelberg„Viele Technologien für die Entwicklung der Stadt der Zukunft sind bereits vorhanden, nur müssen diese noch intelligent zusammengeführt werden.“

Siemens-Vordenker Gernot Spiegelberg erläutert, dass Kunden sich primär dann auf E-Fahrzeuge einlassen, wenn zusätzliche Funktionalität bei sinkenden Kosten realisiert werden können.
pressebox.de

Marcus-Groll-RWE„Wir haben das Tempo etwas gedrosselt, weil sich der Markt langsamer entwickelt hat.“

Öffentliche Ladesäulen hätten laut Marcus Groll, Vertriebsleiter Elektromobilität bei RWE, nicht die Bedeutung, die ihnen ursprünglich beigemessen wurde, weil „70 bis 80 Prozent der Ladevorgänge“ zuhause oder am Arbeitsplatz stattfinden würden. RWE baut sein Netz deshalb langsamer aus.
„Handelsblatt“ vom 07.10.2013, Seite 16 – Kurzfassung: techfieber.de

Schlagwörter: ,