Volkswagen, A123 Venture Technologies, SolidEnergy, Electric Works.


Volkswagen ist Spitzenreiter: Die Wolfsburger investieren mit 8,33 Mrd Euro so viel wie kein anderes börsennotiertes Unternehmen in Forschung und Entwicklung. Die beiden größten Konkurrenten – Toyota und General Motors – folgen auf Rang sechs und elf.
wiwo.de, autogazette.de

US-Kooperation: A123 Venture Technologies hat seine Zusammenarbeit mit SolidEnergy, einem Startup des Massachusetts Institute of Technology (MIT), verkündet. Zusammen will man eine Erhöhung der Energiedichte von Lithium-Ionen-Batterien erreichen und traut sich dabei eine Vervierfachung zu.
hybridcars.com

Rekordwertung für VW e-Up: Mit 101 Punkten erreichte der Wolfsburger Stromer die höchste jemals im ADAC EcoTest ermittelte Punktzahl. Der CO2-Ausstoß orientierte sich dabei wie bei anderen E-Autos am aktuellen Strommix, den realistischen Energieverbrauch beziffert der Autoclub mit 11,7 kWh pro 100 Kilometer.
volkswagen-media-services.com, emobilitaetonline.de

E-Stehroller: Der Rover von Electric Works ist ein kleiner, faltbarer Scooter, auf dem man sich stehend, vollelektrisch und bis zu 45 km/h schnell fortbewegen kann. Das Spaß-Gefährt ist trotz des hohen Anschaffungspreises von 5.920 Dollar (4.200 Euro) in diesem Jahr bereits ausverkauft.
green.autoblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Zitat von Sven Bauer, Chef des Batterie-Herstellers BMZ, der den Akku des BMW i3 für einen „Quantensprung“ gegenüber dem des Tesla Model S hält.
adacemobility.com

Schlagwörter: , , , ,