Norbert Reithofer, Jürgen Karpinski, Adnaan Ahmad.


Norbert-Reithofer„Ich war gerade in den USA unterwegs. Dort ist das Klima für Elektrofahrzeuge wegen des Erfolges von Tesla gerade sehr positiv. Da haben mir die Händler gesagt: Wir verkaufen jeden i8, den Sie uns liefern können.“

BMW-Chef Norbert Reithofer glaubt an Erfolge auf dem US-Markt und sieht die EU-Klimaziele ohne E-Antriebe bis 2025 unerreichbar. Sein Credo deshalb: „Bis dahin müssen wir die Elektromobilität hoffähig gemacht haben.“
„Handelsblatt“ vom 30.10.2013, Seite 17

Juergen-Karpinski„In Deutschland wurde das Elektroauto erfunden – und jetzt zeigen uns die Amerikaner, wie man es auf die Straße bringt. Das darf nicht sein.“

Jürgen Karpinski, Präsident des Kfz-Gewerbes Hessen, spielt damit auf Tesla an, will die „öffentliche Hand“ dazu bewegen, für Infrastruktur zu sorgen, und fordert das Gewerbe auf, „Kompetenz aufzubauen“.
autohaus.de

anonym„Ihr könntet in Elon Musk einen Partner gewinnen, der Apples Drang zur Innovation führen kann.“

Der Berenberg-Analyst Adnaan Ahmad schlägt den Apple-Chefs in einem offenen Brief den Kauf von Tesla vor und bringt dafür nicht nur rein rechnerische Argumente vor.
streetinsider.com (Brief) via manager-magazin.de

Schlagwörter: , ,