EMiS, VW, Bosch, BodenseEmobil, Schweiz, Mailand.


E-Mobiles Stauferland: Die baden-württembergischen Städte Göppingen, Salach und Schwäbisch Gmünd haben nun gemeinsam neun öffentliche, kostenlose Ladestationen. Die Infrastruktur entsteht im Rahmen des Projekts „Elektromobilität im Stauferland“ (EMiS), das bald 30 Ladestellen umfassen soll.
swp.de, emobilserver.de

VW mit Bosch-Ladestationen: Volkswagen bietet Käufern des e-Up eine Wallbox plus Installation von Bosch an. Im Gegensatz zur Standardausrüstung lädt die Wallbox zum Preis von 950 Euro den elektrischen Kleinwagen innerhalb von sechs Stunden. Laut Entwicklungsvorstand Heinz-Jacob Neußer sollen zudem 100 VW-Händler mit Schnellladern ausgerüstet werden.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net (Händler)

Meckenbeuren macht mit beim Projekt „BodenseEmobil“: Die Gemeinde installierte nun eine Ladesäule, an der ein E-Fahrzeug zum Teilen vorgehalten wird. Ab 2014 soll dieses dann auch als „RufBus“ mit Fahrer für die Bürger zur Verfügung stehen.
suedkurier.de

Mennekes, das Original, die Ladestation, der Ladestecker, das Ladesystem

Nullemmissionsverkehr bis 2050: Die Schweizer Grünen haben sich auf ihrer Delegiertenversammlung das ehrgeizige Ziel gesetzt, in 37 Jahren nur noch von grünem Strom betriebene Fahrzeuge auf den Straßen der Eidgenosschenschaft zu erlauben. 103 von 139 grünen Genossen stimmten dem Voschlag zu, der einen Bonus für E-Fahrzeuge vorsieht – finanziert durch eine Erhöhung der Auto-Importsteuer.
tagesanzeiger.ch, bielertagblatt.ch

E-Carsharing in Italien: Mailand hat nun sein sogenanntes EQ-Sharing eröffnet. An 15 Stationen können (gewöhnungsbedürftige) E-Mobile ausgeliehen werden. Die Zweisitzer Freeduc von Ducati Energia haben eine Reichweite von 40 Kilometer bei einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.
technologicvehicles.com

Schlagwörter: , , , , , ,