Kia, Renault-Nissan, Yamaha, Brammo, Peugeot.


Ausblick auf den Kia Soul EV: Den Kia Ray gibt es als Elektroversion bisher nur in Korea, doch ab 2014 soll die Technik im Soul EV erst in den USA starten und später auch in weiteren Märkten. Benjamin Bessinger hat den Elektro-Ray bereits getestet. Sein Fazit: Die Fahrleistungen sind „eher bescheiden“.
greencarcongress.com (USA), autozeitung.de, handelsblatt.com (Fahrbericht)

Renault-Nissan erreicht E-Ziele nicht: Renault-Nissan wird das selbst gesteckte und reichlich optimistische Ziel von 1,5 Mio verkauften E-Fahrzeugen bis Ende 2016 nicht erreichen. CEO Carlos Ghosn macht vor allem den Mangel an Infrastruktur dafür verantwortlich. Immerhin steht der Konzern-Zähler aktuell bei 120.000 verkauften E-Autos. Das muss dem Pionier erstmal jemand nachmachen.
manager-magazin.de, autobild.de

Yamaha elektrisch in Tokio: Auf ihrer Heimatmesse zeigen die Japaner zwei E-Motorräder, eines davon ein „Dirt-Bike“. Der E-Scooter EVino und ein Pedelec runden das elektrische Angebot ab. Als kleines Schmankerl hat Yamaha zudem ein Dirt-Bike für Kinder elektrifiziert, der Name: EKids.
autoblog.com

— Textanzeige —
25.-26. November 2013, ICC Dresden, Elektromobilität im ÖPNVExpertentreff in Dresden: Die 2. ÖPNV-Konferenz präsentiert in Fachbeiträgen nationale und internationale Anwendungsbeispiele von Elektrobussen. Bei einer Exkursion kann der längste Bus der Welt, die AutoTram® Extra Grand, erlebt werden. Datum: 25. – 26. November, ICC Dresden. Jetzt informieren und kostenfrei anmelden! www.e-mobil-sachsen.de

Brammo will an die Börse: Laut Firmenchef Craig Bramscher soll der Hersteller von Elektro-Motorrädern bis Mitte 2015 an die Börse geführt werden. Dabei will er auf dieselben Investment-Banker setzen, die seinerzeit auch den erfolgreichen Tesla-Börsengang eingefädelt haben.
sustainablebusinessoregon.com via green.autoblog.com

Probefahrt im Peugeot 208 Hybrid FE: Den hybriden GTI gibt es vorerst nur als Prototyp. Stefan Voswinkel findet das Konzept zwar traumhaft, stuft den 208 Hybrid FE vorerst jedoch noch als „Versuchsträger ohne Serienchance“ ein. Immerhin: Die Beschleunigung habe „GTI-Niveau“ und der niedrige Verbrauch lasse hoffen.
autobild.de

Schlagwörter: , , , ,