Li-EcoSafe, Uni Marburg, De Montfort Universität, Copenhagen Wheel.


Li-EcoSafeVerbundprojekt „Li-EcoSafe“ soll Li-Ion-Akkus sicherer und effizienter machen: Dazu arbeitet das DLR neuerdings mit dem ZSW und der Uni Ulm in einem Exzellenz-Zentrum für Batterie-Forschung zusammen. Die Forscher betrachten die gesamte Entwicklungslinie von der Materialwahl bis zum Betrieb verschiedener Lithium-Ioneb-Batterien. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
region-stuttgart.de, dlr.de

Billige, feste Elektrolyte: Forscher der Philipps-Universität Marburg haben einen festen Lithium-Leiter gefunden, der statt teurem Germanium günstiges Zinn einsetzt. Dies könnte die Kosten für sichere Festkörper-Akkus um zwei Drittel senken, so die Hoffnung der Wissenschaftler.
idw-online.de, emobilitaetonline.de

Reichweiten-Forschung: Die De Montfort Universität in Leicester will effiziente Methoden entwickeln, um die Reichweite von E-Fahrzeugen zu erhöhen. Dabei soll auch der Einsatz von Brennstoffzellen als Range Extender geprüft werden. Die EU fördert das Projekt.
thegreencarwebsite.co.uk

Copenhagen Wheel: Nachdem das Konzept des MIT bereits einige Nachahmer gefunden hat, soll nun doch das Original produziert werden. Die Firma Superpedestrian des MIT erhielt 1,55 Mio Euro von Spark Capital und will bereits in zwei Monaten ein verkäufliches Produkt präsentieren.
bike-eu.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Video zum Fahrzeug-Tausch Tesla Model S gegen eRockit.
youtube.com

Schlagwörter: , , , , ,