Video-Interview: Prof. Willi Dietz, HS Nürtingen-Geislingen.


CMS-PartnergrafikProf. Willi Dietz erwartet schon für 2020 eine Kostengleichheit zwischen batterieelektrischen und verbrennungsmotorisch angetriebenen Fahrzeugen. Fallende Batteriepreise und niedrigere Wartungskosten der Stromer machen’s möglich! Für Dietz steht fest: „Wir stehen tatsächlich vor einer Revolution im gesamten Automobilbau.“ Damit meint der Leiter des Instituts für Automobilwirtschaft an der Hochschule Nürtingen-Geislingen nicht nur die Auswirkungen der Elektromobilität, sondern auch die Branchen-Trends ‚Autonomes Fahren‘ und ‚Connected Drive‘. „Die nächste Generation Autofahrer wird ganz anders Auto fahren als wir das noch gewohnt sind“, sagt Prof. Willi Dietz im Video-Interview mit electrive.net auf dem Technologietag der e-mobil BW in Stuttgart. Und wo stehen die deutschen Hersteller auf dem Weg ins Elektro-Zeitalter? Werden die heutigen Batterie-Pioniere aus Fernost und Amerika am Ende die Nase vorn haben? Eine aus deutscher Perspektive motivierende Prognose sowie einen Ausblick auf das elektromobile Jahr 2014 liefert Prof. Willi Dietz in aufschlussreichen sechs Video-Minuten.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

Schlagwörter: , , , , , ,