Thomas Weber, Ingo Ramesohl.


thomas-weber„Elektromobilität wird es nie ohne Aufpreis gegenüber konventionellen Antrieben geben.“

Glaubt zumindest Daimlers Entwicklungsvorstand Thomas Weber und sieht bei der Aufpreisbereitschaft der Kunden reichlich schwarz, denn „selbst bei einem noch so guten Image“ sei „ein Kunde nur bedingt bereit, einen Aufpreis von 2.000 bis 3.000 Euro für ein Hybridfahrzeug zu zahlen“, so Weber.
sueddeutsche.de

Ingo-Ramesohl„Unser Bereich ist eines der interessantesten Gebiete, die Bosch zu bieten hat. Da sind noch Innovationssprünge möglich.“

Ingo Ramesohl, Leiter des Bosch-Produktbereichs für Elektrofahrzeug- und Hybridsysteme in Ludwigsburg, ist überzeugt, dass sich die Elektromobilität nicht mehr aufhalten lässt. Was für Bosch freilich nicht von Nachteil sein soll.
stuttgarter-zeitung.de

Schlagwörter: ,