Ulrich Hackenberg, Hans Streng.


Ulrich-Hackenberg„In der Elektromobilität hat der VW-Konzern andere Voraussetzungen als unsere Wettbewerber. Wir wollen alles – TFSI-, TDI-, Erdgas- oder Plug-in-Hybrid-Antrieb – in einer Fabrik montieren können, mit voller Flexibilität.“

Audi-Chefentwickler Ulrich Hackenberg will alles „mit dem Baukasten kompatibel und multiplizierbar“ gestalten. Dadurch könne Audi in kurzer Zeit bis zu 40 Modelle mit alternativen Antrieben bringen. Ob die Marke ein rein elektrisches Modell benötige, schaue er sich gerade an.
faz.net

Hans-Streng„Der Markteintritt in China ist für 2014 geplant. China wird zum ganz großen Markt. Da geht es nicht um Hunderte Ladestationen, sondern um Tausende, oder sogar mehr.“

Hans Streng, Leiter des Ladesäulen-Geschäfts beim Schweizer Konzern ABB, will das „enorme“ Potenzial Chinas mit seinen Schnellladesäulen erschließen. Auch Deutschland, Frankreich und Großbritannien will ABB im kommenden Jahr stärker ins Visier nehmen.
schweizamsonntag.ch

Schlagwörter: ,