Norbert Reithofer, Friedrich Eichiner, Gabor Steingart.


Norbert-Reithofer„Um bis 2021 auf die für BMW vorgeschriebenen 101 Gramm in der EU zu kommen, brauchen wir eine fünfstellige Zahl von Elektroautos pro Jahr. Andernfalls könnten wir in Europa nur noch kleine Autos verkaufen.“

BMW-Chef Norbert Reithofer hält mit der Optimierung konventioneller Antriebe lediglich ein Flottenziel von 120 Gramm CO2 pro Kilometer für machbar – und den E-Antrieb schon aus diesem Grund für unverzichtbar.
sueddeutsche.de

Friedrich-Eichiner„Die Nachfrage liegt über unseren Erwartungen. Doch wie nachhaltig der Erfolg ist, werden wir erst in einem Jahr beurteilen können.“

BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner macht seinem Chef berechtigte Hoffnungen, dass sich das aktuell große Interesse am i3 auch in den kommenden Monaten fortsetzen wird.
abendblatt.de

Gabor-Steingart„Das Elektroauto ist noch nicht in jeder Garage, aber in aller Munde. Es dauert nicht mehr lange, da wird Benziner fahren als genauso uncool gelten wie Schlager hören und Marlboro rauchen.“

Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart hat im abgelaufenen Jahr eine „atmosphärische Wende im Automobilbau“ ausgemacht.
„Handelsblatt Morning Briefing“ vom 27. Dezember 2013

Schlagwörter: , ,