BMW, Goethe-Uni Frankfurt, Tesla-Reichweite.


Erfolgreiches BMW-Marketing: Die Werbe-Lawine, die BMW zur Markteinführung des i3 losgetreten hat, zeigt offenbar Wirkung. Laut einer aktuellen Erhebung des Marktforschers Puls wird der Münchner Hersteller bei den Deutschen inzwischen als führende Marke für Elektrofahrzeuge wahrgenommen.
automobilwoche.de

Pedelec-Untersuchung: E-Bikes werden auf Arbeitswegen geschätzt, weil sie gegenüber ÖPNV & Co. eine selbstbestimmtere Mobilität ermöglichen. Sie helfen auch beim Gesprächs-Einstieg oder gleichen bei gemeinsamen Touren mit dem Partner Leistungsdefizite aus, fand die Goethe-Uni Frankfurt heraus.
uni-frankfurt.de

Debakel um Tesla-Fahrbericht: Als „ermüdende und nervenaufreibenden Irrfahrt“ beschreibt Christian Sauer seinen Ausflug im Model S von Wiesbaden in den Harz. Abgeschleppt vom ADAC – welch ein Bild! Zahlreiche Leser kommentierten teils energisch – und warfen den Autoren schlechte Vorbereitung und Naivität vor. Was die Macher der „WiWo“ dabei geritten hat, diesen Beitrag aus einem externen Blog auf „WiWo Green“ zu übernehmen – unklar.
green.wiwo.de (Fahrbericht), green.wiwo.de (Reaktionen)

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager Marketing (m/w): Sie haben Erfahrung im Projektmanagement, hohe Serviceorientierung, sowie gutes Selbst- und Zeitmanagement? Dann unterstützen Sie die Leitung und das Team der eMO bei der Umsetzung des internationalen Schaufensters der Elektromobilität Berlin-Brandenburg. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)

Schlagwörter: , ,