Öko-Strom fürs Handy.


Wenn sich der Akku-Balken des Smartphones mal wieder bedenklich dem Ende zuneigt und keine Steckdose in Sicht ist, kann man womöglich bald auf Windkraft setzen. Texanische Forscher haben Mikro-Windräder mit gerade mal 1,8 Millimetern Durchmesser entwickelt, von denen Hunderte auf einer Smartphone-Hülle Platz finden. Es darf gepustet werden!
handelsblatt.com

Schlagwörter: