Blitzinfarkt.


Die Verkehrspolizisten in und um Moskau schauten Anfang Januar ziemlich verdutzt aus der Wäsche. Denn 90 von 144 Radarfallen funktionierten plötzlich nicht mehr. Hacker hatten sie mit einem Virus außer Gefecht gesetzt und hatten es dabei wohl einfach: Die Blitzer liefen mit Windows XP.
autobild.de

Schlagwörter: