Elon Musk, Willi Diez, Johannes van Bergen.


Elon-Musk„Ich bin kein Pop-Star und ich will auch keiner sein. Ich bin Ingenieur.“

Mit diesen Worten ist Tesla-CEO Elon Musk heute in einem Interview in der „SZ“ zu lesen. Darin bekennt er, aus Tesla einen „großen Autohersteller“ machen zu wollen – aber keinen etablierten.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 11.02.2014 Seite 19

willi-diez„Tesla erinnert mich stark an die Anfänge des Internet-Hypes, als alle möglichen Firmen mit Milliardenwerten an der Börse gehandelt wurden, obwohl sie noch nie Geld verdient hatten.“

Sagt Willi Diez, Leiter des Instituts für Automobilwirtschaft in Geislingen, muss aber zugleich auch zugeben, dass er nie damit gerechnet hätte, dass Tesla es schaffen würde, seine Modellpalette auszuweiten.
stuttgarter-zeitung.de

Johannes-von-Bergen„Meine Traumvorstellung ist, dass die etwa 60 Dieselbusse in Schwäbisch Hall auf Elektromobilität umgestellt würden, und dass durch eine Zusammenarbeit zwischen ÖPNV und Stadtwerke überschüssiger Strom aus erneuerbaren Energien in Batteriespeichern zwischengelagert wird.“

Damit diese ambitonierte Vorstellung von Stadtwerke-Chef Johannes van Bergen eines Tages Realität werden kann, müssten aber erst einmal die hohen Kosten von geschätzt 40 bis 60 Millionen Euro in den Griff bekommen werden.
swp.de

Schlagwörter: , ,