E-Gesetz, Honda, Audi, Toyota, Nissan, VW.


E-Gesetz wird konkret: Laut „Handelsblatt“ steht die Grundkonzeption für das Elektromobilitätsgesetz, das nach Informationen von electrive.net „Gesetz zur Förderung der Elektromobilität“ heißen wird. Standards für Ladestationen, Kennzeichnung von Fahrzeugen und Straßenschildern (Parkplätze, Mitbenutzung von Busspuren), KfW-Kredite für die Anschaffung – ein Schritt in die richtige Richtung, aber kein großer Wurf. Überraschungen wie Kaufprämien oder Sonderabschreibungen kommen nicht.
„Handelsblatt“ vom 27.03.2014 Seite 12, unternehmen-heute.de (Vorab-Info vom „Handelsblatt“)

Brennstoffzellen-Update: Für unter 10 Mio Yen (71.000 Euro) soll Hondas erstes H2-Serienmodell ab Ende 2015 in Japan, den USA und Europa auf den Markt kommen. Honda plant wie Toyota zunächst mit etwa 1.000 Einheiten pro Jahr, ab 2020 sollen es bei Toyota schon „zehntausende“ sein.
asia.nikkei.com

Audi enthüllt R18 e-tron quattro: Der überarbeitete Hybrid-Rennwagen absolvierte jetzt seine ersten Kilometer auf den Straßen von Le Mans – mit technischen und optischen Neuerungen. Audi hat den Hubraum des V6-TDI von 3,7 auf 4 Liter erhöht und dem Flitzer ein neues Design spendiert.
motorsport-magazin.com, youtube.com (Video)

— Textanzeige —
eMobil - LogoSollte die Förderung von Elektromobilität sich stärker als bisher auf Nutzfahrzeuge konzentrieren? Lesen Sie im 15. Ergebnispapier (PDF) der Online-Plattform Elektromobilität im Dialog, wie Experten und Schlüsselakteure darüber denken. Neue Ergebnispapiere liegen auch zu den Themen Sicherheit (PDF) und Batteriekosten (PDF) vor.

Toyota gründet Mobilitätsstiftung: Der japanische Konzern will über eine neue Stiftung 21 bis 32 Mio Euro pro Jahr für die Herausforderungen der künftigen Mobilität u.a. in Schwellenländern bereitstellen. Gefördert werden sollen Non-Profit-Organisationen und Forschungseinrichtungen.
newfleet.de, greencarcongress.com

Massen-Rückruf bei Nissan: Knapp eine Million Fahrzeuge müssen die Japaner in Nordamerika wegen Softwareproblemen mit den Airbags zum außerplanmäßigen Boxenstopp rufen. Betroffen sind u.a. auch der Leaf, der NV200, der Pathinder und Modelle von Infiniti.
just-auto.com, autoblog.com

VW e-Golf im Preis-Check: Boris Schmidt hat sich den VW e-Golf genauer angeschaut und findet 34.900 Euro gar nicht so teuer. Der Kunde erhalte einen „lupenreinen Golf ohne Abstriche am Platzangebot“ und mit „sehr guter Ausstattung“. Allein die Preise für Extra-Ladekabel seien „kleinlich“.
faz.net

— Textanzeige —
Neue Praxiskurse zur Elektromobilität: Fraunhofer IFAM erweitert das Kursangebot zu den wichtigsten Themenfeldern der Elektromobilität: Sicherheit am HV Fahrzeug, Energie- und Speichertechnik, Antriebs- und Fahrzeugkonzepte, Elektromobilität in der Zukunft und Technikdidaktik. Anmeldung und Infos unter www.ifam.fraunhofer.de/twe

Schlagwörter: , , , , ,