Matthias Müller, Stefan Bratzel, Niki Lauda.


Matthias-Mueller„Größer muss der Elfer nicht mehr werden. Und das wird bei der nächsten Generation die Herausforderung: neue Technologien wie den Plug-in-Hybrid unterzubringen, ohne dass das Auto weiter wächst.“

Porsche-Chef Matthias Müller denkt offenbar scharf über die Hybridisierung der nächsten Generation des 911-ers nach. Auch werde man sich die Option einer rein elektrischen Version des Boxster offenhalten.
auto-motor-und-sport.de

bratzel„Die Hersteller wissen, dass sie mit E-Autos im Moment kein Geld verdienen können. Jeder guckt deshalb, dass er wenigstens nicht allzuviel verliert.“

Autoexperte Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management sieht bei den Autoherstellern das große Warten auf die Brennstoffzelle. Alle seien sich einig, dass die Batterie nicht der einzige Weg in die elektromobile Zukunft ist.
wirtschaftsblatt.at

Niki-Lauda„Das ist der richtige Weg, in einer Zeit, in der auf der Straße immer mehr Hybridfahrzeuge herumfahren.“

Formel-1-Urgestein Niki Lauda kann die Kritik u.a. von Sebastian Vettel nicht nachvollziehen. Wäre der am Mercedes-Steuer gesessen und hätte das erste Rennen gewonnen, würde er sich anders äußern, glaubt der Österreicher. Wo er Recht hat…
auto-motor-und-sport.de

Schlagwörter: , ,