Ferdinand Dudenhöffer, Elon Musk, Thomas Sedran.


Ferdinand-Dudenhoeffer„In Innenstädten und auf Fußgängerzonen wären schon längst Elektro-Transporter möglich.“

Prof. Ferdinand Dudenhöffer hat offenbar eine neue Baustelle ausgemacht und äußerte im Rahmen der Euroforum-Jahrestagung in München Unverständnis darüber, dass die Elektromobilität gerade im Bereich der Nutzfahrzeuge so schwer in Gang kommt.
eurotransport.de

Elon-Musk„Es ist verdammt schwer, ein SUV zu bauen, das schön und zugleich unglaublich funktional ist. Tatsächlich handelt es sich um ein schwerwiegenderes Design-Problem als beim Model S.“

Tesla-Mastermind Elon Musk nimmt Verzögerungen bei der Markteinführung des Model X in Kauf und outet sich als absoluter Perfektionist. Die Serienversion solle besser werden „als alles, was wir bisher gezeigt haben“.
chargedevs.com

Thomas-Sedran„Aus meiner persönlichen Sicht das perfekte Auto für den wohlhabenden Pendler, der im Taunus wohnt und seine Anwaltskanzlei in Frankfurt hat.“

Mit diesen Worten umschreibt Cadillacs Europa-Chef Thomas Sedran die potenzielle Klientel für den ELR, der 2015 auch in Europa auf den Markt kommen soll.
autogazette.de

Schlagwörter: , ,