Romy Ertl, Ferdinand Dudenhöffer.


Romy-Ertl„Wir bauen, was der Markt hergibt und können bei höherer Nachfrage jederzeit mehr produzieren.“

Sagt Romy Ertl, Sprecherin des Spandauer BMW-Werks, in dem derzeit täglich nicht mehr als zehn Exemplare des C evolution vom Band laufen. Komme der E-Roller gut an, könne man nachlegen.
morgenpost.de

Ferdinand-Dudenhoeffer„In der Schweiz hat Tesla vom Model S im vergangenen Jahr mehr Neuwagen verkauft als Mercedes von der S-Klasse, BMW vom 7er oder Audi vom A8. Das Risiko ist da, international abgehängt zu werden.“

Auto-Prof. Ferdinand Dudenhöffer teilt gegen die deutschen Premiumhersteller aus und verschont auch Toyota nicht mit Kritik. Der Antrieb der Zukunft werde ohnehin in China bestimmt, die EU sei nur „Nebenkriegsschauplatz“.
tagesanzeiger.ch

Schlagwörter: ,