Interview

16. Dez 2014

Video-Interview: Dr. Bernd Bauche, DLR.


CMS-PartnergrafikWie kommt Deutschland bei der Elektromobilität voran? Haben die Autohersteller gegenüber der Konkurrenz aus Asien aufgeholt? Warum hat sich der Leitmarkt (noch) nicht entwickelt? Warum tun sich andere Länder leichter? All das haben wir Dr. Bernd Bauche gefragt. Er arbeitet für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) und über seinen Schreibtisch geht die Mehrzahl der Förderprojekte des Bundeswirtschaftsministeriums. Im Gespräch auf der Vernetzungskonferenz Elektromobilität fiel ein Satz, der so vermutlich auch vielen anderen durch den Kopf geht: “Es wäre eine nationale Katastrophe, wenn in diesem Übergangsprozess zur Elektromobilität Deutschlands Automobilindustrie unter die Räder käme.” Diese Formulierung von Bernd Bauche ist grundehrlich – und beispielgebend für den Stand der Dinge. Denn genau aus dieser Vorsicht heraus entsteht vermutlich die eine oder andere Ladehemmung bei der Elektromobilität hierzulande. Gleichwohl ist der wortgewandte und hellwache DLR-Mann Bauche guter Dinge. Und rechnet im Interview auch mit der Dauer-Kritik eines Ferdinand Dudenhöffer ab.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)


Interview

08. Dez 2014

Video-Interview: Hauke Hinrichs, smartlab Innovationsgesellschaft.


CMS-PartnergrafikIst Elektromobilität ein Thema für Stadtwerke? Laut Hauke Hinrichs, Technischer Leiter der smartlab Innovationsgesellschaft aus Aachen, schon. “Die Stadtwerke stellen nicht nur die Basis-Infrastruktur, sie gehen in Geschäftsmodelle rein”, sagt Hinrichs im Video-Interview mit electrive.net auf der Vernetzungskonferenz Elektromobilität. Allerdings sei das Geschäft eher jenseits des Stromverkaufs an öffentlichen Ladesäulen interessant. Dennoch müssten letztere über die Regionalgrenzen eines Stadtwerks hinaus für Elektroauto-Fahrer nutzbar sein. Dazu hat die smartlab Innovationsgesellschaft zusammen mit der niederländischen Stiftung ElaadNL die Roaming-Plattform e-clearing.net ins Leben gerufen – als nicht profitorientierte Alternative zum Netzwerk intercharge des Industrie-Joint-Ventures Hubject. Wie lange werden sich die beiden Kontrahenten noch nebeneinander entwickeln? Dazu mehr im Video-Interview!

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

Schlagwörter: ,

Interview

03. Dez 2014

Video-Interview: Helmuth von Grolman, Kolibri Power Systems AG.


CMS-PartnergrafikEs waren 600 Kilometer, die Auto-Deutschland im Oktober 2010 mächtig in Wallung gebracht haben. Für Mirko Hannemann, den damals 28-jährigen Branchenschreck und Chef des Startups DBM Energy, war die rein elektrische Rekordfahrt in einem umgerüsteten Audi A2 ein PR-Coup – und zunächst mal der Anfang vom Ende seiner Vision. Doch rund fünf Jahre später meldet sich die Mannschaft, die schon länger als Kolibri Power Systems firmiert, zurück: “Wir werden Anfang des nächsten Jahres eine Batterietechnik an den Markt bringen und in den reinen Batteriezellmarkt einsteigen”, kündigt Helmuth von Grolman, CEO von Kolibri Power Systems, im Video-Interview mit electrive.net an. Soll heißen: Die von Hannemann und seinem Team inzwischen zur Serienreife entwickelte Lithium-Metall-Polymer-Technologie (LMP) soll in stationären wie mobilen Anwendungen neue Maßstäbe setzen. Völlige Brand- und Explosionsfreiheit bei extrem hohen Leistungsdaten – so lautet das Versprechen von Kolibri. Helmuth von Grolman formuliert es auf der Vernetzungskonferenz Elektromobilität so: “Der Batteriemarkt wächst über 40 Prozent pro Jahr weltweit, daran will Kolibri teilhaben.” Werden die Feststoffzellen in Deutschland produziert? Sehen wir dann auch ein Elektroauto mit LMP-Akku? Und was macht Mirko Hannemann eigentlich heute? Film ab für das Gespräch mit Helmuth von Grolman. Veteranen der Elektromobilität wird’s erfreuen.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> die Geschichte der Rekordfahrt von DBM Energy


Interview

24. Nov 2014

Video-Interview: Uwe Beckmeyer (MdB), Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, über Elektromobilität in Deutschland.


CMS-PartnergrafikFast am Ende eines durchaus aufregenden Jahres für die Elektromobilität in Deutschland läuten wir unsere Herbst-Staffel mit einem großen Video-Interview von höchster Absender-Adresse ein. Uwe Beckmeyer, seines Zeichens parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, stand uns auf der Vernetzungskonferenz Elektromobilität vergangene Woche in Berlin Rede und Antwort. Und die Branche sollte ihm zuhören: Denn Beckmeyer fordert nicht weniger als ein Umdenken von den deutschen Automobil-Herstellern. Die gewünschte Marschroute: Weniger Verbrenner, dafür mehr (bezahlbare) Elektroautos. Auch zu strittigen Themen wie der Nicht-Förderung von CHAdeMO-Schnellladern, der Wirksamkeit der Schaufenster-Regionen und einer möglichen Kaufprämie für E-Fahrzeuge bezog der frühere Bremer Wirtschaftssenator erstaunlich offen Stellung. Es ist das längste Video-Interview, das wir von electrive.net bisher veröffentlich haben. Doch es hilft Ihnen hoffentlich bei der Orientierung zwischen den elektromobilen Förder-Leitplanken der Bundesregierung.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

Schlagwörter: , ,

Interview

24. Jul 2014

Video-Umfrage: 2014 als Aufbruchsjahr der Elektromobilität?


CMS-PartnergrafikDie deutschen Automobil-Hersteller bringen 2014 reihenweise Elektroautos und Plug-in-Hybride auf den Markt. Im NPE-Masterplan wird die Marktvorbereitung dieses Jahr abgeschlossen – dann kann der Markthochlauf beginnen. Immerhin: Die aktuellen Elektro-Zulassungszahlen deuten bereits in die richtige Richtung. Kommt das Jahr 2014 ergo als Geburtsstunde der Elektromobilität in Deutschland in die Geschichtsbücher? Erleben Sie als Abschluss unserer Frühjahrs-Staffel die Interview-Partner in unserer großen Video-Umfrage! Mit dabei: Jürgen Leohold (Volkswagen), Wilhelm Bauer (Fraunhofer IAO), Peter Gebhard (Audi), Daniela Hartmann-Ege (Bosch Software Innovations), Wilko Andreas Stark (Daimler), Wolfgang Illes (Wien Energie) und Thomas Lieber (Volkswagen). Viel Vergnügen beim Anschauen und ein Dankeschön an die Experten fürs Mitmachen!

Weiterführende Links:

>> die Umfrage bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> die Umfrage bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

Interviews verpasst? Alle Videos der aktuellen Staffel finden Sie auf unserer Webseite, in unserem Channel bei Vimeo oder in unserem YouTube-Kanal.