green2market-486x60-EB

electrive today

13. Okt 2011

E-Schaufenster, A123, Combined Charging, Rheinmetall.


electrive today – das tägliche Update zur E-Mobilität – sendet heute Extra-Grüße an alle gebeutelten Blackberry-Nutzer. Bleiben Sie stark! Und hier nun die wichtigsten E-Meldungen im Überblick:

- Marken + Namen -

Schaufenster für Elektromobilität: Wirtschaftsminister Philipp Rösler und Verkehrsminister Peter Ramsauer haben den Wettbewerb gestern offiziell gestartet. Unternehmen oder Forschungseinrichtungen – und nur in Ausnahmefällen auch Städte – können ab sofort um die 180 Mio Euro Fördergeld buhlen. Die drei bis fünf Schaufenster sollen sich nicht nur um Privatautos kümmern, sondern auch gewerbliche Flotten und den öffentlichen Nahverkehr im Blick haben. Die finale Auswahl soll im März 2012 erfolgen.
tagesspiegel.de, rp-online.de, autohaus.de, bmvbs.de (Richtlinie ganz unten als PDF)

A123 Systems liefert Akkus für E-Spark: Damit setzt GM anders als beim Volt nun auf einen heimischen Batterie-Zulieferer. Weitere technische Daten sind noch nicht bekannt. Das kleine E-Auto will GM ab 2013 in ausgewählten Regionen in den USA und der Welt verkaufen. Zudem will GM die nächste Generation seines elektrischen Kleinstvehikels EN-V zu Feldversuchen in einige Megastädten schicken.
greencarcongress.com, technologicvehicles.com, automobilwoche.de, greencarreports.com

– Textanzeige –
MENNEKESSmart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung: Die Abrechnung der Dienstleistung wie Parken und Laden erfolgt ohne vorherige Registrierung einfach über die Handy-Rechnung. Besuchen Sie uns auf der eCarTec in Halle A4 Stand 303 und probieren Sie es mit Ihrem eigenen Handy aus.
www.MENNEKES.de

Honda NSX als Plug-in-Hybrid?: Die Hinweise verdichten sich, dass der neue Sportwagen von Honda, der bei der Tokyo Motor Show im Dezember vorgestellt werden soll, mit Doppelherz kommen wird.
technologicvehicles.com, greenpacks.org

Toyota Prius+ gegen Renault Grand Scénic: Welcher Van ist besser, der Klassiker aus Frankfreich oder das neue Hybrid-Raumwunder aus Japan? Der Grand Scénic hat den hochwertigeren Innenraum, der Prius+ punktet beim Verbrauch, meint Stefan Voswinkel.
autobild.de

Video-Tipp: Mark Vaughn hat aus Kalifornien ein paar schöne Fahreindrücke des Model S mitgebracht und packt noch ein paar bewegte Bilder aus der Fabrik obendrauf. Sehenswert!
autoweek.com

- Zahl des Tages -

Stolze 183 km weit fährt das futuristische E-Vehikel Edison2 eVLC mit einer Batterieladung von nur 10,5 kWh. Möglich macht’s eine extrem aerodynamische Karosserie.
grueneautos.com

- Forschung + Technologie -

Combined Charging System: Das Universal-Ladesystem der deutschen Autobauer soll Mitte 2012 einsatzbereit sein und hat damit alle Chancen sich als Standard in der westlichen Autowelt zu etablieren. Es punktet mit einheitlichem Stecker, nutzt nur eine Ladeschnittstelle am Auto und unterstützt alle gängigen Ladearten vom einphasigen Laden mit Wechselstrom bis zum ultraschnellen Gleichstromladen.
autobild.de, green.autoblog.com, mercedes-benz-passion.com, autonews.com

Rheinmetall baut Range Extender: Der Rüstungs- und Autozulieferkonzern hat über seine Tochter KSPG einen Zweizylinder in V-Bauweise mit 30 kW Leistung entwickelt. Der Zusatzmotor soll die Reichweite eines E-Kleinwagens mit 21 Litern Tankvolumen um bis zu 400 km verlängern.
an-online.de

Neues Batteriegehäuse von Fraunhofer: Strukturfaserverstärkte Kunststoffplatten in Sandwich-Bauweise zeichnen das neue, extrem kompakte Batteriegehäuse des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF aus. Zu sehen ist es erstmals bei der eCarTec.
atzonline.de

– Textanzeige –
MTM Green Power: Auf der eCarTec präsentiert MTM Power die neueste Generation von DC/DC-Bordnetzwandlern für Elektrofahrzeuge. Die Serie PCMDS400/600W-FT versorgt die gesamte Elektronik im E-Fahrzeug, wie z. B. Anzeigesysteme, Radio, Blinker, Scheinwerfer, Heckscheibenheizung, usw. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle A4, Stand 304!
www.mtm-power.com

E-Vectoorc mit TU Ilmenau: Die Technische Universität Ilmenau entwickelt eine Bremsregelung für Elektroautos im Rahmen des Projekts “E-Vectoorc”, bei dem elf europäische Partner aus Industrie und Wissenschaft integrierende Bauteile für E-Fahrzeuge entwerfen.
atzonline.de

Batteriesystem von Akasol: Der Akku-Spezialist hat sein Batteriesystem AIBAS2 weiterentwickelt und will es alsbald in Sportwagen, Motoryachten und Stadtbussen einsetzen. Zudem hat Akasol offenbar einen Großauftrag für die Entwicklung einer Nutzfahrzeugbatterie mit 100 kWh Kapazität erhalten.
cleanthinking.de

Mikrocontroller: Infineon hat seine neue 32-bit-Multicore-Architektur für Mikrocontroller vorgestellt, die neue Anforderungen im Antriebsstrang erfüllen soll. Auch Freescale Semiconductor hat einen neuen Halbleiterchip für Powertrain-Systeme entwickelt.
automobil-industrie.vogel.de (Infineon), elektroniknet.de (Freescale)

- Feedback -

Meistgeklickte Links am Mittwoch: Die Branche konnte sich gestern zwischen dem Video der Deutschen Welle zur E-Mobilität in China und den Bildern vom vermeintlichen BMW i1 nicht so recht entscheiden – daher mal wieder ein Unentschieden.
handelsblatt.com/video, technologicvehicles.com

- Zitat des Tages -

“Die Chinesen kopieren nicht nur, sie haben hervorragende Entwickler.”

ZF-Ingenieur und VDI-Beirat Wolfgang Runge warnt davor, China in Sachen E-Mobilität zu unterschätzen.
heise.de

- Marketing + Vertrieb -

Nissan Leaf als Kassenschlager in Norwegen: In den ersten drei Verkaufstagen hat Nissan in Norwegen offenbar schon 600 Exemplare des Stromers an den Mann (oder die Frau) gebracht. Damit entpuppt sich das Land dank billigen Grünstroms einmal mehr als Top-Region für E-Mobilität.
green.autoblog.com

Porsche Cayenne S Hybrid kommt an: 3.176 Fahrzeuge konnte Porsche im laufenden Jahr bereits absetzen und trumpft damit im Bereich der Hybrid-Geländewagen mächtig auf.
auto-medienportal.net

eCarTec mit über 500 Ausstellern: Trotz der großen Konkurrenz durch die IAA stellen kommende Woche 503 Aussteller bei der eCarTec in München aus. Eine ergänzende Fachmesse für Materialtechnik und eine Ausstellung rund um die Vernetzung von Autos runden den Münchner Auftritt ab.
automobil-produktion.de

Raymond pendelt elektrisch: Der Hersteller von Befestigungselementen will den Pendelverkehr zwischen den Standorten Weil am Rhein und Lörrach künftig mit einer Elektro-Flotte organisieren und hat dazu nun den ersten E-Smart der neuen Flotte angeschafft.
suedkurier.de

Download-Tipp: Diese Woche lag dem “Handelsblatt” eine Sonderbeilage des Reflex-Verlages zur E-Mobilität bei. Das mit vielen Gast- und auch Werbebeiträgen gespickte Heft gibt’s jetzt zum Download.
bem-ev.de (PDF)

- Rückspiegel -

Kostenlos Laden mit Haken: Am Londoner Flughafen Heathrow können Fahrer von E-Autos neuerdings kostenfrei nachladen – allerdings nur auf den Kurzzeit-Parkplätzen. Die böse Falle: Dort kostet allein das Tagesticket schon saftige 50 Pfund.
greencarreports.com

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , , , ,

Interview

26. Okt 2011

Video-Interview: Ingo Alphéus, RWE Effizienz.


Ingo Alphéus ist so etwas wie der König der Ladesäulen in Deutschland. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz GmbH betreibt er hierzulande über 1.000 Ladepunkte. In Europa sind es sogar über 1.300 – Tendenz steigend. Im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net erläutert Ingo Alphéus auf der eCarTec 2011, warum RWE so massiv auf den Aufbau von Infrastruktur setzt und macht klar: “Öffentliche Ladeinfrastruktur ist nötig!” Denn sie bekämpfe die Reichweiten-Angst schon vor dem Kauf eines E-Autos. Beim Problem zugeparkter Stellflächen vor Ladestationen nimmt Alphéus die Politik in die Pflicht: “Wir brauchen Parkverbote!” Und wenn ein Auto vollgeladen ist, müsse es “natürlich weg”. Um induktives Laden macht RWE bisher noch einen großen Bogen. Warum, verrät ein Klick ins Videofenster. Andere Energieversorger sollten sich aber warm anziehen: Für sie hat Ingo Alphéus eine kleine Überraschung!

Weiterführende Links:

- dieses Video direkt bei Vimeo anschauen
- dieses Video bei YouTube anschauen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Interview

07. Nov 2011

Video-Interview: Klaus Dieter Frers, Paragon.


CMS Hasche SigleKlaus Dieter Frers glaubt an die E-Mobilität: “Das Auto wird immer elektrischer und Hybrid ist fast schon das Gebot der Stunde”, meint der Vorstandschef und Mehrheitsaktionär der Paragon AG. Mit seinem mittelständischen Zulieferer hat Frers einen Range Extender entwickelt, der auch die Klimaanlage bedient. Das Einsatzgebiet: Elektrische Kleinwagen und Nutzfahrzeuge. “Dort wird die Elektromobilität zuerst durchbrechen”, sagt Frers im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net am Rande der eCarTec. Überhaupt schlage jetzt die Stunde der Mittelständler. Einerseits würden “viele neue Komponenten” gebraucht, andererseits könnten “mechanische Komponenten elektrifiziert werden”, so Frers. Was der Paragon-Chef und Tesla-Fahrer aus Delbrück (NRW) in Sachen E-Mobilität noch so in der Pipeline hat, verrät ein Klick ins Video.

Weiterführende Links:

- dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
- dieses Video bei YouTube anschauen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Interview

09. Nov 2011

Video-Interview: Heiko Herchet, EDAG.


CMS Hasche SigleHeiko Herchet hat eine höchst spannende Aufgabe: Der Leiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität der EDAG muss “eingefleischte Entwicklungsingenieure, die Benzin im Blut haben”, in die E-Zukunft führen. Eine neue Technologie sei “nicht so einfach in Einklang zu bringen mit den alten Maximen”, gesteht Heiko Herchet im Interview mit electrive.net auf der eCarTec 2011. Und doch haben seine Mitarbeiter schon einige wegweisende Lösungen entwickelt: Etwa das Mobilitätskonzept Light Car Sharing oder das modulare Antriebssystems EDpowerdrive. Doch was sind aktuell die größten Herausforderungen? “Wir brauchen eine Serienreife und standardisierte Schnittstellen zwischen Fahrzeug und Infrastruktur”, fordert der Entwicklungsdienstleister. Und dann wäre da noch der Konflikt zwischen Conversion Design und Purpose Design: “Eigene Gene sind sehr wichtig für das Elektroauto”, glaubt der EDAG-Mann und setzt auf CarSharing als Schlüssel zur E-Mobilität. Warum Heiko Herchet sich keinen “Fixkosten-Block in die Garage stellen” will – ein Klick ins Video verrät’s.

Weiterführende Links:

- dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
- dieses Video bei YouTube anschauen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Interview

23. Nov 2011

Video-Umfrage zur Elektromobilität 2020 in Deutschland.


Die Zahl ist elektrisierend: 1 Million! So viele E-Autos, rein oder zumindest teil-elektrisch, sollen 2020 über deutsche Straßen rollen. Doch ist das Ziel der Bundesregierung und der Nationalen Plattform Elektromobilität realisitisch? Wir haben die Branche gefragt! Erleben Sie als Abschluss unserer Video-Reihe von der eCarTec 2011 alle neun Interview-Partner in unserer großen Video-Umfrage. Mit dabei: Jörg Grotendorst (Continental), Ingo Alphéus (RWE Effizienz), Michael Schloßbauer (mia electric), Heiko Herchet (EDAG), Guido Woeste (Delphi), Volker Blandow (TÜV SÜD), Klaus Dieter Frers (paragon), Hartmut Friedrichs (Smiles) und Julian Lienich (E.ON E-Mobility). Viel Vergnügen und ein großes Dankeschön an die neun Experten fürs Mitmachen!

Video verpasst? Alle Interviews finden Sie in unserem Channel bei Vimeo oder auf YouTube!

Schlagwörter: , , , , ,