Interview

07. Nov 2011

Video-Interview: Klaus Dieter Frers, Paragon.


CMS Hasche SigleKlaus Dieter Frers glaubt an die E-Mobilität: “Das Auto wird immer elektrischer und Hybrid ist fast schon das Gebot der Stunde”, meint der Vorstandschef und Mehrheitsaktionär der Paragon AG. Mit seinem mittelständischen Zulieferer hat Frers einen Range Extender entwickelt, der auch die Klimaanlage bedient. Das Einsatzgebiet: Elektrische Kleinwagen und Nutzfahrzeuge. “Dort wird die Elektromobilität zuerst durchbrechen”, sagt Frers im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net am Rande der eCarTec. Überhaupt schlage jetzt die Stunde der Mittelständler. Einerseits würden “viele neue Komponenten” gebraucht, andererseits könnten “mechanische Komponenten elektrifiziert werden”, so Frers. Was der Paragon-Chef und Tesla-Fahrer aus Delbrück (NRW) in Sachen E-Mobilität noch so in der Pipeline hat, verrät ein Klick ins Video.

Weiterführende Links:

- dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
- dieses Video bei YouTube anschauen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Interview

09. Nov 2011

Video-Interview: Heiko Herchet, EDAG.


CMS Hasche SigleHeiko Herchet hat eine höchst spannende Aufgabe: Der Leiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität der EDAG muss “eingefleischte Entwicklungsingenieure, die Benzin im Blut haben”, in die E-Zukunft führen. Eine neue Technologie sei “nicht so einfach in Einklang zu bringen mit den alten Maximen”, gesteht Heiko Herchet im Interview mit electrive.net auf der eCarTec 2011. Und doch haben seine Mitarbeiter schon einige wegweisende Lösungen entwickelt: Etwa das Mobilitätskonzept Light Car Sharing oder das modulare Antriebssystems EDpowerdrive. Doch was sind aktuell die größten Herausforderungen? “Wir brauchen eine Serienreife und standardisierte Schnittstellen zwischen Fahrzeug und Infrastruktur”, fordert der Entwicklungsdienstleister. Und dann wäre da noch der Konflikt zwischen Conversion Design und Purpose Design: “Eigene Gene sind sehr wichtig für das Elektroauto”, glaubt der EDAG-Mann und setzt auf CarSharing als Schlüssel zur E-Mobilität. Warum Heiko Herchet sich keinen “Fixkosten-Block in die Garage stellen” will – ein Klick ins Video verrät’s.

Weiterführende Links:

- dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
- dieses Video bei YouTube anschauen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Report

13. Mrz 2013

30 Elektro-Visionen vom Genfer Auto-Salon 2013.


Nichts los bei der Elektromobilität? Pustekuchen! Marc Kudling hat sich für uns auf dem Internationalen Auto-Salon in Genf umgeschaut – und 30 spannende Bilder mitgebracht. Die zeigen, dass es längst keinen grünen Pavillon mehr braucht. Denn Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektroautos mischen sich 2013 ganz selbstverständlich unter ihre konventionellen Vorfahren. Viel Vergnügen mit unserer Bildergalerie!

 

Hinweis: Wenn Sie die Infos zu den Bildern lesen wollen, fahren Sie mit dem Mauszeiger einfach in die obere Bildhälfte.

Schlagwörter: , , ,

Interview

26. Sep 2013

Video-Interview: Günther Oettinger, EU-Kommissar für Energie.


CMS-PartnergrafikGünther Oettinger macht sich im Interview mit dem Branchendienst electrive.net für eine mehrfache Anrechnung von Elektroautos auf den Flotten-Verbrauch der Hersteller stark. “Das ist in der Welt als Anreiz anerkannt”, sagt der EU-Kommissar für Energie im Gespräch mit Peter Schwierz auf dem Fachkongress Elektromobilität am Rande der IAA 2013. Auch den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa und die Schaffung einheitlicher Standards für Elektromobilität will Günther Oettinger forcieren. Und wie steht’s um die Förderung für den Kauf von E-Fahrzeugen? “Ich glaube, dass die Forschungsförderung das A und O ist”, antwortet Oettinger. Für eine “Barförderung in Euro und Cent” sei die Zeit noch nicht reif, aber entsprechende Konzepte sollten die Länder “in der Schublade” bereithalten.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

Schlagwörter: , , , , , ,

Zahl des Tages

24. Dez 2013

Weltweite Elektroauto-Produktion.


Lediglich 990.786 Elektroautos könnten im Jahr 2020 weltweit produziert werden. Das jedenfalls legt eine neue Prognose von IHS Automotive nahe, die E-Autos nur ein relativ moderates Wachstum vorhersagt. Im aktuellen Jahr 2013 laufen demnach insgesamt 158.000 Elektroautos vom Band.
auto-motor-und-sport.de

Schlagwörter: , ,

Rückspiegel

07. Feb 2014

DDR-Stromer.


Dass der BMW i3 keineswegs das erste E-Auto ist, das im Osten gebaut wird, zeigt der MDR. Zu Zeiten der Planwirtschaft entwickelten Berufsschüler aus der Lausitz den “Elsist”, der auch in Serie hätte gehen können. Doch dann kam alles anders. Nostalgisches Wochenende!
bild.de, mdr.de (Programmhinweis zur Sendung am 11.2.)

Schlagwörter: ,

Report

17. Feb 2014

Elektroautos in Online-Medien: eMobility-Buzz Januar 2014.


eMobility-Buzz0114Kommen Elektroautos 2014 wirklich in Massen auf die Straßen? Oder bleiben Sie ein Marketing- und Medienphänomen? Ersteres können wir nur hoffen, letzteres genauer bestimmen. Und damit herzlich willkommen zum ersten eMobility-Buzz, den der Branchendienst electrive.net und Landau Media ab sofort monatlich herausgeben. Welche Elektroautos fahren kommunikativ im deutschsprachigen Internet ganz vorne? Und bringen die Elektromobilität damit auf die Bildschirme und in die Köpfe der Menschen? Und was kann man daraus für die Marktentwicklung ableiten? Lassen Sie sich überraschen!

(mehr…)

Schlagwörter: , , , ,