electrive today

22. Feb 2012

BASF, Daimler, Smith, A123, Großbritannien, Frosys.


- Marken + Namen -

BASF baut Akku-Geschäft weiter aus: Aller Unkenrufe zum trotz zieht der Chemiekonzern sein Batteriebusiness Stück für Stück hoch und übernimmt nun auch das Geschäft mit Elektrolyten für Hochleistungsbatterien der Darmstädter Merck-Gruppe. Für einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag ist die dazugehörige Forschung gleich mit dabei. Es ist der dritte Zukauf innerhalb weniger Wochen.
handelsblatt.com, automobilwoche.de

Das neues Elektroauto von Daimler, an dessen Antriebsstrang Tesla gerade arbeitet, könnte ein Kompaktwagen werden, ließ ein Konzernsprecher gestern in New York verlauten. Einen “Beschluss über ein konkretes Fahrzeugprojekt” gibt es demnach aber noch nicht.
automobil-produktion.de

Smith Electric Vehicles kommt nach Deutschland: Der US-Hersteller von Elektro-Vans und kleinen Elektro-Trucks für den Verteilerverkehr will sich in Hürth nahe Köln ansiedeln.
energie.de

– Textanzeige –
MobiliTec, die zentrale elektromobile Branchenplattform, bietet eine Übersicht über die neuesten Lösungsansätze zum Themenfeld der Elektromobilität. Informieren Sie sich über die zentralen Fragestellungen und erweitern Sie Ihr Netzwerk.
www.hannovermesse.de

Vectrix plant E-Superbike: Das Konzept für eine vollelektrische Rennmaschine hatte die US-Firma schon 2007 auf der Agenda, musste es aber wegen eines Neustarts der Firma wieder zu den Akten legen. Nun ist die Maschine wieder da: Eine Kleinserie mit bis zu 500 Stück ist für dieses Jahr geplant.
earthtechling.com

Volvo C30 Electric im Test: Dank einer Bioethanol-Zusatzheizung fällt der Reichweiten-Verlust im Winter gering aus. Auf einer Testrunde um Stuttgart mit kräftezehrenden Anstiegen waren 115 km drin.
auto-motor-und-sport.de

- Zahl des Tages -

Auf unter 200 Dollar pro kWh könnten die Kosten für Lithium-Ionen-Batterien in wenigen Jahren fallen. Das glaubt zumindest Tesla-Gründer Elon Musk. Umgerechnet wären das knapp über 150 Euro.
green.autoblog.com

- Forschung + Technologie -

A123 Systems stellt 6T-Akku vor: Die Lithium-Ionen-Batterie ist anderthalb Jahre lang speziell für militärische Anwendungen konzipiert worden, soll deutlich mehr Ladezyklen vertragen und schneller geladen werden können als der Vorgänger. Zudem ist die neue Generation rund 50 Prozent leichter.
greencarcongress.com

Bombardier profitiert von Hochschule Mannheim: 24 angehende Wirtschaftsingenieure haben Geschäftsmodelle für das E-Bus Projekt des Fahrzeugherstellers entwickelt. Die Kooperation zwischen Bombardier Transportation und der Hochschule Mannheim soll nun ausgebaut werden.
newstix.de

Die B-Klasse als Antriebs-Allrounder: Erdgas, Batterie, Hybrid und Brennstoffzelle – kein Modell wird mit einer derartigen Vielfalt alternativer Antriebe ausgestattet, wie die B-Klasse. Christoph M. Schwarzer gibt einen Ausblick auf den Konkurrenzkampf der Motoren unter der Haube des kompakten Mercedes.
zeit.de

Mitsubishi kooperiert mit Uni Tallinn: Der japanische Hersteller und die Hochschule aus der Hauptstadt von Estland wollen bei Forschung und Entwicklung von Elektroautos zusammenarbeiten.
news.err.ee

Video-Tipp zum Yo-Mobil: Ein Fünfminuter zeigt viele Details des russischen Hybridautos, darunter die Anordnung von Benzin- und Gastanks, Motor, Generator und Stromspeicher. Reichweite: bis zu 700 km.
youtube.com via greenmotorsblog.de

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Dienstag waren die Elektro-Bagger unter Tage: Ein Kanadier hat seinen Keller allen Ernstes sieben Jahre lang von ferngesteuerten Mini-Baumaschinen ausbaggern lassen.
bild.de

- Zitat des Tages -

“Die wirtschaftliche Erholung (…) bringt wieder den hemmungslosen Verkauf der dicken Schluckspechte so verlockend in Gang, dass die GM-Verantwortlichen einmal mehr die Entwicklung sparsamer Antriebe und zukunftsträchtiger zugunsten kurzfristigen Profits verpennen werden.”

Glaubt der Journalist Thomas Lang und sieht im Mutterkonzern GM die Hauptursache der Opel-Krise.
handelsblatt.com

- Flotten + Vertrieb -

Großbritannien benennt förderfähige E-Transporter: 8.000 Pfund (rund 9.500 Euro) können Briten beim Kauf elektrischer Transporter einsacken. Dafür zugelassen sind neben Renault Kangoo Z.E., Vito E-Cell und der kleinen Transport-Mia auch die Fahrzeuge des italienischen Herstellers Faam.
thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com

Frosys startet Vertrieb von E-Fahrzeugen: Im Angebot hat das Unternehmen der FG.de-Gruppe den norwegischen Think City, das Wasser-Pedelec SeaScape12 und ein elektrisch betriebenes Müllfahrzeug.
frosys.com

Erster Renault Fluence Z.E. in Österreich: Übergeben wurde der Stromer von Renault-Generaldirektor Guillaume de Vulpian an UNIQA. Die Firma will neun weitere für ihre Landesdirektionen anschaffen.
stromfahren.at

Veolia setzt auf Auris Hybrid: Der britische Ableger des französischen Umwelt-Konzerns nimmt gleich 28 Fahrzeuge dieses Typs in seine Flotte auf. Toyota wird’s freuen!
thegreencarwebsite.co.uk

- Rückspiegel -

Hölzernes E-Trike für Amsterdam? Der Designer Eric Strebe aus Detroit hat sich in Holland inspirieren lassen und ein dreirädriges E-Gefährt für zwei Personen und Platz für ein paar Einkaufstüten entworfen. Der Clou: Größe Teile des Trikes sind aus edlem Gehölz.
earthtechling.com

+ + +
“electrive today” ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , ,

Flotten + Infrastruktur

20. Jun 2013

Wolfsburg, Rheinhessen, Oberbayern, Eifel, Pfalz, Großbritannien.


CCS-Lader in Wolfsburg: VW hat dem e-Up! gestern im heimischen Wolfsburg einen Schnelllader spendiert. An der ersten öffentlichen Ladesäule mit Combo-Stecker (an der e-Mobility-Station in der Braunschweiger Straße) kann der Akku des Elektroautos in rund 20 Minuten zu 80% aufgeladen werden.
techfieber.de, elektroniknet.de

Gratis-Laden für E-Radler: In Ingelheim sollen demnächst die ersten vier kostenfreien Pedelec-Ladegelegenheiten Rheinhessens entstehen. Auch in Oberbayern gibt´s E-Bike-Strom für lau: 25 Biergärten in Altötting und Mühldorf sind unter dem Motto “Saft für Ihr Radl! Und a Radler für Sie?” dabei.
allgemeine-zeitung.de (Rheinhessen), pnp.de (Oberbayern)

Akku-Tausch in der Eifel: Das Verleih-Netzwerk für Pedelecs in der Eifelregion wird ab sofort um drei neue Stationen in Düren erweitert. Sorgen um den Strom-Nachschub müssen sich die E-Biker nicht machen: An den Stationen sind auch frisch geladene Akkus erhältlich.
cityma.de via aachener-zeitung.de

– Textanzeige –
Ihre Botschaft an die Branche verbreiten Sie treffsicher mit einer Textanzeige bei “electrive today”. 350 Zeichen plus Link gibt’s schon für 250 Euro netto. Und das 5er Paket mit 20% Mengenrabatt für 1.000 Euro netto. Schnell, einfach, wirksam! Alle Informationen und Preise finden Sie in unseren Mediadaten.
www.electrive.net (PDF)

E-Draisine in der Pfalz: Die Draisinenbahn im Glantal bekommt elektrischen Support. Seit Juni kann auch eine siebensitzige “Konferenzdraisine” gebucht werden, in der ein Elektromotor nach dem Vorbild von Pedelec-Antrieben allzu schweißtreibendes Abstrampeln überflüssig macht.
rhein-zeitung.de

Britische E-Autobahnen ausgebaut: Vor knapp zwei Jahren begann Ecotricity mit der Installation der ersten mit Ökostrom betriebenen Schnellladesäulen entlang englischer Autobahnen. Von den insgesamt 27 geplanten Stationen sind inzwischen 17 fertiggestellt.
electric-vehiclenews.com, businessgreen.com

Schlagwörter: , , , , ,

Flotten + Infrastruktur

03. Jul 2013

ePendler, Ingolstadt, British Gas, TCS, Großbritannien.


Auf die Pendler, fertig, los: In Frankfurt am Main ist das ePendler-Projekt gestartet. Fünf Werktage lang fahren 30 Berufspendler mit E-Autos verschiedener Hersteller zur Arbeit und auch privat umher. Ihnen sollen so die Vorteile der Stromer klar werden, während sich die Organisatoren Erfahrungswerte erhoffen.
grueneautos.com, emobileticker.de

Ladesäulen für Ingolstadt: Zwei Ladestationen haben die Stadtwerke Ingolstadt gemeinsam mit Audi in der Innenstadt eingeweiht. Mit dem Projekt will Audi u.a. eine App zur Stationsortung testen.
augsburger-allgemeine.de

British Gas macht Home Charger günstig: Der Energieversorger übernimmt für seine Privatkunden zwei Jahre lang 25 Prozent der Kosten für den Kauf einer Wallbox und die Installation vor Ort. Die restlichen 75% werden ohnehin durch staatliche Förderung gedeckt, wodurch die Kosten gleich null sind.
thegreencarwebsite.co.uk

– Textanzeige –
Branchentermine im Überblick: Von der E-Auto-Rallye bis zum Seminar zur Batterieproduktion – die wirklich spannenden Termine der Branche finden Sie permanent aktualisiert in unserem Kalender. Praktisch sortiert nach Veranstaltungsart und Monaten. Klicken Sie doch mal wieder rein!
www.electrive.net/terminkalender

Fahrtraining im Elektro-Mobil: Der schweizerische Verkehrsclub TCS bietet in Aargau seine Fahrtrainingskurse auch im Elektroauto an. Für die Ausbildung steht ein Nissan Leaf zur Verfügung.
aargauerzeitung.ch

800 Hybrid-Busse zählte die britische SMMT zum Ende des vergangenen Jahres in Großbritannien. Der Report berichtet ferner, wie die UK-Autoindustrie ihre Emissionen in Produktion und Fahrzeugen senkt.
businessgreen.com

Schlagwörter: , , , ,

Forschung + Technologie

15. Jul 2013

Brusa, iZEUS, Großbritannien, Terra Motors.


Brusa-750-VoltBrusa bringt E-Antrieb für Nutzfahrzeuge: Brusa bietet sein elektrisches Antriebssystem nun auch für Spannungen von bis zu 750 Volt an. Das neue System ist für schwere Nutzfahrzeuge und andere Anwendungen bestimmt, die kurzfristig eine sehr hohe Leistung aktivieren müssen. Verbaut sind die Komponenten bereits im elektrischen 18-Tonner E-Force One, der vergangene Woche in der Schweiz präsentiert wurde (wir berichteten).
greencarcongress.com

Vier Prius Plug-in für iZEUS: Toyota hat als assoziierter Partner vier Plug-in-Hybride an das iZEUS-Projekt (intelligent Zero Emission Urban System) von KIT, Fraunhofer ISI und ISE übergeben. Die Forschungsinstitute untersuchen mit den E-Autos das Fahr- und Ladeverhalten der Nutzer in der Praxis.
newfleet.de, greencarcongress.com

Advance Propulsion Centre: Ein Forschungszentrum zur Entwicklung und Kommerzialisierung emissionsreduzierender Antriebstechnologien entsteht in Großbritannien. Finanziert wird es von 27 Unternehmen der Autobranche (darunter BMW, Bosch, Ford, Nissan) und der britischen Regierung.
automobilwoche.de

E-Scooter mit iPhone-Anschluss: Terra Motors bringt in Kürze den A4000i auf den aisiatischen Markt und hat bezüglich der Stückzahlen große Pläne. Per iPhone sollen Nutzer zudem in der Lage sein, Daten zu Ladestand oder Tempo auszulesen. In die westliche Welt kommt der E-Roller vorerst nicht.
electriccarsreport.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Freitag war der VW E-Up! im Berg- und Talfahrbericht von Clemens Gleich.
heise.de

Schlagwörter: , , ,

Forschung + Technologie

22. Jul 2013

Batteries2020, SMART EM, Standards, Großbritannien.


Li-Ion-Forschungsprojekt: Das von der EU mit 8,4 Mio Euro geförderte Projekt “Batteries2020″ soll Lebensdauer und Energiedichte von Li-Ion-Akkus erhöhen. Ziel ist es, u.a. mit verbesserten Kathoden-Materialien bis 2016 Akkus zu entwickeln, die 4.000 Zyklen bei 80 Prozent Entladetiefe und einer Energiedichte von 250 Wh/kg schaffen. Mit dabei sind u.a. Umicore, Leclanche und die RWTH Aachen.
greencarcongress.com, europa.eu

Mit Simulation zum Erfolg: Das 2 Mio Euro schwere Projekt “SMART EM” der Uni Paderborn soll bis April 2015 geeignete Geschäfts- und Marktmodelle und Infrastrukturen für nachhaltige Elektromobilität identifizieren. Entstehen sollen die Modelle u.a. durch den Einsatz von Computersimulationen.
idw-online.de, uni-paderborn.de

Transatlantische Standards: In Chicago wurde nun das erste Zentrum eingeweiht, an dem die USA und Europa gemeinsame Standards für die Elektromobilität und Smart Grids entwickeln wollen. Weitere Kooperationszentren sollen 2014 in Holland und Italien entstehen.
greencarcongress.com

500 Mio Pfund für die E-Mobilität: Großbritannien will bis zum Ende des Jahrzehnts weiter kräftig in die Elektromobilität investieren. Das geht aus dem jüngst vom Transportministerium veröffentlichten Strategiepapier “Action for Roads: A network for the 21st century” hervor.
greencarcongress.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Freitag waren die wohl ersten Bilder eines Elektro-Lkws von BYD.
chinacartimes.com

Schlagwörter: , , ,

Flotten + Infrastruktur, Service

01. Aug 2013

Großbritannien, Kölner Verkehrs-Betriebe, Van.eko Be.e, TXU Energy.


UK eröffnet zweite Förderrunde: Die ersten Millionen der staatlichen Förderung der Ladeinfrastruktur auf den britischen Inseln sind vergeben, jetzt geht es in Runde II des insgesamt 37 Mio Pfund schweren Pakets. Dabei können sich Eisenbahngesellschaften, der öffentliche Sektor sowie kommunale Einrichtungen noch bis zum 30. Oktober 2013 ein Stückchen vom Förderkuchen abschneiden.
smmt.co.uk, businessgreen.com, earthtechling.com

Elektro-Gelenkbusse für Köln: Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) wollen batteriebetriebene Gelenkbusse im Linienverkehr einsetzen und suchen für die Entwicklung nun Partner. Die Ausschreibung läuft vorerst auf sechs Busse zu je 700.000 Euro, acht Firmen sind in der Auswahl.
rundschau-online.de

Holländischer Hanf-Roller im Mietvertrieb: Der Van.eko Be.e soll 2014 eine Testphase in Amsterdam starten. 140 Euro monatliche Rate und 300 Kilometer inklusive werden geboten. Fliegen die Holländer auf das Leasing-Modell der Hanf-Biene, wird der E-Scooter in andere europäische Städte exportiert.
gizmodo.de, bild.de

Wohin mit dem Strom? Das wir das noch erleben dürfen: Das Öl-Mekka Texas produziert zuviel Windstrom. Deshalb gibt der Energieversorger TXU Energy den überschüssigen “Saft” jetzt nachts zwischen 22 und 6 Uhr kostenlos an Elektroauto-Besitzer ab.
plugincars.com

Schlagwörter: , , ,

Flotten + Infrastruktur

02. Aug 2013

MAN, Großbritannien, eMORAIL, eE4mobile, Leasing eBike.


10 MAN-Hybridbusse für Barcelona: Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) kauft weitere 10 Hybridbusse von MAN Truck & Bus Iberia. Die Busse vom Typ MAN Lion´s City Hybrid werden noch vor Jahresende ausgeliefert, Barcelonas Hybridbus-Flotte wächst damit auf 21 Fahrzeuge.
newstix.de

Britisches Ladenetz noch unausgelastet: Eine Umfrage unter Kommunalbehörden in Großbritannien, die Ladesäulen mit Fördermitteln errichtet haben, kommt zu teils ernüchternden Ergebnissen. So gibt je eines von sechs Councils an, un- oder kaum benutzte Ladestationen zu betreiben. Ein knappes Drittel betreibt Ladestationen, die wöchentlich angefahren werden – meist von den eigenen Dienstwagen.
dailymail.co.uk

eMORAIL gestartet: Das Pilotprojekt der österreichischen Bundesbahn (ÖBB) verbindet die Schiene per Smartphone-App mit E-CarSharing und E-Bikes. Pendler können ein E-Auto am Bahnhof abstellen, das Ticket per App reservieren, am Zielort auf ein E-Bike steigen und während der Rückfahrt den Ladestand des Stromers checken. Derzeit läuft eMORAIL in Edlitz-Grimmenstein und in Leibnitz.
kurier.at

Stecker hoch, Genossen! Die Genossenschaft “eE4mobile” macht sich in Nordfriesland für E-Mobilität stark. Ein Netz aus 30 Ladestationen steht bereits. Jetzt sind zwei weitere E-Autos zu insgesamt 56 in der Region hinzugekommen. Diese können die Mitarbeiter von Arge Netz kostenlos nutzen.
shz.de

E-Bikes kostenlos testen: Der Bremer Händler “Leasing eBike” will Bürger mit einen Schnupperangebot vom Dienstpedelec überzeugen. Wer sich bewirbt, hat die Chance, zwischen August und September eine Woche lang kostenlos mit einem E-Bike zur Arbeit zu fahren.
mein-dienstrad.de via green-responsibility.de

Schlagwörter: , , , , ,

Zahl des Tages

08. Aug 2013

E-Verkäufe in Großbritannien.


Insgesamt 1.885 E-Fahrzeuge wurden bis Ende Juli in Großbritannien abgesetzt – 70 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (1.104) und elfmal mehr als im ganzen Jahr 2010. Die britische SMMT macht sinkende Preise, neue Modelle und Regierungsmaßnahmen für den Elektro-Zuwachs verantwortlich.
thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com, smmt.co.uk

Schlagwörter:

Flotten + Infrastruktur

09. Aug 2013

Multicity, Motability, Meschede, Benzinfreies Britannien.


Multicity zufrieden in Berlin: Citroën zählte mit seinen Elektroautos in Berlin im ersten Jahr 3.700 Nutzer. 47.700 Fahrten haben die zumeist männlichen Fahrer unternommen. 2014 soll die Multicity-Flotte auf 500 C-Zero anwachsen. Das InnoZ kann im AdHoc-CarSharing von Multicity, Car2Go und DriveNow derweil keine Konkurrenz zum ÖPNV ausmachen, sondern vielmehr gelebte Ergänzung.
autohaus.de (Berlin), zeit.de (AdHoc-CarSharing)

RE-Mobilität: Der Nissan Leaf wurde in das britische “Motability”-Programm aufgenommen, welches Menschen mit Behinderungen hilft, geeignete Fahrzeuge zu leasen. Die britische Organisation hat 620.000 Mitglieder. Der Leaf ist das erste reine Elektroauto im Programm.
thegreencarwebsite.co.uk, motability.co.uk

E-Bikes in Meschede: Am Busbahnhof Meschede stehen ab sofort sechs E-Bikes für Fahrgäste des ÖPNV zur Verfügung. Die Projektpartner Busverkehr Ruhr-Sieg (BRS), Hochsauerlandkreis und Stadtmarketing Meschede wollen damit die Intermodalität in der Region fördern.
derwesten.de

Benzinfreies Britannien: Die liberalen Demokraten (LibDems) haben einen Plan für ein “zero-carbon Country” vorgelegt. Dieser beinhaltet die faktische Verbannung von Autos mit Verbrennungsmotor von britischen Straßen, Frachtfahrzeuge ausgenommen. Der Vorschlag wird vorerst intern diskutiert.
autoblog.com, electriccarsreport.com (Meinung)

Schlagwörter: , , ,

Flotten + Infrastruktur

05. Sep 2013

BluePower, Großbritannien, Haldensleben, CarSharing, Harburg.


Wasser marsch für den e-Up: “BluePower” hat LichtBlick sein Energie-Angebot für Kunden des Volks-Stromers getauft. Der Ökostrom stammt aus Wasserkraftwerken und kann ab Vorverkaufsstart des E-Up! in der kommenden Woche bei ausgewählten Händlern oder der VW-Bank geordert werden.
heise.de, focus.de

Britischer Masterplan: Die Regierung hat einen konkreten Fahrplan vorgelegt, wie die 500 Mio Pfund an Fördermitteln für emissionsarme Fahrzeuge (wir berichteten) bis 2020 eingesetzt werden. Dabei will man kräftig in Kaufanreize und eine Erweiterung der Infrastruktur für Elektro- und H2-Autos investieren.
gov.uk via smmt.co.uk
Elektrischer Anschluss: Die Magdeburger Mobilitätskarte (wir berichteten) wird auf weitere Gemeinden ausgedehnt. Ab sofort ist die Kreisstadt Haldensleben an Bord. Dort können ÖPNV-Fahrgäste jetzt an Haltestellen für kleines Geld in ein Elektroauto oder auf ein E-Bike umsteigen.
volksstimme.de

– Textanzeige –
IAA, 2013, eMo, Berliner Agentur für Elektromobilität eMOSchaufenster Berlin-Brandenburg auf der IAA PKW vom 12. bis 22. September 2013 in Halle 3.1 Stand D19. Lassen Sie sich in die “Erlebbare Stadt der Elektromobilität” entführen und erfahren Sie mehr über nachhaltige Mobilitätskonzepte rund um die Themen Ladeinfrastruktur, vernetzte Mobilität und Qualifizierung in der deutschen Hauptstadtregion. Besuchen Sie uns auf der IAA.

Nicht nur Ergänzung: Eine Umfrage von car2go und DriveNow unter 759 Kunden ergab, dass sechs Prozent eben jener bereits ihr eigenes Auto abgeschafft haben. Weitere 16 Prozent erklärten, dass sie sich im vergangenen Jahr aufgrund des CarSharing-Angebots bewusst kein neues Auto gekauft haben.
derwesten.de

Amtliche Elektrifizierung: Beim Bezirksamt Hamburg-Harburg kommen seit kurzem drei Elektroautos zum Einsatz. Ein E-Smart und zwei Mitsubishi i-MiEV wurden zur Hälfte aus dem städtischen Förderprogramm “Hamburg – Wirtschaft am Strom” finanziert. Weitere E-Fahrzeuge sollen folgen.
harburg-aktuell.de

Schlagwörter: , , , ,