17.06.2011 - 07:12

i-Mav, Ray Bierzynski, GM, Chrysler, Toyota, Renault.

– Marken + Namen –

Briten entwickeln Whitelabel-eCar: Sechs Monate lang haben Spezialisten von Gevco und MIRA das aus ihrer Sicht perfekte Elektroauto der Zukunft gestaltet. Herausgekommen ist eine Art Whitelabel-Design, das auf den Namen i-Mav (kurz für “I must have”) hört. Das E-Auto im Smart-Format ist so gestaltet, dass es auf der ganzen Welt gebaut werden könnte. Eine Aluminium-Luft-Batterie soll knapp 700 km Reichweite möglich machen. Noch existiert der i-Mav nur in den Computern und Köpfen der Macher. Zwei Prototypen sollen alsbald die Machbarkeit beweisen.
thegreencarwebsite.co.uk

Ray Bierzynski setzt GM in China unter Strom: Der Manager mit 30-jähriger GM-Karriere übernimmt den neu geschaffenen Posten des Strategiechefs für die Elektrifizierung von GM-Autos in China.
green.autoblog.com, plugincars.com

Chrysler testet Plug-in-Minivans: Gemeinsam mit dem US-Energieministerium will der Autobauer in Michigan, Kalifornien und Texas zwei Jahre lang 25 Minivans erproben, die mit Biokraftstoffen und Strom aus Lithium-Ionen-Akkus von Electrovaya angetrieben werden.
thegreencarwebsite.co.uk

Toyota Plug-in-Hybrid kommt in der Serienversion offenbar mit einem speziellen Elektro-Fahrmodus, der den Stromverbauch und die Fahrweise optimieren soll. Zudem setzt Toyota erstmals auf Energie-Rückgewinnung, um die rein elektrische Reichweite zu erhöhen.
green.autoblog.com

Peugeot iOn im Alltagstest: Der “WiWo”-Autor Franz W. Rother macht die Probe aufs Exempel und testet den französischen Stromer auf Herz und Nieren. Seine Erfahrungen mit der Reichweitenangst gibt’s fortan im Tagebuch.
wiwo.de

– Zahl des Tages –

Das Fachmedium “Automotive News” ehrt mit den Electrifying 100 die wichtigsten Vordenker in Sachen Elektromobilität. Die illustre Liste führt neben Tesla-Gründer Elon Musk, Renault-Chef Carlos Ghosn und US-Präsident Barack Obama auch deutsche E-Mobilmacher wie Herbert Kohler von Daimler, Joachim Fetzer von SB LiMotive und BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Draeger.
autonews.com/electric100

– Forschung + Technologie –

Renault und Nissan starten Entwicklungszentrum in Kalifornien: Von Google lernen, heißt siegen lernen, denkt sich Carlos Ghosn, Chef der Renault-Nissan-Allianz, und eröffnet Ende Juni einen Standort im kalifornischen Mountain View – direkt gegenüber des Google-Campus’. Dort sollen Software für vernetze Autos sowie Ideen für E-Fahrzeuge und entsprechende Infrastruktur erdacht werden.
atzonline.de, car-it.automotiveit.eu

Brennstoffzelle vs Batterie: Die Experten streiten in einem Debattenbeitrag der dpa mal wieder heftig, was denn nun die Lösung für die Zukunft sei. Autopapst Ferdinand Dudenhöffer sieht im Wasserstoff “die Lösung für die nächsten 5.000 Jahre”, Frank Schwope von der Norddeutschen Landesbank hat die Brennstoffzelle dagegen längst abgeschrieben und setzt voll auf die Batterie.
automobil-industrie.vogel.de

Green GT mit Brennstoffzelle: Die Schweizer wollen ihren Elektro-Rennwagen Green GT 300 kW, der dieses Jahr bei “Le Mans vers le Futur” dabei war, 2012 unter dem Namen LMPH2 mit Wasserstoff-Antrieb nach “Le Mans” schicken.
green.autoblog.com

Lesetipp: Eckhard Karden, Experte für Akkus und Energiespeicherung am Forschungszentrum von Ford in Aachen, plaudert im Interview über Elektroautos von Ford und die Batterietechnik der Zukunft.
cars21.com

– Zitate des Tages –

“Mit der heute existierenden Technologie könnte man bereits bis zu 70 Prozent der täglichen Pkw-Mobilität elektrisch abdecken.”

Glaubt Jan Traenckner, Vorstand von e.1 Capital und Beiratsvorsitzender des Bundesverbandes eMobilität.
wattgehtab.com

“Ich rechne nicht damit, dass in den nächsten fünf bis acht Jahren eine Infrastruktur aufgebaut wird.”

Stefan Bratzel, Leiter des Instituts für Automobilwirtschaft in Bergisch Gladbach, glaubt angesichts der Mehrkosten von 15.000 bis 20.000 Euro pro Auto nicht an die Brennstoffzelle.
automobil-produktion.de

– Marketing + Vertrieb –

Erste Solartankstelle in Berlin: Am Technologie- und Innovationspark in Berlin-Mitte können Fahrer eines E-Fahrzeugs ab sofort Sonnenstrom tanken. Die Anlage mit einer Gesamtleistung von 4 Kilowatt wird am Rande des heutigen E-Mobility-Days eröffnet.
oekonews.at

Govecs rüstet Rennserie aus: Die Elektroroller von Govecs aus Deutschland werden beim eGrandPrix TTXGP, einer Rennserie für Elektromotorräder, die Teams in der Boxengasse unterstützen.
greentech-germany.com

E-Bike-Tankstelle in Hamburg: Im Giga-Store von Louis wird am Sonntag eine E-Bike-Tankstelle eingeweiht. Nach und nach will der Motorradhändler weitere Filialen mit solchen Stromzapfsäulen ausstatten.
kfz-betrieb.vogel.de

Regionales kurz & knapp: Die Firma Opitz aus Brandenburg baut Sunnyports – Holzgaragen mit Solardächern für E-Autos. ++ In Herrischried streitet man, wer E-Bikes anschaffen darf – die Gemeinde oder doch besser private Tourismusbetriebe. ++ Zürich verleiht im Rahmen des Integrationsprojekts “Züri rollt” bis Jahresende E-Velos kostenlos.
maerkischeallgemeine.de (Sunnyports), badische-zeitung.de (Herrischried), tagesanzeiger.ch (Zürich)

Termin der kommenden Woche: Electric Vehicle Infrastructure World (20.-22. Juni. Berlin).
electrive.net (alle Termine im Überblick)

– Rückspiegel –

Günstig im Schneckentempo: Will man von einem Münchner Vorort nach Berlin reisen, bietet die Bahn zwar den geringsten CO2-Ausstoß. Doch mit dem Mitsubishi i-MiEV fährt ein Alleinreisender am billigsten, hat “auto motor und sport” ermittelt. Einziges Manko: Aufgrund der Ladezeiten ist der E-Auto-Fahrer zweieinhalb Tage lang unterwegs. Und dann sprengen vermutlich die Hotelkosten die Rechnung.
auto-motor-und-sport.de

+ + +
“electrive today” ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektmanagement (m/w/d) im Bereich Batterieentwicklung/-produktion

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladehub-Strategie mit Erfahrung aus Mineralölwirtschaft / Tankstellenindustrie

Zum Angebot

Projektmitarbeiter Betrieb und Vertriebsservice Ladeinfrastruktur E-Mobilität (gn)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/06/17/i-mav-ray-bierzynski-gm-chrysler-toyota-renault/
17.06.2011 07:53