06.02.2012 - 07:51

Mercedes Citan, Japan, E-Smart, Eskam, Eaton, BMW.

– Marken + Namen –

Mercedes-Benz plant Citan mit E-Antrieb: Citan heißt der neue Lieferwagen der unteren Gewichtsklasse, den Daimler ab September in den Markt einführen will. Zwar startet der Citan mit mehreren Dieselantrieben und einer Benzin-Version, doch „natürlich überdenken wir auch einen Vollelektroantrieb“, so Andreas Burkhard, Vertriebsleiter Mercedes-Benz Vans.
atzonline.de, kfz-betrieb.vogel.de, focus.de

Japan im Elektroauto-Index Evi vorn: Nippon hat beim Index von McKinsey und „WirtschaftsWoche“ dank seiner erfolgreichen Hybrid-Fahrzeuge erstmals die Spitze erklommen und lässt die USA hinter sich. Deutschland macht bei der aktuellen Erhebung deutlich Boden gut und liegt nur noch knapp hinter hinter dem drittplatzierten Frankreich. Insgesamt sehen immer mehr Experten den Hybrid als „ideale Brückentechnologie“.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 6/2012, Seite 61

Testfahrt im neuen E-Smart: „Bild“-Reporter Ralf Bielefeldt hat den Daimler-Stromer der neuesten Generation bei den letzten Tests in Südafrika begleitet. Offenbar hat die 17,6 kWh starke Batterie die Gluthitze am Rande der Kalahari-Wüste dank ausgeklügelter Wasserkühlung ordentlich gemeistert.
bild.de

— Textanzeige —
MENNEKESSmart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung. Die Abrechnung der Dienstleistung wie Parken und Laden erfolgt ohne vorherige Registrierung einfach über die Handy-Rechnung. Besuchen Sie uns auf der E-world in der Galeria Stand GA-09 und probieren Sie es mit Ihrem eigenen Handy aus.
www.MENNEKES.de

GS Yuasa erhöht Batterie-Produktion: Die Akku-Zulieferung an Honda soll sogar verdreifacht werden. Dazu wird die Fabrik für Lithium-Ionen-Batterien in Kyoto ausgebaut.
electric-vehiclenews.com

Der Chevy Volt ist nur der Anfang: Ingenieure von Munro & Associates haben das E-Auto von GM Stück für Stück zerlegt und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Reuters war dabei und glaubt nun, dass der Volt nur eine Blaupause für E-Fahrzeuge mit einer ganz anderen Performance ist.
uk.reuters.com, greencarreports.com (Video der Volt-Demontage)

– Zahl des Tages –

Rund 320.000 km haben die sechs Hybrid-Busse der Verkehrsbetriebe Luzern in den zurückliegenden zwölf Monaten abgespult. Dabei hat die kleine Hybrid-Flotte rund 44.000 Liter bzw. 30 Prozent Diesel gegenüber herkömmlichen Bussen eingespart. Nun folgen zwei weitere Testjahre.
newstix.de

– Forschung + Technologie –

Einbaufertige Achsantriebsmodule für E-Fahrzeuge fördert das Bildungsministerium mit 5,1 Mio Euro. Das Forschungsprojekt Eskam läuft unter dem Dach des Netzwerks E-Mobility. Die beteiligten Partner wollen mittels passgenauer Produktionstechniken einbaufertige Antriebsachsmodule herstellen.
maschinenmarkt.vogel.de

Förderprojekte bei ZF Sachs und Schaeffler: Bei ZF Sachs fördert das Bildungsministerium seit Januar die Projektforschung „Schlüsseltechnologien für die nächste Generation der Elektrofahrzeuge“, bei Schaeffler seit Februar die Entwicklung von energiesparenden Antrieben mobiler Arbeitsmaschinen.
mainpost.de

Eaton erforscht E-Antrieb in Prag: Der US-Antriebsspezialist eröffnet in Prag ein Innovationszentrum und will dort energiesparende Antriebssysteme und die Elektrifizierung von Fahrzeugen erforschen.
maschinenmarkt.vogel.de

E-Auto fordert Kabel-Profis heraus: Der elektrifizierte Antriebsstrang ist für die Kabelhersteller nicht ohne. Hohe Spannungen und fehlende Standards bei der Ladeschnittstelle sorgen für viel Arbeit.
vdi-nachrichten.com

Lese-Tipp: Die aktuelle „WirtschaftsWoche“ bietet vier spannende Seiten zum Energieträger Wasserstoff und nennt u.a. Details zu den Plänen der Expertengruppe um Daimler, Linde und Total, die zwischen 2015 und 2018 jährlich 100 Wasserstofftankstellen in deutschen Ballungsräumen errichten wollen.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 6/2012, Seiten 68-71

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der GM-Spot für den Super Bowl, in dem die Aliens kommen, um den Chevy Volt zu holen.
green.autoblog.com (mit Video)

– Zitate des Tages –

„Bei einer Formel 1 für Brennstoffzellenfahrzeuge würden wir mitmachen.“

Honda-Chef Takanobu Ito glaubt, dass sich die aktuelle Rennserie von den Anforderungen der Gesellschaft zu sehr entfernt hat.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 6/2012, Seite 60

„Nach meiner persönlichen Einschätzung sind reine Elektrofahrzeuge bis 2020 wirklich ein Nischenmarkt. Das Verhältnis Plug-In-Hybrid zu E-Fahrzeug wird bei etwa drei zu eins liegen.“

Bosch-Autochef Bernd Bohr plaudert in einem lesenswerten ADAC-Interview ausführlich über das Potenzial und technische Details der Elektromobilität.
adacemobility.wordpress.com

„Unter den reinen Elektroautos wird der Leaf ganz vorne mitfahren.“

Glaubt Auto-Papst Ferdinand Dudenhöffer und stützt seine These auf einen Versuch, bei dem 230 Tester nur den Opel Ampera besser bewertet haben.
welt.de

– Flotten + Vertrieb –

BMW bringt TV-Spot für ActiveE: BMW schickt für den Active E ein eigenes Werbefilmchen on Air. In dem Spot aus der Feder von Serviceplan wird der Zero-Emission-Gedanke auf die Spitze getrieben: Denn selbst der Fahrer muss hinterm Steuer die Luft anhalten, um kein CO2 zu produzieren.
horizont.net (mit Video)

Reichweiten-Angst noch immer groß: Die aktuelle Auto-Umfrage der US-Verbraucherorganisation Consumer Reports zeigt, dass sich 77 Prozent von 1.702 Befragten vor einer zu geringen Reichweite von E-Autos fürchten. Dagegen glauben nur 28%, dass E-Fahrzeuge weniger sicher sind als konventionelle.
thechargingpoint.com, ev-olution.org

Hybrid-Verkäufe in den USA gingen im Januar leicht zurück: Der Hybrid-Absatz sank von 31.100 Fahrzeugen im Dezember auf 21.778 im Januar – ein winterbedingtes Minus von knapp 30 Prozent.
hybridcars.com (mit genauen Werten für alle Hybrid-Modelle)

Boulder liefert ersten E-Truck aus: Die junge US-Firma hat ihren ersten Elektro-Lieferwagen an eine Firma aus Denver verkauft. Boulders DV-500 ist mit einer 80 kWh Lithium-Eisenphosphat-Batterie aus chinesischer Herstellung ausgerüstet und soll bis zu 190 Kilometer Reichweite packen.
green.autoblog.com

Volvo Schweiz liefert C30 Electric aus: Der eidgenössische Ableger des schwedischen Herstellers hat die ersten fünf Fahrzeuge an Schweizer Kunden übergeben – Ökostrom aus der Schweiz ist inklusive.
eco-way.ch

– Rückspiegel –

BMW friert Europa ein: Schon blöd, wenn das Wetter nicht macht, was die Werbeagentur will. 299 Euro haben die Namensrechte am Hochdruckgebiet „Cooper“ gekostet, mit dem der Start des neuen Roadsters von Mini promotet werden sollte. Doch nun steht Cooper nur noch für Permafrost und Kältetod.
wiwo.de, sueddeutsche.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2012/02/06/mercedes-citan-japan-e-smart-eskam-eaton-bmw/
06.02.2012 07:29