15.10.2014 - 08:13

Wolfgang Ziebart, Ralf Speth.

Wolfgang-Ziebart„Wenn Sie ins Silicon Valley oder nach San Francisco fahren, sehen Sie einen Range Rover vor der Garage stehen. Und daneben steht ein Tesla. Wir schauen uns sehr genau an, welche Autos unsere Range-Rover-Kunden sonst noch gern mögen.“

Sagt Wolfgang Ziebart, Technikvorstand bei Jaguar Land Rover. Er geht davon aus, dass in großen Premiummodellen künftig der Anteil der Plug-in-Hybride besonders hoch sein wird.
auto-motor-und-sport.de

Ralf-Speth„Wir werden in Themen reinmanövriert, die nicht sinnvoll sind. In England wurde bereits vor Energieengpässen für diesen oder nächsten Winter gewarnt. Die Industrie muss fürchten, dass sie zeitweise vom Netz genommen wird. Wir nehmen also die Industrie vom Netz und fördern auf der anderen Seite Elektroautos? Passt das zusammen?“

Fragt Jaguar-Chef Ralf Speth, der die Förderung von E-Autos offenbar für einen Irrweg hält. An Plug-in-Hybriden arbeite Jaguar nur, um die Grenzwerte von 135 Gramm pro Kilometer bis 2020 zu schaffen, so Speth.
welt.de

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/10/15/wolfgang-ziebart-ralf-speth/
15.10.2014 08:39