08.10.2015 - 07:52

Allego & A9, DriveNow, E-STOR, Moskau, Neu-Delhi.

Allego übernimmt A9-Achse: Die fliegenden Holländer bauen ihr deutsches Schnellladenetz weiter munter aus und übernehmen Ende Oktober nach dem Auslaufen des entsprechenden Schaufenster-Projekts die Ladepunkte der “Schnellladeachse” entlang der A9. Allego bestätigte ggü. electrive.net einen entsprechenden Bericht im PlugSurfing-Newsletter: Allego wird die vorhandenen CCS/AC-Lader gegen neue Triple-Charger mit CCS und Chademo (je 50 kW) und AC (43 kW) austauschen.
Quelle: PlugSurfing-Newsletter und eigene Recherche

DriveNow baut aus, um und ab: DriveNow stockt seine Elektro-Flotte in London um 20 BMW i3 auf dann 50 E-Fahrzeuge auf. Derweil startet das von BMW und Sixt gegründete CarSharing Mitte Oktober auch in Stockholm, mit zunächst 260 stromlosen BMWs und Minis. Der i3 soll später die Flotte ergänzen. Aus San Francisco zieht sich DriveNow dagegen mangels Unterstützung seitens der Stadt bei der Parkraum-Genehmigung wieder zurück. Dort war das CarSharing rein elektrisch organisiert.
evfleetworld.co.uk (London), dmm.travel (Stockholm), bmwblog.com (San Francisco)

Strompuffer für Ladesäulen bieten Future Transport Systems und Ricardo an. Für den E-STOR verknüpfen sie ausgemusterte Alt-Batterien zu 50- oder 100-kWh-Speichern und machen damit Ladesäulen kurzfristig schnellladefähig. Laut FTS könnten die Batterien zudem zeitlich gesteuert wieder aufgeladen werden und so das Stromnetz entlasten. Was macht eigentlich die ChargeLounge?
greencarcongress.com

Moskau erreicht Stromzeitalter: In der russischen Hauptstadt ist die erste Ladesäule auf einem Parkplatz installiert worden. 50 weitere sollen in den kommenden drei Monaten folgen, bis Ende 2016 könnten es schon 150 sein. Ob das für eine Millionen-Metropole und den Stromhunger von E-Autos im kalten russischen Winter aussreicht, ist ungewiss. Aber der Anfang ist gemacht.
themoscowtimes.com

Letzte Meile auf E-Trikes: Neu-Delhi hat einen neuen Service zur Anbindung einiger Stadtbereiche an den ÖPNV gestartet. 30 dreirädrige E-Mobile sollen Passanten auf der “letzten Meile” schnell und emissionslos befördern. Besonderheit: Die Fahrzeuge werden ausschließlich von Frauen gefahren und sind durch Kameras und GPS-Sensor abgesichert. Eine Buchungs-App folgt.
indiatimes.com

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/10/08/allego-a9-drivenow-e-stor-moskau-neu-delhi/
08.10.2015 07:26