13.06.2016 - 07:01

Mercedes, Tesla, VW, Geely, Solar Impulse 2, Schadstoff-Ausstoß.

Mercedes-GLC-F-Cell-PrototypPlug-in-Brennstoffzelle bei Mercedes: Daimler geht einen interessanten Schritt und kombiniert bei dem für 2017 geplanten Fuel-Cell-GLC das Beste aus der neuen Welt – Batterie und Brennstoffzelle. Eine aus den Plug-in-Hybriden von Mercedes bekannte Batterie wird für die ersten 50 km über die Steckdose geladen werden können, danach macht der GLC F-Cell mit der Brennstoffzelle weiter. Clever, denn so werden Leistungsschwankungen letzterer kaschiert. Zwei Wasserstofftanks sorgen für weitere 450 km Reichweite, bevor der GLC eine H2-Tankstelle oder eine Stromquelle aufsuchen muss. Derweil soll die Mercedes S-Klasse Plug-in-Hybrid mit dem Facelift im nächsten Jahr dank größerem Batteriepaket (13,5 statt 8,7 kWh) ebenfalls 50 km rein elektrisch fahren. Zudem kann der Akku erstmals induktiv geladen werden. Ein Punkt mehr auf der Liste der Sonderausstattungen.
automobilwoche.de, auto-motor-und-sport.de

Vertuschungsvorwürfe gegen Tesla: Tesla dementiert einen Bericht über eine angeblich fehlerhafte Radaufhängung und den Vorwurf, man versuche bei Problemen, mit Gratis-Reparaturen das Schweigen der Kunden zu erkaufen. Es habe einen außergewöhnlichen Einzelfall mit starker Rostbildung durch regelmäßiges Befahren einer Schotterpiste gegeben.
teslamag.de

VW Nutzfahrzeuge unter Strom? Laut VWN-Chef Eckhard Scholz könnten für die nächste Generation des Caddy und der T-Baureihe elektrifizierte Antriebsstränge eine Option sein – aber erst, sobald „die notwendige Technologie zu vernünftigen Preisen in entsprechender Qualität zu haben sein wird“.
automobilwoche.de

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Entwicklungsingenieur/in Leistungselektronik zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die Auslegung elektrischer Hochvolt-Leistungselektronik und Betreuung von Steuergeräten sowie peripheren Hochvolt-Komponenten und/oder Funktionen.
Alle Infos unter: kienbaum.com

Hybride Black Cabs auf Europakurs: Die zum chinesischen Autobauer Geely gehörende London Taxi Company hat einen Prototyp des TX5 mit Plug-in-Hybridantrieb vorgestellt. Ab 2018 soll die elektrifizierte Taxi-Ikone durch Paris rollen, später in weiteren europäischen Metropolen wie Barcelona, Oslo, Amsterdam und Berlin.
bloomberg.com

Sonnenflieger in New York: Die Solar Impulse 2 hat in der Nacht auf Samstag die Freiheitsstatue umrundet. Demnächst wollen die Schweizer Solarflugpioniere zur nächsten Etappe ihre Reise um die Welt aufbrechen: Über den Atlantik geht es dann zurück nach Europa.
handelsblatt.com

Deutsche führend beim Schadstoff-Ausstoß: Einer Untersuchung der Europäischen Umweltagentur zufolge haben 2015 zehn EU-Länder die vereinbarten Schadstoff-Grenzwerte überschritten. Deutschland wies in allen vier Kategorien die schlechtesten Werte auf und fiel in dreien ganz durch: bei Stickoxiden (NOx), flüchtigen organischen Verbindungen ohne Methan (NMVOCs) und Ammoniak (NH3). Keinmal kräftig durchatmen bitte!
automobilwoche.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/06/13/mercedes-tesla-vw-geely-solar-impulse-2-schadstoff-ausstoss/
13.06.2016 07:38