05.08.2017 - 11:15

Valmet Automotive Engineering setzt auf E-Mobilität

dr-robert-hentschel-valmet-automotive-engineering-deutschland-emobility

Der Engineering-Dienstleister Valmet Automotive richtet sich neu aus und will sich künftig als Spezialist für E-Fahrzeuge mit Gesamtfahrzeug-Kompetenz positionieren, u.a. als Tier-1-Lieferant für Lösungen rund um Batteriesysteme. 

Hintergrund ist, dass im Januar der chinesische Akku-Hersteller Contemporary Amperex Technology (CATL) beim finnischen Zulieferer Valmet Automotive mit 22 Prozent eingestiegen war. Die Chinesen wollen über dieses Engagement noch stärker in den wachsenden europäischen Markt für E-Mobilität drängen.

Die neue Strategie basiert auf den vier Punkten Gesamtfahrzeug-Entwicklung, eDrive, Prototyping und Manufacturing Engineering und wirken sich auch auf die Organisation von Valmet Automotive Engineering Deutschland aus. Im Bereich „Vehicle Development“ sind alle klassischen Disziplinen inklusive des Prototypings untergebracht. Alle Themen zu Fahrzeugelektrik und -elektronik sowie Antriebsthemen inklusive eDrive werden im Bereich „eMobility“ gebündelt.

Diesen Bereich für Elektromobilität bei Valmet Automotive Engineering Deutschland verantwortet zukünftig Dr. Robert Hentschel, der u.a. für EDAG, Lotus und Ricardo gearbeitet hat.
automobil-industrie.vogel.de, automobilwoche.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/08/05/valmet-automotive-engineering-setzt-auf-e-mobilitaet/
05.08.2017 11:01