20.02.2018

UK: National Grid plant Schnellladenetz mit bis zu 350 kW

phoenix-contact-hpc-ccs-ladestecker

Der britische Stromnetzbetreiber National Grid prüft den Aufbau eines eigenen Netzwerks ultraschneller Ladestationen mit bis zu 350 kW Ladeleistung. 50 strategische Standorte sollen bereits identifiziert worden sein.

Die „Financial Times“ berichtet, dass die Aufstellorte an Großbritanniens Autobahnen so gewählt sind, dass 90 Prozent aller Fahrer sie innerhalb eines 50-Meilen-Radius (80 Kilometer) erreichen können.

Zudem könnten alle ultraschnellen Lader direkt an National Grids Hochspannungsnetz angeschlossen werden, anstatt den Umweg über lokale Netze nehmen zu müssen. Damit dürften sich Sorgen um überlastete Netze erledigen.

„Wir wollen demonstrieren, dass Infrastruktur keine Hürde sein muss“, sagt eine Sprecherin des Unternehmens. „Hier geht es nicht darum, dass National Grid Fahrzeuge lädt, sondern darum, dass National Grid dieses Laden möglich macht. Reichweiten-Angst wird regelmäßig als Hauptgrund genannt, der Kunden davon abhält ein E-Auto zu kaufen – und wir haben eine Lösung, die sich damit auseinandersetzt.“

Das Versorgungsunternehmen will die Stationen aufbauen und verkabeln, den Betrieb sollen jedoch andere Anbieter übernehmen. Damit verbunden wird der Preis für den Ladevorgang dann auch vom jeweiligen Betreiber der Station bestimmt. National Grid rechnet mit Installationskosten zwischen 500 Mio und 1 Mrd Pfund (565 Mio bis 1,13 Mrd Euro).

50 einzelne Ladepunkte sind für jede der Stationen eingeplant, was das Netz in der Tat zu einem der größten seiner Art macht. Ähnliche Vorhaben sind kürzlich auch jenseits des Ärmelkanals angestoßen worden. Fortum und Allego planen etwa ein paneuropäisches Projekt namens MEGA-E mit 322 ultraschnellen HPC-Standorten und 27 sogenannten E-Lade-Hubs. Auch die deutschen Autobauer sind mit dem 400 Standorte umfassenden Schnellladenetzwerk IONITY auf dem Feld unterwegs. Die Locations sindgerade publik geworden sind. Auch die jüngste Initiative E-VIA FLEX-E hat mit Renault vor einigen Tagen gewichtige Verstärkung bekommen und sieht vor, ab Ende dieses Jahres High-Power-Charger in drei südeuropäischen Ländern aufzubauen.
ft.com (Bezahlschranke) via autocar.co.uk

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/20/uk-national-grid-plant-schnellladenetz-mit-bis-zu-350-kw/
20.02.2018 11:30