06.08.2020 - 10:40

WeShare testet in Berlin neues Abo-Modell

volkswagen-weshare-e-golf-carsharing-berlin-05

WeShare, das rein elektrische Carsharing von Volkswagen und Škoda, startet ab sofort in Berlin testweise ein neues Abo-Modell: Testkunden können bis Ende Januar 2021 für mindestens drei Monate einen e-Golf von WeShare mieten und über die WeDrive-Testapp nutzen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Im Monatspreis von 449 Euro pro Fahrzeug seien alle fahrzeugspezifischen Fixkosten wie die Leasingrate, Versicherung, Steuer und Abschreibung enthalten, wie WeShare mitteilt. Im Mietzeitraum anfallende Park- und Ladekosten müssen vom Kunden getragen werden. Die monatliche Laufleistung ist auf 1.000 Kilometer begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis erweitert werden.

Für den Testzeitraum des neuen Angebots namens WeDrive reserviert das Unternehmen zunächst bis zu 50 seiner 1.500 e-Golf in Berlin. Für das gewohnte Carsharing WeShare stehen also noch 1.450 e-Golf zur Verfügung.

Im Frühjahr hatte WeShare in einer digitalen Analyse die Bereitschaft für längerfristige Mieten sowie Teil- und Leasingprodukte getestet. Die hohe Nachfrage und die Rückmeldungen der Kunden haben laut der Mitteilung zur Entscheidung geführt, in einem ersten Schritt ein Abo-Modell für elektrische Fahrzeuge anzubieten.

– ANZEIGE –



Den Test begründet WeShare auch mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Gerade in diesem Jahr bleiben viele Menschen in Deutschland, machen hier Urlaub, unternehmen Ausflüge und benötigen dafür ein eigenes Fahrzeug, um flexibel zu sein“, sagt WeShare-CEO Philipp Reth. „Insbesondere für diejenigen, die kein Auto besitzen oder bewusst keins besitzen wollen, bieten wir mit unserem neuen Abo-Modell eine flexible und einfache Möglichkeit, für einen überschaubaren Zeitraum nachhaltig und individuell mobil zu sein.“

WeShare hatte zuletzt seine Expansionspläne aufgrund der Corona-Pandemie stark anpassen müssen und die Erweiterung der Flotte um andere Städte auf 2021 verschoben – vor allem wegen Unsicherheiten bei der Planung. In Berlin sei die Auslastung der Flotte zu Beginn der Kontaktbeschränkungen stark gesunken, inzwischen soll die Auslastung sogar über den Werten vor der Corona-Krise liegen.

Update 25.01.2021: Volkswagens E-Carsharing-Dienst WeShare hat sein im August 2020 testweise gestartetes Abo-Angebot in Berlin gestoppt. Die ohnehin bis Ende Januar 2021 angesetzte Testphase des Abo-Dienstes wird also nicht verlängert. We Share will sich künftig wieder auf seine Kernkompetenz, das Carsharing, konzentrieren.

Der Schritt verwundert nicht, da es innerhalb des VW-Konzerns seit wenigen Tagen eine Alternative gibt: Volkswagen Financial Services bietet inzwischen den ID.3 im Abo an, ebenfalls ab einem Monatspreis von 449 Euro.
intellicar.de, berlin.de, automobilwoche.de

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/06/weshare-testet-in-berlin-neues-abo-modell/
06.08.2020 10:53