29.03.2021 - 09:33

Mercedes veröffentlicht Fotos des EQS-Innenraums

Mercedes-Benz hat nun erste Details und Fotos vom Interieur seiner elektrischen Luxuslimousine EQS veröffentlicht. Die Weltpremiere des Modells wird am 15. April stattfinden – Mercedes gibt aber schon jetzt einen Ausblick darauf, wie der Hyperscreen in das Cockpit eingebunden wird.

Auffälligstes Element ist dabei zweifelsohne der „MBUX Hyperscreen“ – also jene Bildschirm-Anordnung, die Mercedes einzeln bereits vor mehreren Wochen vorgestellt hatte. Nun gibt es das 141 Zentimeter breite Panel erstmals auch im Auto selbst zu sehen. Hinter dem dreidimensional gebogenen Deckglas sind das Display mit den Fahrer-Informationen (12,3 Zoll), der große Mittel-Touchscreen (17,7 Zoll) und ein kleinerer Touchscreen auf der Beifahrerseite (12,3 Zoll) gebündelt.

Das Deckglas wird in einem speziellen Verfahren hergestellt, um eine hohe Bruchfestigkeit sowie einen verzerrungsfreien Blick über die gesamte Breite zu ermöglichen. Zudem sind unter den Touchscreens insgesamt zwölf Aktuatoren verbaut, die für ein haptisches Feedback sorgen sollen. Die Menüführung bezeichnet Mercedes als „Zero Layer“ – wichtige Funktionen sollen Fahrer und Beifahrer auf dem Zentral-Display direkt anwählen können, ohne über eine Menü-Ebene („Layer“) gehen zu müssen.

Neben den Bildern des optionalen Hyperscreen hat Mercedes auch Aufnahmen der Serien-Ausstattung veröffentlicht. Diese verfügt über ein Tablet-artig hervorstehendes Display für die Fahrer-Informationen und einen Touchscreen auf der Mittelkonsole, das an die Anordnung aus der S-Klasse erinnert.

Wie der Hyperscreen wird auch ein Head-up-Display mit Augmented-Reality-Funktionen verfügbar sein. 1,3 Millionen kleine Einzelspiegel sollen so ein Bild im Sichtfeld des Fahrers erzeugen können, das einer Diagonalen von 77 Zoll entspricht. Mit der hohen Auflösung sollen Hinweise und Anweisungen noch genauer in der Anzeige ausgegeben werden, so Daimler.

– ANZEIGE –

Power2Drive Restart

Interessant aus Sicht des Antriebs: Die Kunden sollen beim Antrieb verschiedene „Klangwelten“ wählen können, um den Fahrsound im Innenraum anzupassen. In Verbindung mit der optionalen Burmester-Surround-Anlage gibt es zum Beispiel die Klangwelten „Silver Waves“ und „Vivid Flux“. Silver Waves ist ein sinnlicher und cleaner Sound. Vivid Flux wendet sich an EV-Enthusiasten und ist kristallin, synthetisch und dennoch menschlich warm“, beschreibt Daimler in der Mitteilung die Funktion.

Die Weltpremiere des EQS ist auf Donnerstag, den 15. April, terminiert. Auf den Markt soll der EQS im August kommen – zumindest in Europa. Die Fertigung der Batteriesysteme im Werksteil Hedelfingen des Stammwerks Untertürkheim ist vor einigen Tagen angelaufen, das Fahrzeug selbst wird gemeinsam mit der S-Klasse in der neuen Factory 56 in Sindelfingen gefertigt. Preise hat Mercedes noch nicht genannt.
insideevs.de, daimler.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/29/mercedes-veroeffentlicht-fotos-des-eqs-innenraums/
29.03.2021 09:19