Schlagwort: Düsseldorf

05.01.2018 - 11:31

In Düsseldorf sind 50 neue Ladesäulen geplant

80 Säulen mit insgesamt 200 Ladepunkten für Elektroautos gibt es derzeit in Düsseldorf. Und es sollen bald deutlich mehr werden: Für 2018 ist laut den Stadtwerken der NRW-Hauptstadt der Aufbau von 50 weiteren Stationen geplant.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

15.09.2017 - 18:18

Hoffnung auf emissionsfreien Rosenmontagszug

Die dicke Luft in vielen Städten könnte bald auch Auswirkungen auf den Karneval haben. Laut “Rheinischer Post” besuchten Vertreter des Comitee Düsseldorfer Carneval kürzlich zusammen mit Kollegen aus Köln, Bonn und Aachen die Firma StreetScooter, um sich über die E-Transporter zu informieren. Wir schlagen als neuen Narrenruf dann “eMobility Alaaf” vor.
rp-online.de

07.09.2017 - 11:01

Zehn Nissan Leaf an Carglass übergeben

Der Spezialist für Autoglas-Reparaturen elektrifiziert verstärkt seine Flotte und ergänzt diese um weitere zehn Nissan Leaf. Diese übergab der japanische Hersteller kürzlich in Düsseldorf. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



28.08.2017 - 12:02

Dethleffs zeigt E-Reisemobil e.home

Die von Dethleffs entwickelte Reisemobil-Studie e.home, die erstmals auf dem Caravan Salon in Düsseldorf präsentiert wird, basiert auf dem Chassis des Iveco Daily Electric. Besonderes Merkmal: Der Dethleffs e.home ist großflächig mit Solarzellen bestückt. 

Weiterlesen
10.07.2017 - 11:48

Mercedes-Benz produziert E-Sprinter in Düsseldorf

Die Standort-Entscheidung für die Produktion der Elektro-Version des Mercedes-Benz Sprinter ist gefallen. Wie Daimler mitteilt, haben sich Konzern und Betriebsrat darauf verständigt, dass auch der Sprinter mit E-Antrieb im Düsseldorfer Mercedes-Benz Werk vom Band laufen wird. 

Weiterlesen
30.05.2017 - 22:59

Städte und Autoindustrie starten Plattform Urbane Mobilität

Das Gemeinschaftsprojekt haben sieben deutsche Städte sowie mehrere Automobil-Konzerne und der VDA ins Leben gerufen. Gegründet wurde die Plattform Urbane Mobilität schon vor einem Jahr, gestern wurde eine gemeinsame Erklärung der Partner veröffentlicht. Die Initiative soll Projekte fördern, mit denen der Verkehr in der Stadt platzsparender, effizienter, vernetzter, sauberer und leiser wird.

Weiterlesen
14.03.2017 - 12:11

Düsseldorf fördert Wallboxen mit bis zu 500 Euro

Die NRW-Landeshauptstadt unterstützt im Rahmen ihres Förderprogramms “Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten” Privatleute beim Kauf von Ladeeinrichtungen für E-Autos. Wallboxen werden mit 20 Prozent des Kaufpreises (maximal 500 Euro) bezuschusst. Den Bonus erhalten Haushalte, die zertifizierten Ökostrom beziehen.
rp-online.de, duesseldorf.de

08.03.2017 - 14:40

Paketdienst GLS stockt E-Bike-Flotte auf

Der Paketdienst GLS stockt nach erfolgreicher Testphase in Konstanz seine E-Bike-Flotte auf. Seit Anfang März sind die E-Lastenräder auch in Nürnberg, Düsseldorf und Dortmund unterwegs. Darmstadt soll zeitnah folgen und im Laufe des Jahres auch Hamburg.

Weiterlesen
01.02.2017 - 10:04

Düsseldorfer Flughafen mit neuen Ladestationen

Am Düsseldorfer Flughafen gibt es ab sofort insgesamt 16 Ladeplätze für E-Autos. Im Parkhaus P7 sind zu den bereits bestehenden zwei Ladesäulen zwei weitere mit vier Ladeplätzen hinzugekommen. Im Parkhaus P8 wurden weitere drei neue Ladesäulen mit insgesamt sechs Ladeplätzen aufgebaut.
dmm.travel, dus.com

25.11.2016 - 08:34

Berlin, MOVE, IKEA, Düsseldorf, Supercharger.

Berlin hört die Signale – aber nur teilweise: Denn der alte und neue Bürgermeister Michael Müller (SPD) erhält als Dienstwagen einen Mercedes S 600 Guard. Die Panzerung war wichtiger als ein einigermaßen vorbildhafter Plug-in-Hybrid. Die Vorsitzenden der Linksfraktion Carola Bluhm und Udo Wolf machen’s besser – und teilen sich einen Volvo V 60 Plug-in-Hybrid. Interessant wird sein, worauf Regine Günther setzen wird. Die bisherige Generaldirektorin für Klimaschutz und Energie beim WWF Deutschland wird neue grüne Verkehrssenatorin – und leitet hoffentlich die ersehnte Verkehrswende ein.
rbb-online.de (Müllers Mercedes), tagesspiegel.de (Regine Günther), Linke: „Checkpoint“

Lade-Allianz in der Schweiz: Eine ganze Reihe von Anbietern um Alpiq und Groupe E, aber auch Renault, BKW & Co. legen ab 2017 ihre Ladesäulen zusammen. Das neu entstehende Netzwerk umfasst dann über 300 Stationen und wird unter dem Namen MOVE das größte seiner Art sein in der Schweiz. Eine App zeigt den nächsten freien Ladepunkt an, bezahlt wird per Prepaid-System oder Abo.
cleantech.ch, pressebox.de

Gratisstrom beim Ikea-Shopping: Auch das Möbelhaus bietet Ladesäulen für seine Schweizer Kunden, an den neun Standorten sind nun insgesamt 72 installiert. Sie leisten jeweils 22 kW und den Strom gibt’s kostenlos. Zudem sind die Filialen angehalten, beim nächsten Autokauf E-Autos zu ordern.
blick.ch, ikea.com

Wasserstoff am Airport: 16 Elektroautos hat der Flughafen Düsseldorf bereits im Einsatz, nun wird auch noch ein Hyundai ix35 Fuel Cell getestet. Der weitere Fuhrpark-Plan sieht vor, den Bestand bis 2020 auf insgesamt 30 Autos mit alternativen Antrieben auszubauen.
unternehmen-heute.de, dus.com

Partnerfirma baut Supercharger: Tesla kooperiert mit der Supermarktkette Hy-Vee, um das Supercharger-Netz im unterversorgten Mittleren Westen der USA aufzubauen. Acht Stationen entlang der Interstate 80 in Iowa wurden bereits installiert, weitere sollen folgen.
insideevs.com, thegazette.com

25.10.2016 - 07:51

Renault, Düsseldorf, Saarland, Zürich, Portugal.

Renault setzt auf CCS: Künftig wird auch Renault beim schnellen Laden auf Gleichstrom setzen – mit dem Combo-Stecker und zunächst bis zu 100 kW Ladeleistung. Auf der AC-Seite wollen die Franzosen weiter bis zu 22 kW anbieten. Die Zeiten von 43 kW Wechselstrom-Ladung sind damit endgültig vorbei.
insideevs.com, automobile-propre.com (Französisch

Düsseldorf-SPD fordert Wasserstoff-Busse: Die von Abgasen geplagte Stadt will schneller auf schadstofffreie Verkehrsangebote umsteigen und daher sollen ab 2018 zehn Brennstoffzellenbusse auf einer Innovationslinie verkehren. Die städtische SPD macht dem Verkehrsbetrieb Rheinbahn dabei offenbar Druck, um das Ziel eines reinen E-Busverkehrs sogar schon bis 2020 zu erreichen.
report-d.de, neue-duesseldorfer-online-zeitung.de

Neue E-Fahrzeuge im Saarland: Der städtische Baubetriebshof von St. Ingbert (Saarland) hat jetzt zwei Renault Kangoo Z.E. angeschafft. Langfristig soll die gesamte Flotte elektrifiziert werden.
wochenspiegelonline.de

Generalprobe zur E-Buszukunft: In Zürich startet ab Oktober ein wendiger Elektrobus auf einer Quartierbuslinie. Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) planen dessen zweijährigen Probebetrieb als Grundlage für die geplante Serienbeschaffung unter der Elektrifizierungsstrategie „eBus VBZ“.
bulletin-online.ch

EU erlaubt Ökobus-Förderung: Portugals Antrag auf Zuschüsse für umweltfreundliche Busse wurde abgenickt. Mit 60 Mio Euro will die Regierung konventionell angetriebene gegen emissionsarme Modelle austauschen und eine entsprechende Tank- bzw. Ladeinfrastruktur aufbauen. Somit sind Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenbusse nun auch in Portugal förderfähig.
europa.eu

these_des_monats_september_Auswertung

05.10.2016 - 07:43

Düsseldorf, Alfter, Smartlab, Steiermark, DBT, Québec.

E-Busse für Düsseldorf? Die CDU-Fraktion der NRW-Hauptstadt will, dass die Rheinbahn ein Konzept entwickelt, um von Diesel- auf Elektro-Busse umzusteigen. Dazu könnte nach dem Vorbild von Hamburg und Berlin ein Einkaufsverbund mit anderen Verkehrsbetrieben gebildet werden. Hintergrund des Vorstoßes ist das jüngste Urteil des VG Düsseldorf mit drohenden Fahrverboten.
xity.de

Die Gemeinde Alfter im Rhein-Sieg-Kreis tauscht im Rahmen des Forschungsprojekts ‚Premium‘ ihre fünf konventionell betriebenen Minis gegen fünf BMW i3 mit Range Extender aus. Zudem stehen den Mitarbeitern bereits vier E-Bikes und zwei Elektro-Smarts für Dienstfahrten zur Verfügung.
general-anzeiger-bonn.de

— Stellenanzeige —
FORTUM_Logo-300x73Regional Sales Manager – Germany, Austria & Switzerland: Fortum Charge & Drive is the leading EV charging service provider in Norway and the Nordics and we are expanding. chargedrive.com We are now looking for a Regional Sales Manager.
For more information, please visit Fortum Career Pages.

Smartlab kooperiert mit ADAC: Smartlab wird Partner des ADAC-Vorteilsprogramms NRW. Mitglieder des Autoclubs erhalten dadurch zehn Prozent Rabatt auf die Ladetickets 7T und 30T, die Elektroauto-Fahrern Zugang zu den über 700 Ladepunkten des Stadtwerke-Verbundes ladenetz.de bieten.
smartlab-gmbh.de

Steiermark präsentiert eMobility-Strategie: Das österreichische Bundesland hat seine Strategie für E-Mobilität bis zum Jahr 2030 vorgestellt. Bis dahin sollen in der Steiermark u.a. über 200.000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge vorhanden sein. Zum Start werden erstmalig für Privatpersonen bis zu 5.000 Euro Förderung pro neu gekauftem oder geleastem E-Fahrzeug zur Verfügung gestellt.
steiermark.at, steiermark.at (Strategiepapier als PDF)

— Textanzeige —
EPT_LogoAm 26. Oktober findet der 4. Elektromobilproduktionstag in Aachen statt. Die Darstellung wettbewerbsfähiger Elektromobilproduktion entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie die Effizienzsteigerung im Industrialisierungsprozess stehen im Fokus der Veranstaltung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Alle Informationen dazu sowie das Angebot im Rahmen der Woche der Elektromobilität finden Sie unter www.WZLforum.de

150-kW-Lader aus Frankreich: Der französische Ladeinfrastruktur-Hersteller DBT hat auf dem Pariser Autosalon seine erste Multi-Standard-Schnellladestation (CCS, CHAdeMO und Typ2) mit einer Ladeleistung von 150 kW vorgestellt. Die NG 150 soll ab dem Frühjahr 2017 zum Einsatz kommen.
facebook.com/electrive.net, avere-france.org (auf Französisch)

Québec will Energie für alle: In vier Regionen der kanadischen Provinz startet Anfang 2018 ein Pilot-Projekt mit Stationen, an denen neben Wasserstoff und Erdgas auch Ladestrom angeboten werden soll. Künftig könnten in Québec nur noch solche Multi-Energie-Stationen aufgebaut werden.
montrealgazette.com

16.09.2016 - 08:16

Ladeinfrastruktur, Düsseldorf, Arnsberg, Hamburg.

Details zum Bundesprogramm für Ladeinfrastruktur: 300 Mio Euro will die Bundesregierung einsetzen, um den zaghaften Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland anzukurbeln. Das Programm soll zum Jahresanfang 2017 starten und sieht je nach Leistungsklasse Zuschüsse zwischen 3.000 Euro und 30.000 Euro pro Ladestation vor. Das geht aus der Förderrichtlinie hervor, die sowohl der „WirtschaftsWoche“ als auch electrive.net vorliegt. Diese sieht eine Mindestbetriebsdauer von sechs Jahren und einen Nachweis, dass der Ladestrom aus erneuerbaren Energien stammt, vor.
wiwo.de (Vorab-Meldung), electrive.net (alle Details für Investoren)

Erste Folgen des Düsseldorfer Stockoxid-Urteils? Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hatte die Stadt mit Nachruck aufgefordert, die Luft in der Stadt zu verbessern. Die Firma ABC Logistik will sich nun mit einem Pilotversuch gegen ein Diesel-Verbot wappnen: Dabei sollen Auslieferungen vom Hafen in die Stadt mit E-Fahrzeugen erfolgen.
rp-online.de

ZF Friedrichshafen_Neu!

Drei neue Lader für Arnsberg: Die Stadtwerke des Ortes errichten ab Mitte Oktober drei neue Ladesäulen für Elektroautos. Die HArdware von Wallbe leistet 22 kW, Zugang gibt’s per Smartphone. Insgesamt sollen im Raum Arnsberg zehn Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten entstehen.
derwesten.de

E-Busse starten im Hamburger Winter: In der Hansestadt sollen ab Dezember auf der Metrobuslinie 3 erstmals zwei Elektrobusse zum Einsatz kommen. Der entsprechende Lademast ist laut den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH) fast fertig und soll Anfang November betriebsbereit sein.
nahverkehrhamburg.de

05.07.2016 - 07:41

IKT Services, Santander, Düsseldorf, Chargemaster, E-Transport.

Das Schaufensterprojekt IKT Services wurde nach dreieinhalb Jahren Laufzeit nun beendet. Zu den von IKT Services entwickelten Diensten gehören die Ausstattung von Ladestationen mit WLAN, die Ladesäulenreservierung Park-E, eine verkehrsmittelübergreifende Mobilitätsauskunft, ein Karten- und Reichweitendienst sowie der persönliche Reiseassistent Guyde.
pressebox.de

E-Auto-Sonderfinanzierung: Zum Antrags-Start für die eMobility-Kaufprämien führt die Santander Consumer Bank ihr angekündigtes Sonder-Finanzierungsprogramm „eAutoFlex“ ein und bietet für die Dauer zwischen Beantragung und Auszahlung der Prämien eine Zwischenfinanzierung. Über das Produkt kann auch die gesamte Finanzierung zu einem effektiven Jahreszinssatz von 2,99% abgewickelt werden.
autohaus.de, elektronikpraxis.vogel.de

D´dorf bekommt weitere Ladesäulen: Die Stadtwerke Düsseldorf haben inzwischen mehr als 60 Ladesäulen mit rund 160 Ladepunkten im Stadtgebiet aufgebaut. Zehn weitere Stromspender sollen noch 2016 folgen. Zudem wurden Fördermittel des Bundes für weitere 40 Ladesäulen beantragt.
duesseldorfer-anzeiger.de

eMobility-Bündnis auf der Insel: Der britische Ladeinfrastruktur-Anbieter Chargemaster kooperiert mit der Automobile Association (AA). Die Vereinbarung umfasst u.a. die Installation von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge an Hunderten von Hotels, die Bereitstellung von Heimladelösungen und Spezialtarifen für AA-Mitglieder sowie eine Infokampagne zu den Vorzügen von E-Fahrzeugen.
fleetnews.co.uk, chargemasterplc.com

Förderung für E-Transporter: Die britische Regierung kündigt ein neues, 19 Mio Pfund schweres Förderprogramm zur Elektrifizierung von Flotten für den Güter-Transport an. Die Fördermittel des Office for Low Emission Vehicles stehen sowohl kleinen Unternehmen als auch Betreibern großer Flotten offen.
evfleetworld.co.uk, gov.uk

27.01.2016 - 08:52

Wasserstoff, Bonn, Düsseldorf, Projekt GREAT, Phoenix Motorcars.

Deutsche Wasserstoff-Initiative: 13 Partner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beteiligen sich an der Initiative „Wasserstoff Brennstoffzelle Deutschland“, die sich für eine flächendeckende Einführung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien einsetzt. Unterstützt wird das Bündnis von Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke. electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz konnte den Kampagnen-Auftakt mit einem Video-Interview im BMW 5er GT mit Brennstoffzelle begleiten.
automobil-produktion.de, youtube.com (Video), energie-fuer-immer.com (Kampagne)

E-Linienbusse für Bonn: Zwei 80-Personen-Elektrobusse starten in den nächsten Tagen im Bonner Busliniennetz in den Testbetrieb. Vier weitere sollen im Laufe des nächsten Monats folgen. Die EU fördert ihren Einsatz im Rahmen des Projekts ZeEUS (Zero Emission Urban Bus Systems) mit über 500.000 Euro, um Elektro- und Dieselbusse einem Praxisvergleich zu unterziehen.
nahverkehrs-praxis.de, general-anzeiger-bonn.de

E-Carsharing mit der Stadt: Ab 1. Februar können Düsseldorfer Bürger im Rahmen des Modellprojekts E-Carflex Business zehn Elektrofahrzeuge der Stadtverwaltung abends und am Wochenende mieten.
express.de, emobilitaetonline.de

Projektstart GREAT: Mit dem gestern in Malmö gestartetem Projekt GREAT will das Ostseenetzwerks STRING einen Beitrag zur Verkehrswende in Nordeuropa leisten. Ziel ist die Erprobung umweltfreundlicher Fahrzeuge und entsprechender Dienstleistungen entlang der Fehmarnbelt- und der Jütland-Route. Zu den bis 2019 geplanten Maßnahmen gehört u.a. Schnelllader in Schleswig-Holstein.
schleswig-holstein.de

E-Shuttlebusse für US-Flughäfen: Der auf Flotten spezialisierte kalifornische Hersteller Phoenix Motorcars hat vom Parkraumbetreiber L&R einen Auftrag über 50 seiner Zero Emissions Utility Shuttles (ZEUS) erhalten. Die elektrischen 14-Sitzer mit einer Ladezeit von drei Stunden sollen zum Passagiertransport an den Flughäfen in Los Angeles, San Diego und Atlanta zum Einsatz kommen.
prnewswire.com

03.12.2015 - 08:45

Elektromobilität Region Basel, Namen für E-Fahrzeuge.

Download-Tipp: Die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft sowie die regionalen Energieversorger skizzieren mit ihrem Bericht namens „Elektromobilität Region Basel: Maßnahmenkonzept für die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur“ den bedarfsgerechten Aufbau von Ladeinfrastruktur in der Region.
bs.ch (Infos), 2000-watt.bs.ch (Bericht als PDF)

Lese-Tipp: Die Düsseldorfer Namensagentur Nomen International legt eine sachliche, aber lesenswerte Analyse zu den Modellnamen von Elektrofahrzeugen und dazugehörigen Claims vor. Nur so viel vorab: Nissan, Renault und Tesla sind nach Ansicht der Experten auf dem richtigen Weg.
markenartikel-magazin.de

15.10.2015 - 09:54

CharIN, Stuttgart, ACE & The New Motion, Düsseldorf, Crailsheim.

Schneller als Tesla will Auto-Deutschland werden – zumindest bei der Gleichstrom-Ladung: Die Charging Interface Initiative (CharIN) von Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche, VW, TÜV Süd, Mennekes und Phoenix Contact demonstriert derzeit auf dem ELIV-Kongress in Baden-Baden erste E-Autos und Equipment für das Laden mit bis zu 150 kW. Phoenix Contact steuert ein in die Ladesäule integriertes und sich bei Bedarf zuschaltendes Kühlsystem bei.
newfleet.de, channel-e.de (Phoenix Contact)

Per E-Bus zum Flieger: Am Flughafen Stuttgart wurde der erste von sieben elektrischen Vorfeldbussen vom Typ eCobus 3000 vorgestellt, die ab November die Diesel-Busse ersetzen werden. In den kommenden Jahren sollen auch die restlichen neun Diesel-Busse abgelöst werden.
stuttgarter-nachrichten.de, flughafen-stuttgart.de

Universal-Ladekarte: Der ACE bietet seinen Mitgliedern ab sofort in Kooperation mit The New Motion kostenlos die Ladekarte „Power Me“ an, die europaweit über 25.000 Ladestationen abdeckt. Regelmäßige Gebühren fallen nicht an, dafür aber eine Servicegebühr von 35 Cent je Ladevorgang.
auto-medienportal.net, ace-online.de

— Stellenanzeige —
MENNEKES sucht eine/n Marketing Konzeptioner/inMENNEKES sucht eine/n Marketing Konzeptioner/in (Elektromobilität) mit Kreativität und Organisationstalent für die Erarbeitung von crossmedialen Konzepten für nationale und internationale Kommunikationsmaßnahmen und deren eigenständige Umsetzung in unserem Geschäftsgebiet Elektromobilität. Weitere Infos finden Sie hier.

E-Carflex in Düsseldorf: Das eMobility-Projekt E-Carflex-Business in Düsseldorf geht in die nächste Runde. Ab heute können die rund 10.000 Mitarbeiter der Stadt 31 E-Fahrzeuge nicht nur dienstlich, sondern auch in ihrer Freizeit nutzen. Die Stadtwerke bauen derweil ihr Ladenetz aus.
rp-online.de

E-Bus für Crailsheim: Voraussichtlich ab Februar 2016 wird auf den Stadtbuslinien in Crailsheim ein Elektrobus zum Einsatz kommen und einen Dieselbus ersetzen. Weitere E-Busse könnten folgen.
swp.de

13.07.2015 - 08:04

Mitsubishi & PSA, Düsseldorf, Mönchengladbach, VLOTTE.

Zweites Leben für i-MiEV & Co: EDF, Forsee Power, Mitsubishi und PSA Peugeot-Citroën wollen in Europa gemeinsam Energiespeicherlösungen auf der Basis gebrauchter Lithium-Ionen-Akkus aus E-Autos prüfen. Ein Modellprojekt soll im September in Frankreich starten und Solaranlagen, Elektro-Fahrzeuge und stationäre Speicher im bidirektionalen Modus verknüpfen.
ptext.net, greencarcongress.com, mitsubishi-motors.com

E-Golf am Düsseldorfer Airport: Vier Volkswagen E-Golf ergänzen die Flotte des Airports und sind auf dem Flughafengelände im Einsatz. Damit besteht nun ein Drittel des Fahrzeugpools aus Elektroautos.
dmm.travel

Mönchengladbach steigt um: Die Stadt verfügt jetzt über sechs Pedelecs, die in sechs verschiedenen Dezernaten für Dienstfahrten genutzt werden sollen. Vier weitere E-Bikes sollen noch folgen. Auch der kommunale Energieversorger und ÖPNV-Betreiber NEW elektrifiziert zunehmend seine Flotte.
guru-magazin.com

QR-Codes zur Abrechnung von Ladevorgängen erprobt jetzt KEBA beim E-Mobilitätsprojekt VLOTTE der Vorarlberger Illwerke. Mittels ‚intercharge direct‘ von Hubject können Nutzer dort ihr Ladeprodukt auf dem Smartphone wählen und via Paypal oder Kreditkarte auch direkt bezahlen.
openpr.de

Elektromobilität im Motorradsport will der Elektro Sport Bund e.V. fördern und dazu entsprechende Vereine bei der Einführung von E-Motorrädern unterstützen, um den Mitgliederschwund zu stoppen. Hintergrund sind die strengen Auflagen wegen Lärmbelästigung im konventionellen Rennsport.
88energie.de, e-sbd.com

10.07.2015 - 07:40

DriveNow, Kopenhagen, Leipzig, ELLA, Düsseldorf, Hameln.

400 BMW i3 für Kopenhagen? Mit einer mächtigen i3-Flotte will DriveNow ab September in der dänischen Hauptstadt an den Start gehen, wenn stimmt, was die „WirtschaftsWoche“ exklusiv berichtet. Das wäre ein starkes Signal! Als Kooperationspartner ist demnach die Bahn-Tochter Arriva an Bord.
wiwo.de

Mobilitätsstation in Leipzig: Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) haben in der Markgrafenstraße die erste Mobilitätsstation in Betrieb genommen. 24 weiteren sollen folgen! Neben Car- und BikeSharing gibt es an den Stationen auch Ladeinfrastruktur und die nötige Vernetzung mit dem ÖPNV.
l-iz.de, presseportal.de, leipzig.de

Tarifmodell für Schnellladen: Die ELLA AG aus Österreich führt ab August zeitabhängige Preise für seine Schnelllader ein. An den 50 kW DC-Stationen zahlen ELLA-Ladekartennutzer künftig 30 Cent pro Minute. Wer via Typ 2 nur mit halber Geschwindigkeit lädt, zahlt nur 15 Cent pro Minute. Vorerst kostenfrei bleiben die ersten fünf Minuten und das Laden an den 11 kW starken ELLA-Supportstationen.
stromfahren.at, ella.at

Ladeinfrastruktur in Düsseldorf: Die SPD wünscht sich mehr Ladestationen in Düsseldorf, 59 gibt es bereits und 20 weitere bauen die Stadtwerke bis Jahresende zu. Voran geht’s für die E-Biker: Bis Ende 2015 sollen Ladestationen an 20 Biergärten (!) im Stadtgebiet entstehen, fünf sind fertig. Na dann Prost!
wz-newsline.de

Düsseldorfer Elektro-Pool: Genügend Andrang für oben erwähnte Ladesäulen wird gerade erzeugt. 24 konventionelle Pkw und Transporter sowie elf Elektro-Fahrzeuge werden derzeit im Pool zur flexiblen Nutzung für alle Ämter zusammengeführt. Mittelfristig soll die gesamte Flotte elektrifiziert werden.
rp-online.de, express.de

Rattenfänger von Hameln ist künftig elektrisch unterwegs. Halt, nein: Die elf VW e-load up! gehen ja an die Stadtverwaltung. Und zwar im Rahmen des Schaufensterprojekts „Amt electric“ der niedersächsischen Metropolregion. Aber der Rattenfänger hätte vermutlich auch seine Freude gehabt…
it-times.de, automanager.tv

23.06.2015 - 08:17

Österreich, E-Lieferungen im Allgäu, Köln, Düsseldorf, Australien.

Österreichische E-Initiative: Der im Januar von elf Energieversorgern gegründete Bundesverband Elektromobilität Österreich bringt ein e-mobiles Maßnahmenpaket auf den Weg. Dazu zählen ein landesweit einheitliches Wegeleitsystem zu Ladesäulen, die Schaffung der Rahmenbedingungen für benutzerfreundliche Abrechnungssysteme sowie die enge Mitwirkung an Gesetzgebungsprozessen im Rahmen der Energieeffizienzrichtlinie und der EU-Richtlinie für alternative Kraftstoffe.
ots.at

Zuwachs im Allgäu: Das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „E-Lieferungen im Allgäu“ freut sich über sechs weitere regionale Mobilitätspartner aus dem Wirtschafts- und Lieferverkehr. Sie testen seit kurzem acht mit Daten-Loggern ausgestattete Elektrofahrzeuge der Hochschule Kempten.
b4bschwaben.de

E-CarSharing in Köln: Cambio startet eine Kooperation mit RheinEnergie. Vor der Hauptverwaltung des Energieversorgers stehen ab sofort zwei Renault Zoe für Cambio-Kunden bereit. Zwei weitere Stromer starten in Deutz. Weitere Stationen in Kooperation mit der RheinEnergie sollen folgen.
report-k.de

— Textanzeige —
jobsSie suchen Experten für Elektromobilität? Da können wir helfen! Ihre Stellenanzeige erscheint mit Logo, Kurztext und Link in unserem Newsletter, auf der Webseite und im RSS-Feed – sowie in Kurzform in unserem Twitter-Kanal. Schon ab 250 Euro netto! Alle Infos finden Sie in dieser Übersicht www.electrive.net (PDF)

Weitere Stromspender für Düsseldorf: Die Stadtwerke der nordrhein-westfälischen Hauptstadt planen bis zum Jahresende 20 weitere Ladestationen für Elektroautos. Darüber hinaus sollen an 20 Biergärten Stationen zum Aufladen für E-Bike-Akkus aufgebaut werden. Na dann Prost!
antenneduesseldorf.de, rp-online.de

Aussie-Schnelllader eröffnet: An der australischen Westküste wurde gestern der erste „Electric Highway“ in Betrieb genommen. Er umfasst zum Start zwölf Schnellladestationen zwischen Perth und Augusta, die bis zum Jahresende kostenfrei genutzt werden können.
abc.net.au, perthnow.com.au

30.09.2014 - 08:13

Berlin, Düsseldorf, Neuenstadt a.K., Lüneburg, Nissan, London.

E-mobile Rundumversorgung: Total hat gestern eine weitere „Multi-Energie-Tankstelle“ in Berlin in Betrieb genommen. Auch die neue Station in der Jafféstraße liefert sowohl Wasserstoff als auch „schnellen Strom“ via CCS und CHAdeMO. Total betreibt aktuell vier H2-Tankstellen in der Hauptstadt sowie je eine in Hamburg und München. Noch in diesem Jahr sollen weitere Standorte folgen.
presseportal.de

E-Busse für Düsseldorf: Das Düsseldorfer Verkehrsunternehmen Rheinbahn testet seit gestern zwei Elektrobusse im Linienverkehr. Die beiden 12 Meter langen Solaris-Solobusse werden nachts im Betriebshof Benrath geladen und tagsüber auf den Linien 778 und 779 eingesetzt.
newstix.de, rheinbahn.de

Unabhängig vom Stromnetz: Das Photovoltaik-Unternehmen Endreß & Widmann Solar hat in Neuenstadt am Kocher (Landkreis Heilbronn) einen völlig energieautarken Büro- und Werkstattkomplex in Betrieb genommen. Die PV-Anlage von IBC Solar versorgt auch die firmeneigenen E-Fahrzeuge.
emobilserver.de

E-Rikschas in Lüneburg: Trimo Tours bietet in der niedersächsischen Hansestadt einen Chauffeurdienst mit Fahrradrikschas an, die bis 25 km/h von einem E-Motor unterstützt werden. Die „Trimobile“ kommen in Lüneburg offenbar gut an und sollen künftig auch Waren transportieren.
landeszeitung.de, trimotours.de

Nissan lässt kostenfrei laden: „Wir ergreifen jetzt die Initiative und ermöglichen Fahrern aller EV-Marken, bundesweit kostenfrei Strom zu laden“, heißt es in einer Einladung zu einer Pressekonferenz heute in Berlin. Die Energieversorger – immer noch auf der Suche nach einem Geschäftsmodell für öffentliche Ladeinfrastruktur – wird’s wenig begeistern. Mehr dazu morgen bei uns.
Quelle: Einladung per Mail

Reparaturbedarf in London: Der Bolloré-Ableger IER hat alle 464 von Source London übernommenen Ladestationen überprüft. Mit unerfreulichem Ergebnis: Nicht weniger als 168 müssen gewartet werden. IER will sich zügig an die Arbeit machen, damit die Ladepunkte möglichst bald wieder nutzbar sind.
zap-map.com

— Textanzeige —
URBAN-Future-ConferenceURBAN FUTURE Global Conference 2014 – die größte Smart City Konferenz Mitteleuropas in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen. 18.-19.11.2014 | Graz | 140 internationale Top-Referenten | 1.000+ Teilnehmer aus 50 Ländern und 4 Konferenz-Tracks: Mobilität, Wohnen & Stadtplanung, Kommunikation und Energie. | Alle Infos: www.urban-future.at

13.08.2014 - 08:09

Südkorea, BMW, Saarlouis, Wedel, Düsseldorf, Ilsenburg, Neuruppin.

Südkorea plant Lade-Offensive: Das Umweltministerium hat sechs Schnellladestationen an drei Hauptverkehrsadern des Landes errichten lassen; stolze 600 Ladepunkte sind bis 2017 geplant. Das Ziel für E-Autos liegt bei 200.000 bis 2020 – Ende Juni waren aber erst 1.871 in Südkorea zugelassen.
koreatimes.co.kr

BMW i goes Singapur: Die Bayern kooperieren anlässlich der Markteinführung des i3 im asiatischen Inselstaat mit Greenlots. Der Anbieter wird im Rahmen des 360º-Electric-Programms bei Kunden Wallboxen fürs heimische Laden installieren und auch für öffentlich nutzbare Infrastruktur sorgen. 30 Ladestationen sollen noch in diesem Jahr in Singapur aufgebaut werden.
chargedevs.com, greencarcongress.com

Lasten-Pedelecs als Autoersatz: Die Bundesregierung sieht nach eigenen Angaben „ein großes, bislang nicht genutztes Potenzial für Lastenfahrräder – auch mit elektrischer Unterstützung – insbesondere im Liefer- sowie im Service- und Dienstleistungsverkehr vor allem in den Kommunen.“ So jedenfalls steht es in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion geschrieben.
bundestag.de (PDF, Seite 2) via bloomberg.com

Große Pläne in Saarlouis: Der Unternehmer Dirk Maus will die Stadt zur Musterkommune für Pedelecs machen. Neben dem bereits gegründeten „eBike-Innovations-Network“ will er Firmen und Behörden überzeugen, verstärkt auf E-Bikes zu setzen und ein Verleih-System aufbauen.
saarbruecker-zeitung.de

Wedelecs über Plan: Die Wedeler Stadtwerke ziehen eine positive Zwischenbilanz ihres E-Bike-Verleihs. In dieser Saison wurde erstmals die Marke von 1.000 Fahrten mit den „Wedelecs“ geknackt. 2015 soll das Projekt mit weiteren Ausleihstationen in Richtung Hamburg ausgedehnt werden.
shz.de, abendblatt.de

Hotels unter Strom: Das Düsseldorfer Fünfsterne-Hotel „Breidenbacher Hof“ hat für seine Gäste ab sofort vier Smart E-Bikes im Angebot. Das Landhaus „Zu den Rothen Forellen“ in Ilsenburg bietet seinen Gästen mit E-Fahrzeugen derweil eine gratis nutzbare Ladesäule an. Auch im brandenburgischen Neuruppin bietet ein Hotel namens „Altes Kasino“ seinen Gästen neuerdings diesen Service.
auto-medienportal.net (Düsseldorf) dmm.travel (Ilsenburg), moz.de (Neuruppin)

18.06.2014 - 08:01

Gestatten, Ray.

Im Parkhaus des Düsseldorfer Flughafens hat jetzt „Ray“ das Sagen. Auf diesen Namen „hört“ ein Parkroboter, der hinter der Schranke das Auto übernimmt und das Ein- und Ausparken erledigt. Es scheint, als wären wir Menschen die Kontrolle über unsere Autos bald vollständig los.
bild.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/05/in-duesseldorf-sind-50-neue-ladesaeulen-geplant/
05.01.2018 11:33