Schlagwort:

19.03.2019 - 15:34

Gacha: Autonomes Allwetter-Shuttle feiert Premiere

Das im Herbst angekündigte erste selbstfahrende Elektro-Shuttle für alle Wetterbedingungen namens Gacha wurde jetzt in Helsinki präsentiert. Ab April soll das E-Shuttle für die breite Öffentlichkeit in Pilotprojekten im finnischen Espoo nutzbar sein und Ende 2019 auch nach Hämeenlinna, Vantaa und Helsinki kommen. 

Weiterlesen
05.11.2018 - 14:38

Autonomes E-Shuttle für alle Wetterbedingungen

Der Gacha Shuttle Bus soll als erstes allwettertaugliches autonomes E-Shuttle 2020 in Finnland in Betrieb gehen. Die japanische Firma Ryohin Keikaku ist für das Design zuständig. Die finnische Firma Sensible 4 steuert die Selbstfahrtechnik bei.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



06.03.2017 - 15:59

Fortum: Schnelllade-Korridor für Skandinavien

Fortum Charge & Drive kündigt den Aufbau des ersten Schnelllade-Korridors mit mindestens 150 kW-Ladeleistung zwischen den nordischen Hauptstädten Oslo, Stockholm und Helsinki an. Die ersten vier dieser Schnelllader sollen noch in diesem Jahr errichtet werden.
iwr.de, fortum.com

22.08.2016 - 07:07

Alpiq, Tank&Rast, Ravensburg, Helsinki, Missouri.

„Grand Tour of Switzerland“ wird elektrisch: Die 1.600 Kilometer lange Ferienstraße in der Schweiz soll bis 2017 komplett mit Ladestationen für Elektroautos aufgerüstet werden. Alpiq E-Mobility hat den Auftrag dazu erhalten und im mondänen St. Moritz nun mit der Installation begonnen.
cleantech.ch, alpiq.com

Autobahn-Schnelllader für Stuttgart: An der Tank- und Rastanlage Gruibingen an der A8 ist der erste Autobahn-Schnelllader im Regierungsbezirk Stuttgart errichtet worden. Er ist Teil des Bundesförderprogramms: 40 der bundesweit 400 Stationen werden in Baden-Württemberg installiert.
stuttgarter-zeitung.de, teckbote.de, bmvi.de

i3 und E-Smart für Ravensburg: Der Landkreis hat für die Belegschaft der Kreisverwaltung zwei neue E-Autos in Betrieb genommen, einen BMW i3 und einen E-Smart. Ein E-Auto, zwei E-Bikes und zwei Pedelecs waren schon zuvor im Einsatz.
rv-news.de

E-Fuhrpark in Salzburg: Die Verwaltung der Mozart-Stadt will bis 2025 den überwiegenden Teil des Pkw-Fuhrparks auf Elektroantriebe umstellen und hat damit bereits begonnen. Hintergund ist das Landesmobilitätskonzept, welches auch Ladestationen an allen Landeseinrichtungen vorsieht.
antennesalzburg.oe24.at, salzburg.com

E-Busse ohne Fahrer: Helsinki testet einen Monat lang zwei selbstfahrende Elektro-Minibusse EZ10 der französischen Firma EasyMile. Anders als bei vorherigen Praxistests, gibt es in der finnischen Hauptstadt offenbar deutlich weniger Beschränkungen für die Verkehrsteilnahme der Modelle.
heise.de, trendsderzukunft.de

Ladeinseln für E-Autos: Entlang der Interstate 70 in Missouri sollen „Ladeinseln“ für E-Fahrzeuge entstehen. Ameren Missouri sucht derzeit Standorte für sechs dieser Stationen, an denen jeweils Schnell- und Normalladestationen bereitgestellt werden sollen.
elp.com

13.07.2016 - 08:30

Helsinki, E-Bike-Ladestationen.

Lese-Tipp: Helsinki will es durch ein ausgeklügeltes Verkehrssystem bis 2025 für Bewohner unnötig machen, ein Auto zu besitzen. Mobiltelefone sollen dabei die totale Multimodalität eröffnen und verschiedene Angebote wie Busse, autonome Autos oder E-Bikes verknüpfen.
fastcoexist.com via cleantechnica.com

Klick-Tipp: Der Online-Fahrradhändler Fahrrad.de hat auf einer Karte E-Bike-Ladestationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen getragen und erläutert verschiedene Typen. Diese reichen vom Restaurant mit Netzteil bis zu kleinen Ladesäulen oder Schließfächern mit Steckdosen.
fahrrad.de/

– ANZEIGE –



01.04.2015 - 07:23

Helsinki, Lahr, MVV, Ravensburg, RSVG.

Helsinki unter Strom: Die finnische Hauptstadt bzw. deren Verkehrsgesellschaft Helsinki Region Transport will bis 2025 insgesamt 400 E-Busse und 200 bis 300 Hybridbusse anschaffen. Allein in den nächsten vier Jahren werden fünf bis sechs Mio Euro dafür investiert. Die ersten 12 Elektrobusse wurden kürzlich beim finnischen Herstellers Linkker geordert (wir berichteten).
yle.fi

CarSharing-Angebot in Lahr (Baden-Württemberg) soll ausgeweitet werden: Stadtmobil Südbaden und die Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG) wollen künftig auch Elektroautos bereitstellen. Die drei Standorte sollen dafür mit Ladestationen ausgerüstet werden.
badische-zeitung.de, bo.de

Hybridbusse im Regionalverkehr setzt der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) künftig zwischen Buchenau und Fürstenfeldbruck ein. Ab Dezember wird die Regionalbuslinie 840 mit drei Hybridbussen vom Typ 7900H von Volvo bedient. Eine Ausdehnung auf weitere Bus-Linien sei denkbar.
merkur-online.de

Technische Werke Schussental (TWS) in Ravensburg (Baden-Württemberg) nehmen zwei Ladestationen in Betrieb und treten ladenetz.de, dem Roaming-Verbund der Stadtwerke, bei.
schwaebische.de

Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG) beendet einen Probelauf mit einem Volvo-Hybridbus. Im April soll noch ein weiterer eines anderen Herstellers mit Supercaps getestet und bis zum Jahresende entschieden werden, ob Hybridbusse bei der Beschaffung im kommenden Jahr berücksichtigt werden.
general-anzeiger-bonn.de

– Textanzeige –
logo_intellicar_200Mit intellicar.de immer auf der richtigen Spur: Unser Newsletter „intellicar weekly“ informiert Sie schnell und einfach über vernetzte Fahrzeuge und autonomes Fahren. Für Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik verdichten wir jeden Donnerstag das weltweite Geschehen zu einem kompakten Überblick. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

27.02.2015 - 09:46

ReeVOLT, Großbritannien, Helsinki, Fischbachau, Bad Bellingen.

Großaufträge für die Wemag: 90 von der Wemag-Tochter ReeVOLT umgerüstete Elektro-Kleinbusse sollen laut einem Bericht von „NDR 1 Radio MV“ demnächst die Hamburger Polizei mobil machen. Das ist aber noch nicht alles: Für eine „deutsche Gabelstapler-Firma“ sollen 200 Transporter auf E-Antrieb umgerüstet werden. Zudem verhandele der Schweriner Energieversorger, der zuletzt Karabag übernommen hatte, bereits mit einem „Paketzusteller in Amsterdam“ über 40 Elektro-Transporter.
ndr.de

Neue Subventionen auf der Insel: Die britische Regierung kündigt ein neues 43 Mio Pfund schweres Paket zur Förderung der Elektromobilität an. Über 11 Mio können sich 15 Forschungsprojekte freuen, an denen insgesamt 50 Unternehmen beteiligt sind. 32 Mio fließen in den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Unter anderem wird das Förderprogramm für Heimlader über den April hinaus verlängert.
businessgreen.com, nextgreencar.com, gov.uk

E-Busse für Helsinki: Helsinki Region Transport (HSL) kauft 12 Elektrobusse des finnischen Herstellers Linkker, die sich dank des Einsatzes von Aluminium durch besondere Effizienz auszeichnen sollen. Sie werden ab dem Sommer im Rahmen eines Pilotprojekts in der finnischen Hauptstadt zum Einsatz kommen, bei dem u.a. die Batterie-Performance untersucht wird.
itsinternational.com, phys.org

Ländliches Elektro-CarSharing: Die oberbayerische Gemeinde Fischbachau will vier bis fünf Elektroautos zur Kurzzeitmiete anbieten. Die BaWü-Gemeinde Bad Bellingen im Landkreis Lörrach will sich derweil mit einem Renault Zoe am CarSharing-Projekt „my-e-car“ beteiligen.
merkur-online.de (Fischbachau), badische-zeitung.de (Bad Bellingen)

— Textanzeige —
Protoscar_sleep&charge_Bild_300x150Laden Sie Ihr E-Auto zu Hause intelligent und bequem mit Nachttarif. Mit einer CEE-Steckdose ist sleep&charge leicht an das Netz angeschlossen. Durch das Display ist es einfach zu bedienen und kann personalisiert werden. sleep&charge ist für alle e-Fahrzeugmodelle und Plug-in Hybride erhältlich. Bestellen Sie Ihres jetzt online: www.andcharge.com

16.07.2014 - 08:39

Helsinki, Luxemburg, Uruguay, München, Elmshorn, Kassel, Steinfurt.

Verkehrsrevolution in Helsinki? Die finnische Hauptstadt will bis zum Jahr 2025 private Pkw möglichst unattraktiv machen. Möglich werden soll dies durch ein bedarfsorientiertes Mobilitätskonzept, das sämtliche Verkehrsmittel einbezieht und über eine einzige App nutz- und bezahlbar macht.
theguardian.com

Luxemburg plant CarSharing: Die Hauptstadt des Großherzogtums will ein eigenes CarSharing-Angebot starten und hierfür in den ersten zehn Jahren stolze 1,5 Mio Euro investieren, bis sich das Projekt dann (hoffentlich) selbst trägt. Der Start ist 2015 zunächst mit 15 (Hybrid?)Autos geplant.
wort.lu

Renault goes Uruguay: Die Franzosen haben 30 Exemplare des Kangoo Z.E. an UTE, den staatlichen Energieversorger Uruguays, geliefert. Knapp 42.000 Elektrofahrzeuge von Renault befinden sich laut Hersteller derzeit weltweit im Einsatz.
greencarcongress.com, evfleetworld.co.uk

Neue Unternehmens-Stromer: Die Hypovereinsbank erweitert ihre Fahrzeugflotte in München um einen VW e-Up und einen BMW i3. Die Stadtwerke Elmshorn haben derweil ebenfalls zwei neue E-Autos angeschafft. Die beiden neuen e-Up ergänzen die bereits vorhandenen beiden E-Smart.
autoflotte.de (München), shz.de (Elmshorn)

Neue E-Mobilpunkte in Kassel: Im Rahmen des Projekts FREE (Freizeit- und Eventverkehre mit intermodal buchbaren Fahrzeugen) gehen zwei neue sogenannte „E-Mobilpunkte“ in Kassel an den Start. An den nun insgesamt drei Stationen kann je ein E-Auto gemietet und geladen werden.
newstix.de

Sogenannte „People-Mover“ kommen künftig bei den Maltesern im Kreis Steinfurt für den Personen- und Materialtransport z.B. bei Großveranstaltungen zum Einsatz. Dabei handelt es sich um E-Roller, auf denen sich die Mitarbeiter stehend fortbewegen können.
wn.de

these_juli_300x250

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/19/debuet-des-autonomen-e-shuttles-fuer-alle-wetterbedingungen/
19.03.2019 15:34