Schlagwort: Hiriko

01.04.2016 - 07:48

Hiriko, Tesla Model X, Diesel-Skandal, Termine.

Lese-Tipp 1: Maximilian Zierer beschreibt die Hintergründe zum Scheitern des 2012 präsentierten faltbaren Stromers Hiriko, in dessen Entwicklung etliche Millionen an Steuergeldern geflossen sind. Ob es sich um Misswirtschaft oder geplanten Subventionsbetrug handelte, muss nun ein Gericht klären.
zeit.de

Lese-Tipp 2: Einen Testbericht zum Tesla Model X liefern Jeff Jablonsky und Jens Meiners. Sie loben dessen Fahrleistungen, Komfort und Reichweite, kritisieren aber die Verarbeitung, die nicht auf Oberklasse-Niveau liege. Auch standen sie mit den Flügeltüren und dem Autopiloten auf Kriegsfuß.
welt.de

Lese-Tipp 3: Wie die „WirtschaftsWoche“ berichtet, könnte der Diesel-Skandal bald auch andere Autohersteller mit voller Wucht einholen. Anders als beim VW-Betrug geht es nun aber nicht um manipulierte Software, sondern um Tricksereien mit der Harnstofflösung Adblue zur Abgasreinigung. Nach Informationen von electrive.net berichtet auch das ZDF-Magazin Frontal21 nächsten Dienstag darüber.
wiwo.de

Termine der kommenden Woche: Ruhrmobil-E Netzwerksitzung (04.04. in Bochum) ++ Battery Experts Forum (05.04.-07.04. in Aschaffenburg) ++ Batterieforum Deutschland (06.04. bis 08.04. in Berlin) ++ Alle Termine auch in unserem Branchenkalender

10.04.2015 - 07:52

Mini-Stromer Hiriko, Umfrage zu E-Autos, Termine.

Lese-Tipp 1: „El País“ enthüllt, warum der vor drei Jahren groß angekündigte Falt-Stromer Hiriko (wir berichteten) nie auf die Straße kam. Die spanische Tageszeitung erzählt eine ziemlich haarsträubende Geschichte von Missmanagement, das nun auch Gerichte beschäftigt, weil die Firma pleite ist, 17 Mio Euro an Steuergeldern versenkt und dabei offenbar alles andere als sauber gewirtschaftet hat.
elpais.com

Lese-Tipp 2: Würden Sie ein Elektroauto fahren? So lautet die Frage, die die „Süddeutsche Zeitung“ jüngst ihren Online-Lesern gestellt hat. Herausgekommen ist ein umfangreiches Sammelsurium an Antworten potenzieller Käufer sowie einige durchaus konstruktive Diskussionen der User untereinander.
sueddeutsche.de

Termine der kommenden Woche: Hannover Messe / MobiliTec (13.04.-17.04. in Hannover) ++ ruhrmobil-E Netzwerksitzung (13.04. in Bochum) ++ BEM eMobile Runde (13.04. in Ingolstadt) ++ Laden von E-Fahrzeugen beim Arbeitgeber (14.04. in Hamburg) ++ Elektrische Maschinen mit konzentrierten Wicklungen (14./15.04. in München) ++ Klimaschonende Verkehrsstrategien (15./16.04. in Bremen) ++ Elektromagnetische Verträglichkeit (16.04. in Aschaffenburg)

Alle 2015er-Termine im Überlick: electrive.net/terminkalender

20.12.2012 - 07:03

Hiriko, GM, Hannover, Ford, Windwärts, Evatran, Wien.

– Marken + Namen –

Hiriko-Faltstromer vor Produktionsstart: Medienberichten zufolge soll das elektrische Faltauto aus Spanien im Frühjahr in die Serienproduktion starten. Die finale Version wird demnach auf dem Autosalon in Genf vorgestellt. Hiriko soll 2014 auch in die Berliner Flinkster-Flotte integriert werden.
lexpress.fr via greencarreports.com

GM nimmt Hybrid-Pickups aus dem Sortiment: Gerüchte kursierten schon länger, nun soll sich General Motors entschieden haben, die bulligen Kleinlaster Sierra und Silverado ab der 2014er Version nur noch mit konventionellem Antrieb anzubieten, da sich die Hybriden nur mäßig verkauft hatten.
hybridcars.com

Mobilitätskarte für den Raum Hannover: Mit der Übergabe des entsprechenden Förderbescheides hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer den Startschuss für die neue Mobilitätskarte in Hannover gegeben. Nutzer sollen damit u.a. auch Zugriff auf E-Fahrzeuge im CarSharing erhalten.
newstix.de

TÜV SÜD - wünscht allen Lesern frohe Weihnachten

Infiniti benennt Modellpalette um: Die Fahrzeuge der Nobelmarke von Nissan tragen künftig ein großes Q vorneweg. Das Hybrid-Modell M35h heißt dadurch künftig Q70h.
hybridcars.com

Isländische E-Auto-Vereinigung gegründet: Mit etwa 25 E-Autos auf der nordischen Insel ist der Markt für E-Mobilität nicht besonders groß. Doch das soll sich ändern. Die neue Elektroauto-Vereinigung will im nächsten Jahr 300 Stromer importieren und eine gemeinsame Infrastruktur für alle Beteiligten einrichten.
green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Mit 8.030 verkauften Einheiten in den ersten beiden Monaten hat der Ford C-Max Hybrid den bisher besten Verkaufstart eines Hybridmodells in den USA hingelegt. Bislang konnte sich der Toyota Camry Hybrid mit dieser Krone schmücken, doch der Ford übertrumpft die alten Werte um 700 Fahrzeuge.
green.autoblog.com, greenmotorsblog.de

– Forschung + Technologie –

Windräder für Elektroautos: Der Projektentwickler Windwärts aus Hannover wird ab Januar im Rahmen des E-Schaufensters Niedersachsen 40 Windenergieanlagen aufstellen, um bilanziell grünen Fahrstrom für 100.000 Elektrofahrzeuge zu produzieren. Zudem soll gesteuertes Laden und Entladen erprobt werden. Den Zuwendungsbescheid des Bundesumweltministeriums hat Windwärts bereits erhalten.
windkraft-journal.de

Evatran testet kabellose Ladetechnik: Am Apollo Trial zur Erprobung der zweiten Generation der Induktionstechnik nehmen u.a. die US-Stadt Sacramento, Bosch Automotive Service und Hertz teil.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

Induktives Laden für den Chevy Volt hat Momentum Dynamics aus Philadelphia entwickelt. Das System leistet 20 kW und hat erste Testläufe erfolgreich absolviert. 2013 folgen die Erprobung im Alltag.
hybridcars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser großer Video-Jahresausblick zu der Frage: Was bringt das Jahr 2013 für die Elektromobilität?
electrive.net (Video, 4:43 min), youtube.com (mobile Version)

– Zitate des Tages –

„Bei der Elektromobilität sind wir in der Dekade des Lernens.“

Volkmar Denner, der im Juli Franz Fehrenbach als Chef von Bosch abgelöst hat, glaubt „fest daran“, dass Autohersteller viele Schlüsselkomponenten für Elektroautos von Zulieferern beziehen werden.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 20.12.2012, Seite 15

„Elektromobilität kann sich nicht über Nacht durchsetzen.“

Christian Mohrdieck, Leiter Brennstoffzellen- und Batterieantriebsentwicklung bei Daimler, glaubt nicht, dass „Elektroautos zur Stromspeicherung in großem Ausmaß taugen“.
bizzenergytoday.com

– Flotten + Vertrieb –

Neue CarSharing-Stromer in Wien: Europcar, Wien Energie und die REWE AG haben am Flughafen Wien-Schwechat gemeinsam einen Mitsubishi i-MiEV und einen Renault Fluence Z.E. nebst Ladesäule platziert. Die Fahrzeuge stehen zunächst für Mitarbeiter, Gäste und Geschäftspartner bereit.
oekonews.at, stromfahren.at

Erster Flottenauftrag für Renault Zoé: Zehn Exemplare liefert Renault an die französische Einzelhandelskette E.Leclerc. Für die weitere Vermarktung hat Renault eine Art Club gegründet, der sich um die Verbesserung der Ladeinfrastruktur in den verschiedenen Regionen Frankreichs kümmern soll.
electriccarsreport.com, thegreencarwebsite.co.uk

Ladesäule fürs Lesermarketing: Die „Oberhessische Presse“ hat an ihrem Sitz in Marburg eine Ladestation der örtlichen Stadtwerke in Betrieb genommen. Abonnenten laden dort kostenlos.
op-marburg.de

Rückgaberecht für Vauxhall Ampera: In Großbritannien gibt’s das E-Auto mit Range Extender ab sofort mit Zufriedenheitsgarantie. Nach 30 Tagen und 2.400 Kilometern hat der Käufer die Option, den Wagen zurückzugeben. Eine ähnliche Marketingaktion hatte GM schon mit dem Chevy Volt in den USA gefahren.
thegreencarwebsite.co.uk

— Textanzeige —
Radisson Blu - Ankommen und AufladenMit Radisson Blu fahren Sie immer richtig! Nutzen Sie die RWE-Ladeinfrastruktur, die Ihnen die Radisson Blu Hotels in Deutschland bieten, und füllen Sie während Ihres Aufenthaltes in den Garagen und auf den Parkflächen der Häuser die Batterie Ihres Elektroautos wieder auf. Der Strom ist in der Übernachtung bereits inbegriffen und somit starten Sie und Ihr Auto einfach gut in den Tag. www.radissonblu.de

– Service –

Klick-Tipp: Eine Datenbank für privatwirtschaftliche und kommunale Förderprogramme zeigt regionale Vergünstigungen beim Kauf von E-Fahrzeugen auf. Häufig werden diese von Stadtwerken angeboten
emobilitaetonline.de

– Rückspiegel –

Der schlaue Vogel fährt ein E-Mobil: Wir von electrive.net gehören zu den frühen Vögeln. Doch mit jenem Papagei, der ein kleines E-Mobil mit dem Schnabel zu steuern vermag, können wir nicht mithalten.
autobild.de (mit Video)

– ANZEIGE –

Mennekes ativo

15.10.2012 - 05:30

Hiriko, Lexus, Car Charging, Fortec, Hannover, Emis.

– Marken + Namen –

Hiriko bald bei Flinkster? Die Fuhrparkgruppe der Deutschen Bahn hat große Pläne mit dem spanischen Falt-Stromer Hiriko. Ab Herbst 2013 soll der elektrische Stadtflitzer im Rahmen des Projektes BeMobility 2.0 des Berliner InnoZ getestet werden. 2014 könnte Hiriko dann in die Berliner Flinkster-Flotte integriert werden. Die Kooperation zwischen dem Hiriko-Konsortium und der Bahn wurde am Freitag verkündet.
newfleet.de, e-mobility-21.de, bemobility.de

Elektrozauber in der Boxengasse vor dem Aus? Mercedes, Ferrari und Renault fordern per Brief an die FIA ein Ende der Pläne für eine rein elektrische Boxendurchfahrt in der Formel 1. Begründung: Die Entwicklung sei zu teuer, spare kaum Sprit und sei obendrein noch gefährlich für die Mechaniker.
auto-motor-und-sport.de

Lexus CT 200h mit dezentem Facelift: Die 2013er Version des Vollhybriden bietet vor allem mehr Komfort. Der Antrieb wurde nicht verändert. Der Lexus CT 200h kostet dennoch nun 500 Euro mehr.
autobild.de, newfleet.de

— Textanzeige —
Elektromobilität kommt: TÜV SÜD in Halle B2 am Stand-Nr. 104 auf der eCarTec 2012. TÜV SÜD präsentiert sein gesamtes Spektrum für die E-Mobilität – von der Batteriesicherheit über die Prüfung der Ladeinfrastruktur bis zur Zulassung von E-Fahrzeugen. Zudem sorgen wir in den Hochvoltschulungen der TÜV SÜD Akademie für gut ausgebildete Fachkräfte, damit E-Mobilität sicher auf die Straße kommt. Wir freuen uns auf Sie!
www.tuev-sued.de/e-mobility

General Electric und EV World kooperieren: Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam an der technischen Entwicklung und der strategischen Einführung von E-Autos in Malaysia und Singapur arbeiten. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen Exzellenz- und Forschungszentren entstehen.
biz.thestar.com.my via beta.cars21.com

Schnellstes Elektroauto der Welt ist nun auch offiziell der Rimac e-M3. Die Kroaten hatten den Rekord mit ihrem umgebauten BMW M3 bereits im April 2011 aufgestellt. Nun ist er auch von der FIA anerkannt.
goingelectric.de, technologicvehicles.com

– Zahl des Tages –

Rund 100.000 neue Jobs könnten durch die Entwicklung alternativer Fahrzeuge europaweit geschaffen werden, rechnet eine Studie von Transport & Environment vor. Die Dachorganisation nichtstaatlicher EU-Organisationen aus dem nachhaltigen Verkehrsbereich will damit die Annahme widerlegen, der Technologiewandel würde eher zu Jobverlusten und schlechterer Wettbewerbsfähigkeit führen.
thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com, transportenvironment.org (Studie als PDF)

– Forschung + Technologie –

Clevere Lösung für Ladestationen: Die Car Charging Group hat ein Umschalt-System entwickelt, dass es einer Säule mit mehreren Anschlüssen ermöglicht, zu erkennen, wann ein Ladevorgang abgeschlossen ist. Dadurch sollen mehrere E-Autos an einer Station nacheinander laden können.
hybridcars.com

Kombi-Stromtankstelle von Fortec: Die Anlage kann zwei E-Autos und bis zu fünf E-Bikes gleichzeitig mit Energie versorgen und wird bereits im Fahrradverleihsystem der DB-Rent genutzt.
energie-und-technik.de

Supraleitender Elektromotor von Sumitomo Electric Industries soll im kommenden Frühjahr als Prototyp für den Einsatz in Elektro-Bussen fertig sein. Sumitomo arbeitet schon seit 2008 an der Technik.
greencarcongress.com

Komponenten für Batterie-Produktion: SMC Pneumatik hat Ventilinseln, Greifer und Zylinder für den Einsatz im Trockenraum entwickelt. Die neue Produktserie 25A kommt bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz und sollen dank eines speziellen Schmierfetts besonders langlebig sein.
energie-und-technik.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war unser Rückspiegel über einen Kinderwagen mit 125-cc-Motor, der bis zu 80 km/h schnell durch die Nachbarschaft brausen kann.
trendsderzukunft.de (mit Video)

– Zitate des Tages –

„Irgendwann muss sich Deutschland entscheiden, ob die Technologie hier nur entwickelt wird und der Markt woanders stattfindet, oder ob wir in Deutschland doch noch zum Leitmarkt aufsteigen wollen.“

Soll letzteres klappen, ist eine Kaufprämie wohl unumgänglich, glaubt zumindest Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber.
autogazette.de

„Die nächste große Show, das nächste große Ding im Sport.“

Mit großen Worten trommelt Alejandro Agag, CEO der Formula E Holdings, für die elektrische Rennserie. Neben Autokonzernen will er neue Giganten wie Amazon oder Google anlocken.
handelsblatt.com

– Flotten + Vertrieb –

42 Hybridbusse für Hannover: Die Üstra AG hat den Förderbescheid für das Projekt „Hybridbusse“ erhalten. Es ist das erste bewilligte Vorhaben im Rahmen des E-Schaufensters in Niedersachsen. Die Busse werden im Zeitraum 2013-2015 angeschafft und im hannoverschen Liniennetz eingesetzt.
newstix.de

Elektromobilität im Stauferland (Emis): Neun Projektpartner wollen die Mittelzentren Göppingen und Schwäbisch Gmünd elektromobil verbinden, der Startschuss ist gefallen. So wollen Entsorger Hybrid-Lkw einsetzen und in einem Neubauquartier soll ein Carsharing-Konzept mit Elektroautos entstehen.
swp.de

Offenburg baut Infrastruktur aus: Zwei weitere Ladestationen haben die Technischen Betriebe Offenburg in Betrieb genommen, insgesamt gibt’s acht. Die Stadt will Firmen für die E-Autos begeistern.
badische-zeitung.de

– Service –

Video-Tipp: Um die Hybrid-Übermacht von Toyota zu brechen, ruft Ford für seinen neuen C-Max Hybrid die „Hybrid Games“ aus. Darin kämpfen beide mit einer ordentlichen Portion US-Humor um die Krone.
youtube.com

– Rückspiegel –

Den Abgesang auf die E-Mobilität nimmt Marius Brand vom Fraunhofer IAO aufs Korn und fragt: „Haben wir das Internet abgeschaltet, als am Anfang des neuen Jahrtausends die Dotcom-Blase geplatzt ist?“ Haben wir natürlich nicht. Depressive Branchenbeobachter lesen dort also am besten mal vorbei!
blog.iao.fraunhofer.de

25.01.2012 - 08:13

Hiriko, BMW i5, BAE Systems, EDAG, VW, Derby Cycle.

– Marken + Namen –

Hiriko Citycar in Brüssel vorgestellt: Das von der EU geförderte Gemeinschaftsprojekt des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und des spanischen Innovationszentrums Denokinn feierte gestern in Brüssel Premiere. Der kleine Hiriko schiebt sich auf Knopfdruck auf 1,50 Meter zusammen, passt dadurch in kleinste Parklücken und wird von vier Radnabenmotoren auf maximal 90 km/h beschleunigt. Der Zweisitzer könnte Ende 2013 für etwa 12.500 Euro in den Handel kommen, soll aber vorerst im Car-Sharing zum Einsatz kommen.
orf.at, heise.de, spiegel.de, hiriko.com

BMW i5 als Raumwunder? Die „Bild“ liefert heute einen Vorbericht aus der kommenden „Autobild“ (erscheint morgen), wonach BMW einen i5 als geräumiges E-Familienauto für 2015 plant. E-Motoren im Heck sollen bis zu 170 PS liefern. Ein optionaler Dreizylinder-Benziner liefere als Range Extender 90 PS.
„Bild Leipzig“ vom 25.01.2011, Seite 10

Verkehrsgerichtstag berät über Pedelecs: Wenn die Experten diese Woche in Goslar beraten, geht’s u.a. um mögliche Versicherungen, Führerschein- und Helmpflichten sowie Tempolimits für E-Bikes.
autohaus.de, handelsblatt.com

— Stellenanzeige —
FVA sucht Referent/in Elektromobilität: Für die Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. mit Sitz in Frankfurt entwickeln und pflegen Sie das E-Motive Netzwerk von Herstellern und Anwendern elektrifizierter Antriebe, koordinieren Forschungsprojekte, vertreten politische und technische Interessen und organisieren Veranstaltungen. Arbeiten Sie für die Innovation einer ganzen Branche!
www.fva-net.de (Infos zur Bewerbung als PDF)

Dan Akerson vor der Volt-Anhörung: Der GM-Chef wird den Volt bei der Anhörung der Republikaner als absolut sicheres Auto präsentieren, geht aus seinem Redemanuskript hervor. Schließlich habe das E-Fahrzeug einer besonderen Prüdung durch die NHTSA und die Obama-Regierung standgehalten.
autonews.com

BAE Systems und Caterpillar kooperieren bei Hybrid-Antrieben für Lkw: BAE Systems wird die nächsten 20 Jahre lang die Cat-CX-Getriebe von Caterpillar in seinen Parallel-Hybrid-Antrieb HybriDrive integrieren und einen entsprechenden Service aufbauen.
greencarcongress.com

Smart Home für BMW ActiveE: Die Smart-Grid-Spezialisten von Tendril realisieren im kalifornischen Mountain View ein Haus, dessen Stromversorgung mit dem E-Auto von BMW gekoppelt wird. Dabei soll das Beladen über eine Station von AeroVironment möglichst intelligent ausgesteuert werden.
greencarcongress.com, greentechmedia.com

– Zahl des Tages –

Investitionen in Höhe von 4,5 Mrd Dollar sind nötig, um Indiens Pläne, bis 2020 sieben Mio E-Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, realisieren zu können. Das hat eine Studie der indischen Autohersteller und des beteiligten Industrie-Ministeriums ermittelt. Ohne Kaufanreize wird’s nicht gehen.
cars21.com

– Forschung + Technologie –

EDAG zeigt Light Car Sharing in Genf: Bisher gab’s das elektrische Carsharing-Fahrzeug nur auf dem Papier, doch auf dem Genfer Autosalon feiert es nun auch real Premiere. Als möglichen Preis für den Sechssitzer mit rudimentärer Ausstattung gibt der Entwicklungsdienstleister rund 30.000 Euro an. Dafür gäbe es einen 30 kW starken E-Motor, rund 100 km Reichweite und ein interessantes Lichtkonzept.
automobil-produktion.de, auto-motor-sport.de, electrive.net (Interview vom 09.11.2011 über E-Mobilität bei EDAG)

E-Komponenten von VW: Volkswagen arbeitet nach Aussage von Heinz-Jakob Neußer an einem Doppelkupplungsgetriebe für Hybridautos und Plug-in-Hybride. Außerdem setzen die Wolfsburger auf eine Modularisierung der E-Bauteile und entwickeln einen Koaxialelektroantrieb mit integrierter Leistungselektronik für den Einsatz in Front- und Heckantriebsmodulen, etwa bei Allrad-Hybridkonzepten.
atzonline.de

TU München mit neuem Stiftungslehrstuhl: Infineon stiftet der Hochschule eine Professur für Leistungselektronische Systeme. Dieser soll die Bereiche Energietechnik, Mikroelektronik und Halbleitertechnik zusammenführen und damit u.a. die Forschung im Bereich E-Mobilität voranbringen.
atzonline.de

Klick-Tipp: Das Fraunhofer IAO hat einen Online-Konfigurator für E-Fahrzeuge entwickelt. Damit kann man sich sein persönliches Auto mit verschiedensten Antriebsformen konzipieren und erhält Infos über anfallende Kosten und Umweltauswirkungen. Funktioniert allerdings nur mit Microsoft Silverlight.
atzonline.de, idw-online.de, ev-configurator.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Werbespot von Infinit, in dem ein M Hybrid gegen den Porsche Panamera S Hybrid zum Beschleunigungsrennen angetreten ist – und natürlich gewonnen hat.
autoweek.com

– Zitate des Tages –

„Bislang haben sich die Reichen fürs Image einen Toyota Prius gekauft. Der stand dann meist gut sichtbar vor der Villa, während die Besitzer Mercedes oder Lexus fuhren.“

Mit dem Karma dagegen können die Stars und Sternchen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, so das Kalkül von Henrik Fisker.
spiegel.de

„Ich bin fest davon überzeugt, dass auch die Energieversorger und die Informationstechnik zu den Gewinnern gehören werden.“

Audi-Chef Rupert Stadler im Interview über die Herausforderungen und Chancen der E-Mobilität.
faz.net

– Flotten + Vertrieb –

Derby Cycle wächst mit E-Bikes: 87.000 Elektro-Fahrräder hat Deutschlands größter Fahrradhersteller 2011 verkauft – fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern wuchs auch deshalb von 12,1 Mio auf 19,6 Mio Euro. Die Erlöse kletterten um 36 Prozent auf 235,5 Mio Euro.
handelsblatt.com

Akzeptanz gewerblicher E-Fahrzeuge: Jeder fünfte von über 30 befragten Flottenbetreibern würde für „grüne“ Fahrzeuge bis zu 20 Prozent mehr ausgeben, ermittelte das Öko-Institut. Dennoch erwarten die Forscher nur vier Prozent gewerblichen Anteil an Deutschlands E-Autos 2020 bzw. 14 Prozent bis 2030.
automobil-industrie.vogel.de, oeko.de (Studie als PDF)

GM-Händler wollen keine weiteren Volts: Die GM-Autohäuser spüren eine deutlich gesunkene Volt-Nachfrage. Einige Händler wollen sich deshalb vorerst keine weiteren Fahrzeuge auf den Hof stellen.
autonews.com, green.autoblog.com

– Rückspiegel –

Segway für Arme: Wer sich keinen Segway leisten will oder kann, bekommt mit dem „Personal Rover“ eine Alternative. Die Fortbewegung damit sieht zwar aus wie eine Mischung aus Skateboard-Fahren und Nordic Walking, kostet aber auch nur 1.000 Dollar. Für den Segway ist das Fünffache zu berappen.
gizmodo.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/01/hiriko-tesla-model-x-diesel-skandal-termine/
01.04.2016 07:58