Schlagwort: Ladestation

20.01.2017 - 10:07

Ausbau der Mobilitätsstationen in Leipzig

26 Mobilitätsstationen wurden im Leipziger Stadtgebiet bereits installiert. Das Netz wird noch weiter ausgebaut, allerdings soll es dann aus Kostengründen nicht mehr überall das Komplettangebot aus Carsharing, Fahrradausleihe, E-Auto-Ladesäulen und digitalem Bediensystem geben. Die Ladesäulen-Nutzung ist derweil 2016 von 322 Ladevorgängen im August auf 740 im Dezember gestiegen.
lvz.de

19.01.2017 - 14:34

Innovationspark zur Elektromobilität in Zusmarshausen

Im schwäbischen Zusmarshausen an der A8 soll nach Informationen der „Augsburger Allgemeinen“ der „deutschlandweit erste Innovationspark zur Elektromobilität“ entstehen. An dem „Großprojekt“ beteiligt seien der dort ansässige Fahrzeugausstatter Sortimo sowie die Firma E-Loaded aus Innsbruck, so die Zeitung. 

Weiterlesen
18.01.2017 - 10:35

Westerwald: 23 Elektroautos und 34 Ladesäulen

Die Gemeinschaftsinitiative “Wir Westerwälder!” der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises schafft gemeinsam mit der Stadt Siegen insgesamt 23 Elektroautos und 34 Ladesäulen an. Das Bundesverkehrsministerium steuert knapp 250.000 Euro zu.
siegerlandkurier.de

CEP_Abschlussdokumentation

17.01.2017 - 20:09

Zwei Ladesäulen für Gütersloh

Die Stadtwerke Gütersloh haben in der Innenstadt zwei neue Ladesäulen für E-Autos in Betrieb genommen. Damit sind im Stadtgebiet von Gütersloh nun neun Ladesäulen verfügbar. 

Weiterlesen
17.01.2017 - 09:18

Taxiverband kritisiert fehlende Ladesäulen in München

Kurz vor Weihnachten hat die Stadt München ein großes Förderprojekt für Elektromobilität (wir berichteten) beschlossen. Zwei Mio Euro davon sollen auch dem Taxigewerbe zugutekommen. Doch wenn das greifen soll, dann müssen zunächst einmal die Versprechen eingelöst werden, die von der Stadt schon im Mai 2016 gemacht wurden. 

Weiterlesen
14.01.2017 - 12:55

370 neue Ladestationen für Thüringen

Das Umweltministerium Thüringens hat die Thüringer Ladeinfrastrukturstrategie (LISS) bis 2020 vorgestellt. 370 neue Ladestationen für E-Fahrzeuge sollen demnach bis zum Ende dieses Jahrzehnts in ganz Thüringen aufgebaut werden. 

Weiterlesen

Charge up your day

13.01.2017 - 11:22

Tesla berechnet Supercharger in Deutschland nach Zeit

Bereits im November hatte Tesla (wir berichteten) das Ende der unbegrenzt kostenfreien Nutzung seiner Supercharger angekündigt. Nun haben die Kalifornier Details zu den Preisen bekanntgegeben – und definieren damit das Geschäftsmodell für schnelles DC-Laden neu. 

Weiterlesen
11.01.2017 - 20:19

Porsche Holding Salzburg setzt auf Kreisel Electric

Wie auf der Vienna Autoshow bekannt wurde, setzt die Porsche Holding Salzburg beim Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur bei den Händlern in Österreich auf DC-Stationen von Kreisel Electric. Diese haben eine Ladeleistung von bis zu 320 kW und eine Pufferbatterie. Ab dem zweiten Halbjahr sollen die Schnelllader errichtet werden. Dank der Vertriebspartnerschaft können auch andere B2B-Kunden die Ladestationen bestellen.
finanzen.net, oe24.at, leadersnet.at

11.01.2017 - 13:15

Urteil: Elektroautos müssen an Ladestationen auch laden

Das Amtsgericht Berlin Charlottenburg hat entschieden, dass der Nutzer eines E-Autos kein Vorrecht genießt, wenn er dieses auf dem Parkplatz vor einer Ladestation in einer Privatstraße abstellt, ohne den Ladevorgang zu beginnen. Im konkreten Fall war der gewünschte Ladeanschluss blockiert und der Fahrer wollte den Wagen später anschließen. 

Weiterlesen
23.12.2016 - 14:13

Neun weitere Ladesäulen an Lidl-Filialen

Im Dezember hat Lidl neun weitere Ladesäulen an Filialen in der Schweiz installiert. Damit können Kunden nun an insgesamt zwölf Schweizer Standorten kostenfrei laden. 2017 soll der Ausbau fortgesetzt werden. 

Weiterlesen
07.12.2016 - 13:01

Ladestation in Tiefgarage gerichtlich untersagt

Im Streit um den Einbau eines Wandladers in eine Gemeinschaftsgarage (wir berichteten) gibt es nun ein ernüchterndes Urteil. Die Verlegung des Kabels vom gemeinschaftlichen Stromverteilerkasten zum Stellplatz sei eine bauliche Veränderung, die der Zustimmung aller Eigentümer bedürfe, sagt das Gericht – und der Elektro-Pionier guckt in die Röhre. Ein echtes Armutszeugnis.
tz.de

24.08.2016 - 23:51

Discounter Lidl errichtet 20 DC-Ladestationen für Elektroautos.

Discounter machen e-mobil: Lidl folgt dem Beispiel von Aldi Süd und errichtet Schnellladesäulen vor seinen Filialen. Noch 2016 werden im Rahmen einer Energieeffizienz-Offensive 20 Ladestationen im gesamten Bundesgebiet errichtet, wie Lidl am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in seinem neuen Logistikzentrum in Großbeeren bei Berlin bekannt gab. Der erste derartige DC-Schnelllader wurde kürzlich bereits in Berlin […]

Weiterlesen
18.08.2015 - 17:38

Video-Interview: Torsten Günter, RWE Effizienz.

Wie kommt der Ausbau der Ladeinfrastrukur für Elektromobilität in Deutschland voran? Und wo geht technologisch die Reise hin? Einer, der es wissen muss, ist Torsten Günter, Leiter Operations bei der RWE Effizienz, dem mit 2.500 Ladepunkten größten Ladestationsbetreiber hierzulande.

Weiterlesen
29.01.2015 - 08:29

Vergangenheit trifft Zukunft.

Auf dem Gelände einer Weinbrennerei in Krefeld steht eine alte Aral-Zapfsäule aus den 70er Jahren, bei der sich ein zweiter Blick lohnt: Sie wurde zur Ladestation für E-Autos umfunktioniert – der perfekte Stromspender für Umsteiger, die noch Benzin im Blut haben.
wz-newsline.de

31.10.2013 - 09:14

Nicht mal geschenkt…

…nehmen die Schotten derzeit eine Ladestation für Elektrautos. In Edinburgh haben gerade mal neun Bürger das Angebot von Transport Scotland angenommen, das jedem E-Autokäufer 5.000 Pfund Förderung für die Installation einer privaten Ladesäule anbietet. Doch die Initiatoren geben nicht auf: Die „Apathie“ gegenüber E-Autos soll nun erst recht „weggefördert“ werden.
edinburghnews.scotsman.com

21.11.2011 - 19:38

Video-Interview: Julian Lienich, E.ON.

CMS Hasche SigleJulian Lienich sieht beim Schnellladen mit Gleichstrom das größte Potenzial für seinen Arbeitgeber: „Bei der DC-Ladung sind Betreibermodelle für uns eher interessant“, sagt der Produktmanager von E.ON E-Mobility im Interview mit electrive.net. Derzeit prüfe der Energieversorger sehr genau, wo er Kunden und Betreibern mit Schnellladesäulen einen Mehrwert bieten könne. Die erste E.ON-Station an einer Autobahn (an der A8-Ausfahrt Irschenberg in Bayern) sei ein „spannender Anfang“, glaubt Lienich. Zudem will E.ON mit Energie- und Mobilitätsdienstleistungen neue Geschäftsfelder erschließen. Mit einem „Bündelansatz“ biete der Versorger ein Rundum-Sorglos-Paket von der Ladestation bis zum E-Auto. Insbesondere Flotten könnten damit bereits „prima bedient werden“. Warum E.ON beim Thema Schnellladung von den Fahrzeug-Herstellern abhängig ist, erklärt Julian Lienich nach einem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

03.11.2011 - 15:53

Video-Interview: Volker Blandow, TÜV SÜD.

Volker Blandow steht ziemlich unter Strom: Als Global Head of E-Mobility beim TÜV SÜD ist er von keiner Großveranstaltung zu dem Thema wegzudenken. Doch warum setzt der Prüfdienstleister so massiv auf das Thema? „Der elektrische Antriebsstrang im Fahrzeug ist eindeutig die Zukunft“, sagt Volker Blandow im Video-Interview mit electrive.net auf der eCarTec. Über die nächsten 10 bis 15 Jahre werde die Elektrifizierung durchgreifen. Ob am Ende dann reine Stromer oder doch Fahrzeuge mit Brennstoffzelle dominieren, will der E-Spezialist aber nicht vorhersagen. Also testet er Ladestationen, prüft Reichweiten oder erprobt induktives Laden. Warum Volker Blandow für Letzteres eine Absicherung für Haustiere fordert, verrät ein Klick ins Video. In den sechs Minuten rät der Profi übrigens auch vom Laden über eine „Rasenmäher-Steckdose“ ab!

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

26.10.2011 - 20:30

Video-Interview: Ingo Alphéus, RWE Effizienz.

Ingo Alphéus ist so etwas wie der König der Ladesäulen in Deutschland. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz GmbH betreibt er hierzulande über 1.000 Ladepunkte. In Europa sind es sogar über 1.300 – Tendenz steigend. Im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net erläutert Ingo Alphéus auf der eCarTec 2011, warum RWE so massiv auf den Aufbau von Infrastruktur setzt und macht klar: „Öffentliche Ladeinfrastruktur ist nötig!“ Denn sie bekämpfe die Reichweiten-Angst schon vor dem Kauf eines E-Autos. Beim Problem zugeparkter Stellflächen vor Ladestationen nimmt Alphéus die Politik in die Pflicht: „Wir brauchen Parkverbote!“ Und wenn ein Auto vollgeladen ist, müsse es „natürlich weg“. Um induktives Laden macht RWE bisher noch einen großen Bogen. Warum, verrät ein Klick ins Videofenster. Andere Energieversorger sollten sich aber warm anziehen: Für sie hat Ingo Alphéus eine kleine Überraschung!

Weiterführende Links:

– dieses Video direkt bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen