Schlagwort: Lithium-Ionen-Batterie

07.08.2019 - 12:19

Batterie-Guru Dahn skeptisch bei Feststoffzellen

Batterieexperte Jeff Dahn von der Dalhousie University ist seit 2016 Forschungspartner von Tesla und berichtet nun über einen neuen Ansatz für Zellen mit höherer Energiedichte. Dabei handelt es sich um Lithium-Metall-Zellen im Pouch-Format mit Flüssigelektrolyt.

Weiterlesen
05.07.2017 - 16:34

Torqeedo integriert BMW-i3-Akku in E-Boote

Der für den BMW i3 entwickelte Akku kommt jetzt auch im Wasser zum Einsatz. Die BMW Group liefert die im Werk Dingolfing gefertigten Lithium-Ionen-Batterien an den Bootsmotorenhersteller Torqeedo, der diese als Energielieferant für die E-Antriebe seiner Modellserie Deep Blue nutzt. 

Weiterlesen
31.05.2017 - 10:50

SK Innovation will Produktionskapazitäten hochfahren

Der koreanische Hersteller SK Innovation will seine jährlichen Produktionskapazitäten für Li-Ion-Batterien von 1,1 GWh im vergangenen Jahr bis 2020 auf 10 GWh hochfahren. Zudem plant SK eine Erhöhung der Energiedichte seiner Zellen und will E-Autos so bis zum kommenden Jahr zu 500 km und bis 2020 zu 700 km Reichweite verhelfen.
yonhapnews.co.kr

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

09.05.2017 - 13:00

Lithium-Schwefel-Durchbruch dank Quarzpulver?

Forscher des Paul Scherrer Instituts haben eine Methode entwickelt, die dem Lithium-Schwefel-Akku zum Durchbruch verhelfen könnte. Und sie zeigten: Mischt man dem Elektrolyten Quarzpulver bei, lässt sich der Verlust verlangsamen. 

Weiterlesen
02.05.2017 - 14:43

EMBATT: 1.000 Kilometer durch neues Batteriekonzept

Das Fraunhofer IKTS und seine Partner ThyssenKrupp System Engineering sowie IAV Automotive Engineering haben unter dem Markennamen EMBATT das von der Brennstoffzelle bekannte Bipolar-Prinzip auf die Lithium-Batterie übertragen. Durch dieses Konzept sollen Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometer möglich sein. 

Weiterlesen
25.04.2017 - 13:51

NECOBAUT: Neue Akkus für mehr Reichweite

Eine in dem von der EU finanzierten Projekt NECOBAUT (New concept of metal-air battery for automotive application based on advanced nanomaterials) entwickelte neue Technologie, soll es theoretisch ermöglichen, dass E-Auto-Batterien achtmal mehr Energie als konventionelle Akkus speichern. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

24.04.2017 - 09:53

University of California: Akku-Elektroden aus Altglas (Video)

Über einen vielversprechenden neuen Ansatz für kostengünstige und leistungsstarke Lithium-Akkus berichten Forscher der University of California, Riverside. Sie haben aus Altglas ein Nanomaterial für Akku-Elektroden hergestellt. Zellen mit diesen Nanosilizium-Anoden sollen bis zu viermal so viel Energie speichern wie Batterien mit Graphit-Anoden. 

Weiterlesen
02.03.2017 - 09:06

Akku-Durchbruch dank Glas-Elektrolyt?

Ein Forscherteam unter Leitung von John Goodenough, der Ende der 1970er Jahre entscheidend an der Entwicklung der ersten Lithium-Ionen-Batterie beteiligt war, hat nach eigenen Angaben neue Akku-Zellen entwickelt, die eine mindestens dreimal so hohe Energiedichte wie heutige Li-Ion-Zellen aufweisen sollen. 

Weiterlesen
20.01.2017 - 10:06

Forschung: Lithium-Ionen-Akkus schneller laden

Forscher der University of Bath und University of Illinois wollen herausgefunden haben, wie Lithium-Akkus in Zukunft schneller geladen werden können. Sie entdeckten, dass sich durch die Zuführung von positiv geladenen Kalium-Ionen die Ladeleistung der Akkus erhöhen lässt.
dailymail.co.uk, phys.org

29.07.2015 - 07:40

Kompendium Lithium-Ionen-Batterien, E-Wald.

Download-Tipp: Die Begleitforschung des Programms IKT für Elektromobilität II hat das „Kompendium Lithium-Ionen-Batterien“ entwickelt. Es soll möglichen Anwendern eine Einführung in den Themenbereich der Li-Ion-Akkus bieten und steht kostenlos zur Verfügung.
ikt-em.de (Infos), ikt-em.de (PDF-Download)

Hör-Tipp: Wie funktioniert das mit dem Ausleihen von Elektroautos im bayerischen Modellprojekt E-Wald eigentlich genau? Der Bayerische Rundfunk wollte es wissen und liefert einen Erfahrungbericht in Form eines knapp dreiminütigen Radiobeitrags.
br.de

20.09.2013 - 08:20

Kostensenkungen für Li-Ion-Batterien.

Um 50 Prozent bzw. den Faktor 2 will LG Chem bis 2020 die Preise für Lithium-Ionen-Batterien senken. Das haben sich die Koreaner zumindest intern vorgenommen. Auf Zell-Ebene könnte das klappen. Doch die Kollegen von Johnson Controls sehen das für die Gesamt-Batterie ohne Standards noch nicht.
smartplanet.com

04.06.2012 - 19:33

Interview: Felix von Borck, Akasol Engineering.

CMS Hasche SigleFelix von Borck glaubt an den Batteriestandort Deutschland: „Wir haben große Zukunft hier“, sagt der Geschäftsführer von Akasol Engineering im Gespräch mit dem Branchendienst electrive.net am Rande der MobiliTec. Und ergänzt: „Wir müssen sie auch nutzen!“ Zwar hätten die Asiaten „bei der Zellherstellung mehr Erfahrung“, doch enge Kooperationen könnten gute Batterien hervorbringen. Akasol hat sich mit High Performance Anwendungen eine eigene Nische gesucht – etwa Batterie-Lösungen für Nahverkehrszüge, Busse und Straßenbahnen. Ein Fahrzeug mit Akasol-Speichern könnte noch dieses Jahr präsentiert werden, stellt Verkäufer von Borck in Aussicht. Und er will noch mehr: „Die Großserie reizt“, sagt der Akasol-Chef selbstbewusst. Wie die Darmstädter dergleichen wuppen wollen, erklärt Felix von Borck im Video.

Weiterführende Links:

dieses Video bei Vimeo
dieses Video bei YouTube

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/07/batterie-guru-dahn-skeptisch-bei-feststoffzellen/
07.08.2019 12:36