Schlagwort: M1 Sporttechnik

17.08.2015 - 08:11

Apple, New Flyer, Auro Robotics, M1 Sporttechnik.

Teststrecke für Apple iCar? Anscheinend sucht der Technologiekonzern in der Region um San Francisco nach einem geeigneten Standort, um sein autonomes E-Auto namens „Projekt Titan“ zu testen. Im Mai hätten sich die Projektleiter mit Betreibern eines verlassenen Militärareals getroffen, will der „Guardian“ herausgefunden haben. Gerüchten zufolge soll der Titan-Stromer derweil schon sehr weit gediehen sein.
theguardian.com, handelsblatt.com

New-Flyer-Electric-BusKalifornien fördert H2-Busprojekt: Der Westküstenstaat will die Wasserstoff-Mobilität unterstützen und gibt dafür Projektmittel in Höhe von 2,1 Mio Dollar frei. Die Brennstoffzelle für den Testbus von New Flyer liefert Hydrogenics, während Siemens den Elektromotor beisteuert.
fuelcellsworks.com

Autonome Shuttle-Busse ab 2016? Auro Robotics testet elektrische und fahrerlose Shuttlebusse an US-Universitäten. Die kleinen Batterie-Transporter sollen bereits 2016 einsatzbereit sein. Aufgrund der weiterhin unsicheren Rechtslage sollen sie zunächst nur auf privaten Grundstücken fahren, etwa in Freizeitparks oder auf kleinen Inseln.
techtimes.com

E-Bike als Drehmoment-Monster: Der Radhersteller M1 Sporttechnik bringt einen Highend-Stromer auf den Markt. Das „Spitzing Plus“ soll 120 Nm auf die Straße bringen, soviel wie manche Kleinwagen. Der Vortrieb endet erst bei 70 km/h. Das Carbon-Rad kommt jedoch auch als zahme Pedelec-Version.
elektrobike-online.com

03.09.2013 - 16:28

Die Trends von der Eurobike: Integrationsprojekt Brose.

Mit dem Antrieb von E-Bikes ist das so eine Sache: Als Fahrrad-Hersteller hat man zwar einige Optionen, doch am Ende landen die meisten bei dem System von Bosch. Vermutlich aus guten Gründen. Nora Manthey hat sich im zweiten Teil ihrer Serie über die Trends von der Eurobike 2013 eine der Alternativen genauer angesehen – den […]

Weiterlesen
21.08.2013 - 08:19

Universität Ulm, Metall-Luft, M1 Sporttechnik, ACORE.

Uni-Ulm-E-Bike-ProjektE-Zweirad mit Allradantrieb: Die Uni Ulm forscht an einem E-Bike, dessen zwei Motoren unabhängig voneinander angesteuert werden können. Mit einem Prototyp mit zusätzlichen Sensoren ist in drei Jahren zu rechnen. Das Projekt „Sicherheitsfahrwerk mit Elektroantrieb für E-Bikes und E-Motorräder“ wird vom Land Baden-Württemberg gefördert. Die Firmen Gigatronik, IPDD und ID-Bike sind ebenfalls mit im Boot.
uni-ulm.de

Alternative Anoden: Forscher der Unis von Michigan und Osaka haben neuartige Metall-Luft-Batterien entwickelt. Für die Anode kommt Titan oder alternativ Zirkonium zum Einsatz. Diese Metalle seien einzigartig in ihrer Fähigkeit, Sauerstoff zu lösen – bei minimalen strukturellen und Volumenänderungen.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Neues zertifiziertes Praxisseminar zur Elektromobilität: Fraunhofer IFAM und TÜV Rheinland starten gemeinsames Seminar „Fachkraft für Elektromobilität“. Nächster Termin ist im September. Anmeldung und Infos unter www.academy.fraunhofer.de

E-Fully aus Carbon: M1 Sporttechnik hat zur EuroBike ein Kohlefaser-Mountainbike mit Vollfederung und einem Hinterradnabenantrieb von GoSwiss ausgestattet. Das „Erzberg“ wird 2014 als herkömmliches MTB, Pedelec und S-Pedelec erhältlich sein und zwischen 3.799 und 5.399 Euro kosten.
e-bike-finder.com

Nicht nur die Technik zählt: Das American Council on Renewable Energy (ACORE) hat Ist-Zustand und Zukunftspotenzial elektrischer Antriebe in den USA untersucht. Um von der voraussichtlichen Verdoppelung des Fahrzeugbestands bis zum Jahr 2050 profitieren zu können, sei es auch wichtig, dass die Stromer attraktiver werden. Kunden wünschten Autos, die „stylisch“ und „trendy“ sind, so ACORE.
acore.org (Studie als PDF)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der BMW i8 im „FAZ“-Fahrbericht von Frank Boris Schmidt.
faz.net

– ANZEIGE –

Quality Works - Lanxess

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/08/17/apple-new-flyer-auro-robotics-m1-sporttechnik/
17.08.2015 08:18