Schlagwort: Mercedes

24.03.2016 - 09:09

Toyota Prius Prime, Citroën, Mercedes, BMW, Tesla, Subaru.

Toyota-Prius-PrimeNeuer Name, doppelte E-Reichweite: Der nun offiziell präsentierte neue Toyota Prius Plug-in heißt nunmehr Prius Prime und fährt laut Hersteller dank eines 8,8-kWh-Akkus bis zu 22 Meilen (35 Kilometer) rein elektrisch – doppelt so weit wie der Vorgänger. In den Handel kommt die neue Generation des Prius mit Ladekabel ab dem Spätherbst, nach Deutschland wohl erst 2017. Kein Wunder: Der Plug-in-Prius war hierzulande bisher nur ein Ladenhüter. Die Preise des neuen Modells wurden noch nicht genannt.
heise.de, reuters.com, insideevs.com, greencarcongress.com

E-Citroën eingepreist: Der französische Hersteller nimmt in der Heimat bereits Bestellungen für sein rein elektrisch angetriebenes Freizeitauto E-Méhari entgegen, das wie gestern berichtet auch nach Deutschland kommen wird. Die Preise in Frankreich starten bei 25.000 Euro ohne Batterie und vor Abzug der dortigen Subventionen. Der Akku kann für 79 Euro monatlich gemietet werden.
ccfa.fr (auf Französisch) via insideevs.com

Neuer Benz mit Stecker-Ambitionen: Auf der New York Auto Show hat das Mercedes GLC Coupé Weltpremiere gefeiert. Das Modell soll zwar nicht zum Marktstart, aber noch in diesem Jahr auch als 320 PS starker Plug-in-Hybrid mit einer E-Reichweite von überschaubaren 30 Kilometern angeboten werden.
automobilwoche.de, focus.de, auto-motor-und-sport.de

AVERE-E-mobility-Conference-2016— Textanzeige —
Diarmuid O’Connell, Vice President von Tesla, spricht über seine Vision für Elektromobilität – auf der Avere E-Mobility Conference am 13. April 2016 in Amsterdam.
www.aec.amsterdam

US-Preis für 3er Plug-in: BMW hat jetzt seinen 330e iPerformance für den US-Markt eingepreist: Los geht’s bei 44.695 Dollar, bei den Händlern jenseits des Atlantiks steht der 3er mit Stecker ab Sommer.
greencarcongress.com, autoblog.com, electriccarsreport.com

Preisaufschlag für Model S? Gerüchteweise steht im April eine Preiserhöhung für das Tesla Model S an. Es wird vermutet, dass damit ein Facelift bzw. die Einführung neuer Features einhergeht. Womöglich steht auch schon das jüngst in der Firmware entdeckte Upgrade auf das 100-kWh-Akkupaket an.
teslarati.com, electrek.co

Neue Subaru-Plattform: Der japanische Hersteller hat die serienreife neue Generation des Impreza präsentiert. Es handelt sich um das erste auf der neuen Global Platform aufbauende Modell, welche künftig auch die Performance-Variante WRX STi mit Hybridantrieb hervorbringen soll.
autophorie.de, autocar.co.uk

22.03.2016 - 08:33

Tesla, Hyundai, General Motors, BMW, Mercedes, Edison Destiny.

Tesla präzisiert Model-3-Zeitplan: Die Kalifornier nennen Details zur Reservierung ihres Stromers für den Massenmarkt. So wird es für jede Region eine eigene Warteliste geben, wobei Bestellungen von Bestandskunden bevorzugt behandelt werden. Der Produktionsstart ist für Ende 2017 angesetzt, die Auslieferungen werden in Nordamerika (von Westen nach Osten) starten, danach folgen Europa und die Asien-Pazifik-Region. Hierzulande ist mit dem Model 3 also wohl nicht vor Mitte 2018 zu rechnen.
teslamag.de, ecomento.tv, teslamotors.com

Neuer H2-Hyundai schon 2017? Hyundai plant nach Informationen von “Autocar” bereits für Mitte nächsten Jahres einen Nachfolger für den ix35 Fuel Cell. Mit dem neuen H2-SUV wollen die Koreaner verstärkt den Privatkunden-Markt ins Visier nehmen und “mindestens 10.000 bis 15.000” Stück bauen.
autocar.co.uk

GM-Elektrifizierung in Fernost: General Motors hat seine China-Strategie für die nächsten fünf Jahre bekannt gegeben. Demnach sollen bis zum Ende des Jahrzehnts insgesamt zehn Modelle der Marken Chevrolet, Buick, Cadillac und Baojun mit Elektro- und Hybridantrieben auf den Markt gebracht werden.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Emotive2016-300x150CALL FOR PAPER: 8. E-MOTIVE Expertenforum “Elektrische Fahrzeugantriebe”. Am 7. und 8. September 2016 treffen sich über 200 Fachleute aus Industrie und Forschung zum Dialog über Trends und Schlüsseltechnologien rund um elektrische Fahrzeugantriebe. Gestalten Sie mit Ihrem Beitrag das Programm mit! Vortrag bis zum 15.04.2016 einreichen. www.e-motive.net

Neuer BMW X6 mit viel E-Power: BMW plant laut einem Bericht der “Auto Zeitung” für 2021 die dritte Generation seines X6. Das neue SUV-Coupé soll teilautonom fahren können und mindestens eine Hybrid-Variante erhalten. Das vom X5 40e bekannte Kräfteverhältnis von relativ starkem Verbrenner und schwächerem Elektromotor werde beim neuen BMW X6 zugunsten des E-Antriebs umgekehrt.
autozeitung.de

Daimler-Pickup mit Stecker? Mercedes will angeblich auf dem Autosalon Paris im Oktober ein Pickup-Konzept vorstellen. Laut “Auto Express” könnte das Serienmodell des Schwaben-Pickups als X-Klasse auf den Markt kommen und auch einen Hybridantrieb spendiert bekommen.
autoexpress.co.uk

Tesla vs. Faraday vs. Edison? Mit Edison Destiny bringt sich womöglich ein weiteres nach einem berühmten Erfinder benanntes Elektroauto-Startup in Stellung. Das zumindest lässt eine kürzlich ans Netz gegangene Website vermuten, auf der bis dato allerdings nur ein Teaserbild zu finden ist.
edisondestiny.com via digitaltrends.com

14.03.2016 - 09:03

Peugeot, Porsche, BMW, Mercedes, Amerika, Kia.

Peugeot legt elektrisch nach: PSA will spätestens in drei Jahren ein neues rein elektrisches Modell auf den Markt bringen, verriet Chef-Produktplaner Jérôme Micheron dem niederländischen Fachportal “AutoRAI”. Auch eine Plug-in-Hybrid-Variante soll angeboten werden. Ein Brennstoffzellen-Fahrzeug sei dagegen derzeit nicht geplant. Dafür sei es noch zu früh, heißt es von Peugeot.
autoevolution.com

Porsche holt auf: Die schwäbische Autoschmiede will künftig bei allen Baureihen auf die Kraft der zwei (oder mehr) Herzen setzen. Als erstes soll der 911 einen Hybridantrieb erhalten. Für den Seriengang des Mission E steht Porsche derweil angeblich vor der Entscheidung zwischen Batterien von Panasonic und – man lese und staune – dem Nachbarn Bosch. Das zumindest berichtet Bloomberg.
autoblog.com, bloomberg.com

BMW i3 mit mehr Reichweite: Im Juli 2016 könnte die bereits länger erwartete und verbesserte Version des BMW i3 mit 290 km statt den aktuellen 200 km Reichweite (nach NEFZ) in Produktion gehen. Das will “Inside EVs” aus Unternehmenskreisen erfahren haben. Nach Informationen von electrive.net wird die zweite Generation des i3 auch mehr Leistung bieten – auch wenn’s das eigentlich nicht braucht.
insideevs.com

— Stellenanzeige —
Logo-Stiftung-Mercator“Agora Verkehrswende” sucht Projektleiter/innen in Berlin: Sie gestalten eine neue akteursübergreifende Initiative, die ein klimafreundliches Verkehrssystem in Deutschland fördert. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des umweltfreundlichen Verkehrs und/oder der Elektromobilität. Mehr Infos unter: www.stiftung-mercator.de

S-Klasse drahtlos: Zum nächsten Facelift im Sommer 2017 wird die Mercedes S-Klasse mit dem in Kooperation mit BMW entwickelten induktiven Brusa-Ladesystem erhältlich sein. Das berichtet “AutoExpress” unter Berufung auf Jochen Strenkert, bei Mercedes für Hybridantriebe verantwortlich.
autoexpress.co.uk

USA und Kanada in Bewegung: In einem gemeinsamen Statement haben sich die Vereinigten Staaten und Kanada zu einer Reihe von Klimaschutz-Maßnahmen bekannt. Die Verbreitung von E-Fahrzeugen voranzutreiben steht ebenso auf der Liste wie die Erforschung und Entwicklung sauberer Energien.
whitehouse.gov

Kia Niro im Fahrbericht: Andreas Borchmann hat den neuen Crossover-Hybrid, der sich die Plattform mit dem Hyundai Ioniq teilt, von Rüsselsheim nach Genf entführt. Und siehe da: Dank vorsichtiger Fahrweise stehen am Ende nur 4,86 Liter auf 100 km im Notizbuch. Der Toyota Prius lässt grüßen.
autobild.de

– ANZEIGE –

Power2Drive Restart

22.02.2016 - 08:49

Volkswagen, BYD, Lexus, Borgward, Mercedes.

VW-Stromer aus US-Produktion? Laut einem Bericht der “Welt am Sonntag” gibt es in der US-Umweltbehörde EPA tatsächlich Überlegungen, VW als Wiedergutmachung für den Diesel-Skandal Elektroautos in den USA bauen zu lassen. Zugleich müsste sich der Hersteller am Aufbau der Ladeinfrastruktur beteiligen. Ein solches Vorgehen hatte kürzlich auch Tesla-Chef Elon Musk angeregt.
de.reuters.com

Elektro-Offensive von BYD: Noch in diesem Jahr sollen zwei reine Elektro- und zwei Plug-in-Hybridmodelle der Chinesen auf den Markt rollen. Das SUV Song beginnt mit beiden Varianten. Der Qin folgt dann als Stromer und der Yuan als Plug-in-Hybrid. Um das wachsende E-Mobilitätsportfolio auch mit eigenen Batterien zu versorgen, starten Mitte 2017 in Shenzhen und 2018 in Qinghai neue Fabriken.
autonews.gasgoo.com

Lexus will auch H2-Modell bauen: Der Mutterkonzern hat es mit dem Mirai vorgemacht, nun will Lexus bis 2020 nachziehen. Als Vorgeschmack wird auf dem Genfer Autosalon das LF-LC Concept mit Brennstoffzelle präsentiert. Ganz im Stile der Edelmarke handelt es sich dabei um eine Luxuslimousine.
auto-service.de, pressebox.com, automotiveworld.com

— Textanzeige —
Elektromobil auf langer Strecke – mit Tank & RastElektromobil auf langer Strecke – mit Tank & Rast. Einfach kurz an der Autobahnraststätte nachtanken – was für ein Auto mit Benzinmotor selbstverständlich ist, ist auch für Elektrofahrzeuge bald Realität. Der Raststättenbetreiber Tank & Rast stattet 49 seiner Standorte gemeinsam mit RWE als Technologiepartner mit modernen Schnellladesäulen aus. Auf mittlere Sicht sollen 400 der Raststätten Ladepunkte für Elektrofahrzeuge erhalten. Mehr dazu in der RWE-Serie “Elektromobilität in der Praxis” unter www.rwe-mobility.com

Borgward mit zweitem E-Modell: Die wiederauferstandene Traditionsmarke will auf dem Genfer Autosalon ihr zweites Modell vorstellen – den BX5. Dieser folgt auf den großen BX7 und soll 2017 starten. Er wird mit reinem Elektro-Antrieb oder als Plug-in-Hybird zu haben sein. Auf diese beiden Antriebslösungen will sich Borgward übrigens bei allen künftigen Modellen in Deutschland beschränken.
presseportal.de (Genf), presseportal.de (Antriebe)

E-Klasse abgelichtet: Die Kombi-Version der neuen Mercedes E-Klasse wurde jetzt nahezu ungetarnt geknipst. Sie kommt im September und erhält das Antriebsportfolio der Limousine, also auch den Plug-in-Hybrid. Das T-Modell hört auf das Kürzel “S213” und wird auf dem Pariser Autosalon vorgestellt.
auto-motor-und-sport.de, worldcarfans.com

Outlander PHEV vs. RAV4 Hybrid: Jan Horn hat die beiden japanischen Hybrid-SUVs (wobei der Mitsubishi ja sogar ein Plug-in-Hybrid ist) vor allem in punkto Kosten und Alltagstauglichkeit bewertet. Und da hat der neuere Toyota am Ende die Nase vorn – trotz des etwas höheren Benzinverbrauchs.
autobild.de

16.02.2016 - 08:57

Lexus, Ssangyong, BYD, Formel E, Mercedes, Volkswagen.

Hybrid-Coupé von Lexus: Auf dem Anfang März startenden Genfer Autosalon präsentiert die Premiummarke das aufregend gestaltete Luxus-Coupé LC 500h. Ein überarbeiteter Hybridantrieb samt verbesserter Leistung und Effizienz soll im späteren Serienmodell als Alternative erhältlich sein. Gerüchten zufolge leisten die E-Motoren 160 kW und der gesamte Doppelherz-Antrieb üppige 345 kW.
auto-motor-und-sport.de, autocar.co.uk, greencarcongress.com, worldcarfans.com

Elektro-SUV von Ssangyong? Die hierzulande noch recht unbekannten Koreaner bringen das SUV-Konzept SIV-2 mit nach Genf. Dort wird es zwar zunächst nur als Mildhybrid auftreten, die spätere Serienversion könnte aber zum Marktstart 2018 mehr E-Power vorweisen. Laut “AutoCar” sind ein Plug-in-Hybrid, ein Vollhybrid und sogar eine rein elektrische Version geplant.
autocar.co.uk

E-Offensive in Korea: BYD startet 2016 mit zwei reinen Elektromodellen in Südkorea. Der e6400 soll eher private Kunden mit einer Batteriekapazität von 80 kWh überzeugen, der E-Bus K9 zielt auf den Transportsektor ab. Auch die neuen deutschen Plug-in-Modelle wollen in der Batterieküche punkten: BMW X5 xDrive40e, BMW 740e, BMW 330e, Mercedes S500 PHEV und Audi A3 e-tron starten dort.
autonews.gasgoo.com (BYD), businesskorea.co.kr (deutsche Modelle)

— Textanzeige —
eMO_HauptstadtkonferenzIntelligente Mobilität für Berlin – digital.smart.elektrisch: Auf der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität am 16. März 2016 im Roten Rathaus diskutieren wir mit Experten zu den Fragen: Wie smart wird Berlin in der Mobilität? Vernetztes automatisiertes Fahren in der Stadt – Hat die Zukunft bereits begonnen? Big Data und intelligente Mobilität: Sind Daten das neue Öl? Seien auch Sie dabei und setzen Sie Akzente für Berlin. Zur Anmeldung hier klicken.

Formel E bleibt in Berlin: Nun ist es sicher, dass die Formel E auch dieses Jahr in Berlin starten wird. Nachdem der bisherige Austragungsort zur Flüchtlingsunterkunft geworden ist, haben sich Veranstalter und Senat nun auf eine Strecke entlang der historischen Karl-Marx-Allee geeinigt.
berliner-zeitung.de, motorsport-total.com, fiaformulae.com

Silberstern-Plug-in ohne Dach: Mercedes stellt in Genf eine C-Klasse-Variante für Frischluftliebhaber vor. Auf Basis des schnittigen Mittelklässlers folgt nun ein Cabrio, das auch den Plug-in-Hybridantrieb der Plattform erhält. Ein Vierzylinder wird von einem E-Motor unterstützt, die verbaute Batterie soll genug Strom für rund 50 elektrische Kilometer liefern.
auto-motor-und-sport.de, autocar.co.uk

Passat GTE im Test: Sportlich treibt die Motorkombination den schweren Kombi an, das geht jedoch zu Lasten der E-Reichweite. Unter winterlichen Testbedingungen konnte Testfahrer Günter Weigel nur 25 statt der versprochenen 42 Elekro-Kilometer realisieren.
wiwo.de

26.01.2016 - 07:56

Bundesflotten, Nationalen Fachkonferenz Elektromobilität, Mercedes.

Lese-Tipp: Auf eine Anfrage der Linksfraktion legte die Bundesregierung Details zu den Fuhrparks ihrer Ministerien und Behörden offen. Die Aufstellung zeugt nicht gerade von Pioniergeist: Elektroautos sind allgemein selten. Während die meisten Ministerien, allen voran das Verkehrsministerium, inzwischen E-Fahrzeuge besitzen, sind die Fuhrparks der Bundesbehörden weiterhin komventionell geprägt.
dip-bundestag.de

Bund damft Konferenz-Format ein: Die “Internationale Konferenz Elektromobilität”, die turnusgemäß am 6. und 7. Juni in Berlin stattfinden sollte, wird der mangelhaften Marktentwicklung folgend zu einer “Nationalen Fachkonferenz Elektromobilität” zurechtgestutzt. Interessant auch der Untertitel, mit dem die Bundesregierung einlädt: “Das Elektroauto – Extravaganz für wenige oder automobile Normalität der Zukunft.” Mehr Fragezeichen kann man hinter den Möchtegern-Leitmarkt Deutschland fast nicht setzen.
konferenz-elektromobilitaet.de

Klick-Tipp: Designer Antonio Paglia hat für Mercedes einen E-Supersportler namens ELK entworfen. Trotz des unglücklich gewählten Namens wird das Experiment die Herzen von Speed-Maniacs erfreuen.
carscoops.com

ZF

25.01.2016 - 08:56

BMW, Wanxiang, McKinsey, Mercedes, Airbus.

BMW steigt in Energiesektor ein: Die Bekanntmachung des Joint Ventures mit Viessmann (wir berichteten) ließ es bereits erahnen, jetzt ist es offiziell: Noch in diesem Jahr sollen erste stationäre Batterien als Eigenheimspeicher im Großhandel verkauft werden. Der neue Geschäftsbereich soll laut “WirtschaftsWoche” mal ähnliche Dimensionan annehmen wie der Motoren-Verkauf an anderer Automobil-Hersteller. Genauere Verkaufsziele nennt BMW nicht; strategische Partner werden gesucht.
wiwo.de

Wanxiang baut Produktion aus: Der chinesische Konzern will in den nächsten zehn Jahren 200 Mrd Yuan (umgerechnet 28 Mrd Euro) in die Entwicklung und Produktion von Elektroautos und -bussen, Batterien und anderen Komponenten für E-Fahrzeuge investieren. Die Zielsetzung für die nächsten drei Jahre lautet: Verdoppelung der Batterieproduktion bei einer Kostensenkung um zwei Drittel.
asia.nikkei.com

Electric Vehicle Index von McKinsey kennt nur einen Gewinner: China. Das Land hat sich beim Absatz von E-Autos um zwei Plätze auf Rang sechs verbessert, während Deutschland auf Platz zehn verharrt. Besonders günstige E-Kleinwagen und kompakte E-SUVs aus heimischer Produktion würden gut angenommen. Bei der Produktion bleibt alles beim Alten: Japan führt vor China und Deutschland.
mckinsey.de, “WirtschaftsWoche” (Ausgabe 4/2016, Seite 45)

CEP_NOW Wasserstoff

Subventionen für FF in Las Vegas offiziell: Nevada hat Faraday Future für den Bau seines Elektroauto-Werks Steuererleichterungen im Umfang von 215,9 Mio Dollar bewilligt. Der Spatenstich soll Ende Januar erfolgen, die Fertigstellung wird für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet.
lasvegassun.com

Daimler baut Plug-in-Hybride in Thailand: Mercedes wird die beiden Plug-in-Hybride S500e und C350e künftig auch in seinem thailändischen Werk produzieren, wie die “Bangkok Post” berichtet.
automobil-produktion.de; bangkokpost.com

Airbus-Beteiligung an Local Motors: Die Produktion von E-Fahrzeugen per 3D-Drucker hat das Interesse des größten europäischen Flugzeugbauers geweckt. Daher beteiligt sich Airbus an der jungen US-Firma. Die Höhe des Investments ist allerdings nicht überliefert.
automobil-industrie.vogel.de, welt.de

22.01.2016 - 08:31

Porsche, Nissan, PSE, Volkswagen, Mercedes, Tesla.

911-Plug-in kommt! Porsche hat nun bestätigt, dass die Sportwagenikone mittels Elektrifizierung fit für die Zukunft gemacht wird. Das Projekt sei bereits im Gange, mit dem Marktstart sei jedoch erst in der nächsten 911-Generation ab 2020 zu rechnen, so der zuständige Porsche-Ingenieur Erhard Mössle. Der 6-Zylinder-Boxermotor wird wohl bleiben, Probleme machen noch die großen und schweren Batterien.
autocar.co.uk, carscoops.com

Nissan investiert in UK-Batteriewerk: Im britischen Sunderland baut der Hersteller die Li-Ion-Batteriepakete für seinen Kompaktstromer Leaf zusammen. Nun investiert Nissan dort 26,5 Mio Pfund und das UK Advanced Propulsion Centre nochmals 9,7 Mio Pfund in die Modernisierung und Erweiterung des Standortes. Das Werk soll damit das größte seiner Art in ganz Europa werden.
autocar.co.uk, autoevolution.com, insideevs.com, electriccarsreport.com

PSA treibt E-Technik voran: Die Konzernschwestern Peugeot und Citroen sowie die neu gegründete Tochtermarke DS wollen sich künftig eine gemeinsame Elektro-Plattform teilen. DS soll dabei als Premiummarke für die Entwicklung der Elektro- und Plug-in-Antriebstechnologie verantwortlich sein. Anschließend werden die Lösungen dann bei den Schwestermodellen genutzt.
autocar.co.uk

— Textanzeige —
IKT_Logo_printVorstellung Studie “Mobilität 2025: Koexistenz oder Konvergenz von IKT für Automotive” am 27. Januar in Berlin. Beschrieben werden Anforderungen einer steigenden Fahrzeugvernetzung unter Berücksichtigung verschiedener Zukunfts- und Anwendungsszenarien. Anmeldung unter www.vde.com

VW holt E-Spezialisten von Conti: Gerade erst hat VW-Markenchef Herbert Diess die Elektromodelle in einer eigenen Sparte gebündelt. Neues Personal kommt dafür auch: Christian Senger, ehemaliger Leiter für “Automotive Systems and Technology” von Continental, soll nun die Stromer von VW pushen.
nzz.ch

GLC Coupé samt Plug-in startet im Herbst: Mercedes ist in der finalen Entwicklungsphase des sportlichen SUV. Auf der Peking Auto Show soll der Konkurrent des BMW X4 Premiere feiern, bevor das Modell planmäßig im September zu den Händlern rollt. Mit dabei ist dann auch die Plug-in-Variante mit einer Systemleistung von 205 kW. “Auto Bild” liefert eine Vorschau auf den GLC.
autobild.de

Tesla in Top 5 der Oberklasse: Laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) wurde das Tesla Model S im vergangenen Jahr 1.582 mal in Deutschland neu zugelassen. Damit hat die nicht ganz billige E-Limousine nun Platz fünf in der Oberklasse erklommen, knapp hinter dem Porsche Panamera.
green-motors.de

21.01.2016 - 08:28

Volkswagen, Audi, Mercedes, BMW, Tesla.

E-Mobilität bekommt eigene VW-Sparte: Die Marke VW wird ihre Modellreihen künftig in vier zentrale Organisationsbereiche unterteilen. Dann werden alle Produkte in “Small”, “Compact”, “Mid-/Fullsize” und “Battery Electric Vehicle” sortiert, um diese mit jeweiligen Expertengremien kosteneffizienter führen zu können. Zudem sollen altbackene Konzern-Denkstrukturen aufgebrochen werden.
automobilwoche.de

Brüssel baut den Audi-Stromer: Das ab 2018 in die Serienfertigung startende Elektro-SUV wird von der Audi-Fabrik in der belgischen Hauptstadt produziert. Dazu erhält der Standort eine eigene Batterie-Montage und wird damit zum Schlüsselwerk für Elektromobilität im VW-Konzern aufgewertet.
automobil-produktion.de, transporter-news.de, audi-mediacenter.com

Batterieupdate für Mercedes-Plug-ins: Die Schwaben wollen bis 2018 die E-Reichweite ihrer Plug-in-Hybridmodelle möglichst verdoppeln. Dabei soll die Batterietechnologie der S-Klasse als Blaupause für andere Modelle dienen. Bereits die 2017 startenden Plug-ins sollen 100 Elektro-Kilometer packen.
motoring.com.au via greencarreports.com

— Textanzeige —
NOW GmbH Elektromobilität vor Ort – 3. Fachkonferenz des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) am 08./09.03.2016 in Aachen: “Elektromobilität vor Ort” ist die zentrale Konferenz für Fachleute auf der Anwenderseite – Kommunen, Verkehrsbetriebe und Flottenbetreiber.
Programm und Online-­Anmeldung ab jetzt hier >>

BMW i8 Spyder erst 2018? Die Münchner drücken bei der Cabrio-Version des Plug-in-Sportlers auf die Bremse. Der Spyder könnte deutlich später kommen, erst 2017 oder gar 2018, berichtet eine australische Auto-Website. Damit bleibt 2016 mit i3 und i8 vermutlich alles beim Alten bei der i-Serie.
motoring.com.au, worldcarfans.com, insideevs.com

Tesla und die Flügeltüren: Die komplizierten Falcon Wings sollen maßgeblich zur Verspätung des Tesla Model X beigetragen haben. Deshalb wollen die Kalifornier nun Hoerbiger, den Zulieferer der Flügeltüren, verklagen. Der wiederum sieht sich ebenfalls als Geschädigter, denn Tesla hatte im Zuge der Probleme den bestehenden Vertrag übergangen und einen Konkurrenten beauftragt.
automobil-produktion.de, motor-talk.de, wsj.com, autonews.com

Tesla setzt auf Pirelli-Pneus: Das jüngst in die Serien gestartete Tesla Model X kommt serienmäßig mit speziell angepassten Reifen von Pirelli. Die Ingenieure beider Firmen haben bei der Entwicklung zusammengearbeitet, um das Layout der Pneus auf die starke Beschleunigung des X auszulegen.
gummibereifung.de, teslarati.com (Reifen/Felgen-Kombinationen)

19.01.2016 - 08:53

Mercedes, Hyundai, BMW, Toyota, Peugeot, Chevrolet.

Mercedes bringt 2017 ein H2-SUV: Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber hat die Premiere des SUVs GLC mit Brennstoffzelle bereits für das kommende Jahr angekündigt. Wie bei Mercedes üblich, dann als “GLC F-Cell”. Zudem gab er bekannt, dass die bereits angekündigte und 2018 startende Elektro-Serie (vorerst vier Fahrzeuge, wir berichteten) Reichweiten von 400 bis 480 Kilometer bieten soll.
greencarcongress.com, roadandtrack.com, autocar.co.uk

Ioniq startet im Herbst: Hyundai bringt seinen “Prius”-Fighter im Herbst nach Deutschland und in die USA. Die Elektro- und die Hybridversion sollen gleich zu Beginn erhältlich sein, der Plug-in-Hybrid folgt etwas später. Im Cockpit der Limousine ersetzt ein 7-Zoll-Bildschirm diverse Schalter.
auto-medienportal.net, transporter-news.de, koreaherald.com (US-Zeitplan)

i3-Reichweite steigt um 50 Prozent: Dass die Münchner dem Batteriepaket des Kompaktstromers für das Modelljahr 2017 ein ordentliches Update verschaffen wollen, war bekannt. Die Reichweite könnte dann gleich um die Hälfte wachsen. Statt der bisherigen 160 km wären dann offiziell rund 240 km drin.
autonews.com (Bezahlcontent)

— Textanzeige —
EL-MOTION 2016 in WienNur noch wenige Tage bis zur EL-MOTION in Wien: Sichern Sie sich noch schnell Ihr Ticket für den 6. österreichischen Fachkongress! Am 27. & 28. Januar dreht sich dort alles rund Elektromobilität für kleine und mittlere Unternehmen sowie kommunale Anwender. Jetzt informieren und anmelden >>

E-Motor macht RAV-4 zum Allradler: In Kürze startet wie berichtet die Neuauflage des Toyota SUV auf dem deutschen Markt. Die Hybridvariante kommt zu Preisen ab 31.990 Euro, für rund 3.000 Euro mehr wird der RAV-4 dank eines weiteren E-Motors mit 50 kW Leistung an der Hinterachse zum Allradler.
techfieber.de, svz.de, handwerksblatt.de

Neuer Bilder vom Peugeot 3008: Ein Erlkönig des überarbeiteten Franzosen zeigt, dass sich das Design nun deutlich mehr an einem SUV-Profil orientiert. Spannend bleibt weiterhin, welcher Hybridantrieb zum Einsatz kommt. Der Dieselhybrid ist anscheinend aus dem Rennen, dafür steht wohl ein Benzin-Hybrid auf dem Plan, wahrscheinlich sogar der kolportierte Plug-in-Hybrid (wir berichteten).
autocar.co.uk, worldcarfans.com

Chevy Bolt im Fahrbericht: Der zum Ende des Jahres in den USA startende Kompaktstromer zeigt im kurzen Messe-Test überzeugende Sprintstärke und ist zudem ein vollwertiger Fünfsitzer. Im Cockpit sorgen moderne Infotainment-Systeme für eine gute Vernetzung mit Smartphone und Außenwelt. Ob die angegebene Reichweite von 320 km auch im Alltag erreicht wird, muss der Bolt aber erst beweisen.
heise.de

15.01.2016 - 08:59

Hyundai, Mercedes, Tesla, Toyota, Cadillac, Lexus.

Hyundai-IONIQ-HybridDebüt für Hyundai Ioniq: Die Koreaner haben ihren “Prius-Fighter” nun offiziell vorgestellt. Die Auslieferung startet zunächst in Südkorea, zu Preisen ab 17.550 Euro (wir berichteten). Technisch setzt der Ioniq auf ein ähnliches Konzept wie Branchenprimus Toyota Prius samt Kurzzeit-Elektromodus, allerdings mit moderneren Li-Ion-Batterien. Eine Plug-in- sowie eine Elektroversion sollen noch 2016 folgen. Die Absatzziele: 2015 rund 30.000 Stück in der Heimat, 2017 sollen schon 77.000 zumeist ausländische Käufer gefunden werden.
heise.de, insideevs.com, hyundai.com, youtube.com (Werbevideo)

Highend-Stromerserie von Mercedes: Die Daimler-Vorstände Thomas Weber und Ola Kallenius haben einen Bericht bestätigt, wonach ab 2018 ein eigener Oberklasse-Stromer in den Markt startet (wir berichteten). Bei dem “Tesla-Fighter” soll es sich um den Anfang einer ganzen Elektro-Serie handeln. Mehrere Fahrzeuge würden kommen, Tesla habe die “Sexiness” bewiesen, betont Weber.
wheelsmag.com

Model X geht in Großserie: Tesla hat nach einigen Anlaufschwierigkeiten nun anscheinend die reguläre Montage seines zweiten Premium-Modells Model X aufgenommen. Die vorher produzierten und auf rund 1.000 Exemplare limitierten “Signature”-Modelle sind demnach nun allesamt vom Band gelaufen.
teslamag.de

RAV4 startet als Hybrid: Toyota bringt Ende Januar das Facelift auf den deutschen Markt, dann auch als Hybridversion. Ein 105-kW-Elektromotor unterstützt dabei den Verbrenner. Toyota erwartet 60 Prozent Hybrid-Anteil, allein 4.500 Stück zu Preisen ab 31.990 Euro sind 2016 für uns eingeplant.
auto-motor-und-sport.de, dmm.travel, autoexpress.co.uk

Cadillac baut Plug-in-Limo in China: Der US-Autobauer wird zumindest die PHEV-Variante seiner Limousine CT6 künftig in die Heimat importieren müssen. Denn produziert wird diese vorerst auschließlich in China. Zum bald anstehenden Verkaufstart rollt der CT6 PHEV mit einem Vierzylinder sowie zwei E-Motoren auf die Straßen. Bis zu 60 Kilometer sind angeblich elektrisch drin.
hybridcars.com, bloomberg.com, chinabusinessnews.com

Lexus-Coupé als Teilstromer: Die Nobelmarke von Toyota hat in Detroit das Coupé LC 500 enthüllt. Eine Hybridversion mit Elektromotor-Unterstützung soll schon fest in Planung sein. Diesmal soll der Zusatzantrieb jedoch eher zur Dynamik beitragen, als den Verbrauch zu senken.
thedetroitbureau.com, autobild.de, motorauthority.com

05.01.2016 - 08:52

Daimler, Indien, Faraday Future, Mercedes.

Neue Chance für Euro-Zellproduktion? Laut Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber soll es im Frühjahr neue Gespräche mit der Bundesregierung über einen möglichen Aufbau einer Batteriezellen-Produktion in Europa geben. Dann wolle man “nochmal diskutieren, ob einer der großen Zulieferer aus Deutschland den Zeitpunkt für gekommen sieht, eine solche Zellproduktion in Europa aufzubauen.”
elektronikpraxis.vogel.de

Stromer-Batterie für Indien: Die Automotive Research Association of India (ARAI) und das Vikram Sarabhai Space Centre (VSSC) kooperieren, um eine günstige Elektroauto-Batterie für indische Hersteller zu entwickeln. Ziel ist es, die Kosten möglichst auf rund ein Zehntel der heute importierten Batterien zu senken. In etwa einem Jahr wollen die Partner einen Prototyp präsentieren.
timesofindia.com, thehindubusinessline.com

Faraday-Abgang vor Premiere: Noch bevor das ambitionierte Elektroauto-Startup Faraday Future sein erstes Konzeptfahrzeug präsentieren konnte, mussten die Kalifornier einen empfindlichen Verlust beklagen: Der von SpaceX abgeworbene Batterie-Architekt Porter Harris ist zu Lexus abgewandert.
bloomberg.com, manager-magazin.de

Mini-Rückruf für S-Klasse mit Stecker: Mercedes-Benz ruft in den USA 52 Exemplare des S550 Plug-in-Hybrid in die Werkstätten. Als Grund wird ein Problem mit dem Onboard-Ladegerät genannt.
electriccarsreport.com

04.01.2016 - 07:19

Mercedes, Tesla,BMW, Formel E, Suzuki.

Stromer-Quartett mit Stern: Mercedes will das erste der vier rein elektrischen Modelle im Rahmen seines “Ecoluxe”-Projekts ab 2018 und somit ein Jahr früher als ursprünglich geplant auf den Markt bringen, berichtet Branchen-Insider Georg Kacher. Der Vorstand habe bereits grünes Licht für die sog. Electric Vehicle Architecture (EVA) gegeben. Gebaut werden sollen die Stromer in Bremen, das Absatzziel liege bei 20.000 Fahrzeugen pro Jahr und Modell. Zusätzlich planen die Schwaben laut Kacher ab 2020 auch ein NEV (New Electric Vehicle)-Projekt exklusiv für den chinesischen Markt.
carmagazine.co.uk

Model-S-Facelift im Frühling? Das Tesla Model S könnte kurz nach der erstmaligen Enthüllung des Model 3 im März ein Facelift mit optischen Anpassungen an das Model X erhalten. Das Gerücht stammt von einem Mitglied des Tesla-Forums, der diese Info von einem Service-Mitarbeiter erhalten haben will.
electrek.co

Tesla-Brand beim Laden: In Norwegen ist am vergangenen Freitag ein am Supercharger ladendes Model S völlig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand, die Ermittlungen zur Brandursache laufen.
teslarati.com, insideevs.com; fvn.no (auf Norwegisch)

MENNEKES_Logo_Prio2_4c

5er Plug-in im Tarnkleid: In München wurde kürzlich ein Erlkönig des neuen 5er BMW mit Plug-in-Hybridantrieb fotografiert. Zumindest war das Testfahrzeug als “Hybrid Test Vehicle” unterwegs.
autoplus.fr via indianautosblog.com

Formel E ab 2017 in Zürich? Der Schweizer Bundesrat hat nun offiziell ab dem 1. April 2016 per Ausnahmeregelung vom bisher geltenden Motorsportverbot den rechtlichen Weg für ein mögliches Formel-E-Rennen im Land freigemacht. Als Favorit für einen Schweizer ePrix ab 2017 gilt Zürich.
motorsport-total.com, motorsport-magazin.com

Suzuki setzt auf Wasserstoff: Der japanische Hersteller plant laut dem Wirtschaftsblatt “Nikkei” die Kommerzialisierung eines Brennstoffzellen-Motorrads. Erste Tests auf öffentlichen Straßen sollen bereits in Kürze beginnen. Zudem plane Suzuki auch die Entwicklung wasserstoffbetriebener Autos.
asia.nikkei.com

21.12.2015 - 08:05

Mercedes, ISO 15118.

Video-Tipp: Im neuen Werbespot “Stille Nacht” zeigt Mercedes, wie die C‑Klasse 350e Plug-in-Hybrid ihre Antriebsart automatisch der weihnachtlichen Umgebung anpasst. Aber Achtung: Außerhalb der Ortschaft wird’s laut – bitte regulieren Sie vor dem Klick Ihre Lautsprecher entsprechend.
youtube.com

Geek-Tipp: Für alle Freunde der ISO 15118 hat Marc Mültin kürzlich in einem Webinar sein Open-Source-Projekt RISE V2G – die erste vollständige und bisher einzige Open-Source-Implementierung der ISO 15118-2 – vorgestellt. Die entsprechende Präsentation gibt’s nun als Video.
meetup.com via smart-v2g.info

03.12.2015 - 08:49

Volvo, Maserati, Skoda, Arrinera, VW vs. Daimler, Leo Motors.

Nächster Plug-in aus Schweden: Volvo hat jetzt offiziell den neuen S90 enthüllt, der auf der Detroit Auto Show im Januar seine Messe-Premiere feiern wird. Das neue Flaggschiff der Schweden kommt wie das SUV XC 90 auch als Plug-in-­Hybrid, der mit 294 kW bzw. 400 PS Systemleistung und der Bezeichnung Volvo S90 T8 Hybrid das Topmodell am oberen Ende der Preistabelle markiert.
autobild.de, heise.de

Maserati vor Plug-in-Offensive: Ab Ende 2017 oder Anfang 2018 will die Sportwagenschmiede aus Modena ihre Modelle Levante, Ghibli und Quattroporte jeweils auch als Plug-in-Varianten anbieten. Zudem werden die Italiener wahrscheinlich auch den neuen Alfieri und den Granturismo hybridisieren.
autocar.co.uk

Erster Plug-in-Skoda wird konkreter: Die Tschechen wollen auf dem Pariser Autosalon 2016 ihr neues Siebensitzer-SUV ‘Snowman’ enthüllen. Wie praktisch, dass der Schneemann auf dem VW Tiguan basiert. Da dürfte der Plug-in-Hybrid, den auch der Tiguan schon bald bietet, keine Hürde darstellen.
autobild.de, worldcarfans.com

— Textanzeige —
emobilBW_Abschlussfilm_SchaufensterDas Schaufenster Baden-Württemberg elektrisiert: Die Bilanz der 34 Projekte des baden-württembergischen Schaufensters LivingLab BWe mobil kann sich sehen lassen: 900.000 Menschen wurden in über 600 Veranstaltungen über das Thema Elektromobilität informiert und geschult. Überzeugen Sie sich von der Vielfalt der Projekte und den erzielten Ergebnissen: e-mobilbw.de (Film) und e-mobilbw.de (Publikation)

Hybrid-Flunder aus Polen: Der polnische Hersteller Arrinera arbeitet offenbar an einem Sportwagen, der im Januar 2016 (mit einiger Verspätung) endlich Premiere feiern soll. Im Lauf der Entwicklung könnte auch eine Hybrid-Version namens Hussarya 33 mit 1.000 PS Systemleistung entstehen.
wirtschaftsblatt.at, auto.oe24.at

VW versus Mercedes: Wo wir heute schon fast nur Plug-in-Hybride in den Nachrichten haben, runden wir das Bild mit einem Plug-in-Vergleichstest zwischen VW Passat GTE und Mercedes C 350 e ab. Die probenden Kollegen sehen den Niedersachsen übrigens nach Punkten knapp vor dem Schwaben.
auto-motor-und-sport.de

Comeback der Tauschbatterie? Leo Motors hat in Südkorea mehrere E-Modelle mit wechselbarer Batterie vorgestellt, darunter einen Einsitzer sowie einen Liefer- und Müllwagen. Dass sich das Konzept des Batterietauschs in der Breite durchsetzt, darf angesichts der Betterplace-Pleite bezweifelt werden.
baystreet.ca

27.11.2015 - 08:24

Kia, Borgward, Mercedes, Heuliez Bus, Toyota.

Kia-Soul-EVPoliert Kia seine CO2-Bilanz auf? Die überraschend hohen Zulassungszahlen des Soul EV – immerhin 2.459 Exemplare im laufenden Jahr – sind womöglich fingiert, um die CO2-Bilanz der Kia-Gesamtflotte zu verbessern, berichtet das “Manager Magazin”. Demnach werden bis zu 99 Prozent der hierzulande “verkauften” E-Autos auf Händler zugelassen und dann als Gebrauchtwagen u.a. nach Norwegen verschifft.
manager-magazin.de

Borgward-Comeback 2016 wird elektrisch: Die Wiederauferstehung der Automarke realisieren die Borgward-Manager ganz im Zeichen elektrischer Antriebstechnologie. Man wolle 2017 nicht etwa mit einem Diesel oder Benziner in Deutschland beginnen, sondern mit einem “Hybrid- und einem Elektroantrieb”, um den schärfer werdenden Abgas-Richtlinien vom Start weg Rechnung zu tragen.
autohaus.de, finanznachrichten.de, handelsblatt.com (Paid Content)

Hybrid-Supersportler von Mercedes? Die Schwaben denken laut über eine Neuauflage des Luxus-Sportwagens SLR nach. Im Gespräch ist ein Hybridmodell mit elektrischem Frontantrieb oder eine echte “Hypercar”-Rakete. Mehr als 770 kW Gesamtleistung, davon 250 kW elektrisch an der Vorderachse, würden den SLR zum Konkurrenten für die stärksten Ferrari & Co. machen.
autobild.de, worldcarfans.com

Neuer Elektro-Bus für Paris: Der französische Hersteller Heuliez Bus hat das rein elektrische ÖPNV-Modell GX Elec vorgestellt. Dieser startet auch direkt in den Praxistest bei der Pariser Verkehrsgesellschaft RATP. Eine Batterieladung soll für den städtischen ÖPNV-Einsatz ausreichen, nachts wird am Depot wieder aufgeladen. Im Video zeigt Heuliez die technischen Einzelheiten.
omnibusrevue.de, automotiveworld.com, youtube.com (Video)

Neue E-Klasse vorerst hybridlos: Zum kommenden April bringt Mercedes die Neuauflage seines wichtigen Premium-Modells E-Klasse. Bei der Sicherheits- und Assistenztechnik ist der neue Schwabe wieder ganz weit vorne, nur beim Antrieb gibt es zunächst nur Altbekanntes. Ein Plug-in-Hybrid soll erst “später” folgen, erklärt Chefingenieur Michael Kalz. Zu schade…
automobilwoche.de

Erwachsener Prius 4.0: Im Test von Tom Grünweg zeigt sich die vierte Auflage des Hybrid-Pioniers von Toyota deutlich erwachsener als die Vorgänger. Das Design sei mutiger, das Fahrverhalten sportlicher und das Getriebe schneller. Man könnte auch sagen: Der Toyota Prius ist erwachsen geworden.
spiegel.de

23.11.2015 - 08:41

Mercedes, Volkswagen, Tesla, GAC, Brasilien.

Mercedes plant elektrisches SUV-Doppel: Daimler will gleich zwei SUV unter Strom setzen, berichtet “Auto Bild”. Ende 2018 soll unter dem Namen ELC eine Elektro-Variante des GLC mit veränderter Karosserie, mindestens zwei Motoren und 400 km Reichweite für unter 50.000 Euro kommen, im Herbst 2020 soll der kleine Bruder GLA als ELA mit 75-kW-Motor für rund 40.000 Euro folgen.
autobild.de (ELC), autobild.de (ELA)

GLC mit Brennstoffzelle?: Derweil hat Daimler-Entwicklungschef Thomas Weber dem Magazin “Autocar” verraten, dass auf der IAA 2017 der GLC F-Cell mit 600 km Reichweite seine Premiere feiern soll. Der Marktstart sei für 2018 geplant, womit sich Daimler noch mal ein bisschen Luft verschafft hätte.
autocar.co.uk

VW kürzt und schichtet um: Die schlechte Nachricht: Volkswagen kürzt seine Investitionen 2016 laut CEO Matthias Müller um eine Milliarde auf 12 Mrd Euro. Die gute Nachricht: 100 Mio Euro mehr als geplant fließen in alternative Antriebe, u.a. für den Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB). Der Start des Elektro-Phaeton werde jedoch um ein Jahr nach hinten verschoben.
handelsblatt.com, springerprofessional.de, nytimes.com

Hubject_VKW_de

Gurt-Problem beim Model S? Tesla ruft freiwillig alle rund 90.000 weltweit ausgelieferten Fahrzeuge zurück. Auslöser ist ein einzelner Sicherheitsgurt, der sich aus der Verankerung gelöst hatte, als sich der Beifahrer zur Rückbank umwandte. Nun wird ein Bolzen überprüft.
handelsblatt.com, ecomento.tv

Planänderung bei Guangzhou Auto: GAC verabschiedet sich von seinen Plänen, ein eigenes Werk für Elektro- und Hybridfahrzeuge zu errichten (wir berichteten). Stattdessen sollen bis Ende 2016 bestehende Werke umgerüstet werden, sodass dort jährlich bis zu 400.000 E-Fahrzeuge vom Band rollen können. Dazu wird ein Tochterunternehmen für die Produktion von Komponenten gegründet.
reuters.com

Brasilien senkt Einfuhrzölle für E-Fahrzeuge: Nachdem die Regierung Ende Oktober die Senkung der Zölle für Elektro- und Brennstoffzellenautos bekanntgegeben hatte, denkt man nun darüber nach, auch die Einfuhr von E-Bussen und Nutzfahrzeugen zu erleichtern.
tax-news.com

29.10.2015 - 08:52

Tesla, Mercedes, Wissenschaftspreis Elektrochemie, Leo Motors.

Tesla geht fremd: Anstelle des bewährten Partners Panasonic wird LG Chem die Akkus für das Batterie-Upgrade des Roadster liefern. Ob das nur ein kurzes Intermezzo ist, bis die Gigafactory mit Panasonic ins Laufen kommt, oder ein dezenter Hinweis an den japanischen Hersteller, die Preise auf das Niveau der Südkoreaner zu senken, ist derweil völlig unklar.
it-times.de, teslarati.com (Englisch)

Details zur autonomen Mercedes-Studie: Der Antrieb des Vision Tokyo basiert wie vermutet auf dem des F 015. Die Gesamtreichweite soll bei 980 Kilometern liegen: 190 km läuft die fahrende Lounge batterie-elektrisch (ein induktives Ladesystem ist an Bord), weitere 790 km macht die Brennstoffzelle.
intellicar.de, springerprofessional.de

— Textanzeige —
EL-MOTION 2016 in WienEL-MOTION 2016 am 27. & 28.01.2016 in Wien: Der 6. österreichische Fachkongress soll es Anwendern aus KMU und Kommunen erleichtern, einen Überblick zum Stand der Technik zu erfahren. Informationen aus erster Hand, Erfahrungswerte und Networking stehen im Vordergrund. Fachkongress, Jahresauftakt, Netzwerktreffen, Branchentreff: Jetzt informieren und anmelden >>

Lithium-Sauerstoff-Batterien stehen beim diesjährigen “Wissenschaftspreis Elektrochemie” von BASF und Volkswagen im Fokus. Ausgezeichnet wird der Chemieingenieur Dr. Bryan McCloskey von der University of California für seine Grundlagenforschung auf diesem Gebiet. Der seit 2012 verliehene Preis soll Impulse für die Entwicklung hochleistungsfähiger Energiespeicher geben.
springerprofessional.de

Extreme Power bei Kälte Leo Motors hat eine neue Batterietechnologie mit Kohlenstoff-Nanoröhren zum Patent angemeldet: Das ‘Extreme Power Pack’ besteht aus Zellen, die bei bis zu -45 Grad Celsius ohne Kapazitätsverluste arbeiten sollen.
baystreet.ca

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der defekte Elektro-Smart von Stuttgarts OB Fritz Kuhn.
stuttgarter-nachrichten.de

27.10.2015 - 08:56

Mercedes, Toyota, Jaguar, Japan, Acer, Dongfeng, Changan.

Autonome Zukunftsvision: Mercedes präsentiert vor der Tokyo Motor Show den ersten Teaser für einen autonom fahrenden Luxus-Minivan. Das futuristische Konzept des ‘Vision Tokyo’ basiert auf dem Mercedes F 015 Luxury mit Brennstoffzelle. Konkrete Infos zum Antrieb stehen noch aus.
auto-motor-und-sport.de

Neues von Toyotas Flüssiggas-Hybrid-Taxi gibt es auf der Tokyo Motor Show ebenfalls zu sehen: Das Update des erstmals 2013 vorgestellten ‘JPN Taxi Concept’ soll vor April 2018 auf den japanischen Markt kommen. Die Kombi aus Verbrennung eines Propan/Butan-Gasgemischs und den elektrischen Komponenten des Hybridantriebs soll den Schadstoff- und CO2-Ausstoß auf ein Minimum reduzieren.
heise.de

Renderings zum Tesla-Fighter von Jaguar liefert Georg Kacher in “Automobile”. Der rein elektrische E-Pace soll etwas kleiner und schlanker ausfallen als der auf der IAA gezeigte Elektro-Audi und durch seine Aerodynamik mit einem sehr niedrigen CW-Wert von 0,28 punkten.
automobilemag.com

— Textanzeige —
EL-MOTION 2016 in WienEL-MOTION 2016 am 27. & 28.01.2016 in Wien: Der 6. österreichische Fachkongress soll es Anwendern aus KMU und Kommunen erleichtern, einen Überblick zum Stand der Technik zu erfahren. Informationen aus erster Hand, Erfahrungswerte und Networking stehen im Vordergrund. Fachkongress, Jahresauftakt, Netzwerktreffen, Branchentreff: Jetzt informieren und anmelden >>

Japan fördert länger, aber strenger: Die Regierung in Tokyo will die Steuerermäßigungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge über den April 2016 hinaus um ein Jahr verlängern. Die Anforderungen an die Kraftstoffeffizienz sollen allerdings strenger werden.
japantoday.com

E-Auto-Akkus von Acer? Der taiwanesische PC-Hersteller Acer steigt mit der Gründung der Tochterfirma MPS Energy in den eMobility-Markt ein. Der Fokus soll auf der Entwicklung von Antrieben und Batterien für Elektroautos sowie auf dem Thema Connectivity liegen.
it-times.de

Zwei neue China-Stromer enthüllt: Im Netz gibt’s erste Bilder vom Dongfeng Fengshen A60 EV (für Anfang 2016 angekündigt) und vom Changan Benben EV, zu dem es noch keine Daten zum Start gibt.
carnewschina.com (Dongfeng), carnewschina.com (Changan)

07.10.2015 - 08:02

Mercedes, Toyota, BMW, Allianz, Volta Motorbikes, Smith EV.

Neue E-Klasse wird hybridisiert: Die nächste Generation der Limousine von Mercedes debütiert 2016 auf der Detroit Motor Show und in den meisten Modellen soll Hybridtechnik zum Einsatz kommen. “Auto Bild” zufolge dominiert ein Mildhybrid-Baustein bis 20 kW die Baureihe. Darüber agieren die Plug-ins, welche simultan mit der Batterieevolution stufenweise von 75 bis 120 kW erstarken sollen.
autobild.de

Toyota erwägt E-Autobau in Thailand: Der japanische Autokonzern plant den Aufbau einer Produktion für Elektro- und Hybridfahrzeuge in und für Thailand. Im Gegenzug soll der Staat für die notwendige Ladeinfrastruktur sorgen. Was bedeutet das für die Gesamt-Strategie von Toyota? Hierzulande argumentieren die Japaner schließlich, rein batterie-elektrische Fahrzeuge seien nicht das große Ding.
bangkokpost.com, der-farang.com

Nächster X3 kommt als Plug-in-Hybrid: Kommendes Jahr präsentiert BMW den Nachfolger des Mittelklasse-SUVs. “Auto Motor Sport” zufolge steht ein sportlicher Plug-in mit einer Systemleistung von rund 220 kW und einem Zweiliter-Diesel als Basis auf dem Plan. Neue Bilder eines Erlkönigs zeigen das etwas stämmigere Auftreten des neuen X3, beim Gewicht soll er jedoch um 100 kg abspecken.
auto-motor-sport.de

— Textanzeige —
EPT_LogoAm 28. Oktober findet der 3. Elektromobilproduktionstag in Aachen statt. Die Darstellung wettbewerbsfähiger Elektromobilproduktion entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie die Effizienzsteigerung im Industrialisierungsprozess stehen im Fokus der Veranstaltung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Informationen und Anmeldung unter www.WZLforum.de

Sonderkonditionen für Stromer bietet neuerdings die Allianz: Fahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieb erhalten ab sofort zehn Prozent Rabatt. Zudem ist im Tarif VollkaskoPlus auch ein Versicherungsschutz für die Batterie enthalten, etwa durch Schäden in Folge einer Fehlbedienung.
allianzdeutschland.de

E-Motorräder unter 10.000 Euro bringt der spanische Hersteller Volta Motorbikes auf den Markt. Die größtenteils in mattschwarz gehaltenen Modelle BCN City und BCN Sport kommen zu Preisen von 9.065 bzw. 9.771 Euro und leisten jeweils 25 kW. Eine Batterieladung reicht für 70 Kilometer.
voltamotorbikes.com (Originalseite), motorfreaks.nl (auf Niederländisch)

Smith Electric Vehicles vor Pleite? Der Hersteller von E-Nutzfahrzeugen braucht bis Freitag 4,5 Mio und weitere zehn Mio Dollar bis Ende Oktober, ließ die Führung ihre Investoren wissen. Eine ähnlich brenzlige Lage hatte das Unternehmen Jahre zuvor zum Weggang aus Europa gedrängt. In den USA hatte Smith dann 32 Mio Dollar durch Obamas Programm für grüne Technologien erhalten.
nlpc.org

30.09.2015 - 07:56

Tesla, Indien, Mercedes, Mitsubishi, Toyota.

Tesla-Model-X-final620Tesla Model X enthüllt: Unter dem Jubel seiner Jünger hat Elon Musk vor wenigen Stunden die Serienversion des Model X vorgestellt. Damit eröffnet Tesla mit einiger Verspätung (der Prototyp wurde 2012 präsentiert) die nächste Runde beim Sturm auf die Premium-Kundschaft. Die US-Medien überschlagen sich bereits mit Komplimenten für das Elektro-SUV. Dieses kommt standardmäßig mit 90-kWh-Batterie als 90D (ab 132.000 Dollar) und wird vorerst nur durch den P90D mit “Ludicrous Mode” (ab 142.000 Dollar) getoppt. Wirklich beeindruckend sind die automatisch beim Annähern öffnenden Türen vorn und die hinteren Flügeltüren, die selbst in engen Parklücken geschmeidig nach oben gleiten.
wired.com, theverge.com (Fahrbericht mit Video), youtube.com (Präsentation Türen), gizmodo.com

Massenelektrifizierung in Indien? Der indische Verkehrsminister Nitin Gadkari hat angekündigt, nicht weniger als 150.000 Dieselbusse des Landes auf Elektroantrieb umrüsten zu wollen, um die Emissionen zu reduzieren und die Kosten für den Import von Erdöl zu senken. Auch die Batterien für die Busse und andere E-Fahrzeuge sollen nicht mehr teuer importiert, sondern im Land produziert werden.
economictimes.indiatimes.com

Marktstart für elektrifiziertes Daimler-SUV: Ab sofort steht der Mercedes GLE 500 e 4MATIC bei den deutschen Händlern. Das erste Plug-in-Hybrid-SUV der Schwaben kombiniert einen 333-PS-Benziner mit einem 85 kW starken E-Motor und steht mit einem Basispreis von 73.899 Euro in der Liste.
emobilitaetonline.de, daimler.com

— Textanzeige —
ELLA AG_LogoELLA baut aus! Nicht nur der flächendeckende österreichweite Ausbau von Schnellladestationen schreitet voran, auch am Firmenstandort in Niederösterreich tut sich einiges. Gemeinsam mit der Mutterfirma WEB Windenergie AG wird gerade die größte Betriebsladestelle Österreichs errichtet. 20 Ladeplätze und ein moderner Schnelllader stehen künftig für Gäste und Mitarbeiter zur Verfügung. Noch kann man sich an diesem zukunftsträchtigen Unternehmen beteiligen, die Zeichnungsfrist für günstige ELLA-Aktien endet Ende Oktober. www.ella.at

Neuer Teilzeitstromer von Mitsubishi: Die Japaner werden auf der Tokyo Motor Show Ende Oktober einen Ausblick auf den neuen Mitsubishi ASX präsentieren. Wie “Motoring” erfahren haben will, soll der neue ASX voraussichtlich ab 2017 auch als allradgetriebener Plug-in-Hybrid angeboten werden.
motoring.com.au

Prius-Fertigung nur noch in Japan: Toyota wird mit der neuen Generation des Prius laut einem Bericht des japanischen Wirtschaftsblattes “Nikkei” dessen seit 2005 laufende Produktion in China im Rahmen des Joint Ventures mit FAW wegen des schleppenden Absatzes vor Ort beenden. Der Prius soll dann nur noch in Japan produziert und von dort aus in die Welt exportiert werden.
asia.nikkei.com

Bonus für Plug-in-Outlander: Mitsubishi gewährt zum Marktstart des neuen Outlander Plug-in einen Bonus von 4.000 Euro, der dessen Basispreis bis zum Jahresende auf 35.990 Euro senkt. Zusammen mit dem BEM veranstaltet Mitsubishi im Oktober zudem die “Green Mobility Nights” in 17 Städten.
mitsubishi-motors.de (Bonus), mitsubishi-motors.de (Green Mobility Nights)

14.09.2015 - 07:29

Roland Berger, Thunder Power, Mercedes, Borgward, Proton, Tesla.

Globale Stromer-Schwäche: Der Marktanteil von E-Fahrzeugen in den sieben führenden Autonationen Deutschland, Frankreich, Italien, USA, Japan, China und Südkorea verharrt auf sehr niedrigem Niveau, die Leitmärkte USA und Japan verzeichnen derzeit sogar rückläufige Absatzwerte. Das geht aus dem aktuellen Index Elektromobilität von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen für das dritte Quartal 2015 hervor. Es fehle unter anderem an geeigneten Vertriebskonzepten.
manager-magazin.de, dmm.travel, rolandberger.de (mit PDF)

Elektrischer Donnervogel: Der neue eMobility-Anbieter Thunder Power hat seine Wurzeln in Taiwan und will auf der IAA mit einem Elektro-Sportwagen überraschen, der es auf 600 km Reichweite bringen soll. Was technisch dahinter steckt, wird allerdings noch nicht verraten. Der Thunder-Stromer soll ab 2017 zu einem Preis von relativ moderaten 400.000 Yuan (rund 55.000 Euro) auf den Markt donnern.
electrive.net

— Textanzeige —
RWE_eMergeElektrofahrzeuge für den Werkverkehr – eMobility2go: Dienstfahrten elektromobil und emissionsfrei erledigen – für die Mitarbeiter des Energieunternehmens RWE ist das mit dem eCarsharing eMobility2go kein Problem. An drei Standorten in Essen und zweien in Dortmund stehen für sie moderne Smart fortwo electric drive bereit, die sie bequem über das Intranet buchen können. Mehr dazu in der RWE-Serie “Elektromobilität in der Praxis” unter www.rwe-mobility.com

IAA-Konzept mit Stern: Mercedes kündigt kurz vor IAA-Start an, eine neue Studie mit nach Frankfurt bringen zu wollen, die den Untertitel “Next Design Level” trägt. Was unter der Haube des Concept IAA steckt, verraten die Schwaben noch nicht. Es würde uns aber sehr wundern, wenn der “Erfinder des Automobils” die Leitmesse ohne die Präsentation einer Elektro-Studie verstreichen lassen würde.
auto-motor-und-sport.de

Borgward-Revival wird konkret: Die wiederbelebte Traditionsmarke Borgward zeigt bereits vor der IAA-Premiere erste Bilder ihres SUVs, das auf den wenig kreativen Namen BX 7 hört. 2016 soll das Modell u.a. in China starten, 2017 dann auch in Deutschland. Auf der IAA soll der BX 7 bereits als Plug-in-Hybrid mit 401 PS Systemleistung und 55 km E-Reichweite zu sehen sein.
autobild.de

Proton zeigt Elektro-Modell: Der malaysische Hersteller präsentiert derzeit in der Heimat sein Iriz EV. Der Stromer leistet 116 kW und soll es dank eines LG-Batteriepakets mit 39,6 kWh auf bis zu 300 Kilometer Reichweite bringen. Avisierter Marktstart: Ende 2016 oder Anfang 2017.
paultan.org

— Textanzeige —
Mennekes_Textanzeige_HomeCharge up at Home! Mit der AMTRON® Heimladestation volle Sonne tanken: Einfache Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage und komfortable Bedienung per Charge App. Lassen Sie sich von frischen E-Mobility-Ladelösungen inspirieren. Besuchen Sie uns auf der IAA in Frankfurt in der “New Mobility World” Halle 3.1! www.mennekes.de

Neuer CLC mit Doppelantrieben: Mercedes wird laut “Auto Bild” im Jahr 2020 einen Nachfolger für seinen CLC auf den Markt bringen, der dann nicht mehr als zweitüriges Sportcoupé, sondern als viertürige Limousine vorfährt. Fest eingeplant seien auch zwei AMG-Modelle mit Hybridantrieben.
autobild.de

Tesla schlägt deutsche Hersteller: 828 Tesla Model S wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres in Deutschland neu zugelassen. Der teure Kalifornier verwies damit den VW e-Golf (783), den Kia Soul EV (739), den Nissan Leaf (679) und den BMW i3 (573) auf die Plätze. Allerdings: Zählt man beim BMW i3 auch die Versionen mit Range-Extender hinzu, führt der kleine Bayer das Feld an.
motor-exclusive.de

09.09.2015 - 07:48

Toyota, BMW, Tesla, VW, Mercedes.

Toyota-Prius-2016Vierte Generation des Toyota Prius wurde vor wenigen Stunden in Las Vegas enthüllt. Details zum Antrieb verraten die Japaner erst zur IAA, doch wir können mit einer Senkung des Spritverbrauchs um 18 Prozent im Vergleich zum Vorgänger rechnen – trotz leicht höherer Systemleistung, berichtet Christoph M. Schwarzer bei “heise”. Toyota hat 18 Jahre nach der Prius-Geburt an vielen Stellschrauben gedreht (Luftwiderstand, elektrische Leistung, Karosserie), den Hybrid-Bestseller in seinem Wesen aber unverändert gelassen.
heise.de, hybridcars.com (mit Video von der Präsentation), newsroom.toyota.eu

Kein elektrischer 7er BMW: Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich erteilt einer rein elektrischen Variante des BMW-Flagschiffs fürs Erste eine Absage. Bei einer Reichweite von 600 km, wie man sie in dieser Fahrzeugklasse erwarten könne, würde das Gesamtkonzept des 7er durch die schweren Batterien ruiniert. Dafür kommt 2016 der Plug-in-Hybrid. Und irgendwann die Brennstoffzellentechnik von Toyota?
automobil-produktion.de

— Textanzeige —
Metropolregion_Logo2Metropolregion(en) elektrisieren … Auf dem zentralen Treffen der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg wird in den Foren und Projektpräsentationen der Blick auf die Entwicklung im Bereich der Elektromobilität gerichtet. metropolregion.de

Junge Gebrauchte bietet jetzt auch Tesla: Restliche Garantielaufzeiten für Batterie und Antriebsstrang werden auf den Käufer übertragen, hinzu kommen eine begrenzte Gebrauchtwagen-Garantie über vier Jahre bzw. eine Laufleistung von 80.000 Kilometern und der 24 Stunden-Pannendienst. Die aktuellen Angebote sind allerdings recht hochpreisig – vermutlich handelt es sich um Showroom-Modelle.
teslamotors.com, mein-elektroauto.com

Neue Hybride für China: Auf der Chengdu Motor Show hat VW den Golf GTE vorgestellt. Er wird in China rund 288.800 Yuan (umgerechnet 40.500 Euro) kosten. Toyota hat derweil Hybridmodelle des Corolla und Levin präsentiert, die beide im Herbst in den Verkauf gehen sollen.
autonews.gasgoo.com

Mercedes C350e im Fahrbericht: Recht durchwachsen fällt der Test von Christoph M.Schwarzer aus: Lob gibt’s für den Mercedes-Komfort und die Assistenzsysteme, Kritik gibt’s an der elektrischen Reichweite von 14 bis 24 statt der angegebenen 31 Kilometer. Der Power-Antrieb wirke sich derweil zwar postiv auf die Fahrdynamik aus, aber weniger gut auf den Verbrauch im Vollhybridmodus.
heise.de

CHARGE UP YOUR FLEET!

31.08.2015 - 08:12

Nissan, Wheego, Mercedes, Tesla, Toyota.

Nissan Leaf mit Akku-Option? Dass die 30-kWh-Batterie für den 2016er Leaf vor der Tür steht, gilt als sicher. Nun berichtet “Auto Bild” in der aktuellen Ausgabe per Notiz, dass Käufer vermutlich zwischen der neuen, größeren Batterie und dem ursprünglichen 24-kWh-Akku wählen können. Darüber hinaus berichten die Kollegen umfassend und mit vielen (exklusiven?) Bildern über den Tesla-Fighter Q6 e-tron.
“Auto Bild”, Ausgabe 35/2015

Wheego plant neue Modelle: Mindestens zwei neue Stromer hat die in Atlante ansässige Firma nach eigenen Angaben in der Pipeline. Diese sollen zuerst in China vermarktet werden, wo Wheego Electric Cars ohnehin produzieren lässt. Das erste Produkt, ein elektrischer Smart-Klon, war mäßig erfolgreich.
greencarreports.com, autoblog.com

Mercedes GLA mit Doppelherz: Daimler legt den Crossover aus A-Klasse und SUV 2019 neu auf. Fest eingeplant ist auch ein Plug-in-Hybrid mit 80 kW Elektro-Power. Das zusätzliche Strom-Herz soll auf der anderen Seite sowohl mit Diesel als auch Benziner kombinierbar sein, berichtet “Auto Bild”.
autobild.de

– Textanzeige –
RWE_Motiv_Aldi Süd50 Multicharger in 50 Tagen: ALDI SÜD macht seinen Kunden seit neuestem ein besonderes Angebot: Wer bei einem von 50 ausgewählten Standorten des Discount-Riesen einkauft, kann gleichzeitig sein Elektrofahrzeug kostenfrei laden. Moderne Schnellladetechnik sorgt dafür, dass die Einkaufszeit zum Nachtanken ausreicht. Sehr schnell war auch die Umsetzung des Projekts: RWE benötigte als Technologiepartner gerade einmal 50 Tage, um alle Standorte auszustatten. Mehr dazu in der RWE-Serie “Elektromobilität in der Praxis” unter www.rwe-mobility.com

Tesla sichert Grundversorgung: Tesla regelt die Zulieferung von Lithiumhydroxid für seine Gigafactory und nimmt Rare Earth Minerals und Bacanora Minerals für fünf Jahre unter Vertrag. Die Firmen wollen die Rohstoffe mit dem Joint Venture Sonora Lithium Project künftig im nördlichen Mexiko abbauen.
teslamag.de, streetinsider.com

Unverhüllter Prius: Neue Bilder zeigen uns den kommenden Prius (die Premiere steigt in wenigen Tagen) gänzlich ohne störende Sichtblenden. Die Ähnlichkeit zum Wasserstoff-Mirai ist frappierend.
autoblog.com, carscoops.com

Noch mehr Bilder servieren uns den 2016 kommenden Volvo S 90 als Modellauto komplett ungetarnt. Die Oberklasse-Limousine wird die Antriebspalette des XC90 erben, also auch den Plug-in-Hybrid.
autobild.de, worldcarfans.com

21.08.2015 - 08:16

Le Supercar, Kia, Tesla, Hyundai, S-Klasse.

LeCar-620Erster Ausblick auf Chinas “Le Supercar”: Der Streamingdienst LeTV will künftig auch Elektroautos bauen und hat ein 600 Mann starkes Team auf das Projekt angesetzt. Nun gibt es erste Zeichnungen des vernetzten E-Sportlers. Auf der Auto China soll der Wagen dann 2016 debütieren. Später könnte eine autonom fahrende Version folgen.
fastcodesign.com

Kia zeigt neuen Optima auf IAA: Der koreanische Hersteller zeigt die Neuauflage seiner Mittelklasse-Limousine auf der in wenigen Wochen startenden IAA. Auf Basis des schnittigen Modells soll dann 2016 eine Version mit Plug-in-Hybrid folgen.
autozeitung.de, auto-medienportal.net

Tesla verliert Deutschland-Chef: Vertriebspezialist Phillipp Schröder verlässt die Spitze von Tesla in Deutschland und Österreich und geht zurück zum Speicher-Spezialisten Sonnenbatterie, will das “Manager Magazin” erfahren haben. Nachfolger könnte Schweiz-Chef Jochen Rudat werden.
manager-magazin.de

Prius-Fighter von Hyundai erfrischt uns heute mit neuen Erlkönigbildern. Die zeigen ein ähnliches Karosseriedesign wie beim Vorbild aus Japan. Der Plug-in-Hyundai basiert auf der Limousine Elantra und soll Ende 2016 auf den Markt kommen. Eine Batterieladung reicht angeblich für 60 Kilometer.
autoguide.com

Tesla verkauft Leasing-Rückläufer: In Kalifornien hat der Hersteller erstmals eine Verkaufshalle für neue sowie gebrauchte Model S eröffnet. Die Stärkung des Gebrauchtwagen-Geschäfts online und offline soll die Wiederverkaufspreise stabil halten. Tesla will künftig vermehrt Leasing-Rückläufer gewinnbringend an den (zweiten) Mann bringen. Gut abgeschaut im deutschen Automarkt.
hybridcars.com, ocregister.com

Mit der Plug-in-S-Klasse am Aldi-Lader: Marcus Efler hat’s gewagt – und den Nobel-Teilzeit-Stromer probehalber an einer der neuen kostenlosen Aldi-Ladesäulen geladen. Ein interessantes Bild! Davon abgesehen kam der der Mercedes S 500 e auf 9 Liter Verbrauch; die Batterie reichte für 25 km.
focus.de

16.07.2015 - 09:20

Nissan, Toyota, Gigafactory, Solar Impulse 2, Mercedes, Tesla.

Nissan Leaf im Sale: Nissan gewährt in Deutschland für seinen Leaf ab sofort und bis Ende September einen “Elektrobonus” in Höhe von 5.200 Euro. Frei nach dem Sale-Motto: Alles muss raus! Ein Indiz dafür, dass bald das Batterie-Upgrade auf 30 kWh ansteht. Der Stromer kann damit ab 18.590 Euro gekauft oder ab 99 Euro pro Monat über vier Jahre geleast werden. Hinzu kommen 79 Euro Akku-Miete.
auto-motor-und-sport.de, welt.de, nissan-europe.com

Hybrid-Massenrückruf: Toyota ruft weltweit fast 626.000 Einheiten des Prius+ und des Auris Hybrid aus dem Produktionszeitraum Mai 2010 bis November 2014 in die Werkstätten, mehr als 19.000 davon in Deutschland. Ein Software-Fehler könne in Einzelfällen zur Überhitzung des Hybridsystems führen.
spiegel.de, handelsblatt.com

Gigafactory-Gelände verdreifacht: Tesla hat laut einem Bericht des “Wall Street Journal” im April und Mai rund 800 zusätzliche Hektar an Land für seine Batteriefabrik in der Wüste von Nevada gekauft. In den ursprünglichen Planungen sollte das Gigafactory-Gelände “nur” rund 400 Hektar groß sein.
wsj.com

— Textanzeige —
ELLA AG_LogoELLA wirft Schnellladenetz über Österreich: Aktuell befinden sich vier zusätzliche Schnellladestationen von Wien Richtung Österreichs Westen in der Umsetzung. Bis Ende 2016 werden 25 weitere exzellente Standorte folgen. Gegenwärtig kann noch jeder, der ein zukunftsträchtiges Investment sucht, ELLA-Aktien zu einem günstigen Einstiegspreis zeichnen. Infos unter www.ella.at

Solare Weltumrundung jäh gestoppt: Der Schweizer Sonnenflieger Solar Impulse 2 kann die geplante Weltumrundung nach dem fünftägigen Rekordflug über den Pazifik erst im Frühjahr 2016 fortsetzen. Einige Akkus seien durch Überhitzung so schwer beschädigt worden, dass ihre Reparatur oder ihr Austausch mehrere Monate dauern werde, teilte das Team gestern mit.
spiegel.de, handelsblatt.com

Update zum Mercedes GLC: Der Nachfolger des Mercedes GLK wird wie berichtet ab September zu den Händlern rollen – allerdings vorerst nur als Benziner und Diesel. Der Plug in-Hybrid GLC 350 e soll erst zum Jahreswechsel folgen.
auto-medienportal.net

Tesla-Start in Südkorea? Tesla sucht derzeit einen Verkaufsleiter für Japan und Südkorea. Gut möglich also, dass die Kalifornier in Asien demnächst nach dem chinesischen und japanischen auch den südkoreanischen Markt in Angriff nehmen wollen.
asiaone.com

09.07.2015 - 07:53

Audi C-BEV, Porsche, Mercedes, VW, Ferdinand Dudenhöffer, Honda.

Tesla-Fighter von Audi soll auf der IAA bereits als Studie zu sehen sein: Das coupéhafte SUV mit dem Arbeitstitel C-BEV könnte zum Marktstart 2018 dann sogar 600 km Reichweite schaffen, berichtet “auto motor und sport”. Preis (um die 110.000 €) und Leistung (etwa 370 kW) orientieren sich am RS6. Die inoffizielle Zielrichtung bei allen Werten dürfte klar sein: Hauptsache mehr als beim Tesla Model S.
auto-motor-und-sport.de, automobil-produktion.de

E-Porsche Pajun kommt später: Das erste reine Elektroauto von Porsche soll zwar ebenfalls schon auf der IAA angedeutet werden, darf aber Audi wohl zum Marktstart nicht die Show stehlen. Vermutlich deshalb kommt der Elektro-Pajun auf modifizierter “eMSB”-Plattform und mit 400 km Reichweite laut “ams” frühestens 2019 für rund 150.000 Euro. Ein Brennstoffzellen-Antrieb ist unwahrscheinlich.
auto-motor-und-sport.de, automobil-produktion.de

E-Klasse mit Stecker: Dass die neue E-Klasse auch als Plug-in-Hybrid mit 30 km E-Reichweite kommt, ist Ihnen als electrive-Leser/in bereits bekannt. Doch Daimler zeigt nun das Design der kommenden Generation und verrät erste Helfer an Bord vom Lenkassistenten bis zum selbstständigen Einparken.
autobild.de, heise.de

— Textanzeige —
ELLA AG_LogoELLA wirft Schnellladenetz über Österreich: Aktuell befinden sich vier zusätzliche Schnellladestationen von Wien Richtung Österreichs Westen in der Umsetzung. Bis Ende 2016 werden 25 weitere exzellente Standorte folgen. Gegenwärtig kann noch jeder, der ein zukunftsträchtiges Investment sucht, ELLA-Aktien zu einem günstigen Einstiegspreis zeichnen.
Infos unter www.ella.at

VW weitet Produktion von E-Motoren aus: Im VW-Werk Kassel in Baunatal soll ab 2016 eine Produktionslinie mit Hybridantrieben für Audi-Modelle mit Längsgetrieben aufgebaut werden, berichtet Betriebsrat Christian Wetekam. Die Fertigung (für Modelle wie A4, A5 und A6) könnte 2018 starten.
hna.de

Von Ferdinand Dudenhöffer kann man halten, was man will. Doch der selbsternannte Auto-Papst hat für die “Absatzwirtschaft” eine schonungslose Analyse verfasst, die zur heutigen Pflichtlektüre gehört. Thesen: Die niedrigen Preise für Benzin und Diesel erziehen die Autokäufer von Alternativen wie Elektromobilität weg. Und die Zuwachsraten bei den Zulassungen – selbst der Plug-in-Boom – sind aufgrund der hohen Eigenzulassungsquote (z.B. 91 % beim Golf GTE) nur ein Sturm im Wasserglas.
absatzwirtschaft.de

Honda Clarity FCV kommt im März 2016 in Japan auf den Markt und will gegen den Toyota Mirai antreten. Danach geht’s in die USA, zunächst nach Kalifornien. Ob der Nachfolger des Clarity FCX auch nach Europa surren wird, hat Honda noch nicht kommuniziert. Hängt vermutlich von der Infrastruktur ab.
automobil-produktion.de

23.06.2015 - 15:04

Video-Reportage Nationale Konferenz Elektromobilität.

Nichts los gewesen auf der Nationalen Konferenz Elektromobilität? Im Gegenteil. Okay, die Ergebnisse waren mau. Aber die Branche ist angetreten und hat sich vor unserer Kamera ein Stelldichein gegeben, das seinesgleichen sucht. Und dabei wurden (fast) alle wesentlichen Fragen zur Zukunft der Elektromobilität beantwortet: Verkauft Volkswagen-Chef Martin Winterkorn den E-Golf lieber in Norwegen als in Deutschland? Was macht Stecker-Papst Walter Mennekes, wenn induktives Laden kommt? Wann stellt uns Bosch-Boss Volkmar Denner eine schöne Batteriezellfabrik hin? Wieso fährt Bundeskanzlerin Angela Merkel noch keinen Plug-in-Hybrid? Wann bringt Daimler-Lenker Dieter Zetsche einen Tesla-Fighter? Warum waren da überhaupt so viele Teslas bei der Konferenz? Wo liegt der Reichtweiten-Rekord von Verkehrsminister Alexander Dobrindt mit seinem i3? Wie spült InnoZ-Vordenker Andreas Knie seinen Konferenz-Frust runter? Und ganz am Schluss die wichtigste Frage: Macht NPE-Chef Henning Kagermann weiter? Alle Antworten liefert Ihnen Peter Schwierz von electrive.net mit der großen Video-Reportage aus Berlin. Vor dem Abspielen wichtig: Bitte lächeln!

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

19.06.2015 - 08:24

Mercedes, BMW, Mitsubishi, Hubject, Yuba & Currie.

Mercedes GLC vorgestellt: Ab September rollt mit dem neuen Mercedes GLC der Nachfolger des GLK zu den Händlern. Im Ableger GLC 350e 4Matic pflanzen die Schwaben dem Mittelklasse-SUV einen Plug-in-Hybridantrieb ein, der es auf eine Systemleistung von 327 PS und eine Elektro-Reichweite von 34 km bringen soll. Der Preis für den Teilzeitstromer wurde noch nicht bekannt gegeben.
autobild.de, autozeitung.de, daimler.com

BMW X5 mit Stecker eingepreist: Zu Preisen ab 68.400 Euro kommt im Herbst der BMW X5 xDrive40e in Deutschland auf den Markt, der erste Plug-in-Hybrid der Kernmarke BMW. Das SUV mit Stecker ist damit nur 2.100 Euro teurer als das ebenfalls 313 PS starke Diesel-Pendant X5 xDrive40d. Die elektrische Reichweite des X5 xDrive40e beziffert BMW mit 31 Kilometern.
autobild.de, bimmertoday.de

Neuer Outlander Plug-in für Japan: Mitsubishi stellt eine überarbeitete Version seines Outlander für den japanischen Markt vor. Das Facelift kommt im neuem ‘Dynamic Shield’-Design sowie im Falle des Outlander PHEV mit optimiertem Hybridantrieb, der nun bis zu 60,8 Kilometer elektrisches Fahren ermöglichen soll. Bemerkenswert auch der Preis: Der Plug-in startet bei ca. 3,6 Mio Yen (25.500 Euro).
paultan.org, carscoops.com

— Textanzeige —
P3 Ingenieurgesellschaft, Studie, E-FahrzeugeKostenfreier Themenabend “Metropolregionen als Schlüssel für die Elektromobilität” am 25.06.2015 im P3 Haus Wolfsburg – Fachvortrag von M. Valentine-Urbschat inkl. anschließender Podiumsdiskussion mit Elektromobilitätsexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Jetzt anmelden: www.p3-group.com

Deutsch-niederländisches eMobility-Projekt: Hubject wird erster deutscher Wirtschaftspartner des in dieser Woche offiziell gestarteten Projekts “E-Mobility von Amsterdam nach Berlin” mit Fokus auf die gesamte Nordhälfte des Landes. Durch Kooperationen soll der Markhochlauf in Deutschland und in den Niederlanden stimuliert werden. Ein ähnliches Programm gibt es für den südwestdeutschen Raum.
emobileticker.de, openpr.de

US-Lastenbike mit Tretunterstützung: Yuba Bicycles und Currie Technologies haben mit dem “Spicy Curry” ein Cargo-Pedelec für den US-Markt entwickelt, das besonders Kleinunternehmen und Familien ansprechen und vom Auto entwöhnen soll. Für den Antrieb sorgt ein TranzX M07HC Mittelmotor, der 350 Watt leistet und ein Drehmoment von 70 Nm anlegt. Der Preis liegt bei 4.500 US-Dollar.
e-bike-finder.com, pedelec-elektro-fahrrad.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/03/24/toyota-prius-prime-citroen-mercedes-bmw-tesla-subaru/
24.03.2016 09:08