Schlagwort: Münster

23.12.2013 - 09:03

NPE, Ludwigsburg, St. Anton, Berlin, Münster, TÜV Süd.

Schnelles Laden an der Bahn: Nach Informationen der “WirtschaftsWoche” will die Nationale Plattform Elektromobilität der Bundesregierung ein schon länger diskutiertes Verfahren zum Aufbau von Schnelllade-Infrastruktur vorschlagen. Gleichstrom-Ladepunkte sollen an Oberleitungen von U-, S- und Straßenbahnen angeschlossen werden. Pilotprojekte sollen in Bremen und Oberhausen starten.
“WirtschaftsWoche” Ausgabe 52/2013 Seite 11, wiwo.de (Kurzfassung)

Frei parken im Ländle: Ludwigsburg folgt dem Stuttgarter Vorbild und gestattet den Fahrern von reinen Elektroautos das kostenfreie Parken selbiger auf öffentlichen Stellplätzen. Der bei der Stadtverwaltung erhältliche Sonderparkausweis gilt im kompletten Kalenderjahr 2014.
swp.de

Erster Supercharger in Österreich: Seit kurzem stehen auch in der Alpenrepublik Schnelllade-Möglichkeiten für Tesla-Fahrer bereit. Der erste Supercharger mit zwei Ladeplätzen steht auf dem Billa-Parkplatz in St. Anton am Arlberg.
autorevue.at, goingelectric.de

– Stellenanzeige –
Berlin-Partner, eMO, Job, StellenanzeigeBerliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager Netzwerkbetreuung und -sponsoring (m/w): Entwickeln und unterstützen Sie die Elektromobilitätsstrategie der Hauptstadtregion und treiben Sie das internationale Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg mit uns voran – ab sofort und in Vollzeit. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)

Berlin dieselt weiter: Die rund 1.300 BVG-Busse werden weiterhin mit Dieselkraftstoff durch die Hauptstadt fahren. Der Betrieb von batterielektrischen oder mit Wasserstoff angetriebenen Bussen sei aufgrund der hohen Anschaffungs- und Betriebskosten nicht rentabel, so die Begründung.
morgenpost.de, bz-berlin.de

Aus für Solarbus: Der sonnenbetriebene Elektrobus in Münster wird zum 29. Dezember wegen wirtschaftlicher Erfolglosigkeit eingestellt. Für das Scheitern des Projekts macht der Betreiber auch mangelnde Unterstützung durch die Stadt verantwortlich.
muensterschezeitung.de

TÜV elektrisiert Angestellte: Der TÜV Süd hat mehrere BMW i3 bestellt und will diese als Poolfahrzeuge den Mitarbeitern für Dienstfahrten und Kundenbesuche zur Verfügung stellen.
tuev-sued.de

17.09.2013 - 06:47

Österreich, Steyr, Velbert, Münster, Kalifornien.

Förderung zeigt Wirkung: Interessante Zahlen aus Österreich liefert das “Wirtschaftsblatt”. Demnach werden Firmen beim E-Auto-Kauf mit bis zu 2.000 Euro gefördert. Wird ausschließlich Ökostrom verwendet, ist der Betrag doppelt so hoch. Mit Erfolg: 6.575 Stromer waren 2012 bereits zugelassen.
wirtschaftsblatt.at

Essen auf Rädern: Im österreichischen Steyr wird der mobile Mittagstisch künftig elektrisch geliefert. Dazu werden vier E-Fahrzeuge für das Rote Kreuz angeschafft, das 240 Steyrer versorgt.
nachrichten.at

Velbert sattelt um: Statt mit dem Dienstwagen sollen sich Verwaltungsmitarbeiter der Stadt in NRW künftig verstärkt per E-Bike auf den Weg zu Außenterminen machen. Der Verzicht auf Autos soll Geld sparen. Zwei Pedelecs wurden jetzt von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt.
wz-newsline.de

— Textanzeige —
CMS-Hasche-SigleeMobility meets Infrastructure: Unter diesem Motto bringen CMS Hasche Sigle und der Forum Elektromobilität e. V. die Experten der Branche zusammen, um aktuelle Planungen, Projekte und Visionen für die “Stadt der Zukunft” zu beleuchten sowie im Kontext der Elektromobilität zu diskutieren. Die dritte Kooperationsveranstaltung findet am 25. September in Berlin statt. www.cms-hs.com

Solare Stadtrundfahrten: Rund fünf Mio Touristen kommen jährlich nach Münster. Seit kurzem haben sie die Möglichkeit, die westfälische Stadt in einem Solarbus zu erkunden. Bei Tempo 25 dürften sie im “Sunshuttle” auch wirklich keine Sehenswürdigkeit verpassen.
sonnenseite.com, photon.de (PDF)

Kalifornische Sonderrechte: Elektroauto-Fahrer dürfen die grün-weißen Fahrgemeinschaftsspuren im Sonnenstaat, die sogenannten “High-occupancy vehicle lanes”, bis zum Jahr 2019 weiter mitbenutzen. Das Gesetz sollte 2015 auslaufen, wurde nun aber verlängert.
electriccarsreport.com, greencarreports.com, puregreencars.com

02.09.2013 - 08:15

Berlin, Genf, Münster, England, San Francisco.

E-Trikes für Berliner Post: Elektrisch betriebene Dreiräder erfreuen sich bei deutschen Briefzustellern immer größerer Beliebtheit. Bundesweit sind bereits 1.500 Exemplare im Einsatz. Bis September kommen weitere 100 E-Trikes in der Hauptstadt hinzu.
morgenpost.de

Privileg für Genfer Elektroautos? Der Genfer FDP-Politiker Cyril Aellen hat einen Gesetzentwurf eingereicht, wonach Fahrer von Elektroautos öffentliche Parkplätze der Stadt kostenlos nutzen dürfen. Sollte der Grosse Rat zustimmen, wären die Gratis-Parkplätze eine Schweizer Premiere.
blick.ch

Pendler-Angebot in Münster: Der Regionalverkehr Münsterland und die Radstation Münster bieten ÖPNV-Fahrgästen neuerdings zehn Pedelecs für die kostenlose Fahrt von der Bushaltestelle zum Arbeitsplatz an. Zunächst wird die Resonanz getestet, danach über die Fortsetzung entschieden.
wn.de, borkenerzeitung.de

UK-Förderung vergeben: Das britische Verkehrsministerium hat bekannt gegeben, wer sich über die fünf Mio Pfund für die Anschaffung sauberer Busse freuen kann. U.a. werden Southampton, Greater Manchester, Leicester und Newcastle mit Beträgen zwischen 36.000 und 999.957 Pfund unterstützt.
thegreencarwebsite.co.uk

E-Bikes als CarSharing-Alternative: San Francisco und Berkeley haben 1,5 Mio Dollar für ein gemeinsames Pedelec-Sharing in die Hand genommen. In dem Pilotprojekt sollen 90 E-Bikes an 25 Orten zu Preisen etwa auf halbem Niveau der CarSharing-Konkurrenz zur Miete angeboten werden.
emobilitaetonline.de

– ANZEIGE –

ODU

26.08.2013 - 08:13

GIF, Heraeus, TEV, Münster.

Testzentrum für Antriebsstränge: In Kassel errichtet die Gesellschaft für Industrieforschung für rund 15 Mio Euro ein neues Testzentrum mit modernen Prüfständen für diverse Antriebsstränge, auch für Hybrid- und Elektroantriebe. Im Oktober 2014 soll der Bau abgeschlossen sein.
springerprofessional.de

B-Con-ZellenkontaktierungEffektive Zellenkontaktierung: Mit dem “B-Con” verspricht die Hanauer Firma Heraeus eine nahezu verlustfreie Stromübertragung zwischen Anode und Kathode bei Li-Ion-Batteriesystemen. Das plattierte Halbzeug soll als Zellverbinder eine stoffschlüssige Verbindung zwischen den beiden Polen herstellen.
nachrichten.net, heraeus-materials-technology.de

Autonom und emissionsfrei: Mit dem TEV (Tracked Electric Vehicle System) zeigt Will Jones, wie E-Mobilität der Zukunft aussehen könnte. Eigene Fahrspuren bringen Stromer automatisch an ihr Ziel und laden sie währenddessen sogar auf. Möglich wäre das laut Jones schon mit heutigen Technologien.
tevsystem.net via plugincars.com (mit Animations-Video)

H2-Nachrüstlösung: In Münster befindet sich ein Linienbus im Testbetrieb, den es so noch nicht gab. Seinem Dieselkraftstoff wird in kleinen Mengen Wasserstoff beigemischt, um Verbrauch und Emissionen zu senken. Die nachrüstbare Technik stammt von Faktorplus Green-Technology aus Celle.
hertener-allgemeine.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Rückspiegel über die NHTSA-Crashtests mit dem Model S, bei dem so manches Prüfgerät ins Schwitzen kam.
n-tv.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/12/23/npe-ludwigsburg-st-anton-berlin-munster-tuv-sud/
23.12.2013 09:52