Schlagwort: Nürnberg

10.10.2019 - 12:42

UPS rüstet weitere 33 Lieferwagen auf E-Antriebe um

UPS baut seine elektrifizierte Flotte in Deutschland im Rahmen des vom Bund geförderten Projekts „ZUKUNFT.DE“ durch die Umrüstung weiterer 33 Dieselfahrzeuge aus. Von den 33 neuen UPS-Fahrzeugen werden 15 rein elektrisch betrieben, die restlichen 18 werden Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge sein.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

compleo - Plug in the future

07.10.2018 - 12:17

Leoni und Diehl kreieren Akkusystemteile gemeinsam

Leoni und Diehl schließen eine strategische Partnerschaft für Batteriesysteme zum Einsatz in Elektro- und Hybridfahrzeugen. Ziel der Kooperation ist es, auf den Kompetenzen beider Firmen aufzubauen und Kunden Systemlösungen für die Elektromobilität aus einer Hand anzubieten.

Weiterlesen
27.04.2018 - 12:56

Post setzt 20 StreetScooter in Nürnberg ein

Deutsche Post DHL stellt ab sofort auch in Nürnberg ihre Paket-Zustellflotte schrittweise auf Elektrofahrzeuge um. Zunächst bringen 20 StreetScooter in den Stadtbezirken Altstadt, St. Sebald, St. Lorenz, Schweinau, Zerzableshof, Messe, Gartenstadt und Sunderbühl DHL-Pakete elektrisch zu den Kunden. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

promotor - Kostenloses Online Meetup

17.02.2018 - 12:20

Städte fordern höhere Strafen für Ladesäulen-Blockierer

Blockierte Ladesäulen sind für Fahrer von Elektroautos ein großes Ärgernis. Doch während Städte wie Hamburg oder neuerdings auch Dortmund widerrechtlich parkende Fahrzeuge konsequent abschleppen, fordern die Städte Nürnberg und Stuttgart lediglich höhere Bußgelder für Ladesäulen-Blockierer. 

Weiterlesen
12.01.2018 - 14:37

67 VW e-Golf nun im Fuhrpark der N-Ergie

Die im vergangenen Jahr angekündigte Anschaffung von 67 Exemplaren des VW e-Golf durch den Nürnberger Energieversorger N-Ergie ist nun abgeschlossen. In den vergangenen Wochen wurden die 67 bestellten VW e-Golf aus der Gläsernen Manufaktur in Dresden nach und nach angeliefert. 

Weiterlesen
10.01.2018 - 16:34

Nürnberger Firmen erhalten eMobility-Beratung

Mit den „E-Mobilitäts-Checks für Nürnberger Unternehmen“ bietet die Stadt ein neues Beratungsangebot zum Einsatz von E-Fahrzeugen an. In einem ersten Aufschlag können ab sofort 15 Nürnberger Firmen eine kostenfreie Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für eine Umstellung des eigenen Fuhrparks auf E-Fahrzeuge erhalten. 

Weiterlesen
04.11.2017 - 14:40

N-Ergie erhält die ersten sechs VW e-Golf

Bis Ende dieses Jahres will der Nürnberger Energieversorger seine Flotte um 67 Volkswagen e-Golf erweitern. Die ersten sechs Elektroautos wurden jetzt an der Gläsernen Manufaktur in Dresden übergeben. 

Weiterlesen
10.08.2017 - 13:34

84 neue Ladepunkte für Nordbayern

Der Nürnberger Energieversorger N-ERGIE hat aus dem Bundesförderprogramm Ladeinfrastruktur einen Zuwendungsbescheid über rund 233.000 Euro erhalten. Der Zuschuss dient zum Aufbau von 84 neuen Normalladepunkten in Nordbayern.
bmvi.de

29.05.2017 - 13:21

E-Busse für Nürnberg und Fürth

Die Verkehrsunternehmen VAG in Nürnberg und Infra Fürth Verkehr haben je einen Elektrobus bei Solaris bestellt. Die beiden Urbino 12 Electric sollen bis Ende 2017 in den mittelfränkischen Städten in Betrieb genommen werden. In beiden Fällen werden es die ersten Batteriebusse in der jeweiligen Flotte sein.
newstix.de

08.03.2017 - 14:40

Paketdienst GLS stockt E-Bike-Flotte auf

Der Paketdienst GLS stockt nach erfolgreicher Testphase in Konstanz seine E-Bike-Flotte auf. Seit Anfang März sind die E-Lastenräder auch in Nürnberg, Düsseldorf und Dortmund unterwegs. Darmstadt soll zeitnah folgen und im Laufe des Jahres auch Hamburg.

Weiterlesen
20.07.2015 - 08:11

Stuttgart, Nürnberg, ePendler, Maharashtra, Hesperingen.

Elektro-Power für Stuttgarts Ordnungshüter: Am Freitag fiel mit der Übergabe von acht Pedelecs der Startschuss für die Fahrradstaffel des Polizeipräsidiums Stuttgart. Ihr gehören 16 Beamte an, die künftig mit elektrischer Tretunterstützung in der Stadt unterwegs sein werden. Noch in diesem Jahr sollen mit Unterstützung durch das Verkehrsministerium die Zahl der Pedelecs mehr als verdoppelt und weitere 29 Elektrofahrzeuge für die Polizei als Ersatz für Verbrenner beschafft werden.
stuttgarter-zeitung.de, swp.de, baden-wuerttemberg.de

Elektro-Sharing in Nürnberg: Die Stadt will sieben Mobilitätsstationen mit jeweils zwei bis drei Carsharing-Fahrzeugen errichten, überwiegend in altstadtnahen Gebieten. Auch E-Autos und Pedelecs sollen dort zum Einsatz kommen und entsprechende Ladestationen installiert werden.
nordbayern.de

Elektrisch pendeln an der Ostsee: Im Rahmen des Projekts ePendler bekommen vom 28. August bis zum 5. September auch Berufspendler in Mecklenburg-Vorpommern die Chance, sieben Tage lang kostenlos ein E-Auto auf dem Arbeitsweg zu testen. Bewerbungen sind noch bis zum 9. August möglich.
nordic-market.de

Bus-Elekrifizierung in Indien: Im indischen Bundesstaat Maharashtra sollen noch in diesem Jahr in verschiedenen Städten mindestens 50 Elektro- und Hybridbusse neu auf die Straßen kommen. Gespräche zwischen den staatlichen Stellen und diversen Verkehrsunternehmen laufen bereits.
timesofindia.com

Elektro-Sharing in Luxemburg: In der luxemburgischen Gemeinde Hesperingen können ab sofort 18 E-Bikes ausgeliehen werden. Anfang August soll das Angebot um vier BMW i3 erweitert werden.
wort.lu

12.05.2015 - 07:59

Aachen, Nürnberg, Regensburg, Wien, Shanghai.

E-Gelenkbus für Aachen: Der angekündigte Umbau eines Hybrid-Gelenkbusses auf reinen Elektro-Antrieb durch ASEAG und Futavis im Rahmen des EU-Projektes „CIVITAS DYN@MO“ wurde nun abgeschlossen. Die Aachener Partner haben ein Batteriepaket mit rund 180 kWh verbaut und wollen den Elektrobus nun auf der Linie 43 im Realbetrieb testen und auf dem ASEAG-Betriebsgelände laden.
aseag.de

Stromspender für Nürnberger Flughafen: Der Energieversorger N-ERGIE hat am Albrecht Dürer Airport Nürnberg vier Ladepunkte in Betrieb genommen. An der Ladesäule zwischen dem Parkhaus P1 und dem Terminal sowie an drei Wallboxen im Parkhaus P3 fließt der Strom vorerst kostenlos.
airport-nuernberg.de

Laternenlader für Regensburg? Wenn es nach drei Regensburger CSU-Stadträten geht, könnte Ubitricity bald ein Auftrag aus der Oberpfalz winken. Sie haben einen Prüfungsantrag gestellt, um Straßenlaternen zu Ladepunkten aufzurüsten, was Anreize für den Stromer-Kauf schaffen soll.
mittelbayerische.de

Kooperation in Wien: Das Carsharing von DriveNow in Wien wird in das Angebot der Wien-Mobilkarte integriert. Entgegen früherer Andeutungen wird der BMW i3 allerdings wohl bis auf Weiteres nicht in die Wiener DriveNow-Flotte aufgenommen – mangels öffentlicher Ladeinfrastruktur.
derstandard.at

E-CarSharing in Shanghai gestartet: In der Planstadt Lingang New City im Stadtbezirk Pudon von Shanghai werden jetzt 30 Elektroautos vom Typ Roewe E50 zur Kurzzeitmiete angeboten. 20 weitere Stromer sollen das E-CarSharing noch in diesem Jahr ergänzen.
shanghaidaily.com

— Textanzeige —
logo_intellicar_200Connected Cars und autonomes Fahren – unser Newsdienst „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig. Mit intellicar.de sind Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik immer auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

09.10.2014 - 08:19

Daimler & Linde, Verbund, Dänemark, Frankreich, Nürnberg, Bonn, Oberhausen.

H2-Ausbau beginnt: Daimler und Linde wollen noch in diesem Jahr mit dem Aufbau ihrer 20 geplanten Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland starten, beide Unternehmen investieren jeweils rund 10 Mio Euro. 13 Standorte bei Total, OMV, Avia und Hoyer, deren Aufbau bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll, stehen bereits fest; über die restlichen sieben wird noch verhandelt
handelsblatt.com, daimler.com, auto-motor-und-sport.de (mit Karte)

Europäische Schnelllade-Erweiterung: Das grenzüberschreitende Ladenetzwerk „Crossing Borders“ wird zu „Central European Green Corridors“ ausgebaut. Bis Ende 2015 wollen die elf Partner unter Koordination von Verbund 115 Multi-Standard-Schnelllader in Österreich, Slowakei, Slowenien, Kroatien und Deutschland errichten. Ein Roaming- und Abrechnungssystem soll den Zugang erleichtern.
verbund.com

E-Offensive in Dänemark: Die dänische Regierung will weitere 38 Mio Kronen (gut 5 Mio Euro) in die E-Mobilität stecken. Das Geld soll v.a. in Carsharing- und Leasing-Programme fließen, damit E-Autos zu vergleichbaren Preisen wie Verbrenner angeboten werden können. 1.400 neue Stromer sollen auf diese Weise bis Ende 2015 neu auf die dänischen Straßen rollen.
cphpost.dk

— Textanzeige —
Nur noch wenige freie Plätze – Internationales Fachforum Elektromobilität! Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH organisiert am 27.10.2014 im Rahmen der Messe „new mobility“ in Leipzig ein Fachforum mit Referenten aus den USA, Québec und vielen europäischen Ländern. Erfahren Sie mehr über politische Rahmenbedingungen und aktuelle Projekte. Jetzt anmelden!
www.saena.de

Stolze 8.600 Ladepunkte stehen Elektroauto-Fahrern laut „Avere France“ derzeit in Frankreich zur Verfügung. Eine Grafik des Verbandes liefert einen Überblick über die Stations-Dichte in den Regionen.
france-mobilite-electrique.org

E-Busse im Praxistest: Die VAG Nürnberg testet diese Woche einen Elektrobus des türkischen Herstellers Bozankay. In Bonn wird nächste Woche ein E-Bus von Ebusco im Linienbetrieb erprobt.
newstix.de (Nürnberg), newstix.de (Bonn)

Oberhausen schafft Anreize für E-Autos: Die Stadt plant weitere Standorte für Ladestationen und prüft derzeit außerdem, künftig keine Parkgebühren mehr für Elektroautos zu erheben.
derwesten.de

17.07.2014 - 08:05

Shanghai, Sri Lanka, elektromobil-dabei, Bremen, Nürnberg, RLG.

Shanghai elektrisiert: In der 23-Mio-Einwohner-Metropole sollen bis zum Jahresende 1.800 Ladepunkte aufgebaut werden, weitere 2.400 Stromspender sind bis Ende 2015 geplant. Bei der Anzahl der Elektroautos in Shanghai ist bereits ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar: Mehr als 1.000 kamen bis Juni neu auf die Straßen, im ersten Halbjahr 2013 waren es lediglich 581 gewesen.
ecns.cn

E-Offensive auf Sri Lanka: Der Inselstaat im Indischen Ozean will schon bis Mitte August 40 neue Ladesäulen an Supermärkten installieren, weitere sollen folgen. Mit dem Import des Stromers E20 von Mahindra (wir berichteten) und der steigenden Zahl an Ladepunkten könnte die Zahl von derzeit rund 100 E-Autos auf Sri Lanka schon bald deutlich steigen.
lbt.lk

Elektromobil dabei ist, wer sich die gleichnamige neue App auf sein mobiles Endgerät lädt. Sie wurde im Rahmen des E-Schaufensters BaWü entwickelt, bietet Ladesäulen-Suche und Antworten zu e-mobilen Fragen und kann ab sofort kostenlos bei iTunes oder Google Play heruntergeladen werden.
elektromobilitaet-praxis.de, livinglab-bwe.de

Neue Pedelecs an der Weser: Die erste Mobilitätsstation für Elektro-CarSharing in Bremen, die 2013 von den Kooperationspartnern BSAG, Move About und GEWOBA errichtet wurde, bekommt Zuwachs. Ab sofort können dort auch sieben E-Bikes, darunter ein Lasten-Pedelec, gemietet werden.
newstix.de

Hybrid-Zuwachs in Nürnberg: Die Nürnberger Verkehrsgesellschaft VAG hat bereits zwei hybride Solobusse von MAN im Einsatz und testet nun einen Mercedes Citaro G mit Doppelantrieb. Der Gelenkbus wurde für drei Wochen von der MVG München ausgeliehen.
newstix.de

Klein, aber fein: Seit Mai 2013 setzt der Regionalverkehr Ruhr-Lippe im Linienverkehr in Medebach und Winterberg einen Achtsitzer-E-Bus von German-E-Cars ein – mit positivem Fazit. Im ersten Betriebsjahr habe es nur drei kleinere Ausfälle gegeben, die schnell behoben werden konnten.
newstix.de

06.01.2014 - 09:08

Bundes-Fuhrpark, Berlin, Konstanz, Nürnberg, China.

Bundesregierung plant mit E-Autos: Offenbar wollen die Regierenden mit gutem Beispiel voran gehen und ihren Fuhrpark umrüsten. Entsprechende Mehrkosten für die Anschaffung von Elektro- und Hybridautos sollen für die Haushalte 2014 und 2015 berücksichtigt werden, meldet der „Spiegel“.
spiegel.de

Lade-Offensive in Berlin: In der Hauptstadt sollen bis 2015 bekanntlich 600 weitere Ladestationen mit je zwei Ladepunkten installiert werden. Offenbar will Berlin nach dem Vorbild anderer Städte die zugehörigen Lade-Parkplätze auch entsprechend konsequent für Elektroautos freihalten. Laut „Bild“ fordert der möchtegern-moderne ADAC Ersatz für jeden Stellplatz, der für Stromer vorgehalten werde.
bild.de

Konstanz privilegiert E-Autos: Nach Stuttgart und Ludwigsburg gestattet seit dem 1. Januar auch die Stadt Konstanz Elektroauto-Fahrern das kostenfreie Parken. Die entsprechende „blaue Plakette“ ist beim Landkreis erhältlich und gilt auf allen öffentlichen Parkflächen außer den Parkhäusern.
suedkurier.de

Nürnberg sucht Carsharing-Konzept: Um die Anzahl der Autos im Stadtgebiet zu reduzieren, sucht der Verkehrsausschuss des Stadtrats derzeit nach einem geeigneten Carsharing-Konzept. Die CSU (!) der mittelfränkischen Stadt möchte dabei möglichst viele Elektrofahrzeuge einsetzen.
nordbayern.de

Carsharing XXL: Bis zu 100.000 seiner E-Autos will Kandi Technologies über ein Verleih-Konzept auf Chinas Straßen bringen. 20.000 werden bereits in Hangzhou in gigantischen Parkhäusern bereitgestellt, aus denen sie wie aus einem Automaten „gezogen“ und gemietet werden können.
green.autoblog.com (Konzept mit Video), dpp.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/10/ups-ruestet-weitere-33-lieferwagen-auf-e-antriebe-um/
10.10.2019 12:58