Schlagwort: Stephan Winkelmann

04.12.2014 - 09:09

Stephan Winkelmann, Herbert Diess, Michael Roth.

Stephan-Winkelmann“Unsere Zukunft wird von Turboladern bestimmt und von Plug-In-Hybriden.”

Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann deutet in einem Interview an, dass Plug-in-Hybride künftig fester Bestandteil der Marke sein werden – gezwungenermaßen. Es gebe “kein Entrinnen”, sofern sich die Gesetzgebung nicht wieder ändere.
focus.de

Herbert-Diess“Parallel dazu arbeitet BMW am Ausbau der reinen Elektromobilität ohne Verbrennungsmotor. Außerdem bleibt Wasserstoff ein wichtiges Thema in der Antriebsentwicklung.”

BMW-Entwicklungsvorstand Herbert Diess bekräftigt, dass die Bayern trotz der jüngst angekündigten Offensive mit Plug-in-Hybriden den Fokus weiterhin auch auf rein elektrische Modelle richten. Soll heißen: BMW spielt die komplette Antriebsklaviatur der Zukunft.
n24.de

Michael-Roth“Statt Subventionen zu fordern, wäre es angebracht, dass Firmen, die das Erbe des Auto-Erfinders Carl Benz angetreten haben, auch mehr von dessen Unternehmergeist zeigen. Von Benz ist jedenfalls nicht bekannt, dass er für das erste Auto um Staatshilfe flehte.”

Michael Roth lässt in seinem Kommentar zum neuen NPE-Bericht im “Mannheimer Morgen” mehr als deutlich durchblicken, dass er nichts von staatichen Subventionen für Großkonzerne zur Förderung der Elektromobilität hält. Seine Überschrift spricht Bände: “Schämt Euch!”
morgenweb.de

20.02.2014 - 09:15

Stephan Winkelmann, Matthias Wissmann, Ralf Schwartz.

Stephan-Winkelmann“Das ist kein Sportwagen – es ist das Gegenteil.”

Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann nimmt Tesla nach eigenem Bekunden nicht als Konkurrent wahr. Beide Hersteller sprächen völlig unterschiedliche Zielgruppen von Kunden an.
wsj.de

Matthias-Wissmann“Dass Deutschland hier Entwicklungen verschlafen würde, wie es noch vor einigen Jahren zu hören war, ist ein Hirngespinst.”

Ein selbstbewusster VDA-Präsident will das Millionen-Ziel “nicht aus dem Blick verlieren”. Zugleich setzt Matthias Wissmann Hoffnungen in das Elektromobilitätsgesetz, mit dem sich die Bundesregierung angeblich im März befassen will.
“Handelsblatt” vom 20.02.2014 Seite 21

Ralf-Schwartz“Statt gebetsmühlenartig und theoretisch Elektromobilität auf Deutschlands Straßen zu fordern, könnten alle Regierungs-Fuhrparks praktisch in Nullkommanichts auf Elektroautos umgestellt werden. Die Hersteller warten verzweifelt auf nennenswerte Abverkäufe.”

Ralf Schwartz nimmt in seiner Kolumne “Berühmte letzte Worte” auch die Elektromobilität ins Visier. Die Bundesregierung solle statt großer Worte lieber Taten sprechen lassen und vor der eigenen Tür mit der Elektrifizierung beginnen.
wiwo.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/12/04/stephan-winkelmann-herbert-diess-michael%e2%80%85roth/
04.12.2014 09:22