Schlagwort: VW

20.11.2014 - 09:24

Audi H-Tron, VW HyMotion, Prologue, Tesla, Begler, Toyota, Yamaha.

Audi-Audi-A7-Sportback-H-Tron-QuattroWasserstoff-Plug-in: Audi hat in L.A. wie angekündigt den A7 Sportback H-Tron Quattro vorgestellt. Der Prototyp hat einen Elektromotor an jeder Achse, eine Hybridbatterie mit 8,8 kWh für die ersten 50 Kilometer und eine Brennstoffzelle nebst Tanks für fünf Kilo Wasserstoff an Bord. 170 kW Systemleistung erzeugen 540 Nm Drehmoment. Damit will Audi-Technikvorstand Ulrich Hackenberg zeigen, dass Audi auch „Brennstoffzellentechnologie beherrscht“ und „in den Serienprozess einsteigen“ kann, sobald es „Markt und Infrastruktur“ rechtfertigen. Konkrete Produktionspläne gibt es noch nicht.
auto-motor-und-sport.de, golem.de, youtube.com

Wasserstoff auch bei VW: Auch die Kollegen aus Wolfsburg lassen sich nicht lumpen und zeigen unter dem Label „HyMotion“ in L.A. wie versprochen einen Golf-Kombi und einen Passat mit Brennstoffzellen-Antrieb. Die VW-Message lautet: Wir können, wenn wir wollen. Andere machen allerdings schon…
focus.de (Golf), bild.de (Passat), griin.de, autoblog.com

Prolog zum Audi A9: Audi hat neben der Plug-in-Wasserstoff-Studie in LA auch das Konzept „Prologue“ enthüllt, das einen Ausblick auf den kommenden A8 und A9 bietet. Angetrieben wird es von einem TFSI (605 PS / 750 Nm) mit 48-Volt-Teil-Bordnetz, das einen Riemenstartergenerator speist, der den Antriebsstrang zum Mild-Hybriden macht und bis zu 12 kW Rekuperationsleistung erzielen soll.
autobild.de, springerprofessional.de, auto-motor-und-sport.de (Sitzprobe)

Update zum Model X: Tesla bestätigt in einer E-Mail an die Vorbesteller seines SUV, dass es mit einem optimierten Allradantrieb aus dem Model S 85D ausgerüstet wird. Zudem werde das Model X als erstes Elektroauto überhaupt mit Anhängerkupplung angeboten.
insideevs.com, transportevolved.com

— Textanzeige —
Modellregionen-BMVI„Elektromobilität vor Ort“ am 27. & 28. Januar 2015 in Offenbach! Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) lädt zur 2. Fachkonferenz ein, um Projekterfahrungen und Forschungsergebnisse der Modellregionen weiterzugeben. Insbesondere Kommunen, Flottenbetreiber und Verkehrsbetriebe werden dadurch beim Aufbau von Elektromobilität vor Ort unterstützt.
Infos und Anmeldung: www.now-gmbh.de

Türkei-Stromer geht in Serie: Das von mehr als 30 Wissenschaftlern aus verschiedenen Universitäten entwickelte E-Auto „Begler“ wird in Serie produziert und soll ab Ende 2016 in zwei Versionen verkauft werden. Leider wurden bislang noch keine Details zu Technik und Preis kommuniziert.
deutsch-tuerkische-zeitung.de

Euro-Mirai eingepreist: Toyota kalkuliert für sein Brennstoffzellen-Modell Mirai in Europa mit einem Preis von 78.540 Euro (inkl. MwSt.) – die „WiWo“ war also schon nah dran. Die ersten Exemplare sollen im September 2015 eintreffen.
autozeitung.de, green-motors.de

E-Roller für Kurzstrecken: Yamaha bietet ab Dezember in Taiwan seinen neuen E-Roller „E-Vino“ an. Er schafft zwar nur rund 30 km Reichweite, die Yamaha für die Zielgruppe (Büroangestellte und Hausfrauen) aber als ausreichend erachtet. 2015 soll eine Version für Japan folgen.
motomobil.at

13.11.2014 - 09:05

VW, Continental, Linde MH, Wiedemann & Baumüller.

VW-XL1-AntriebWolfsburger Innovationen: VW hat im Rahmen eines Technik-Workshops diverse Neuheiten für künftige Modelle präsentiert. Etwa einen neuen TDI mit elektrischer Aufladung und ein Mildhybrid-System, das in Freilaufphasen bei beliebiger Geschwindigkeit den Motor abschaltet. Für seine E-Modelle hat VW einen Reichweitenmanager zur optimalen Nutzung der Batterie und eine auf Effizienz getrimmte Klimatisierung in der Pipeline.
auto-motor-und-sport.de, volkswagen-media-services.com

Continental zeigt Mildhybrid: Der Zulieferer präsentiert sein Hybridsystem „48 Volt Eco Drive“, das ab 2016 bei Autoherstellern in Serie gehen soll. Es lässt sich laut Conti leicht in bestehende Fahrzeugarchitekturen integrieren und reduziert wie andere ähnliche Systeme den Kraftstoffverbrauch durch Rekuperation und die Abschaltung des Verbrenners während der Fahrt.
continental-corporation.com

— Textanzeige —
Schon gewusst? Das Team von electrive.net sammelt seit der Gründung 2011 fleißig Studien und Publikationen über alle erdenklichen Bereiche der Hybrid- und Elektromobilität. Archiviert ist dieser Schatz in unserem Studienführer auf der Webseite. Für Ihre Recherche sicher ein reicher Fundus. Klicken Sie doch mal vorbei: www.electrive.net/studien

H2-Stapler bewähren sich: Linde Material Handling zieht ein positives Zwischenfazit seines Projekts mit Brennstoffzellen-Staplern bei BMW in Leipzig. Diese übernehmen die gleichen Transportaufgaben wie ihre Pendants mit Blei-Säure-Akkus. Das Projekt habe viele Interessenten auf den Plan gerufen.
logistra.de, linde-mh.de

Kompakter Antrieb: Das Antriebskonzept „PowerMela“ von Sensor-Technik Wiedemann und Baumüller mit integriertem Umrichter ist ab sofort auch in der Leistungsklasse bis 40 kW verfügbar (bisher ab 80 kW). Es eignet sich z.B. für (teil-)elektrische mobile Arbeitsmaschinen und Nutzfahrzeuge.
zuliefermarkt.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war das erneute Elektro-Bashing von Lexus. Allerdings wurde der Clip, in dem der BMW i3 gegen den Lexus CT 200h gar nicht gut aussieht, inzwischen von YouTube entfernt. Doch das soll unser Problem nicht sein: Ein anderer User hat das Video erneut hochgeladen.
youtube.com (Original, gelöscht), youtube.com (neuer Upload)

07.11.2014 - 09:15

Tesla, E-Schwalbe, Beijing Auto, VW, Lit Motors, MonoTracer, Fisker.

Tesla dampft Variationen ein: Tesla will die Anzahl der wählbaren Optionen des Model S verringern, um Produktionsverzögerungen zu reduzieren. Dem wird auch das Performance-Modell P85 zum Opfer fallen. Künftig gibt es nur noch das Allrad-Modell P85D. Auch einige Lackfarben werden aussortiert.
slashgear.com, files.shareholder.com (PDF, S.3), seekingalpha.com (Registrierung nötig)

E-Schwalbe-Govecs-EICMAE-Schwalbe in Mailand gelandet: Lange sah es nicht gut aus um die elektrische Wiedergeburt des Kult-Rollers aus der DDR. Nun springt der Elektroroller-Spezialist Govecs der efw GmbH aus Suhl zur Seite und präsentiert auf der EICMA in Mailand die E-Schwalbe. Technische Details sind leider noch rar. Unklar ist auch, ob Govecs ernsthafte Produktionsabsichten hegt.
auto-medienportal.net, shortnews.de

Neuer China-Stromer angekündigt: Beijing Automotive will 2015 mit dem Sehnbao EV sein erstes E-Modell in Serie produzieren. Es wird angeblich mit einem 37,5 kWh-Batteriepack von SK Innovation ausgerüstet. 50 Exemplare rollen nächste Woche beim APEC Meeting in Peking.
koreatimes.co.kr

— Textanzeige —
Gestalten Sie mit uns Ihre e-mobile Zukunft. Das Förderprojekt „InitiativE“ erleichtert Firmen in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg den Einstieg in einen elektrischen Fuhrpark. Was benötigen Sie dafür? Welche Hürden gibt es? Welche Unterstützung gibt es? Nehmen Sie an der 5-minütigen Online-Umfrage der Berliner Agentur für Elektromobilität teil. Jetzt mitmachen unter www.emo-berlin.de/umfrage

China-Nachschub für VW: FAW-Volkswagen hat mit dem Bau eines neuen Werks im chinesischen Qingdao begonnen. Ab 2017 sollen dort 300.000 Fahrzeuge jährlich vom Band laufen. Medien zufolge könnten dort Audis Q-Modelle für China gebaut werden, für Q5 und Q7 sind Plug-in-Hybride bestätigt.
automobil-produktion.de, volkswagenag.com

Update zum C1: Lit Motors tüftelt immer noch an seinem „unkippbaren“ E-Kabinenroller C1, so dass sich die für Ende 2014 angekündigte Serienproduktion weiter verzögert. Als Appetizer zeigt das Startup aus Kalifornien jetzt aber wenigstens den neuesten Prototypen in einem Video.
ecomento.com, youtube.com (Video)

Aus für den MonoTracer: Wie Firmenchef Roger Riedener via Facebook bekanntgab, befindet sich das Schweizer Unternehmen Peraves, das einen E-Kabinenroller mit 300 km Reichweite auf den Markt bringen wollte, in Liquidation. Es sei leider nicht gelungen, ein tragbares Geschäftsmodell auf die Beine zu stellen. Doch Riedener gibt sich kämpferisch, dass die Idee weiterleben wird.
facebook.com, moneyhouse.ch

Wo baut Fisker? Bisher deutete Vieles auf Delaware als Produktionsstandort für die neuen Fisker-Modelle hin und Retter Wanxiang wäre das auch am liebsten. Doch Fisker legt sich noch nicht fest und verhandelt mit fünf Bundesstaaten über Subventionen. Zum Jahresende soll entschieden werden.
delawareonline.com

– ANZEIGE –

Total Energies

15.10.2014 - 08:16

KfW, Tesla, Minerva, Scott, Bosch eBike Systems, VW.

Elektrisierende KfW-Förderung: Die KfW-Bank vergibt seit dem 1. Oktober im Rahmen ihres Umweltprogramms zinsgünstige Kredite unter anderem für die Anschaffung von gewerblich genutzten rein elektrischen Fahrzeugen (Batterie und Brennstoffzelle) und Plug-in-Hybriden. Gefördert wird darüber hinaus auch die Errichtung von Ladestationen und Wasserstoff-Tankstellen.
emobilitaetonline.de, emobileticker.de, kfw.de (KfW-Merkblatt, PDF)

Produziert Tesla in der Slowakei? Tesla könnte sein geplantes europäisches Werk laut Medienberichten in der Slowakei platzieren. Eine Sprecherin des slowakischen Wirtschaftsministeriums jedenfalls bestätigt, dass es bereits Gespräche gegeben hat. Tesla kommentiert die Gerüchte nicht.
spectator.sme.sk, transportevolved.com, green.autoblog.com

Update zum Minerva-Comeback: Im angekündigten belgischen Plug-in-Supersportler Minerva JM Brabazon (wir berichteten) sollen drei E-Motoren zum Einsatz kommen, die seine Hybrid-Leistung auf stolze 1.200 PS treiben. Einen Zeitplan gibt es noch nicht, dafür schon mal ein paar schicke Renderings.
topgear.com.ph, green-motors.de

eCarTec Kongress

Neue E-MTBs aus der Schweiz: Die Marke Scott bringt für die kommende Saison zwei neue E-Mountainbike-Serien namens E-Spark und E-Aspect mit Bosch-Antrieben auf den Markt. Dabei wird auch ein Modell speziell für Frauen offeriert. Die Preise liegen zwischen 2.600 und 4.000 Euro.
elektrobike-online.com

Bosch geht auf Schulungstour: Bosch eBike Systems hat am Montag in Hamburg eine Serie von Schulungen für den europäischen Fachhandel gestartet, die mehr als 100 Termine in zehn Ländern umfasst. Die Händler erhalten u.a. Einblicke in die aktuellen Bosch-Produktlinien „Nyon“ und „eShift“.
bike-eu.com, bosch-presse.de

Fahrbericht Golf GTE: Michael von Maydell haben die Fahrleistungen des Plug-in-Golf überzeugt. VW gelinge der „Spagat zwischen praxistauglichem E-Auto und sportlichem Kompaktwagen“. Dennoch dürfte es der GTE seiner Einschätzung nach angesichts des hohen Basispreises schwer haben.
auto-motor-und-sport.de

08.10.2014 - 08:31

VW, Hyundai, CarGarantie, Bosch eBike Systems, Lexus.

Neuer Golf-Ableger? VW plant laut „Auto Bild“ zur nächsten Generation des Klassikers auch eine SUV-Version, die 2018 auf den Markt kommen könnte. Sollte dem so sein, wäre für das Golf-SUV wohl auch ein Elektro- und/oder Plug-in-Hybridantrieb aus dem VW-Baukasten ziemlich wahrscheinlich.
automobilwoche.de

Hyundai zeigt Mildhybrid: Parallel zu Kia präsentiert auch Partner Hyundai auf dem Pariser Autosalon ein Konzept mit dem neuen Diesel-Mildhybrid. Er wird im Hyundai i40 demonstriert, setzt ebenfalls auf eine Blei-Kohlenstoff-Batterie mit 48 Volt und erlaubt elektrisches Fahren bei niedrigem Tempo.
indianautosblog.com, newcarnet.co.uk

Versicherer entdecken E-Bikes: CarGarantie bietet jetzt eine Anschlussgarantie für neue E-Bikes aller Marken an. Hersteller und Fachhändler können ihre Kunden damit ab Kaufdatum bis zu fünf Jahre lang vor Reparaturkosten (abgesehen von typischen Verschleißteilen) schützen.
autohaus.de

Bosch strukturiert um: Magura wird ab dem 1. November wie im Rest Europas (außer der Schweiz) auch in den Benelux-Ländern als Servicepartner von Bosch eBike Systems tätig sein. Die bestehende Servicekooperation zwischen Bosch und Shimano Benelux wird zum Stichtag beendet.
bikeundbusiness.de

Fahrbericht Lexus NX 300h: Die Stärke des markanten Hybrid-SUV liegt in seinem Komfort und im ruhigen Gleiten, schreibt Michael Specht. Er lobt auch das üppige Platzangebot im Innenraum. Üppig sei allerdings auch der Aufpreis für die Ausstattungslinien oberhalb der Basisversion.
sueddeutsche.de

07.10.2014 - 08:16

Batterie vs Brennstoffzelle: e-Golf, wie hast Du’s mit der Reichweite?

eGolf-vor-H2Tankstelle-300Ist der batterie-elektrische VW Golf schon der Weisheit letzter Schluss? Wird sich die Batterietechnik so weit entwickeln, dass die Reichweite den Ansprüchen genügt, die deutsche Kunden an ihr Auto stellen? Oder ist die Brennstoffzelle nötig, um einen Wettbewerbsvorteil gegenüber TDI und TSI zu generieren? Der versierte Autor Christoph M. Schwarzer (schreibt u.a. für die „Zeit“ und „Heise“) blickt für uns am Beispiel des e-Golf in die Glaskugel – und macht am Horizont eher Passat oder Multivan mit Brennstoffzelle denn mit Batterie aus.
jetzt lesen auf electrive.net >>

– ANZEIGE –



02.10.2014 - 08:32

Kirk und Spock als Elektro-Botschafter.

VW engagiert William Shatner und Leonard Nimoy alias „Captain Kirk“ und „Mr. Spock“ für seine neue Werbekampagne zum e-Up, e-Golf und XL1. Ob es in den Spots wohl ein Wortspiel á la „unendliche (Reich-)Weiten“ geben wird?!
motorvision.de

Liebe Leserinnen und Leser, das Team von electrive.net verabschiedet sich dank des morgigen Feiertages in ein leicht verlängertes Wochenende. Wir wünschen Ihnen ein paar erholsame Herbsttage sowie ein schönes Einheitsfest und melden uns am Montag zurück!

25.09.2014 - 08:17

Hybrid-Loks, Utah State University, Scienlab, BiS-Net.

Hybrid-Loks im Einsatz: VW will bei der Fahrzeugauslieferung verstärkt Hybridlokomotiven einsetzen und testet zwei Prototypen der neuen H3 von Alstom, die mit einem 350-kW-Dieselgenerator und einer Batterie ausgestattet ist. Im beim Rangieren besonders häufig vorkommenden Teillastbetrieb kann die Lok rein elektrisch fahren. Auch die Bahn testet in Bayern fünf hybride Rangierloks von Alstom.
ingenieur.de (VW), faz.net (Bahn)

Induktiv-Tests in Utah: Die Utah State University hat jetzt den Grundstein für das 4.800 Quadratmeter große Testgelände gelegt, auf dem künftig das induktive Laden von E-Fahrzeugen während der Fahrt erprobt werden soll (wir berichteten).
upr.org, fox13now.com (Video)

Batterie-Chemie optimieren: Scienlab stellt auf der „World of Energy Solutions“ ein Testsystem für Batteriezellen vor. Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Autobranche sollen damit die Leistungs- und Energiedichte, Sicherheit, Lebensdauer sowie die Kosten von Batterien optimieren können. Dazu liefert Scienlab eine Prüf- und Steuersoftware namens „EnergyStorageDiscover“.
scienlab.de (PDF)

BZ-Netzwerk gegründet: Zehn kleine und mittelständische Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben sich zum Netzwerk BiS-Net zusammengeschlossen, das an der Realisierung portabler und stationärer Anwendungen für serientaugliche, marktfähige Brennstoffzellensysteme arbeiten will. Im Rahmen der „World of Energy Solutions“ will man sich erstmals offiziell vorstellen.
idw-online.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch waren die elektrischen „Loopfiets“ aus Holland.
youtube.com (auf Niederländisch)

22.09.2014 - 08:15

Index Elektromobilität, VW, Mitsubishi, Peugeot, Daimler.

Technologieführerschaft zurückerobert: Deutsche OEMs haben laut „Index Elektromobilität“ von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen für das 3. Quartal technisch wieder die Führungsposition bei Elektro- und Hybridfahrzeugen übernommen. Grund sei die Einführung neuer Modelle, vor allem im oberen Segment. Bei der Produktion und beim Absatz führen weiterhin die USA und Japan. Frankreich hat mit 0,79 Prozent Anteil am Automarkt dagegen die meisten E-Fahrzeuge.
autohaus.de, rolandberger.de (Index als PDF)

Serienversion des VW e-Load Up: Auf der Hannover Messe im April war der VW e-Up bereits als Lieferwagen in Form einer Studie für den Einsatz am Flughafen zu sehen (wir berichteten). Auf der diese Woche startenden IAA Nutzfahrzeuge wird nun die Serienversion des e-Load Up präsentiert.
fuhrpark.de, griin.de

Hybrid-Pickup von Mitsubishi und Fiat: Mitsubishi plant eine neue Version seines L200. Die Neuauflage des Pickups soll als Dieselhybrid auf Basis des auf dem Genfer Autosalon präsentierten Konzepts GR-HEV auf den Markt kommen und auch als Fiat-Modell angeboten werden.
inautonews.com

— Textanzeige —
URBAN-Future-ConferenceURBAN FUTURE Global Conference 2014 – die größte Smart City Konferenz Mitteleuropas in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen. 18.-19.11.2014 | Graz | 140 internationale Top-Referenten | 1.000+ Teilnehmer aus 50 Ländern und 4 Konferenz-Tracks: Mobilität, Wohnen & Stadtplanung, Kommunikation und Energie. | Alle Infos: www.urban-future.at

Gerüchte um Übernahme: Laut „Bloomberg“ will Peugeot seine Motorroller-Sparte, die mit dem e-VIVACITY auch einen E-Scooter anbietet, an das indische Unternehmen Mahindra & Mahindra verkaufen. Die Verhandlungen sind laut der Nachrichtenagentur schon weit fortgeschritten.
bloomberg.com

VW XL1 im Test: Den Innenraum des Plug-in-Sparers bezeichnet Marcus Peters als „erstaunlich luftig“, die Sitze als „unerwartet bequem“ und die Abstimmung der Rekuperations-Modi als „sehr harmonisch“. Und: Der proklamierte Verbrauch von knapp unter einem Liter sei tatsächlich möglich.
auto-motor-und-sport.de

Ausblick auf die Daimler-Zukunft: Die Kollegen von „Auto Express“ bekamen schon jetzt die induktive Ladetechnik für die S-Klasse vorgeführt, die Daimler in zwei Jahren kommerzialisieren will. Sie durften sich auch den C350 Plug-in Hybrid anschauen, der nächstes Jahr auf den Markt kommt.
autoexpress.co.uk (Induktivladung), autoexpress.co.uk (C350 Plug-in)

19.09.2014 - 08:18

Peugeot, KTM, Lamborghini, Kia, Volvo, Renault, VW.

Hybrid-Studie mit Pep: Peugeot nutzt das Heimspiel auf dem Pariser Autosalon, um sein Crossover-Konzept Quartz zu präsentieren. Das sieht nicht nur imposant aus, sondern hat auch ordentlich Wumms: Ein Turbo-Benziner und zwei E-Motoren schicken zusammen satte 500 PS auf die Räder.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de, autozeitung.de

Freeride E am Start: KTM stellt seine lange erwartete neue Freeride E vor, die in der Version Freeride E-XC ab Oktober als erstes elektrisches Offroad-Motorrad mit Straßenzulassung erhältlich ist. Die Eckdaten: 16 kW Spitzenleistung, 42 Nm Drehmoment und ein austauschbarer Akku mit 2,6 kWh, der eine Stunde elektrischen Fahrspaß ermöglichen soll. Für die E-XC ruft KTM 11.295 Euro auf (UVP).
enduro.de, motorvision.de, ktmfreeride-e.com

Lambo mit Stecker? Die Edel-Schmiede Lamborghini kündigt mit einem Teaser-Bild ein neues Modell an, das in Paris enthüllt werden soll. Offizielle Infos gibt es noch nicht, doch die „Auto Zeitung“ will erfahren haben, dass es sich dabei um einen Plug-in-Hybrid handeln wird. Wir sind gespannt!
autozeitung.de

– Stellenanzeige –
BRUSA-Logo-200BRUSA sucht Kundenprojektleiter (m/w) Produktgruppe Ladetechnik: Als führender Spezialist der Leistungselektronik und Antriebe setzen wir mit unserem innovativen Induktivladesystem neue Maßstäbe auf dem Gebiet der Ladetechnik. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Besuchen Sie für weitere Details unsere Job-Seite, auf der wir auch viele weitere Positionen ausgeschrieben haben. brusa.biz/jobs

Mildhybrid von Kia: Die Südkoreaner werden auf dem Pariser Autosalon ihr neues Diesel-Mildhybridsystem, das im Frühjahr in Genf vorgestellt wurde, erstmals in der Fahrzeug-Anwendung präsentieren. Zum Einsatz kommt es im Konzeptfahrzeug Kia Optima T-Hybrid.
auto-reporter.net, presseportal.de

Hybrid-SUV im Sport-Look: Volvo würzt sein neues Flaggschiff XC90 optisch nach und zeigt das SUV auf dem Autosalon in Paris mit dem von anderen Baureihen bereits bekannten Sportpaket namens R-Design. Es wird auch für das Top-Modell mit Plug-in-Hybrid verfügbar sein.
auto-motor-und-sport.de, autozeitung.de

Renault Eolab im Test: Das Leichtbau-Hybrid-Konzept wird zwar erst auf dem Pariser Autosalon enthüllt, doch Paul Horrell von „Top Gear“ durfte schon eine Runde damit drehen. Und er hatte dabei nie das Gefühl, in einem Konzeptfahrzeug zu sitzen – der Eolab fahre sich wie „ein normales Auto“.
topgear.com

Fahrbericht Golf GTE: Thomas Günnel sieht in der Golf-Variante mit Plug-in-Hybrid eine gelungene Kombination aus Familienauto und Elektromobil, das auch die sportliche Gangart beherrsche. Der recht üppige Einstiegspreis relativiere sich durch eine umfangreiche Basisausstattung.
automobil-industrie.vogel.de

11.09.2014 - 08:14

Hamburg-Wandsbek, Großbritannien, Renault, Ladetechnik, Neu-Ulm.

Schwarzer Peter weitergereicht: Weil ihm selbst die rechtliche Handhabe gegen die Blockierer von Ladesäulen fehlt, greift der Hamburger Bezirk Wandsbek nun ganz tief in die Amtstrickkiste. Er will Vattenfall und Hamburg Energie als Pächter der Ladeplätze dazu verdonnern, Falschparker abzuschleppen. Wandsbek will auch die anderen Bezirke dazu animieren. Wenn das allerdings Schule macht, könnte die Motivation der Energieversorger, Ladesäulen zu errichten, weiter sinken.
abendblatt.de

Schnelllade-Offensive auf der Insel: Das Ende 2013 angekündigte herstellerübergreifende „Rapid Charge Network“ in Großbritannien (wir berichteten) nimmt Gestalt an. In dem von Nissan angeführten Projekt, das von BMW, VW und Renault unterstützt wird, wurden jetzt die ersten zehn von mehr als 70 geplanten Schnellladestationen errichtet, die sowohl CCS als auch ChadeMo unterstützen.
puregreencars.com

Austausch-Verbrenner mit Raute: Renault bietet Zoe-Neukunden über eine Kooperation mit dem Autovermieter AVIS einen Ersatzwagen mit Verbrennungsmotor an. Wer sich bis zum Jahresende für den Zoe entscheidet, kann für längere Strecken bis zu zwei Wochen lang gratis einen Clio buchen.
renault.de

Ladetechnik im Überblick: Die Kollegen von „Elektroniknet“ haben eine umfangreiche Produktübersicht zu Ladetechnik für Elektrofahrzeuge veröffentlicht. Sie listet u.a. die Anbieter von Ladestationen, Stecksystemen, Ladekabel und Autorisierungs-Lösungen.
elektroniknet.de

Elektro-Kartbahn 2.0: Investor Benjamin Gasser will eine alte Mercedes-Reparaturhalle in Neu-Ulm zur innovativsten Kartbahn Deutschlands umbauen. Auf zwei Ebenen, die über eine jeweils 20 Meter lange Auf- und Abfahrt verbunden werden, sollen ausschließlich Elektro-Karts durch die Halle düsen.
swp.de

— Textanzeige —
Über 7.500 Experten für Elektromobilität erreichen Sie nicht mit einem Fingerschnipp – aber mit einer Anzeige bei „electrive today“. Promoten Sie Ihren Stand auf einer der Herbstmessen, Ihr neues Produkt, eine Veranstaltung oder eine offene Stelle treffsicher beim Branchendienst für Elektromobilität. Anfrage einfach an werbung@electrive.net senden. Alle Infos und Preise finden Sie in unseren Mediadaten.
www.electrive.net/werbung

08.09.2014 - 08:08

Electric Vehicle Index, Bristol Cars, VW, BMW, Emco.

Frankreich verdrängt Japan: Laut Electric Vehicle Index (EVI) von McKinsey und „WirtschaftsWoche“, der die Elektroauto-Produktion und -Nachfrage bewertet, führten im zweiten Quartal wie gehabt die USA vor Deutschland. Frankreich schob sich erstmals an Japan vorbei auf Platz drei, was vor allem am Absatz des Renault Zoe liegt. Dahinter: Norwegen und Holland vor dem großen China.
wiwo.de, mckinsey.de/elektromobilitaet

Bristol-Rückkehr wird konkreter: Bristol Cars verkündet nun auch offiziell, an einem Premium-Modell mit Range Extender zu arbeiten, dessen Technik von Frazer-Nash stammen soll. Mehr Hersteller-Infos gibt es noch nicht. Gerüchten zufolge wird das Modell mit einem E-Motor pro Rad und einem Dreizylinder als Reichweitenverlängerer ausgerüstet und rund 300.000 Euro kosten (wir berichteten).
autoblog.com, topgear.com

VW-Spritsparer fast ausverkauft: Wie die „WirtschaftsWoche“ aus der Konzernzentrale erfahren haben will, ist die auf 200 Exemplare limitierte Auflage des VW XL1 schon wenige Monate nach Produktionsstart beinahe ausverkauft. Mehr als 180 Bestellungen liegen demnach bereits für das 111.000 Euro teure „Ein-Liter-Auto“ mit Diesel-Plug-in-Hybrid vor. Das schreit nach Neuauflage.
wiwo.de

— Textanzeige —
eFlotten_EventeMO-Event eFahrzeuge erFAHREN: Über Elektrofahrzeuge reden ist Silber, sie selber fahren ist leise und emissionsfrei. Probieren Sie es aus: 18. September, 10 bis 18 Uhr, Berlin. Elektroautos, Pedelecs, E-Nutzfahrzeuge und E-Motorräder zum Testen. Vorträge rund um Ladeinfrastruktur, Leasing von E-Fahrzeugen, den wirtschaftlichen Einsatz in Flotten. Infos und Anmeldung: www.emo-berlin.de

Mini-Rückruf für den i3: BMW ruft in den USA 27 Mini Cooper und BMW i3, die am 31. März gebaut wurden, wegen einer möglichen fehlerhaften Montage der Airbags auf der Beifahrer-Seite in die Werkstätten. Wie viele i3 darunter sind, ist aus der NHTSA-Veröffentlichung nicht ersichtlich.
odi.nhtsa.dot.gov

Emco zeigt Racing-Elektroroller: Emco Elektroroller kündigt für die Messe Intermot Anfang Oktober in Köln fünf Modelle mit einer Leistungsspanne von 1.500 bis 5.000 Watt an. Das Highlight wird ein auf dem Novi basierender Racing-Roller mit 5.000-Watt-Motor und modifiziertem Fahrwerk sein.
motoretta.de, emobileticker.de

Neuer Jetta am Start: Ab sofort kann der neue VW Jetta zum Einstiegspreis von 21.725 Euro auch in Deutschland bestellt werden. Die Auslieferungen starten Mitte Oktober. Die Hybrid-Variante soll erst ab Ende November erhältlich sein, ihr Preis wurde bisher noch nicht kommuniziert.
auto-news.de, auto-medienportal.net

04.09.2014 - 08:12

Gigafactory, Foxconn, VW, Mitsubishi, Nissan.

Bekommt Nevada die Gigafactory? Laut amerikanischen Medien macht der siebtgrößte US-Bundesstaat das Rennen um die 5-Mrd-Dollar-Batteriefabrik von Elon Musk. Steuergeschenke im Wert von 400 Mio Dollar machen’s offenbar möglich. Arizona, New Mexico, Texas und Kalifornien gehen leer aus, wobei das kalifornische Tesla-Werk in Fremont nur ein paar hundert Meilen entfernt liegt. Nevadas Gouverneur will die Entscheidung angeblich heute Abend (Ortszeit) offiziell verkünden.
usatoday.com, abcnews.go.com, forbes.com

Foxconn wird konkreter: Der Elektronikriese Hon Hai alias Foxconn, der angekündigt hatte, E-Autos für unter 15.000 Dollar auf den Markt bringen zu wollen, will diese in der chinesischen Provinz Shanxi bauen, wo auch die Smartphone-Produktion von Foxconn angesiedelt ist. Fünf Mrd Yuan (rund 600 Mio Euro) sollen noch in diesem Jahr zusätzlich in den Standort fließen und die Zahl der Angestellten auf 100.000 erhöht werden. Zahlen zur E-Auto-Produktion werden noch nicht genannt.
focustaiwan.tw

E-Golf für Verbrecherjagd: Einen sprintstarken Einsatzwagen ohne verräterische Motorengeräusche bietet VW jetzt der Polizei an. Der rein elektrische Golf wird nächste Woche als Streifenwagen mit Blaulicht und Digitalfunk auf der Fachmesse für Polizeiausrüstung in Leipzig präsentiert.
autozeitung.de, auto-medienportal.net

— Textanzeige —
CMS-Law-TaxSmart eMobility: Unter diesem Motto bringen CMS Hasche Sigle und der Forum Elektromobilität e. V. die Experten der Branche zusammen, um innovative Geschäftsmodelle aus der Datennutzung zu beleuchten und mit Ihnen im Kontext der Elektromobilität zu diskutieren. Die vierte Kooperationsveranstaltung findet am 17. September in Berlin statt. www.cms-hs.com

Mitsubishi-Rückruf: Die Japaner bitten in der Heimat die Besitzer von rund 6.000 i-MiEV und Minicab-MiEV aufgrund möglicher Probleme mit der Bremskraftunterstützung in die Werkstätten. Wegen des gleichen Problems waren im vergangenen Jahr bereits 5.800 i-MiEV zurückgerufen worden.
japan.ahk.de

Schlechte Noten für E-Transporter: Lediglich drei von fünf Sternen bekam der Nissan e-NV200 im jüngsten EuroNCAP-Crashtest verliehen. Schwächen offenbarte er laut den Testern vor allem beim Fußgängerschutz und bei den Sicherheitssystemen.
heise.de, focus.de, euroncap.com

Golf GTE im Test: Der Plug-in-Hybrid überzeugte Thomas Geiger mit Fahrspaß und technischer Ausgereiftheit. Die Multi-Antriebs-Strategie könnte allerdings zum Bumerang für den GTE werden, glaubt Geiger: Der Erdgas-Golf koste nicht nur deutlich weniger, sondern fahre auch günstiger.
welt.de

27.08.2014 - 08:19

Volvo, China, Mitsubishi, BMW, VW, Rotwild, Focus, Momentum Electric.

Volvo-XC90Schwedischer Hoffnungsträger enthüllt: Volvo hat in Stockholm jetzt das Tuch von seinem SUV XC90 gezogen, das ab April mit neuester Technik, umfangreichen Sicherheitssystemen und edlem Design punkten soll. Der Plug-in-Hybrid mit 294 kW Systemleistung wird dabei als Top-Modell platziert, was sich deutlich im Preis spiegelt: Mindestens 90.200 Euro werden für den XC90 mit Stecker fällig.
automobil-produktion.de, autozeitung.de

Milliardeninvestition in China? Laut „Bloomberg“ plant die chinesische Regierung, stolze 100 Milliarden Yuan (umgerechnet mehr als 12,2 Mrd Euro) für den Ausbau der Ladeinfrastruktur und zusätzliche Kaufanreize zur Verfügung zu stellen. Eine offizielle Bekanntgabe steht demnach kurz bevor.
bloomberg.com, businessweek.com, bizjournals.com

Stecker-SUV als Lastenesel: Mitsubishi bietet seinen Plug-in-Outlander in Großbritannien jetzt auch als Nutzfahrzeug mit dem Namenszusatz „4Work“ an. Dabei wurden u.a. die Sitze im Fond entfernt und der Laderaum mit einem Gummi-Belag versehen. Das Arbeitstier mit Stecker soll ab Oktober für subventionierte 29.524 Pfund (rund 37.000 Euro) Handwerker und Unternehmer verzücken.
motoringresearch.com, transportevolved.com

Einen Ausblick auf den neuen 5er BMW liefert „Auto Bild“. Demnach wird es das neue Modell ab dem Start 2016 als Plug-in-Hybrid geben, der einen 240-PS-Benziner mit einem 80-kW-E-Motor kombiniert. Der neue 5er soll zudem als erstes Serienmodell der Bayern induktiv geladen werden können.
autobild.de

Neuer Jetta am Start: VW stellt in den USA seinen neuen Jetta vor, der auch wieder als Hybrid angeboten wird und im dritten Quartal zu den Händlern rollen soll. Der Diesel-Basispreis wurde schon bekannt gegeben, der für die Version mit Doppelantrieb bisher noch nicht.
hybridcars.com, puregreencars.com

Neue E-Bikes: Rotwild wird drei neue E-Mountainbikes mit Brose-Antrieb vorstellen. Derweil zeigt die Derby-Cycle-Marke Focus je zwei neue Pedelecs und S-Pedelecs. Und der Londoner Hersteller Momentum Electric präsentiert sein neues „Upstart“, das drei Kilo abgespeckt hat.
griin.de (Rotwild), e-bike-finder.com (Focus), e-bike-finder.com (Momentum Electric)

26.08.2014 - 08:17

Unu-Roller, BYD, e-Golf, Tesla, China, eCaddy.

Farbenfroher E-Roller aus dem Netz: Der Retro-Elektroroller des Münchner Startups Unu mit Tausch-Akku (wir berichteten) ist seit einigen Wochen zum Einstiegspreis von 1.700 Euro erhältlich. Der Hersteller liefert das Modell in nicht weniger als 65 verschiedenen Farbkombinationen und auf Wunsch inklusive Nummernschild, Registrierung und passender Versicherung direkt nach Hause.
adacemobility.wordpress.com, emobilitaetonline.de

BYD-Verbrenner sind out: Die deutlichen Signale der chinesischen Regierung zeigen Wirkung. BYD versechsfachte im ersten Halbjahr seinen Umsatz mit den „new energy vehicles“, also vor allem mit Elektro- und Hybridfahrzeugen. Das klassische Autogeschäft brach derweil ziemlich ein.
chinadaily.com.cn

Elektro-Golf in den USA eingepreist: US-Kunden können die Premium-Variante des e-Golf ab November in ausgewählten US-Staaten schon für 36.265 Dollar (umgerechnet rund 27.500 Euro) kaufen. Damit liegt der Elektro-Wolfsburger preislich fast gleichauf mit der Top-Version des Nissan Leaf.
greencarreports.com, greencarcongress.com

— Textanzeige —
CMS-Law-TaxSmart eMobility: Unter diesem Motto bringen CMS Hasche Sigle und der Forum Elektromobilität e. V. die Experten der Branche zusammen, um innovative Geschäftsmodelle aus der Datennutzung zu beleuchten und mit Ihnen im Kontext der Elektromobilität zu diskutieren. Die vierte Kooperationsveranstaltung findet am 17. September in Berlin statt. www.cms-hs.com

Kurzer Dienstweg: In einem offenen Brief in der „Palo Alto Daily News“ haben zwei Model-S-Besitzer eine Reihe von kleineren Verbesserungsvorschläge formuliert. Die Antwort von Elon Musk folgte prompt via Twitter: Der Tesla-Chef kündigte an, dass viele der Vorschläge in Kürze umgesetzt werden.
treehugger.com, allmediany.com, twitter.com

Joint-Venture-Zwang auch für Zulieferer? Laut ElringKlinger-Chef Stefan Wolf drängt China nun auch Automobil-Zulieferer zu Partnerschaften mit heimischen Firmen. ElringKlinger selbst sei nicht betroffen, doch Wolf weiß von drei größeren Zulieferern, die sich einen Partner suchen müssten.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de

Elektro-Caddy im Test: Andreas Haupt ist einen der eCaddys gefahren, die von ABT für die Deutsche Post entwickelt und im Projekt eLieferung Allgäu eingesetzt werden. Für den Einsatz beim elektrischen Ausliefern von Paketen ist die „E-Postkutsche“ seinem Eindruck nach bestens geeignet.
auto-motor-und-sport.de

25.08.2014 - 08:15

Volvo, Tesla, Audi, VW, Reichweiten-Praxistest.

Weltpremiere für Plug-in-Hybridbus: Volvo wird auf der IAA Nutzfahrzeuge erstmals den neuen 7900 Electric Hybrid präsentieren. Hamburg, Luxemburg und Stockholm haben laut Hersteller bereits Lieferverträge für den Plug-in-Hybridbus unterschrieben. Die Serienproduktion soll Anfang 2016 starten.
motorzeitung.de, volvobuses.com

Tesla-Garantie auch für neue Modelle: Letzte Woche berichteten wir, dass Tesla seine Acht-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung von der Batterie auf den Antrieb des Model S erweitert. Ein ähnliches Qualitätsversprechen soll es laut Elon Musk auch für das Model X und Model 3 geben.
chargedevs.com

Erlkönig Audi A5: Nächstes Jahr will Audi seinen neuen A5 auf den Markt bringen und erprobt diesen derzeit auf dem Nürburgring noch unter der aktuellen Karosserie. Geplant ist auch ein Plug-in-Hybridantrieb, der einen Zweiliter-TFSI mit 211 PS und einen E-Motor mit 70 kW kombinieren soll.
auto-motor-und-sport.de

— Textanzeige —
Automechanika in FrankfurtMobilität der Zukunft auf der Automechanika in Frankfurt (16.-20.9.2014): Das Thema Mobilität der Zukunft ist ein Schwerpunktthema der Messe. Erstmals wird eine ganze Halle im Westgelände zum internationalen Treffpunkt von Pionieren aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen, die an dem Thema Mobilität von morgen arbeiten.
automechanika.messefrankfurt.com

Downsizing bei Volvo: Die Schweden bestätigen, dass nach nach den Vierzylinder-Versionen der Drive-E-Motoren eine 1,5-Liter-Variante mit drei Zylindern geplant ist. Sie soll u.a. im V60 zum Einsatz kommen und könnte als Schlüsselkomponente künftiger Hybridantriebe dienen.
autocar.co.uk

Entwicklung des VW e-Up: Volkswagen zeigt, welche Verbesserungen der Konzern beim e-Up vom ersten Prototypen bis zur Serienversion erzielt hat. Demnach konnten von 2010 bis 2013 etwa die Materialkosten um 16 Prozent und der Energieverbrauch um 23 Prozent gesenkt werden.
volkswagenag.com (PDF, S. 14) via mein-elektroauto.com

Den Spiegel vorgehalten haben am Wochenende in Hilden zahlreiche Elektromobilisten der merkwürdigen Reichweiten-Hochrechnung der „auto motor und sport“ („ams“): Die Praxis-Tester erzielten wie erwartet deutlich höhere Reichweiten. So gab die „ams“ für den BMW i3 nur 78 km an, real in der Praxis bei 120 km/h waren es jedoch 128. Auch beim Tesla Model S P85 wurden frappierende Unterschiede deutlich. Es scheint, als müsste sich die „auto motor und sport“ nun endlich mal erklären.
e-auto.tv (Bericht), tff-forum.de (Ergebnisse), zdf.de (Video), wdr.de (Video), ttf-foum.de (Ticker)

21.08.2014 - 08:12

NEVS, Hyundai, Schaeffler, Ferrari, Infiniti, Lexus, VW.

Electric-Saab-NEVSAusblick auf den E-Saab: Der kriselnde Saab-Eigner NEVS hat gestern einen Prototyp des 9-3 EV präsentiert, dessen unterflur untergebrachte Batterie rund 200 Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Ob und wann die Serienversion des Elektro-Saab das Licht der Welt erblicken wird – unklar.
greencarcongress.com, cision.com

Koreanische „Prius-Fighter“ in Arbeit? „Autoguide“ zeigt interessante Fotos von Hyundai-Testfahrzeugen. Ein vermeintliches Hochvoltkabel lässt auf einen Hybridantrieb schließen und die unterschiedlichen Karosserien verleiten die Kollegen zu der Annahme, dass hier keine Hybridversion des Elantra getestet wurde, sondern ein möglicher Prius-Konkurrent in zwei Ausführungen.
autoguide.com

Schaeffler zieht es in die Formel E: Der Zulieferer wird exklusiver Technologiepartner des Teams ABT Sportsline. Die Zusammenarbeit soll über reines Sponsoring hinausgehen: Schaeffler will mit seinen Ingenieuren auch die Weiterentwicklung des Boliden bzw. dessen Komponenten unterstützen.
auto-medienportal.net, schaeffler-group.com

Leider nur virtuell existiert der Ferrari F80, den der Designer Adriano Raeli als möglichen Nachfolger für den Hybrid-Supersportler LaFerrari entworfen hat. Die (gewünschte) Leistung liegt bei 1.200 PS, die für 500 km/h sorgen und von denen ein Viertel von einem KERS-System beigesteuert werden soll.
auto-motor-und-sport.de, racingnewsnetwork.com

Power-Hybride im Vergleich: Michael Harnischfeger lässt den Infiniti Q50 gegen den Lexus GS 450h antreten. In Sachen Drehmoment habe der Nissan-Ableger klar die Nase vorn, während sich im Lexus die langjährige Hybrid-Erfahrung von Toyota zeige: Er laufe wesentlich „geschmeidiger“.
auto-motor-und-sport.de

Fahrbericht VW e-Golf: Günter Weigel hat im Elektro-Ableger des VW-Urgesteins mit einem „gelassen-zügigen Fahrstil“ einen durchschnittlichen Energiekonsum von 17,5 kWh ermittelt. Insgesamt sieht er im e-Golf „das Elektroauto mit den derzeit besten Allroundeigenschaften“.
handelsblatt.com

13.08.2014 - 08:14

NEVS, Nissan, Lexus, VW, Tesla, Audi.

NEVS vor dem Aus? Die finanziellen Probleme des chinesischen Saab-Eigners National Electric Vehicle Sweden halten an. Nun meldet ein schwedisches Gericht sogar die Zahlungsunfähigkeit. Elektroautos für China im Saab-Look? Womöglich ist dieser Traum schon wieder ausgeträumt.
spiegel.de, handelsblatt.com, automobil-produktion.de

Hybridpower für neuen Nissan Z? Laut „Motoring“ könnte 2017 ein Nachfolger für Nissans Sportcoupé 370Z auf den Markt kommen. Das vermutlich Z35 genannte Modell würde demnach mit Mercedes-Benzinern bestückt (2,0 und 3,0 Liter), die jeweils von einem E-Motor unterstützt werden.
motoring.com.au via green-motors.de

Produktionsstart für Lexus NX: Das neue SUV der Toyota-Tochter rollt ab sofort im japanischen Miyawaka vom Band. 6.500 Vorbestellungen hat Lexus in der Heimat angeblich schon vorliegen. Der NX wird in Japan als reiner Verbrenner und als Hybridvariante NX 300h angeboten.
autoevolution.com, indianautosblog.com

— Textanzeige —
4. SIMPEP Kongress4. SIMPEP Kongress „Einsatz und Validierung von Simulationsmethoden für die Antriebstechnik“ am 17./18.09.2014 in Koblenz/Lahnstein: Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, den aktuellen Stand sowie die Anwendungsmöglichkeiten moderner Berechnungs- und Simulationssoftware für die Antriebstechnik zu reflektieren und mit Experten, Entscheidern und Anwendern von CAE-Produkten ins Gespräch zu kommen. Melden Sie sich noch heute zu den 39 Fachvorträgen an! Weitere Informationen unter www.SIMPEP.de

e-Golf startet in der Schweiz: Ab sofort kann der rein elektrische VW Golf auch von den Eidgenossen bestellt werden. Der Basis-Kaufpreis liegt bei 39.950 Franken. Alternativ bietet Importeur AMAG bis zum Jahresende eine Leasingoption mit monatlichen Raten ab 366,50 Franken an.
autonews.ch, auto-wirtschaft.ch

Tesla verdient mit CO2-Deals: Aus der Vorgabe, dass Schweizer Autoimporteure den C02-Ausstoß ihrer Flotte bis 2015 im Schnitt auf 130 Gramm pro Kilometer und Fahrzeug senken müssen, will Tesla offenbar Kapital schlagen. Die Kalifornier versuchen, ihre Schweizer CO2-Zertifikate zu versteigern.
bernerzeitung.ch

Audi der Zukunft: Gerüchte zu einem möglichen neuen Audi-Topmodell namens A9 halten sich schon seit Jahren hartnäckig. Der spanische Designer Daniel Garcia hätte da schon einen Entwurf parat – mit imposanter Optik, selbstreparierendem Nanomaterial und Radnabenmotoren.
autobild.de

07.08.2014 - 08:21

VW, Audi, COMET, Tesla, Daimler, M1 Spitzing, Mitsubishi.

Volkswagen bereitet US-Marktstart vor: VW und Audi haben jetzt auch in den USA ihre Angebote zur Einführung des e-Golf bzw. A3 e-tron angekündigt. Kunden wird eine Heimladelösung von Bosch angeboten sowie auf Wunsch eine Solaranlage von SunPower. Die Ingolstädter offerieren zudem saubere „Audi Energy“ und VW kooperiert mit ChargePoint, die Ladestationen bei den Händlern errichten und Käufern des e-Golf Zugang zu ihren mehr als 18.000 Ladepunkten gewähren werden.
greencarreports.com, greencarcongress.com

CometElektro-Busse für die Philippinen: Die philippinische Firma Global Electric Transport startet zusammen mit ihrem US-Partner Pangea Motors die Serienproduktion des COMET. Bis zu 20.000 Exemplare des elektrischen 18-Sitzers sollen in den nächsten fünf Jahren gebaut werden. An Bord gibt es sogar WLAN für die Fahrgäste; der Zugang erfolgt per Check-in mit Kundenkarte.
wheninmanila.com, green.autoblog.com

Tesla gewinnt Markenstreit: Die Kalifornier haben sich nach eigenen Angaben außergerichtlich mit dem chinesischen „trademark troll“ Zhan Baosheng geeinigt und dürfen in China fortan offiziell als Tesla firmieren. Wie das gelang, bleibt im Dunkeln – Geld soll jedenfalls nicht geflossen sein.
reuters.com, greencarreports.com

Laster der Zukunft: Daimler wird auf der IAA Nutzfahrzeuge im September den neuen rein elektrischen Lkw Fuso Canter E-Cell zeigen, ebenso wie den bereits bekannten Canter Eco Hybrid. Außerdem in Hannover zu sehen: Der autonom fahrende „Future Truck 2025“ (wir berichteten).
daimler.com

R-Pedelec schafft Tempo 75: Das von M1-Sporttechnik und TQ-Systems entwickelte „M1 Spitzing“ soll mit seinem Pin-Antrieb satte 75 km/h auf den Asphalt bringen und wurde von den Herstellern deshalb als das weltweit erste „Race-Pedelec“ eingestuft. Auf der Eurobike kann man’s ausprobieren.
e-bike-finder.com

Alltagsprüfung für den Outlander PHEV: Die „Welt“ hat das Plug-in-SUV von Mitsubishi an mehreren Tagen getestet und dabei mehrere Strategien ausprobiert. Die angegebenen 52 Kilometer E-Reichweite waren laut Testbericht in keinem Fall zu erreichen, sondern maximal deren 40.
welt.de

16.07.2014 - 08:22

BYD, VW CrossBlue, IATA, Rice University.

BYD-eBus-K9BYD zieht es nach Brasilien: Der chinesische Hersteller plant ein Werk in der Nähe von Sao Paulo. Dort sollen ab 2015 nicht etwa Fußbälle, sondern E-Busse mit Lithium-Eisenphosphat-Akkus produziert werden. Die Anlage soll über eine Produktionskapazität von bis zu 1.000 Bussen samt Batterien pro Jahr verfügen. Eine ordentliche Ansage! Die BRIC-Staaten haben es BYD ganz offenbar angetan.
businesswire.com, yahoo.com

Weitere Details zum VW CrossBlue: Nachdem die Serienproduktion des Siebensitzer-SUVs in Tennessee bestätigt wurde (wir berichteten), folgen nun weitere Fakten. So ist ein Plug-in-Hybridantrieb fest eingeplant. Er kombiniert zwei 40 kW bzw. 85 kW starke E-Motoren und einen 190-PS-Dieselmotor. Die elektrische Reichweite wird wie in der Studie mit 33 Kilometern angegeben.
focus.de

Batterien als Luftfracht: Die International Air Transport Association IATA hat ihre Verpackungsvorschriften für Lithium-Zellen und -Batterien verschärft. So gelten Batterien ab 100 Wh immer als Gefahrgut und es sind zusätzliche Sicherheitsanforderungen in punkto Verpackung, Kennzeichnung und Begleitdokumenten zu befolgen.
elektromobilitaet-praxis.de, fbdi.de

Li-Ion-Forschung: US-Wissenschaftler haben ein theoretisches Modell geschaffen, das die Materialfindung in Li-Ion-Batterien vereinfachen soll. Laut den Forschern ist das Modell in der Lage, die Leistung von Anoden auf Kohlenstoff-Basis vorherzusagen.
greencarcongress.com, rice.edu

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Video-Interview mit Prof. Lutz Fügener von der Hochschule Pforzheim über Automobil-Design im Zeitalter der Elektromobilität.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

15.07.2014 - 08:12

Peugeot, VW, Ferrari, Tesla, Mercedes.

Peugeot-508-RXH-Hybrid4Neuer Hybrid-Franzose am Start: Ab sofort ist die überarbeitete Auflage des Peugeot 508 in Deutschland bestellbar, die wie der Vorgänger mit dem Namenszusatz RHX auch wieder als Kombi mit Dieselhybrid-Antrieb erhältlich ist. Der Basispreis für den 508 RXH Hybrid4 liegt bei 43.650 Euro.
welt.de, auto-medienportal.net

VW CrossBlue kommt: Das siebensitzige SUV wird im US-Werk Chattanooga im südlichen Bundesstaat Tennessee gebaut und soll Volkswagen in den USA die Bilanz retten helfen. Der Prototyp war immerhin als Plug-in-Hybrid mit 85 kW starkem E-Motor für 33 km Elektro-Reichweite ausgelegt.
autobild.de, spiegel.de

LaFerrari-Sonderversionen ab 2015: Die italienische Sportwagenschmiede will wie angedroht eine 1.050 PS starke Rennstrecken-Variante ihres Hybrid-Supersportlers mit dem Kürzel FXX herausbringen, allerdings nur 30 Exemplare. Hinzu sollen noch 50 Cabrio-Ableger des LaFerrari kommen.
autoguide.com, youtube.com (Video des LaFerrari FXX bei Testfahrten)

Tesla auf Schnupper-Tour: Die Kalifornier wollen den Absatz ihres Model S in Europa mit einer Angebots-Offensive für Testfahrten weiter ankurbeln. Die „Model S Fully Charged Tour“ umfasst mehr als 50 Stationen in elf Ländern und startet am Freitag zugleich in Leipzig und Genf.
teslamotors.com

E-Mercedes im Montafon: Die neue B-Klasse Electric Drive wird in Österreich zwar erst ab Ende 2014 erhältlich sein, stand bei der Silvretta-Rallye jetzt aber schon für kurze Tests zur Verfügung. Beeindruckt haben dabei vor allem die Beschleunigung und Geräumigkeit des Schwaben-Stromers.
tt.com

11.07.2014 - 08:07

Erzdiözese Freiburg, ubitricity, Fellbach, VW, Honda, Scandlines.

Auftrag von ganz oben? Im Modellprojekt „elektrisch mobil“ erprobt die Erzdiözese Freiburg in ausgewählten Einrichtungen den Einsatz von 15 E-Autos und kooperiert dabei mit ubitricity. Deren mobile Stromzähler ermöglichen es den Mitarbeitern, sowohl am Arbeitsplatz als auch zuhause zu laden, ohne die Trennung von privaten und dienstlichen Kosten berücksichtigen zu müssen.
erzbistum-freiburg.de

Neuer H2-Bus am Start: Die Stuttgarter Straßenbahnen AG bringt in Kürze einen weiteren 12-Meter-Wasserstoffbus vom Typ Citaro FuelCell-Hybrid zum Einsatz. Er wird ab August von montags bis freitags auf der Linie 67 in Fellbach am Rande von Stuttgart Fahrgäste befördern.
stuttgarter-zeitung.de, newstix.de

VW bereitet US-Markt vor: Volkswagen kooperiert in den USA mit Bosch und ChargePoint. Bosch Automotive Service Solutions wird Installations- und Serviceanbieter von Ladestationen für Käufer des e-Golf, die auch Zugang zum Ladenetzwerk von ChargePoint und deren App erhalten.
puregreencars.com, electriccarsreport.com

Energiehaus wird Open Source: Weil das Interesse an dem im März in Kalifornien eröffneten „Honda Smart Home“ so groß war, hat der Hersteller jetzt die Baupläne veröffentlicht. Das Smart Home verfügt über eine intelligente Energiesteuerung, die auch den Strom für’s E-Auto berücksichtigt.
earthtechling.com, forbes.com

Die weltweit größte Flotte an Hybrid-Fähren hat nach eigenen Angaben jetzt die Reederei Scandlines in Betrieb. Zusätzlich zur bereits betriebenen „Prinsesse Benedikte“ kommen ab sofort drei weitere Fähren mit Doppelantrieb auf der deutsch-dänischen Route Puttgarden-Rødby zum Einsatz.
energy-daily.com

these_juli_300x250

10.07.2014 - 08:14

Frischer Wind bei VW.

Die Wolfsburger haben das erste Auto mit Windkraftantrieb entwickelt. Zwei Windräder auf der Motorhaube nutzen den Fahrtwind und setzen ihn direkt in Energie um. Der Haken: Dieses windige Auto ist nur ein weiterer Einfall des stets lesenswerten Satire-Magazins „Der Postillon“.
der-postillon.com

07.07.2014 - 07:57

WM-Sieger dank VW?

Kurz vor Anpfiff des WM-Viertelfinals zwischen Deutschland und Frankreich wurde bekannt, dass VW Autopartner der Equipe Tricolore wird. War es der Schock, künftig deutsche Autos fahren zu müssen, der zum Ausscheiden der patriotischen Franzosen führte? Übrigens: VW ist auch Partner der Teams von Brasilien, Argentinien und Holland. Da kann ja nichts mehr schiefgehen…
autoextrem.de

03.07.2014 - 08:19

Infiniti, BMW, VW, Tesla, Energica Ego.

Infiniti-Modellausblick: Nissan-Chefplaner Andy Palmer bestätigt erneut, dass es ein rein elektrisches Infiniti-Modell geben wird. Es soll mit dem Antrieb der nächsten Leaf-Generation ausgerüstet werden und induktiv laden können. Ein Zeitfenster nennt Palmer jedoch nicht – ein Indiz dafür, dass Nissan warten will, bis der Markt für E-Fahrzeuge richtig Schwung aufnimmt? Denkbar sei zudem auch ein hybrider Sportwagen auf Basis der 2012 gezeigten Infiniti-Studie Emerg-E.
autoexpress.co.uk, transportevolved.com

China-Update von BMW: Der Verkauf des i3 im Reich der Mitte soll im September starten. Er wird ebenso wie später auch der i8 zunächst bei sieben Händlern angeboten. China-Chef Karsten Engel rechnet bis zum Jahresende in China mit nicht mehr als 1.000 Verkäufen des BMW i3.
bloomberg.com

E-Golf als Produktionsbremse? Medienberichten zufolge kämpft VW in Wolfsburg mit einer stockenden Fertigung des Golf. Der Grund soll in der hohen Anzahl der Modell-Varianten liegen. So erforderte z.B. der Elektro-Golf eine Umrüstung der eigentlich ausgelasteten Produktionsanlage.
heise.de

– Stellenanzeige –
VDMA e. V. sucht Referent (m/w) für den Fachverband AntriebstechnikVDMA e. V. sucht Referent (m/w) für den Fachverband Antriebstechnik: Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. die strategische Gestaltung unserer Netzwerke für die Hersteller von elektrischen Antriebskomponenten, Automobil- und Elektroindustrie. Sie sind erster Ansprechpartner der Industrie für die praxisnahe vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung. Ergreifen Sie jetzt Ihre Chance, in einer innovativen Branche etwas zu bewegen! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Alle Infos hier >>

Erfolgreiches Quartal für Tesla: Die Kalifornier haben zwischen April und Juni rund 7.500 Model S ausgeliefert. Produziert wurden im 2. Quartal laut Tesla 8.500 bis 9.000 Einheiten, ein Zuwachs von 13 bis 19 Prozent gegenüber Q1. Die finalen Zahlen folgen erst im August.
insideevs.com

Blick in die E-Zukunft: Ein Designer von BMW Designworks USA zeigt mit spektakulären Entwürfen seine Visionen für die Zukunft von BMW i. 2022 könnte demnach der i6 kommen, 2027 der autonom fahrende i7, 2032 der Sportwagen i2 und 2048 das modulare Konzept iQ. Abgefahren!
ecomento.com

Italo-Superbike im Test: An Leistung fehlt es der Energica Ego wahrlich nicht, wie Clemens Gleich festgestellt hat – an Reichweite dafür umso mehr. Das Elektro-Bike aus Italien wertet er allenfalls als nettes „Spielzeug“: In der Stadt sei die Energica Ego „ein überdimensionierter Bleiklumpen“ und auf Rennstrecken fehle es zum sinnvollen Einsatz an Schnelllade-Möglichkeiten.
heise.de

30.06.2014 - 08:07

Peking, Kalifornien, smartlab, BMW i, Smatrics, VW.

Strom-Offensive in Peking: Gerade mal 60 Ladepunkte gibt es derzeit in der 20-Mio-Einwohner-Stadt, doch das soll sich schon bald ändern. Die Regierung hat jetzt die Errichtung von 1.000 Schnellladesäulen bis zum Ende dieses Jahres beschlossen. Zudem muss künftig knapp ein Fünftel der Parkplätze in der chinesischen Hauptstadt mit Ladepunkten ausgerüstet werden. Der Leitmarkt legt los.
wantchinatimes.com, insideevs.com, chargedevs.com

Kalifornien legt nach: Das California Air Resources Board hat einen 222 Mio Dollar schweren E-Mobility-Finanzierungsplan für 2014 und 2015 genehmigt. 116 Mio sollen allein in Kaufanreize für E-Fahrzeuge fließen. Dabei werden auch Wasserstoff-Fahrzeuge mit 5.000 Dollar bezuschusst.
greencarcongress.com, arb.ca.gov

33 Stadtwerke werden BMW-Partner: Die Ladeinfrastruktur des Stadtwerke-Verbundes ladenetz.de steht künftig per Roaming allen Nutzern der ChargeNow-Karte von BMW i zur Verfügung.
smartlab-gmbh.de

Smatrics baut aus: Das Joint Venture von Verbund AG und Siemens Österreich hat mit fünf neuen Ladepunkten im Bereich der Autobahn-Raststätte Steinhäusl jetzt die e-mobile Lücke auf der Ost-West-Achse geschlossen. Im Zuge des weiteren Ausbaus wird Smatrics künftig die Siemens-Software „e-car Operations Center“ für den Betrieb seiner Ladesäulen einsetzen.
Quelle: Info per E-Mail, siemens.com (Software)

VW testet Mobilitätskarte: In der Metropolregion Hannover startet mit 50 Test-Probanden die erste Pilotphase der VW-Mobilitätskarte, mit der u.a. ausgewählte Ladesäulen und Parkplätze reserviert werden können. Das CarSharing Quicar und Angebote des ÖPNV sollen ebenfalls integriert werden.
griin.de, car-it.com

20.06.2014 - 08:07

VW, Visio.M, Scaleo chip, US Hybrid, A123 Systems.

VW eröffnet Kompetenzzentrum: Volkswagen hat gestern in Wolfsburg sein Kompetenzzentrum der Elektrik- und Elektronikentwicklung eingeweiht. Es ist das Herzstück des neuen E-Campus, auf dem VW sein Know-how in den Bereichen Elektrik, Elektronik und Elektromobilität bündelt.
auto-medienportal.net, wolfsburger-nachrichten.de, volkswagenag.com

Visio-MVisio.M-Update: Die TU München hat die neue Version ihres Elektroautos Visio.M demonstriert, das noch in diesem Jahrzehnt für unter 20.000 Euro angeboten werden könnte. Der Leichtbau-Stromer kam auf der Testrecke mit der gleichen Energiemenge weiter als die versammelte Konkurrenz. Die Reichweite des als Zweitwagen ausgelegten Visio.M wurde dem Gewicht zuliebe auf 100 km begrenzt.
br.de (Video)

Mikrocontroller für Plug-in-Hybride: Der Halbleiterhersteller Scaleo chip und das französische Forschungsinstitut IFP Energies nouvelles haben einen Plug-in-Hybrid-Prototyp namens „FlexHybrid powered by OLEA“ auf Basis eines Renault Kangoo angekündigt. In ihm sollen erstmals die neuen Mikrocontroller „OLEA“ von Scaleo zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

Ein Plug-in-Brennstoffzellenbus des kalifornischen Herstellers US Hybrid kommt ab Anfang 2015 auf Hawaii zum Einsatz. Der 25-Sitzer leistet 200 kW und verfügt über eine 30-kW-Brennstoffzelle sowie einen Li-Ion-Akku mit 28,4 kWh, der per Rekuperation und auch extern geladen werden kann.
greencarcongress.com

Fokus auf Mikrohybride: Die Batterischmiede A123 Systems hat die Rechte an den Batteriematerial-Entwicklungen von Leyden Energy für Start-Stopp-Systeme erworben. Dabei geht es insbesondere um hitzebeständige Elektrolyte und Lithium-Titanat-Technologie.
greencarcongress.com, a123systems.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Auflistung der Tesla-Patente.
cleantechnica.com

04.06.2014 - 08:21

Kia, Porsche, Kenguru, E-Klasse, Nissan, VW, BMW.

Details zum ersten Kia-Stromer: Im September wird der Kia Soul EV in Deutschland auf den Markt kommen, aber nur bei spezialisierten Händlern erhältlich sein. Die Kia-übliche 7-Jahres-Garantie bis 150.000 km gilt dabei auch für die Batterie. Offizielle Preisangaben fehlen bis dato noch.
autogazette.de, focus.de

Cayenne-Erlkönig: Völlig ungetarnt wurde jetzt die Neuauflage des Porsche Cayenne abgelichtet, bei dem es nicht nur optische Änderungen geben wird. Unter der Haube werkelt künftig auf Wunsch der Plug-in-Hybrid aus dem Panamera, während der bisherige S Hybrid vermutlich abgelöst wird.
auto-motor-und-sport.de

Kenguru Car noch 2014? Seit 2008 versucht der Ungar Istvan Kissaroslaki, ein Elektroauto für Rollifahrer auf den Markt zu bringen und musste bisher diverse Hindernisse aus dem Weg räumen. Im 3. Quartal 2014 könnte nun endlich der Verkauf starten. 500 Vorbestellungen gibt es angeblich schon.
heise.de

BMW

Ausblick auf neue E-Klasse: Ein Rendering zeigt, wie das neue Mittelklasse-Flaggschiff der Schwaben aussehen könnte, das 2016 auf den Markt kommen soll. Angeblich wird es mindestens drei Hybridversionen geben, zwei davon mit Stecker und von Tesla mitentwickelt.
indianautosblog.com, autox.in

Leaf-Tuning nach Art des Hauses: Anlässlich des 30. Geburtstags seiner Motorsportabteilung hat Nissan seinen Leaf zur AMI mit einem Nismo-Paket ausgestellt. In einigen Ländern wird dieses bereits angeboten, bei entsprechender Nachfrage soll es das Tuning-Kit auch in Deutschland geben.
auto-news.de, mein-elektroauto.com

Deutsche Stromer im Vergleich: Der e-Golf hatte im Vergleichstest von „auto motor und sport“ die Nase gegenüber dem BMW i3 vorn. Letzterer sei zwar „cooler“ und „moderner“, doch der Wolfsburger wurde von den Testern unterm Strich als das „bessere und komplettere“ Elektroauto bewertet. Er biete mehr Platz, sei komfortabler und habe die etwas bessere Kostenbilanz.
auto-motor-und-sport.de

22.05.2014 - 08:18

Li-Tec, PSA, Passat, Mercedes, VW, BMW.

Li-Tec vor dem Aus? Keine zwei Monate ist es her, dass Daimler das Batterie-Joint-Venture mit Evonik komplett übernahm – vermutlich, um es abzuwickeln. Der Autokonzern erwägt laut „Manager Magazin“ die Schließung. Spätestens 2016 solle die Li-Tec-Produktion in Kamenz gestoppt werden. Die Zellen für den neuen E-Smart würden demnach von LG Chem kommen. Die Deutsche Accumotive soll von den Schließungsplänen nicht betroffen sein, berichtet das Magazin unter Berufung auf Konzernkreise.
manager-magazin.de

PSA überdenkt E-Strategie: Peugeot und Citroën wollen laut Konzernchef Carlos Tavares ihre Strategie für E-Autos neu ausrichten und dabei die Kooperation mit Mitsubishi auf den Prüfstand stellen. Zur Diskussion stehe, ob neue Modelle alleine oder mit dem japanischen Partner entwickelt werden. Auch die Entwicklung des Yen spielt bei den Überlegungen offenbar eine wichtige Rolle.
handelsblatt.com

Neuer Passat fährt 50 km elektrisch: Auf dem Pariser Salon im Oktober wird die achte Generation des VW Passat enthüllt. Die Plug-in-Hybridversion wird einen 150-PS-Benziner mit einem 75 kW starken E-Motor kombinieren. Die fast schon üblichen 50 Elektro-Kilometer sind angestrebt.
auto-motor-und-sport.de, automobil-produktion.de, spiegel.de

— Textanzeige —
Schweizer Gipfeltreffen zur ElektromobilitätSchweizer Gipfeltreffen zur Elektromobilität: Der Kongress des «Schweizer Forum Elektromobilität» findet am 24. und 25. Juni in Luzern (CH) statt. Beim fünfjährigen Jubiläum geht es um die aktuellen politischen Themen im Kontext des „Masterplans Elektromobilität“ und den beschleunigten Ausbau der landesweiten Ladeinfrastruktur. www.forum-elektromobilitaet.ch

Kombi-Benz mit Stecker: Auf der AMI in Leipzig wird das T-Modell der neuen C-Klasse Weltpremiere feiern. Daimler bestätigt jetzt, dass der Kombi auch als Dieselhybrid „C 300 BlueTEC Hybrid“ und später als Plug-in-Hybrid „C 350 Hybrid“ mit 50-kW-Elektromotor angeboten werden wird.
auto-motor-und-sport.de, heise.de, autobild.de

Teilelektrischer Tiguan: Nach Informationen von „Auto Bild“ wird der kommende VW Tiguan nicht nur mit extralangem Radstand und optional sieben Sitzen, sondern ab Juli 2016 auch als Plug-in-Hybrid mit dem Antriebsstrang des Golf GTE verfügbar sein.
autobild.de

BMW i3 REx eingestuft: Die US-Umweltbehörde EPA hat die Range-Extender-Variante des Bayern jetzt offiziell bewertet. 29 kWh pro 100 Meilen stehen für den E-Betrieb im Datenblatt, im kombinierten Betrieb sind es umgerechnet 6,0 Liter. Nach dieser obligatorischen Einstufung will BMW den i3 mit Zusatzmotor jetzt möglichst zügig an US-Kunden ausliefern.
greencarreports.com

22.05.2014 - 08:10

Laden mit Muskelkraft, leichte Nutzfahrzeuge mit E-Antrieb.

Klick-Tipp: Gestrampelt für einen Weltrekord wird am Wochenende in Oldenburg. Das Ziel: Ein VW e-Up soll mit Muskelkraft mithilfe von 120 Spinning-Rädern innerhalb von 24 Stunden geladen und dann mindestens 50 Kilometer weit gefahren werden. Der Versuch wird wissenschaftlich begleitet.
portal-21.de, wzonline.de

Studien-Tipp: Navigant Research geht davon aus, dass leichte Nutzfahrzeuge mit (teil-)elektrischen Antrieben bis 2035 auf 2,5 Prozent Marktanteil kommen werden. Zusammengefasst werden dabei solche mit reinem Elektro-, mit Plug-in-Hybrid- sowie mit Brennstoffzellen-Antrieb.
navigantresearch.com, greencarcongress.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/11/20/audi-h-tron-vw-hymotion-prologuetesla-begler-toyota-yamaha/
20.11.2014 09:54