Konrad Rothfuchs, Markus Bachmeier, Volker Lange.


Konrad-Rothfuchs„Wir als Stadt- und Verkehrsplaner sind davon überzeugt, dass es einen riesigen Markt für Carsharing geben wird. Neue Wohnblöcke müssen gleich mit einem Mobilitätspool geplant werden, der private Autos überflüssig macht.“

Für den Hamburger Verkehrsplaner Konrad Rothfuchs sind Elektroautos wie der BMW i3 zwar eine Verbesserung, nicht aber die Lösung für die urbane Mobilität von morgen. Der Schlüssel zur besseren Stadt liege in weniger Autos.
spiegel.de

Markus-Bachmeier„Studien zeigen, dass bis 2025 Mittelklasse-Autos auf Basis von Brennstoffzellen preislich mit entsprechenden Autos auf Basis von Batterien gleichgezogen haben werden. Wenn man die Reichweiten und die Emissionsziele in die Überlegung mit einbezieht, dann gibt es letztlich nur zwei Antriebstechnologien, die in Frage kommen: Brennstoffzellen oder Plug-in-Hybride.“

Markus Bachmeier, Leiter Hydrogen Solutions bei Linde, wirkt am Aufbau der H2-Tankstellen in Deutschland mit und erteilt rein batterieelektrischen Fahrzeugen die ultimative Abfuhr.
energie-und-technik.de

Volker-Lange„Es gilt Rahmenbedingungen zu entwickeln, die deutliche Anreize zum Austausch alter Pkw und Lkw durch neue umweltfreundliche und verkehrssichere Fahrzeuge formulieren. Dies gilt insbesondere für die Elektromobilität.“

VDIK-Präsident Volker Lange formuliert seine Erwartungen an die neue Bundesregierung. Auf seiner Liste stehen u.a. die Ausdehnung der Kfz-Steuer-Befreiung auf Plug-in-Hybride und Brennstoffzellen-Fahrzeuge.
pressebox.de

Schlagwörter: , ,