21.02.2017 - 13:58

Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab 2018 beschlossen

Die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg hat laut der „Stuttgarter Zeitung“ wegen der anhaltenden hohen Feinstaubbelastung ab 2018 Fahrverbote in Stuttgart beschlossen. So sollen ab dem kommenden Jahr bei Feinstaubalarm besonders belastete Straßen für Dieselfahrzeuge, die nicht die Abgasnorm Euro 6 erfüllen, gesperrt werden.
stuttgarter-zeitung.de

14.02.2017 - 10:54

London: Plan für Diesel-Abwrackprämien

Londons Bürgermeister Sadiq Khan hat der Stadtregierung einen rund 500 Mio Pfund schweren Plan für Diesel-Abwrackprämien vorgelegt. Dieser sieht 3.500 Pfund vor, wenn alte Diesel-Transporter und Minibusse stillgelegt und durch saubere Fahrzeuge ersetzt werden. 

Weiterlesen
08.02.2017 - 13:58

China: Subventionskürzung sorgt für Preiserhöhung

Die Kürzung der Subventionen um 20 Prozent in diesem Jahr treibt in China laut einem aktuellen Bericht die Preise für Elektroautos in die Höhe. So habe etwa BYD die Preise für seine PHEV-Modelle Qin und Tang kürzlich um jeweils 5.000 Yuan erhöht. Einige Händler sollen aufgrund der Unsicherheiten in Sachen Preisentwicklung den Verkauf elektrifizierter Modelle vorübergehend gestoppt haben.
globaltimes.cn via automobil-produktion.de

— Textanzeige —
9. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 29.-30. März 2017 in Aachen: Über 600 internationale Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure diskutieren aktuellste Themen von Grundlagenforschung und Anwendungen bis zu innovativen Geschäftsmodellen. 65 Vorträge, 150 Poster und 30 Aussteller machen Aachen Ende März zum Zentrum der Batteriewelt. Tagungssprache ist Englisch. Jetzt anmelden!

03.02.2017 - 09:45

Neue E-Förderung in Hamburg

Das BMVI stellt mehr als 1,5 Mio Euro bereit, mit denen bis zu 400 Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride für Kommunal- und Wirtschaftsflotten in der Hansestadt gefördert werden können. 

Weiterlesen
02.02.2017 - 15:09

E-Autos parken kostenlos in Leonberg

Die nahe Stuttgart gelegene Stadt Leonberg erhebt ab dem 1. März keine Parkgebühren mehr für Elektroautos – zumindest bis zur höchstzugelassenen Parkdauer und vorerst bis zum Jahr 2020. In Stuttgart, Sindelfingen, Böblingen, Herrenberg, Waiblingen, Esslingen und Ludwigsburg ist das Parken für E-Autos bereits kostenlos.
stuttgarter-zeitung.de

01.02.2017 - 11:30

Elektroautos parken kostenlos in Neuss

Elektroautos dürfen auf den rund 1.000 bewirtschafteten Stellplätzen in der Innenstadt von Neuss künftig bis zu drei Stunden lang kostenfrei parken. Darauf hat sich laut Medienberichten kürzlich der Planungsausschuss der Stadt geeinigt.
rp-online.de

ANZEIGE

Charge Days

31.01.2017 - 21:13

Wird Elektromobilität im Taxigewerbe wirklich ausgebremst?

Eine neue Eichverordnung für Taxameter bringt derzeit die Pioniere der Taxibranche auf die Palme. Nämlich jene, die elektrisch fahren wollen. Seit Ende 2016 werden bundesweit keine Fahrzeuge mehr als Taxi zugelassen, die nicht vom Hersteller selbst als Taxi angeboten werden. Ein Problem? Wir haben nachgefragt.

Weiterlesen
25.01.2017 - 17:16

Erfolg für Bürgerbegehren für saubere Luft in München

Das Bürgerbegehren für saubere Luft in München (wir berichteten) vermeldet einen Erfolg: Noch bevor das Bündnis die nötigen 32.000 Unterschriften an die Stadt übergeben konnte, werde diese die Forderungen übernehmen – nach der SPD-Fraktion habe nun auch die CSU-Fraktion einstimmig dafür gestimmt. 

Weiterlesen
24.01.2017 - 09:35

Freigabe der Busspuren für Elektroautos in Flensburg?

Eine Freigabe der Busspuren für Elektroautos will eine Initiative der Grünen in Flensburg erreichen, ebenso wie das kostenfreie Parken auf öffentlichen Parkflächen und die Reservierung eines Teils der Parkspur am Zentralen Omnibusbahnhof, die zudem mit weiteren Ladesäulen ausgestattet werden soll.
shz.de

23.01.2017 - 13:33

China veröffentlicht Liste förderfähiger E-Autos

Die chinesische Regierung hat laut “Reuters” heute die erste Liste des neuen Jahres zu subventionsberechtigten Elektro- und Hybridmodellen veröffentlicht, die 185 Modelle umfasst. Weitere Listen mit für die Subventionen freigegeben Modellen sollen folgen. 

Weiterlesen
19.01.2017 - 16:57

BEM: Elektromobilität im Taxigewerbe wird ausgebremst

Aufgrund einer neuen Eichverordnung für Taxameter können seit Ende 2016 bundesweit keine Modelle mehr als Taxi zugelassen werden, die nicht vom Hersteller selbst als Taxi angeboten werden. Damit fallen derzeit bis auf den Leaf und den e-NV200 von Nissan alle Elektrofahrzeuge aus dem Angebot. 

Weiterlesen
18.01.2017 - 10:08

Salzburg will klimaneutral und energieautonom werden

Der Energiedienstleister Salzburg AG und das Land Salzburg schließen ein Bündnis für den Klimaschutz. Ziel der Energiestrategie Salzburg 2050 ist es, klimaneutrales und energieautonomes Bundesland zu werden. Im Teilbereich E-Mobilität sieht die Strategie 119 Ladestationen für die Gemeinden im Bundesland Salzburg vor. Geplant ist eine Drittelfinanzierung von Salzburg AG, Land Salzburg und der jeweiligen Gemeinde.
salzburg.gv.at

18.01.2017 - 09:16

Paris führt Umweltzone ein

In Paris wurde derweil diese Woche eine Umweltzone eingeführt, die nach Schadstoffausstoß gestaffelte Plaketten für Autos verpflichtend macht. Über 20 Jahre alte Autos sind ausgeschlossen, sie dürfen deshalb künftig von Montag bis Freitag (8 bis 20 Uhr) nicht mehr im Pariser Stadtgebiet fahren. 

Weiterlesen
17.01.2017 - 10:29

Fahrverbot: Oslo sperrt den Diesel aus

Die Hauptstadt Norwegens traut sich, worüber deutsche Großstädte bisher nur orakeln: Wegen hoher Luftverschmutzung werden Dieselautos am heutigen Dienstag von den kommunalen Straßen verbannt. Das Fahrverbot gilt voraussichtlich für zwei Tage, wie der Stadtrat von Oslo beschlossen hat. Dann soll sich die Inversionswetterlage verziehen.

Weiterlesen
16.01.2017 - 09:22

CO2-Grenzwerte in den Staaten bleiben

Die US-Umweltbehörde EPA hat jetzt rechtzeitig vor dem Amtsantritt Donald Trump die Verbrauchs- bzw. CO2-Grenzwerte für Autos und leichte Nutzfahrzeuge der Modelljahre 2022 bis 2025 festgelegt. 

Weiterlesen
12.01.2017 - 09:01

Fahrzeugflotte des Landes Berlin künftig elektrisch?

Regine Günther, neue Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, will dem landeseigenen Fuhrpark einen kräftigen Stromstoß verpassen. Das tut auch Not. Zudem bestätigt sie die Ausbauziele für Ladeinfrastruktur: Stadtweit sollen über 1.000 Ladestationen für E-Fahrzeuge entstehen.

Weiterlesen
11.01.2017 - 20:16

Indien bezuschusst eMobility-Forschung kräftig

Die indische Regierung hat entschieden, bis zu 60 Prozent der Kosten für heimische Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich E-Mobilität zu übernehmen. Im Rahmen der Technology Platform for Electric Mobility (TPEM) sollen R&D-Projekte in den Bereichen Li-Ion-Batterien, Ladeinfrastruktur, Motoren, Leichtbau und Verkehrskonzepte im Land vorangebracht werden.
indiatimes.com

11.01.2017 - 11:25

USA: Förderprogramm für Wechselrichter-Entwicklung

Die Advanced Research Projects Agency – Energy (ARPA-E) vergibt im Rahmen des Programms „Circuits“ bis zu 20 Mio Dollar an Fördermitteln für die Entwicklung einer neuen Klasse effizienter, leichter und zuverlässiger Wechselrichter auf Basis von WBG-Leistungshalbleitern mit „großer Bandlücke“ (wide bandgap semiconductors), unter anderem zum Einsatz in Elektro- und Hybridfahrzeugen sowie Ladestationen.
greencarcongress.com

10.01.2017 - 12:49

Südkorea will 60.000 Dieselfahrzeuge verbannen

Südkoreas Umweltministerium will dieses Jahr 60.000 Dieselfahrzeuge von den Straßen der Hauptstadt Seoul nehmen, um die Feinstaubwerte zu senken. 17 weitere Städte sollen dem Beispiel nächstes Jahr folgen. Zudem sind weitere Sofortmaßnahmen – einschließlich einer Begrenzung der Anzahl der Fahrzeuge, die pro Tag auf den Straßen fahren dürfen – geplant. Um E-Autos zu fördern, sollen Subventionen erhöht und Ladeinfrastruktur ausgebaut werden.
pulsenews.co.kr

09.01.2017 - 17:29

Umweltbonus: Bilanz nach 6 Monaten E-Kaufprämie

Von den 9.021 Anträgen auf Umweltbonus im ersten halben Jahr waren rund 5.100 Anträge für reine Elektroautos und knapp 3.900 für Plug-in-Hybride. Am stärksten nachgefragt war die Marke BMW mit drei Modellen und 2.592 Anträgen gefolgt von Renault (1.658), Audi (1.188) und Volkswagen (887).

Weiterlesen
09.01.2017 - 12:15

Warum die Umweltministerin eine E-Quote fordert

Da ist es wieder, das böse Wort von der Quote. Eine ebensolche fordert Barbara Hendricks (SPD) jetzt für Elektroautos. So richtig dieser Vorstoß im Angesicht des schleppenden Markthochlaufs erscheint, so krachend wird die Umweltministerin an ihren Genossen und den anderen Ministerien scheitern.

Weiterlesen
03.01.2017 - 11:00

Südkorea überdenkt Förderung – Tesla könnte profitieren

Laut „Reuters“ überdenkt die südkoreanische Regierung ihre bisherige Regelung, E-Autos nur dann zu fördern, wenn ihre Akkus innerhalb von zehn Stunden an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose vollständig geladen werden können. Profitieren würde vor allem Tesla, die dieses bisherige Kriterium wegen der Größe ihrer Batterie-Pakete nicht erfüllen.
teslamag.de

22.12.2016 - 12:26

Fahrverbote in den Städten lösen die Probleme nicht

Fahrverbote in den Städten lösen für Gerd Landsberg, Chef des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, die Probleme nicht. Straßen seien die Lebensadern der Städte. Beschränkungen würden vor allem Lieferanten, Handwerker und Pendler treffen. 

Weiterlesen
22.12.2016 - 11:28

Dudenhöffer fordert höhere Steuern für Diesel

Auto-Professor Ferdinand Dudenhöffer fordert, Diesel und Benzin endlich gleich stark zu besteuern. Tatsächlich sind die Diesel-Subventionen angesichts der NOx-Debatte kaum mehr zu erklären. Die nächste Bundesregierung ist gefordert, die aktuelle wohl kaum dazu in der Lage.

Weiterlesen
21.12.2016 - 14:16

Kabinett beschließt Entwurf für Carsharing-Gesetz

Das neue Carsharing-Gesetz soll zum 1. September 2017 in Kraft treten. Den Straßenverkehrsbehörden wird die Möglichkeit eingeräumt, separate Parkflächen auszuweisen und diese von Parkgebühren zu befreien. Bei der Auswahl dürfen Aspekte wie die Vernetzung mit dem ÖPNV und der Klimaschutz berücksichtigt werden, wodurch Carsharing-Flotten mit Elektro- oder Hybridautos bevorzugt zum Zuge kommen können. 

Weiterlesen