13.04.2017 - 15:01

CEMO und ITK Engineering kooperieren bei Batterietechnik

Das Centrum für Elektromobilität (CEMO) der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und die Firma ITK Engineering arbeiten auf dem Gebiet der Batterie- und Antriebstechnik zusammen. Für ITK ergibt sich die Möglichkeit, die modernen Anlagen der Hochschule für Untersuchungen von Akku-Verhalten und elektrischer Antriebstechnik zu nutzen.
ostfalia.de




07.04.2017 - 13:22

VW beschleunigt Akku-Forschung

Das erst kürzlich angekündigte„Center of Excellence” wird noch in diesem Monat seine Arbeit aufnehmen, wie „Automobil Produktion“ von VW-Chefstratege Thomas Sedran erfuhr. 

Weiterlesen
07.04.2017 - 10:17

Hyundai entwickelt Feststoffakkus

Der koreanische Autobauer entwickelt laut Insidern auf eigene Faust eine neue Batterie-Generation mit Feststoffelektrolyt und soll bereits Pilot-Produktionsanlagen betreiben. Mit einer Serienproduktion rechne man allerdings nicht vor 2025. 

Weiterlesen
04.04.2017 - 11:57

LG Chem steigert Investitionen in Batterie-Forschung

Der koreanische Batterieriese kündigt an, im laufenden Jahr 1 Billion Won (rund 900 Mio Dollar) in seine Forschung und Entwicklung zu investieren, gut 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz von LG mit Akkus für E-Autos hat im vergangenen Jahr 35 Bio Won (ca. 31 Mrd Dollar) überschritten und soll bis zum Jahr 2020 verfünffacht werden.
yonhapnews.co.kr

— Textanzeige —
e-mobil_BWBaden-Württemberg Pavillon – Boosting Future Mobility: Zur Hannover Messe zeigt der Baden-Württemberg Pavillon mit seinen 34 Ausstellern unter dem Motto „Boosting Future Mobility“ vom 24. bis 28. April 2017 geballtes Know-how aus dem Südwesten. Auf über 600 m² Ausstellungsfläche erwarten Sie innovative Produkte und Schlüsselkompetenzen wie Energiespeicher, Ladeinfrastrukturen, Präzisionskomponenten, Baugruppen, neuartige Teststände und Mobilitätssoftware. Besuchen Sie uns in Halle 27.
www.e-mobilbw.de

04.04.2017 - 11:46

Toyota setzt auf KI für Batterieforschung

Ein Fokus des Toyota Research Institute im Silicon Valley ist die künstliche Intelligenz und genau diese soll nun die eigene Materialforschung für bessere Batterien und Brennstoffzellen deutlich voranbringen.

Weiterlesen
31.03.2017 - 10:26

CATL sammelt Milliarden und kommt nach Deutschland

Der ambitionierte chinesische Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology (CATL) erhält ein Investment in Höhe von stolzen 1,4 Mrd Dollar – von keinem geringeren als iPhone-Fertiger Foxconn. Neue Niederlassungen in Berlin und München treiben zudem die Expansion nach Europa voran.

Weiterlesen
24.03.2017 - 09:17

Tesla will Akku-Sicherheit verbessern

Tesla hat ein neues Patent mit dem Titel “Methodology for charging batteries safely” eingereicht, um das Risiko eines Kurzschlusses auf Zell-Ebene weiter zu reduzieren. Dieses beschreibt eine neue Methode, um die Akku-Zellen zu überwachen und einen Kurzschluss zu erkennen. 

Weiterlesen
22.03.2017 - 14:13

Bafang plant die Produktion eigener Batterien

Um OEMs künftig komplette Systemlösungen anzubieten, plant Bafang die Produktion eigener Batterien. Der Hersteller von E-Bike-Antrieben kündigt eine Investition von anfangs 11,2 Mio Euro in die Entwicklung und Produktion eigener Akkus an. 

Weiterlesen
21.03.2017 - 18:45

Enzym soll Alterung von Sauerstoff-Batterien stoppen

Metall-Sauerstoff-Batterien gelten mit ihren großen Energiedichten als vielversprechende Technologie für den Einsatz in E-Autos, doch ihre kurze Lebensdauer verhindert bisher die Nutzung in der Praxis. Forscher der TU Graz haben nun den wichtigsten Alterungsgrund ausgemacht und sich in der Natur eine Lösung abgeschaut.

Weiterlesen
21.03.2017 - 15:50

Fraunhofer: Speicher-Forschungszentrum in Braunschweig

Zusammen mit der TU Braunschweig investieren die Fraunhofer-Institute IKTS und IFAM in ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenz rund um automobile Batterien und Brennstoffzellen. Mehrere Millionen Euro sollen dazu in einen neuen Standort bei Braunschweig fließen.

Weiterlesen
14.03.2017 - 11:02

Vattenfall setzt auf BMW i3-Akkus für Batteriespeicher

Der Energieversorger Vattenfall hat einen Vertrag mit BMW über die Lieferung von bis zu 1.000 Elektroauto-Batterien in diesem Jahr abgeschlossen. Es handelt sich um 33-kWh-Akkus aus dem BMW i3, die in allen stationären Speicherprojekten Vattenfalls eingesetzt werden sollen, u.a. in der Nähe von Amsterdam, in Südwales und in Hamburg-Bergedorf.
vattenfall.de, vattenfall.com

07.03.2017 - 13:53

Northvolt plant Gigafactory in Schweden

Die Pläne zum Bau einer Fabrik für Akku-Zellen zum Einsatz u.a. in E-Autos werden konkret: Neben neuen Infos der von den ehemaligen Tesla-Managern Peter Carlsson und Paulo Cerruti geleiteten Firma, gibt es nun auch eine Presseinfo von Co-Investor Vattenfall. 

Weiterlesen
07.03.2017 - 12:49

SK Innovation: Neue Produktionslinien für Akkuzellen

Die südkoreanische Batterieschmiede SK Innovation hat die Errichtung von zwei neuen Produktionslinien für Elektroauto-Akkuzellen beschlossen, welche die aktuelle jährliche Produktionskapazität von derzeit 1,9 GWh mehr als verdoppeln soll. Die neuen Produktionslinien in der Stadt Seosan sollen im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2018 in Betrieb gehen.
koreaherald.com

04.03.2017 - 11:02

Ford: Batterieproduktion in Köln?

Ford plant wie berichtet bis 2022 insgesamt 13 elektrifizierte Serienfahrzeuge. Doch woher soll die Komponenten hierfür kommen? Wenn es nach Kölner Politikern geht, am liebsten aus der Domstadt. 

Weiterlesen
02.03.2017 - 09:18

Akku-Durchbruch dank Glas-Elektrolyt?

Ein Forscherteam unter Leitung von John Goodenough, der Ende der 1970er Jahre entscheidend an der Entwicklung der ersten Lithium-Ionen-Batterie beteiligt war, hat nach eigenen Angaben neue Akku-Zellen entwickelt, die eine mindestens dreimal so hohe Energiedichte wie heutige Li-Ion-Zellen aufweisen sollen. 

Weiterlesen
01.03.2017 - 11:38

NEVS 9-3 EV erhält Akkus von CATL

National Electric Vehicle Sweden (NEVS) hat Contemporary Amperex Technology (CATL) als Batterie-Zulieferer für den rein elektrischen NEVS 9-3 EV (ehemals Saab 9-3) auf dem chinesischen Markt ausgewählt. 

Weiterlesen
27.02.2017 - 15:19

Effektivere H2-Speicherung dank Nanoconfinement

Ein Forscherteam aus den USA und Thailand will mit dem sogenannten Nanoconfinement von Lithiumnitrid einen Weg für eine effizientere Speicherung von Wasserstoff gefunden haben. Dies könne die Schaffung von Hochleistungs-Materialien etwa für die schnellere H2-Betankung von Fahrzeugen ermöglichen.
greencarcongress.com, phys.org